Home / Forum / Liebe & Beziehung / Hilfe was soll ich denn noch tun?

Hilfe was soll ich denn noch tun?

25. Januar 2016 um 0:52

Hallo liebe Community,

diesen Beitrag schreibe ich aus reinster Verzweiflung.

Ich bin seit drei Jahren mit meinem Mann zusammen, wir haben am 28.08.2015 geheiratet.

Wir haben schon viel gemeinsam durch, sind durch dick und dünn gegangen und haben es trotzdem geschafft liebevoll zueinander zu sein, auch unser Sohn hat daran nichts geändert.

Doch seit der Hochzeit ist mein Mann ein anderer. Ich habe ihn immer sehr geliebt weil er einfach für mich da war wenn ich ihn gebraucht hab, weil er dankbar und aufmerksam ist. Doch plötzlich ist das alles weg. Wir haben mittlerweile etliche male deswegen gestritten weil ich wissen wollte warum er mich nicht mehr liebevoll behandelt. Er lässt mich einfach links liegen, hat kein gutes oder liebes Wort mehr für mich und auch kein Kompliment kommt ihm mehr über die Lippen.

Wir haben beide unsere Probleme, sein Vater ist sehr krank (aber schon länger), meine Mama ist seit Monaten in einer klappse usw. Trotzdem gebe ich alles für ihn. Ich kümmere mich um unser baby, den Haushalt, die Wäsche einfach alles allein. Er macht nix. Ich koche für ihn und sage ihm jeden Tag dass ich ihn liebe und dass er gut aussieht weil ich die Hoffnung habe dass von all der Liebe und Kraft die ich jeden Tag für ihn aufbringe etwas zurück kommt - aber nichts. Er nörgelt sogar noch an mir herum. Ich bin langsam echt am Ende. Der letzte Streit war am Donnerstag deswegen wo ich ihn gebeten habe mir einfach ab und zu wieder zu sagen dass er mich hübsch findet und mich auch mal wieder zu umarmen. Dann kam ich Freitag nach Hause (war drei Tage weg) und er sagt nicht mal Hallo. Er zog ein Gesicht wie drei Tage Regenwetter. Verlor kein Wort darüber dass er froh ist dass ich wieder da bin... nichts und so ging's bis heute weiter, kein liebes Wort, keine Umarmung nichts. So geht das jetzt schon seit Monaten. Was kann ich denn noch tun damit er wieder lieb zu mir ist?

Mehr lesen

26. Januar 2016 um 11:31

Hm..
Hey, ich kann mir vorstellen, das ist kein schönes Gefühl!
Mir fällt als erstes ein: "Druck erzeugt Gegendruck"
Bedeutet: Konfrontiere ihn nicht weiter mit dem, was dir nicht passt, sag ihm nicht jeden Tag, wie toll er ist (er weiß, dass du dadurch erwartest, dass er dir das auch sagt --> fühlt sich unter Druck), versuche selbst etwas gleichgültiger zu werden, ihm nicht hinterherzurennen. Vielleicht braucht er das mal.
Pass dabei auf, dich nicht zu weit von ihm zu entfernen, weil das ja nicht das ist, was du willst.
Nach ein paar Tagen kannst du versuchen, ihn mal anzusprechen und einfach nur zu fragen, wie es ihm geht, was in ihm vorgeht und was ihn beschäftigt. Du hast das Gefühl, dass ihn etwas bedrückt und du möchtest für ihn da sein. Sollte er nicht reden wollen, kannst du ihn nicht zwingen und dann bist du am ehesten für ihn da, wenn du ihm Zeit gibst.

Mir ist klar, dass das verletzend ist und dass das so nicht mehr lange weitergehen kann. Allerdings kannst du ihn zu nichts zwingen.
Ich vermute, er hat irgendwelche Probleme, etwas was ihn wirklich bedrückt, was ihm vielleicht auch peinlich ist und deswegen nicht darüber reden kann. Mit der Familie, mit der Arbeit, mit Freunden, mit euch, mit Geld... es kann viele Gründe haben.

Ich wünsche euch alles Gute und hoffe, ihr kommt euch wieder näher!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen