Home / Forum / Liebe & Beziehung / Hilfe! Was soll ich ihr bloß sagen??

Hilfe! Was soll ich ihr bloß sagen??

12. Dezember 2019 um 17:22 Letzte Antwort: 13. Dezember 2019 um 2:44

Hallo alle zusammen,

ich habe vor ein paar Monaten ein Mädchen kennengelernt und mich wirklich heftig in sie verliebt, was mich wirklich überrascht hat, da ich zuvor davon ausging, ich wäre aromatisch. Sie wohnt allerdings leider drei stunden von mir entfernt. Später habe ich dann erfahren, dass sie mich auch wirklich liebt und seitdem treffen wir uns regelmäßig. Nächstes Jahr werde ich voraussichtlich in ihre Nähe ziehen, wobei anzumerken ist, dass dieser Umzug schon geplant war, bevor ich sie kannte, da es sich bei der Stadt um meinen Wunschstudienort handelt.
Die Liebe gibt mir einen Sinn im Leben den ich vorher nicht verspürt hatte, was an meiner ziemlich nihilistischen Weltauffassung liegt. Bisher hatte ich immer das Gefühl, dass ich nur für andere leben würde und nicht für mich. Das Leben fühlte sich immer an wie eine Pflicht und nicht, wie ein Geschenk. Ich war auch schon bei einem Psychologen, doch es handelt sich dabei anscheinend nicht um Depressionen, sondern nur um meine "Lebensphilosophie". Um auf den Punkt zu kommen: das Mädchen ist mir unglaublich wichtig.
Jedenfalls gibt es jetzt folgendes Problem: Vor einen halben Jahr hat Sie mit ihrem Ex schlussgemacht. Er hatte sie in der 1,5 Jährigen Beziehung einige Male betrogen und letztendlich hat sie ihn dann beim Fremdgehen erwischt. Sie scheint einen starken Schuldkomplex entwickelt zu haben, macht sich vermutlich Vorwürfe und es fällt ihr immer noch schwer darüber zu reden. Sie hat mir trotzdem davon erzählt, weil es ihr schwerfällt sich auf mich einzulassen. Wir kommen nur äußerst langsam voran, allerdings ist das völlig okay für mich - ich bin selbst ziemlich unsicher. Jedenfalls haben beim letzten Mal als ich bei ihr war Zungengeküsst und nach ein paar Minuten hat sich ihren Kopf dann nach unten genommen. Daraufhin fragte ich sie, ob es ihr gerade zu viel wäre und sie bejahte. Allerdings musste ich bald schon wieder fahren und daher habe ich mich dann zusammengerissen und sie gefragt, ob sie mit mir zusammen sein will. Sie antwortete: "Noch nicht."
Das war erstmal ein Schock für mich. Ich habe ihr gestanden, dass ich teilweise starke Verlustängste habe und sie hat gefragt: "wie schnell soll ich denn bitte über meinen Ex hinweg kommen?" Wir haben beide geweint. In der Bahn hab ich dann noch mit ihr geschrieben. Sie meinte, dass sie mich wirklich liebe, aber sie wolle mir auf lange Zeit keine Hoffnungen machen, wo im Moment keine sind. Auf die Frage, ob wir uns je wieder küssen würden, antwortete sie "Tendenz eher zu Nein". Sie will befreundet bleiben.
Nun ja, die Zugfahrt war ziemlich deprimierend und ich habe dann zwei Tage durchgeheult 
Auf einen Schlag, kamen alle Probleme, die ich hatte, als ich noch nicht verliebt war wieder - inklusive Todeswünschen und Selbstmordgedanken.
Mittlerweile hat mein Gehirn aber wieder Hoffnung gefunden, obwohl ich mich gewehrt habe...

Was soll ich bloß tun und was soll ich ihr sagen? Haltet ihr es für legitim, wenn ich mich einfach weiter mit ihr treffe und ihr genügend Zeit gebe, bis sie über ihn hinweg ist? - Mir ist dabei wirklich egal wie lange es dauert, schließlich liebe ich sie als Person und es erfüllt mich schon einfach nur bei ihr zu sein. Ich würde mich scheiße fühlen, wenn ich mir jemand anderes suchen würde, und sie damit einfach ersetzen würde. Wie kann ich ich vielleicht helfen, damit sie schneller über ihn hinwegkommt und wie soll ich mit ihr umgehen, wenn ich bei ihr bin?

Danke das ihr euch die Zeit genommen habt das hier bis zum Ende zu lesen 
Ich hoffe auf konstruktive Antworten
 

Mehr lesen

12. Dezember 2019 um 17:25
In Antwort auf anonyme_giraffe

Hallo alle zusammen,

ich habe vor ein paar Monaten ein Mädchen kennengelernt und mich wirklich heftig in sie verliebt, was mich wirklich überrascht hat, da ich zuvor davon ausging, ich wäre aromatisch. Sie wohnt allerdings leider drei stunden von mir entfernt. Später habe ich dann erfahren, dass sie mich auch wirklich liebt und seitdem treffen wir uns regelmäßig. Nächstes Jahr werde ich voraussichtlich in ihre Nähe ziehen, wobei anzumerken ist, dass dieser Umzug schon geplant war, bevor ich sie kannte, da es sich bei der Stadt um meinen Wunschstudienort handelt.
Die Liebe gibt mir einen Sinn im Leben den ich vorher nicht verspürt hatte, was an meiner ziemlich nihilistischen Weltauffassung liegt. Bisher hatte ich immer das Gefühl, dass ich nur für andere leben würde und nicht für mich. Das Leben fühlte sich immer an wie eine Pflicht und nicht, wie ein Geschenk. Ich war auch schon bei einem Psychologen, doch es handelt sich dabei anscheinend nicht um Depressionen, sondern nur um meine "Lebensphilosophie". Um auf den Punkt zu kommen: das Mädchen ist mir unglaublich wichtig.
Jedenfalls gibt es jetzt folgendes Problem: Vor einen halben Jahr hat Sie mit ihrem Ex schlussgemacht. Er hatte sie in der 1,5 Jährigen Beziehung einige Male betrogen und letztendlich hat sie ihn dann beim Fremdgehen erwischt. Sie scheint einen starken Schuldkomplex entwickelt zu haben, macht sich vermutlich Vorwürfe und es fällt ihr immer noch schwer darüber zu reden. Sie hat mir trotzdem davon erzählt, weil es ihr schwerfällt sich auf mich einzulassen. Wir kommen nur äußerst langsam voran, allerdings ist das völlig okay für mich - ich bin selbst ziemlich unsicher. Jedenfalls haben beim letzten Mal als ich bei ihr war Zungengeküsst und nach ein paar Minuten hat sich ihren Kopf dann nach unten genommen. Daraufhin fragte ich sie, ob es ihr gerade zu viel wäre und sie bejahte. Allerdings musste ich bald schon wieder fahren und daher habe ich mich dann zusammengerissen und sie gefragt, ob sie mit mir zusammen sein will. Sie antwortete: "Noch nicht."
Das war erstmal ein Schock für mich. Ich habe ihr gestanden, dass ich teilweise starke Verlustängste habe und sie hat gefragt: "wie schnell soll ich denn bitte über meinen Ex hinweg kommen?" Wir haben beide geweint. In der Bahn hab ich dann noch mit ihr geschrieben. Sie meinte, dass sie mich wirklich liebe, aber sie wolle mir auf lange Zeit keine Hoffnungen machen, wo im Moment keine sind. Auf die Frage, ob wir uns je wieder küssen würden, antwortete sie "Tendenz eher zu Nein". Sie will befreundet bleiben.
Nun ja, die Zugfahrt war ziemlich deprimierend und ich habe dann zwei Tage durchgeheult 
Auf einen Schlag, kamen alle Probleme, die ich hatte, als ich noch nicht verliebt war wieder - inklusive Todeswünschen und Selbstmordgedanken.
Mittlerweile hat mein Gehirn aber wieder Hoffnung gefunden, obwohl ich mich gewehrt habe...

Was soll ich bloß tun und was soll ich ihr sagen? Haltet ihr es für legitim, wenn ich mich einfach weiter mit ihr treffe und ihr genügend Zeit gebe, bis sie über ihn hinweg ist? - Mir ist dabei wirklich egal wie lange es dauert, schließlich liebe ich sie als Person und es erfüllt mich schon einfach nur bei ihr zu sein. Ich würde mich scheiße fühlen, wenn ich mir jemand anderes suchen würde, und sie damit einfach ersetzen würde. Wie kann ich ich vielleicht helfen, damit sie schneller über ihn hinwegkommt und wie soll ich mit ihr umgehen, wenn ich bei ihr bin?

Danke das ihr euch die Zeit genommen habt das hier bis zum Ende zu lesen 
Ich hoffe auf konstruktive Antworten
 

Ach ja... fast hätte ich's vergessen: ich bin männlich und 17 Jahre alt puh

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
12. Dezember 2019 um 17:52
Beste Antwort
In Antwort auf anonyme_giraffe

Hallo alle zusammen,

ich habe vor ein paar Monaten ein Mädchen kennengelernt und mich wirklich heftig in sie verliebt, was mich wirklich überrascht hat, da ich zuvor davon ausging, ich wäre aromatisch. Sie wohnt allerdings leider drei stunden von mir entfernt. Später habe ich dann erfahren, dass sie mich auch wirklich liebt und seitdem treffen wir uns regelmäßig. Nächstes Jahr werde ich voraussichtlich in ihre Nähe ziehen, wobei anzumerken ist, dass dieser Umzug schon geplant war, bevor ich sie kannte, da es sich bei der Stadt um meinen Wunschstudienort handelt.
Die Liebe gibt mir einen Sinn im Leben den ich vorher nicht verspürt hatte, was an meiner ziemlich nihilistischen Weltauffassung liegt. Bisher hatte ich immer das Gefühl, dass ich nur für andere leben würde und nicht für mich. Das Leben fühlte sich immer an wie eine Pflicht und nicht, wie ein Geschenk. Ich war auch schon bei einem Psychologen, doch es handelt sich dabei anscheinend nicht um Depressionen, sondern nur um meine "Lebensphilosophie". Um auf den Punkt zu kommen: das Mädchen ist mir unglaublich wichtig.
Jedenfalls gibt es jetzt folgendes Problem: Vor einen halben Jahr hat Sie mit ihrem Ex schlussgemacht. Er hatte sie in der 1,5 Jährigen Beziehung einige Male betrogen und letztendlich hat sie ihn dann beim Fremdgehen erwischt. Sie scheint einen starken Schuldkomplex entwickelt zu haben, macht sich vermutlich Vorwürfe und es fällt ihr immer noch schwer darüber zu reden. Sie hat mir trotzdem davon erzählt, weil es ihr schwerfällt sich auf mich einzulassen. Wir kommen nur äußerst langsam voran, allerdings ist das völlig okay für mich - ich bin selbst ziemlich unsicher. Jedenfalls haben beim letzten Mal als ich bei ihr war Zungengeküsst und nach ein paar Minuten hat sich ihren Kopf dann nach unten genommen. Daraufhin fragte ich sie, ob es ihr gerade zu viel wäre und sie bejahte. Allerdings musste ich bald schon wieder fahren und daher habe ich mich dann zusammengerissen und sie gefragt, ob sie mit mir zusammen sein will. Sie antwortete: "Noch nicht."
Das war erstmal ein Schock für mich. Ich habe ihr gestanden, dass ich teilweise starke Verlustängste habe und sie hat gefragt: "wie schnell soll ich denn bitte über meinen Ex hinweg kommen?" Wir haben beide geweint. In der Bahn hab ich dann noch mit ihr geschrieben. Sie meinte, dass sie mich wirklich liebe, aber sie wolle mir auf lange Zeit keine Hoffnungen machen, wo im Moment keine sind. Auf die Frage, ob wir uns je wieder küssen würden, antwortete sie "Tendenz eher zu Nein". Sie will befreundet bleiben.
Nun ja, die Zugfahrt war ziemlich deprimierend und ich habe dann zwei Tage durchgeheult 
Auf einen Schlag, kamen alle Probleme, die ich hatte, als ich noch nicht verliebt war wieder - inklusive Todeswünschen und Selbstmordgedanken.
Mittlerweile hat mein Gehirn aber wieder Hoffnung gefunden, obwohl ich mich gewehrt habe...

Was soll ich bloß tun und was soll ich ihr sagen? Haltet ihr es für legitim, wenn ich mich einfach weiter mit ihr treffe und ihr genügend Zeit gebe, bis sie über ihn hinweg ist? - Mir ist dabei wirklich egal wie lange es dauert, schließlich liebe ich sie als Person und es erfüllt mich schon einfach nur bei ihr zu sein. Ich würde mich scheiße fühlen, wenn ich mir jemand anderes suchen würde, und sie damit einfach ersetzen würde. Wie kann ich ich vielleicht helfen, damit sie schneller über ihn hinwegkommt und wie soll ich mit ihr umgehen, wenn ich bei ihr bin?

Danke das ihr euch die Zeit genommen habt das hier bis zum Ende zu lesen 
Ich hoffe auf konstruktive Antworten
 

"... da ich zuvor davon ausging, ich wäre aromatisch."

bahnhof?

egal. du bist 17. schüler vermutlich. erste große liebe? ja, das tut weh, wenn die einem sagt, dass es nichts wird, und dass sie will, dass ihr freunde bleibt. verdammt weh.

aber es hilft nichts, so ist das leben. so gehts fast jedem, und die meisten kommen drüber weg, und finden nach mehr oder weniger versuchen dann doch irgendwann eine, mit der es passt, und mit der alle sorgen plötzlich wie weggeblasen sind. aber das kann schon mal dauern. und auch was beziehungen angeht, ist noch kein meister vom himmel gefallen.

bei ihr hat es offenbar nicht "klick" gemacht. das kann viele gründe haben, auch jede menge gründe, für die du gar nichts kannst, und es wäre müßig, darüber nachzudenken, wenn du nicht den eindruck hast, du hast mit irgendwas einen richtigen bock geschossen. mein rat wäre: spar dir weitere hoffnungen und enttäuschungen mit ihr, und beende den kontakt. dann bist du in ein paar wochen oder monaten wieder frei für neue herausforderungen!

1 LikesGefällt mir 2 - Hiflreiche Antwort !
12. Dezember 2019 um 18:03
In Antwort auf bence_11922211

"... da ich zuvor davon ausging, ich wäre aromatisch."

bahnhof?

egal. du bist 17. schüler vermutlich. erste große liebe? ja, das tut weh, wenn die einem sagt, dass es nichts wird, und dass sie will, dass ihr freunde bleibt. verdammt weh.

aber es hilft nichts, so ist das leben. so gehts fast jedem, und die meisten kommen drüber weg, und finden nach mehr oder weniger versuchen dann doch irgendwann eine, mit der es passt, und mit der alle sorgen plötzlich wie weggeblasen sind. aber das kann schon mal dauern. und auch was beziehungen angeht, ist noch kein meister vom himmel gefallen.

bei ihr hat es offenbar nicht "klick" gemacht. das kann viele gründe haben, auch jede menge gründe, für die du gar nichts kannst, und es wäre müßig, darüber nachzudenken, wenn du nicht den eindruck hast, du hast mit irgendwas einen richtigen bock geschossen. mein rat wäre: spar dir weitere hoffnungen und enttäuschungen mit ihr, und beende den kontakt. dann bist du in ein paar wochen oder monaten wieder frei für neue herausforderungen!

Danke, aber hast du meinen Beitrag genau gelesen? Sie liebt mich ja immernoch, aber sie hat das mit ihrem Ex noch nicht ganz verarbeitet. Das ist ja gerade das Problem.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
12. Dezember 2019 um 18:27
Beste Antwort

Sie liebt dich vielleicht als sehr guten Freund, sie hat aber keine romantischen Gefühle für dich. Das mit euch wird nix, du verschwendest deine Zeit. Sie will dich nicht mal küssen, wollte sie wahrscheinlich auch nie. Das mit ihrem Ex ist eine Ausrede um dich irgendwo warm zu halten, sie genießt deine Aufmerksamkeit aber du steckst in der Friendzone, ganz tief.

Sobald der für sie richtige ihren Weg kreuzt, ist sie plötzlich ganz blitzschnell über ihren Ex hinweg, schneller als du Ex sagen kannst. Du verrennst dich komplett in einer Traumwelt, bricht den Kontakt ab und mach Platz für was Richtiges, ein Mädchen welches dich auch will und sich nicht nur von deiner Aufmerksamkeit ernährt, dich dabei aber bei ausgestrecktem Arm verhungern lässt. 

1 LikesGefällt mir 4 - Hiflreiche Antwort !
12. Dezember 2019 um 18:35
In Antwort auf smitee2

Sie liebt dich vielleicht als sehr guten Freund, sie hat aber keine romantischen Gefühle für dich. Das mit euch wird nix, du verschwendest deine Zeit. Sie will dich nicht mal küssen, wollte sie wahrscheinlich auch nie. Das mit ihrem Ex ist eine Ausrede um dich irgendwo warm zu halten, sie genießt deine Aufmerksamkeit aber du steckst in der Friendzone, ganz tief.

Sobald der für sie richtige ihren Weg kreuzt, ist sie plötzlich ganz blitzschnell über ihren Ex hinweg, schneller als du Ex sagen kannst. Du verrennst dich komplett in einer Traumwelt, bricht den Kontakt ab und mach Platz für was Richtiges, ein Mädchen welches dich auch will und sich nicht nur von deiner Aufmerksamkeit ernährt, dich dabei aber bei ausgestrecktem Arm verhungern lässt. 

Das mag vielleicht so scheinen, allerdings ist das nicht so. Anfangs haben wir uns aufgrund der Entfernung nur über Messenger unterhalten. Ich habe schon von Dritten erfahren, dass sie sich in mich verliebt hat. Sie war auch extrem aufgerecht und hatte vor unserem ersten Treffen große Angst, dass sie es kaputt macht. Ich habe sie quasi dazu gedrängt mir das mit ihrem Ex zu sagen! Das war keine Ausrede. Außerdem hat sie anderen Personen die ich kenne bereits vorher das mit ihrem Ex erzählt - das ist wahr und belastet sie sehr.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
12. Dezember 2019 um 18:38
In Antwort auf anonyme_giraffe

Das mag vielleicht so scheinen, allerdings ist das nicht so. Anfangs haben wir uns aufgrund der Entfernung nur über Messenger unterhalten. Ich habe schon von Dritten erfahren, dass sie sich in mich verliebt hat. Sie war auch extrem aufgerecht und hatte vor unserem ersten Treffen große Angst, dass sie es kaputt macht. Ich habe sie quasi dazu gedrängt mir das mit ihrem Ex zu sagen! Das war keine Ausrede. Außerdem hat sie anderen Personen die ich kenne bereits vorher das mit ihrem Ex erzählt - das ist wahr und belastet sie sehr.

Dann war sie vielleicht mal verliebt aber ist es nun nicht mehr. Wie auch immer, ihr werdet nicht mehr zusammen kommen, auch wenn du dir das selbst sehr energisch einredest. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
12. Dezember 2019 um 18:48
In Antwort auf smitee2

Dann war sie vielleicht mal verliebt aber ist es nun nicht mehr. Wie auch immer, ihr werdet nicht mehr zusammen kommen, auch wenn du dir das selbst sehr energisch einredest. 

Wieso bist du denn so fest davon überzeugt? Sie hat mir noch mehrmals zugesichert, dass sie mich liebt. Sie will auch fast täglich mit mir telefonieren. Ich merke doch, dass es daran liegt, dass sie das mit ihrem Ex noch nicht verarbeitet hat: Als wir uns das letzte Mal geküsst haben hat sie plötzlich angefangen zu zittern und es war offensichtlich, dass es ihr zu viel war. Schließlich hat sie auch geweint. Wenn sie nicht mehr in mich verliebt wäre, würde sie doch nicht sagen sie wolle 'noch keine' Beziehung. 

Was sollen diese destruktiven Antworten?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
12. Dezember 2019 um 18:52
In Antwort auf anonyme_giraffe

Wieso bist du denn so fest davon überzeugt? Sie hat mir noch mehrmals zugesichert, dass sie mich liebt. Sie will auch fast täglich mit mir telefonieren. Ich merke doch, dass es daran liegt, dass sie das mit ihrem Ex noch nicht verarbeitet hat: Als wir uns das letzte Mal geküsst haben hat sie plötzlich angefangen zu zittern und es war offensichtlich, dass es ihr zu viel war. Schließlich hat sie auch geweint. Wenn sie nicht mehr in mich verliebt wäre, würde sie doch nicht sagen sie wolle 'noch keine' Beziehung. 

Was sollen diese destruktiven Antworten?

OK, sie liebt dich ganz dolle, ihr müsst nur noch 3 Jahre warten, dann ist sie vielleicht bereit, viel Glück! 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
12. Dezember 2019 um 18:55
In Antwort auf anonyme_giraffe

Wieso bist du denn so fest davon überzeugt? Sie hat mir noch mehrmals zugesichert, dass sie mich liebt. Sie will auch fast täglich mit mir telefonieren. Ich merke doch, dass es daran liegt, dass sie das mit ihrem Ex noch nicht verarbeitet hat: Als wir uns das letzte Mal geküsst haben hat sie plötzlich angefangen zu zittern und es war offensichtlich, dass es ihr zu viel war. Schließlich hat sie auch geweint. Wenn sie nicht mehr in mich verliebt wäre, würde sie doch nicht sagen sie wolle 'noch keine' Beziehung. 

Was sollen diese destruktiven Antworten?

Die destruktiven Antworten hier rühren daher, dass hier Menschen schreiben die eine Lebens und Beziehungserfahrung aufweisen, die weit weit über 17 Jahre und die erste Liebe hinwegführen.

Aber ich frage mich warum du hier um Rat fragst, du weißt es doch sowieso besser und hast deine Antwort schon selbst auf weshalb und warum, wozu der Thread hier? 

Gefällt mir 3 - Hiflreiche Antwort !
12. Dezember 2019 um 19:03
Beste Antwort
In Antwort auf anonyme_giraffe

Das mag vielleicht so scheinen, allerdings ist das nicht so. Anfangs haben wir uns aufgrund der Entfernung nur über Messenger unterhalten. Ich habe schon von Dritten erfahren, dass sie sich in mich verliebt hat. Sie war auch extrem aufgerecht und hatte vor unserem ersten Treffen große Angst, dass sie es kaputt macht. Ich habe sie quasi dazu gedrängt mir das mit ihrem Ex zu sagen! Das war keine Ausrede. Außerdem hat sie anderen Personen die ich kenne bereits vorher das mit ihrem Ex erzählt - das ist wahr und belastet sie sehr.

hihi... "verliebt" über messenger...

sorry, dass ist ein bisschen schmunzeln muss, aber das musst du mir als jemand, der dreimal so alt ist wie du, schon zugestehen!

wenn sie sich in eurer messenger-kommunikation verliebt hat, dann hat sie sich da nicht in dich verliebt, sondern in ihre vorstellung von dir! das ist in unserer online welt nichts ungewöhnliches, das gefühl und die auftretenden effekte sind vergleichbar mit echter verliebtheit. nur dummerweise überstehen sie halt dann sehr oft den realitätstest nicht, und nach einem oder mehreren treffen ist die euphorie vorbei. und dann kommen halt so dinge wie "lass uns freunde bleiben" dabei raus.

das sollte man wissen und akzeptieren, wenn man auf diesem weg auf partnersuche ist. heißt ja nicht, dass das ein schlechterer weg ist als im echten leben jemanden kennenzulernen. nur mit dem verlieben... da sollte man sich, wenn man realistisch sein will, halt besser zeit lassen, bis man sich ein paar mal "in echt" getroffen hat, und dann immer noch so begeistert ist!

Gefällt mir 2 - Hiflreiche Antwort !
12. Dezember 2019 um 19:03
In Antwort auf smitee2

Die destruktiven Antworten hier rühren daher, dass hier Menschen schreiben die eine Lebens und Beziehungserfahrung aufweisen, die weit weit über 17 Jahre und die erste Liebe hinwegführen.

Aber ich frage mich warum du hier um Rat fragst, du weißt es doch sowieso besser und hast deine Antwort schon selbst auf weshalb und warum, wozu der Thread hier? 

Muss das jetzt sein? Ich weiß ja nicht weiter, aber ich weiß wohl besser als du, dass sie mich liebt... Ich verstehe bloß nicht wieso du dich jetzt so wichtig tust und abgehoben antwortest, nur weil du älter bist und mehr Lebenserfahrung hast als ich? Ich habe um konstruktive Antworten gebeten und nicht um eine einseitige Einschätzung. Trotzdem danke.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
12. Dezember 2019 um 19:08
Beste Antwort
In Antwort auf anonyme_giraffe

Wieso bist du denn so fest davon überzeugt? Sie hat mir noch mehrmals zugesichert, dass sie mich liebt. Sie will auch fast täglich mit mir telefonieren. Ich merke doch, dass es daran liegt, dass sie das mit ihrem Ex noch nicht verarbeitet hat: Als wir uns das letzte Mal geküsst haben hat sie plötzlich angefangen zu zittern und es war offensichtlich, dass es ihr zu viel war. Schließlich hat sie auch geweint. Wenn sie nicht mehr in mich verliebt wäre, würde sie doch nicht sagen sie wolle 'noch keine' Beziehung. 

Was sollen diese destruktiven Antworten?

ist sie auch 17? weißt du, in eurem alter können gefühle schon noch ganz schöne achterbahnfahrten machen! da gehts mal rauf, aber dann vielleicht auch ganz schneller wieder runter, dann wieder rauf, dann noch ein paar kurven hin und her und am ende weiß man gar nicht mehr, wo einem der kopf steht... alles im grünen bereich!

aber hör auf, sie auf irgendwas festzunageln oder dich an was zu klammern, was sie gestern gesagt oder getan hat. das kann heute schon wieder ganz anders sein!

1 LikesGefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !
12. Dezember 2019 um 19:08
In Antwort auf bence_11922211

hihi... "verliebt" über messenger...

sorry, dass ist ein bisschen schmunzeln muss, aber das musst du mir als jemand, der dreimal so alt ist wie du, schon zugestehen!

wenn sie sich in eurer messenger-kommunikation verliebt hat, dann hat sie sich da nicht in dich verliebt, sondern in ihre vorstellung von dir! das ist in unserer online welt nichts ungewöhnliches, das gefühl und die auftretenden effekte sind vergleichbar mit echter verliebtheit. nur dummerweise überstehen sie halt dann sehr oft den realitätstest nicht, und nach einem oder mehreren treffen ist die euphorie vorbei. und dann kommen halt so dinge wie "lass uns freunde bleiben" dabei raus.

das sollte man wissen und akzeptieren, wenn man auf diesem weg auf partnersuche ist. heißt ja nicht, dass das ein schlechterer weg ist als im echten leben jemanden kennenzulernen. nur mit dem verlieben... da sollte man sich, wenn man realistisch sein will, halt besser zeit lassen, bis man sich ein paar mal "in echt" getroffen hat, und dann immer noch so begeistert ist!

Hahaha; nein wir haben uns schon in der Realität ineinander verliebt, aber erst später festgestellt, das wir uns gegenseitig lieben. Und das sie das gesagt hat liegt nicht daran, dass sie mich nicht mehr liebt, sondern, dass sie im Moment durch Küssen, ect. stark an ihre letzte Beziehung erinnert wird, was ihr offensichtlich zu schaffen macht. Genau das ist ja der Punkt. Aus diesem Grund denkt sie ja, dass es ihr zu diesem Zeitpunkt nicht gut tut. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
12. Dezember 2019 um 22:24
In Antwort auf anonyme_giraffe

Hahaha; nein wir haben uns schon in der Realität ineinander verliebt, aber erst später festgestellt, das wir uns gegenseitig lieben. Und das sie das gesagt hat liegt nicht daran, dass sie mich nicht mehr liebt, sondern, dass sie im Moment durch Küssen, ect. stark an ihre letzte Beziehung erinnert wird, was ihr offensichtlich zu schaffen macht. Genau das ist ja der Punkt. Aus diesem Grund denkt sie ja, dass es ihr zu diesem Zeitpunkt nicht gut tut. 

nun... sei es wie es sei. dann triff sie halt weiter, und schau, wie sich das entwickelt. dir läuft ja nun wirklich nichts davon.

was deine eingangsfrage betrifft: sein einfach du selbst, sei von mir aus nett und hilfsbereit, aber leg dich bitte nicht krumm und lass dich nicht von ihr zum affen machen! ist ja auch nicht selten bei mädels, die selbst nicht so begeistert von dir sind, aber merken, dass du so verschossen bist, dass du alles für sie tun würdest... also schau, dass du deine sieben sinne trotz großer liebe noch halbwegs beieinander behältst!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
13. Dezember 2019 um 2:35

Selbstmordgedanken wegen einem Mädchen? ach komm. 
Du musst es akzeptieren dass sie dich nicht will !!!

du wirst jemanden Neues kennenlernen

bist ja noch so jung

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
13. Dezember 2019 um 2:36
In Antwort auf anonyme_giraffe

Hahaha; nein wir haben uns schon in der Realität ineinander verliebt, aber erst später festgestellt, das wir uns gegenseitig lieben. Und das sie das gesagt hat liegt nicht daran, dass sie mich nicht mehr liebt, sondern, dass sie im Moment durch Küssen, ect. stark an ihre letzte Beziehung erinnert wird, was ihr offensichtlich zu schaffen macht. Genau das ist ja der Punkt. Aus diesem Grund denkt sie ja, dass es ihr zu diesem Zeitpunkt nicht gut tut. 

hat sie gesagt dass sie dich liebt??

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
13. Dezember 2019 um 2:44
In Antwort auf anonyme_giraffe

Hallo alle zusammen,

ich habe vor ein paar Monaten ein Mädchen kennengelernt und mich wirklich heftig in sie verliebt, was mich wirklich überrascht hat, da ich zuvor davon ausging, ich wäre aromatisch. Sie wohnt allerdings leider drei stunden von mir entfernt. Später habe ich dann erfahren, dass sie mich auch wirklich liebt und seitdem treffen wir uns regelmäßig. Nächstes Jahr werde ich voraussichtlich in ihre Nähe ziehen, wobei anzumerken ist, dass dieser Umzug schon geplant war, bevor ich sie kannte, da es sich bei der Stadt um meinen Wunschstudienort handelt.
Die Liebe gibt mir einen Sinn im Leben den ich vorher nicht verspürt hatte, was an meiner ziemlich nihilistischen Weltauffassung liegt. Bisher hatte ich immer das Gefühl, dass ich nur für andere leben würde und nicht für mich. Das Leben fühlte sich immer an wie eine Pflicht und nicht, wie ein Geschenk. Ich war auch schon bei einem Psychologen, doch es handelt sich dabei anscheinend nicht um Depressionen, sondern nur um meine "Lebensphilosophie". Um auf den Punkt zu kommen: das Mädchen ist mir unglaublich wichtig.
Jedenfalls gibt es jetzt folgendes Problem: Vor einen halben Jahr hat Sie mit ihrem Ex schlussgemacht. Er hatte sie in der 1,5 Jährigen Beziehung einige Male betrogen und letztendlich hat sie ihn dann beim Fremdgehen erwischt. Sie scheint einen starken Schuldkomplex entwickelt zu haben, macht sich vermutlich Vorwürfe und es fällt ihr immer noch schwer darüber zu reden. Sie hat mir trotzdem davon erzählt, weil es ihr schwerfällt sich auf mich einzulassen. Wir kommen nur äußerst langsam voran, allerdings ist das völlig okay für mich - ich bin selbst ziemlich unsicher. Jedenfalls haben beim letzten Mal als ich bei ihr war Zungengeküsst und nach ein paar Minuten hat sich ihren Kopf dann nach unten genommen. Daraufhin fragte ich sie, ob es ihr gerade zu viel wäre und sie bejahte. Allerdings musste ich bald schon wieder fahren und daher habe ich mich dann zusammengerissen und sie gefragt, ob sie mit mir zusammen sein will. Sie antwortete: "Noch nicht."
Das war erstmal ein Schock für mich. Ich habe ihr gestanden, dass ich teilweise starke Verlustängste habe und sie hat gefragt: "wie schnell soll ich denn bitte über meinen Ex hinweg kommen?" Wir haben beide geweint. In der Bahn hab ich dann noch mit ihr geschrieben. Sie meinte, dass sie mich wirklich liebe, aber sie wolle mir auf lange Zeit keine Hoffnungen machen, wo im Moment keine sind. Auf die Frage, ob wir uns je wieder küssen würden, antwortete sie "Tendenz eher zu Nein". Sie will befreundet bleiben.
Nun ja, die Zugfahrt war ziemlich deprimierend und ich habe dann zwei Tage durchgeheult 
Auf einen Schlag, kamen alle Probleme, die ich hatte, als ich noch nicht verliebt war wieder - inklusive Todeswünschen und Selbstmordgedanken.
Mittlerweile hat mein Gehirn aber wieder Hoffnung gefunden, obwohl ich mich gewehrt habe...

Was soll ich bloß tun und was soll ich ihr sagen? Haltet ihr es für legitim, wenn ich mich einfach weiter mit ihr treffe und ihr genügend Zeit gebe, bis sie über ihn hinweg ist? - Mir ist dabei wirklich egal wie lange es dauert, schließlich liebe ich sie als Person und es erfüllt mich schon einfach nur bei ihr zu sein. Ich würde mich scheiße fühlen, wenn ich mir jemand anderes suchen würde, und sie damit einfach ersetzen würde. Wie kann ich ich vielleicht helfen, damit sie schneller über ihn hinwegkommt und wie soll ich mit ihr umgehen, wenn ich bei ihr bin?

Danke das ihr euch die Zeit genommen habt das hier bis zum Ende zu lesen 
Ich hoffe auf konstruktive Antworten
 

Ich war auch schon bei einem Psychologen, doch es handelt sich dabei anscheinend nicht um Depressionen, sondern nur um meine "Lebensphilosophie".

Auf einen Schlag, kamen alle Probleme, die ich hatte, als ich noch nicht verliebt war wieder - inklusive Todeswünschen und Selbstmordgedanken.


Such dir bitte einen fähigen Arzt.

Das Mädchen war sehr deutlich, Küssen ausweichen, "lass uns Freunde bleiben", wären da tiefe Gefühle und Vertrauen, wäre der Ex kein Thema mehr.

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !
Noch mehr Inspiration?
pinterest