Anzeige

Forum / Liebe & Beziehung

Hilfe - vorgetäuschte Abtreibung?

Letzte Nachricht: 18. Februar 2008 um 13:29
A
an0N_1224380199z
18.02.08 um 9:05

Hallo liebe Forummitglieder,

ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen. Ich bin wegen einer Sache total ratlos und finde einfach nicht weiter

Ich bin jetzt seit fast 2 Monaten mit meinem Freund zusammen, wir kennen uns aber schon fast 2Jahre. Vorher hat es zwischen uns nicht geklappt, weil erst er und dann ich in einer Beziehunge waren. Nun haben wir aber zueinander gefunden
Es ist jedoch folgendes was passiert ist; er hatte vor unserer Beziehung eine Affäire hatte, die ca. 6 Monate ging. Er hat sich von ihr vor 2,5 Monaten getrennt. Das Mädel hat trotz Pille 2x anscheinend eine Schwangerschaft gehabt in den 6 Monaten und hat anscheinend auch abgetrieben. Bei beiden Malen war es während des Telefonates, in dem er sich von ihr trennen wollte!!!!, dass sie ihm von der Schwangerschaft berichtete. Alleine das macht mich misstrauisch. Er hat von beiden Abtreibungen nichts mitbekommen, weil sie es alles allein machen wollte (Schwangerschaftstest, Beratung bei Profamilia, Arztbesuch etc.) Er hat noch nicht mal den Schein von Profamilia gesehen, weil sie meinte, sie hätte ihn danach gleich weggeschmissen. Mir kommt es total spanisch vor und ich leide aus folgendem Grund. Die Person ruft ihn fast jeden Tag an!!! Er hat große Schuldgefühle und sie sagt ihm immer, dass sie ihn braucht und sonst niemanden hat. Sie spannt ihn total in ihr Leben ein und wirkt ziemlich fertig und kaputt. Sie hatte vor ihm schonmal eine Abtreibung bei einem anderen Exfreund.

Ich leide weil, er ihr nicht sagen kann dass wir zusammen sind, obwohl wir uns sehr lieben, da sie ihm so leid tut und psychisch kaputt ist. Den Kontakt kann er schonmal gar nicht abbrechen, weil er so Schuldgefühle hat. Er möchte das gerne auslaufen lassen, ohne eine klares Gespräch. Ich weiß, dass ich ihm wichtig bin, daran habe ich keine Zweifel, das ist total klar. Aber was soll ich bloß tun. Ich bin so sehr traurig

Ich möchte wirklich nicht so wirken, als hätte ich für die Situation kein Verständniss, das ist wirklich gar nicht so. Ich finde es sehr schön, wenn man mit den Gefühlen der anderen Rücksichtsvoll umgeht. Nur ehrlich gesagt glaube ihc nicht, dass sie schwanger war und bin deswegen, weil er das auch nicht mal mit ihr genau anspricht einfach total fertig.

Was könnt ihr mir raten?

ganz lieben Gruß!

Mehr lesen

A
an0N_1224380199z
18.02.08 um 9:52

Danke für Tipps
Hallo Leilani,

danke für Deine Antwort. Ich bin richtig erleichtert über das was du schreibt. Ich habe gestern grad mit ihm darüber gesprochen, dass man doch rausfinden können müßte ob sie nun schwanger war oder nicht. Er ist damit total überfordert und würde es niemals ansprechen, weil er meint, dass sei ihr gegenüber doch total respektlos. Ich weiß, dass sie Vollzeit arbeitet, denke also nicht, dass es die Kasse bezahlen würde. Die Abtreibung hat sie anscheinend bei Ihrem Frauenarzt machen lassen. (Am Abend dann ist sie laut seiner Aussage sogar noch tanzen gegangen) Ich weiß nicht wie sie abgetrieben hat. Ich könnte wahrscheinlich den Frauenarztnamen rausfinden, da er die Adresse weiß. Ich habe ja keine Nummer von ihr oder eine Email und weiß auch nicht wie ich sie rausfinde.

Danke für die vielen Tipps. Ich wußte nicht, dass man ein Ultraschallbild bekommt. Aber da sie ihm ja gesagt hat, dass sie alle Unterlagen weggeschmissen hat, denke ich mal man kriegt das dann nur noch vom Arzt direkt. Und der hat ja ärztliche Schweigepflicht.

Ich bin übrigens 28Jahre alt und was sowas angeht habe ich zwar auch schon schlimme Sachen erlebt, aber diese ganze Situation ist schon echt sehr belastend.

danke nochmal!

Gefällt mir

A
an0N_1224380199z
18.02.08 um 9:57
In Antwort auf an0N_1224380199z

Danke für Tipps
Hallo Leilani,

danke für Deine Antwort. Ich bin richtig erleichtert über das was du schreibt. Ich habe gestern grad mit ihm darüber gesprochen, dass man doch rausfinden können müßte ob sie nun schwanger war oder nicht. Er ist damit total überfordert und würde es niemals ansprechen, weil er meint, dass sei ihr gegenüber doch total respektlos. Ich weiß, dass sie Vollzeit arbeitet, denke also nicht, dass es die Kasse bezahlen würde. Die Abtreibung hat sie anscheinend bei Ihrem Frauenarzt machen lassen. (Am Abend dann ist sie laut seiner Aussage sogar noch tanzen gegangen) Ich weiß nicht wie sie abgetrieben hat. Ich könnte wahrscheinlich den Frauenarztnamen rausfinden, da er die Adresse weiß. Ich habe ja keine Nummer von ihr oder eine Email und weiß auch nicht wie ich sie rausfinde.

Danke für die vielen Tipps. Ich wußte nicht, dass man ein Ultraschallbild bekommt. Aber da sie ihm ja gesagt hat, dass sie alle Unterlagen weggeschmissen hat, denke ich mal man kriegt das dann nur noch vom Arzt direkt. Und der hat ja ärztliche Schweigepflicht.

Ich bin übrigens 28Jahre alt und was sowas angeht habe ich zwar auch schon schlimme Sachen erlebt, aber diese ganze Situation ist schon echt sehr belastend.

danke nochmal!

Alter
...ach so, du hattest ja gefragt wie alt sie ist. Sie ist 26Jahre alt...

Gefällt mir

A
an0N_1224380199z
18.02.08 um 11:21

Den Lauf der Dinge in die Hand nehmen
ja, also so klingt es wirklich nicht so schwierig heraus zu finden ob es nun gelogen war oder nicht. Danke nochmals!

Ja, er hat sie auch als ziemlich ruppigen und stumpfen Menschen beschrieben, von daher könnte es wirklich sein, dass die ganze Sache sie nicht so mitgenommen hat. Allerdings äußert sie es ihm gegenüber aber immer so nach dem Motto

Gefällt mir

Anzeige
A
ashton_12851753
18.02.08 um 11:47
In Antwort auf an0N_1224380199z

Alter
...ach so, du hattest ja gefragt wie alt sie ist. Sie ist 26Jahre alt...

Wir hatten ein ähnliches problem
nicht ganz so schlimm, von wegen abtreibung und so, aber auch angeblich schwanger um den ex (der jetzt seid 2,5 jahren mir gehört) zurück zu holen.

wir habens ganz einfach gemacht, die mutter meines freundes über die schwangerschaft aufgeklärt, sie nahm das telefon zur hand, rief die mutter von der ex an und gratulierte ihr, dass sie oma wird

keine 5 minuten später kam eine sms:

danke du spast !! ich hab das kind verloren, weiß es erst seid 5 minuten. das telefonat hättet ihr euch sparen können !!


konnte nur müde lächeln, weil sie sms kam um 22 uhr und sie wusste seid 5 minuten von ihrem arzt dass sie das kind verloren hat??

HAHA dass ich nicht lache. auserdem wusste sie in der 5. woche dass es ein junge wird und dass er kern gesund ist.

wir haben uns kürstlich über die amüsiert.

ruft doch einfach mal ihre eltern an und erzählt ihnen von den 3 schwangerschaften ihrer tochter. glaubt mir alles andere regelt sich dann meist von gaaaaaaaaanz alleine.

lg

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

A
an0N_1224380199z
18.02.08 um 13:16

Ja, das vermute ich auch
liebe Cefeu,

damit hast Du bestimmt Recht. Wie geht man denn damit um? Wenn die Ursache z.B. ist keine Verantwortung übernehmen zu wollen und Abhängikeit auf der einen Seite und ein Problem mit Schuldgefühlen und Ängsten jemanden "zu verstossen" auf der anderen Seite. Was soll man denn da tun?

Gefällt mir

A
an0N_1224380199z
18.02.08 um 13:17

Das ist ja total unglaublich
aber es gibt wohl Menschen, die alles versuchen.

Es wäre echt schön, wenn die Menschen einfach nur miteinander reden und liebevoll miteinander umgehen. Diese ganzen Machtgeschichten mit Abhängigkeiten und Erpressen und Lügen sind doch echt schlimm. (((((

Gefällt mir

Anzeige
A
an0N_1224380199z
18.02.08 um 13:29

Danke!
Hallo liebe Cefeu,

ja, genau das habe ich ihm auch gesagt. Ich habe ihm geraten, sich doch wirklich mal ernsthaft mit ihr und der Schwangerschaft auseinander zu setzen. Auch den Rat mit dem Therapeuten habe ich ihm gegeben. Aber er sagt, dass sie ihn einfach braucht und kein Mensch ist, der eine Therapie machen würde. Statt z.B. sich einen Therapeuten zu suchen, ruft sie ihn an wenn sie Panikattaken oder so bekommt.

Sie tut mir auch sehr leid. Und ich liebe ihn und möchte nicht, dass es ihn und uns belastet. Ich habe ihn schon vor die Entscheidung gestellt ihr endlich zu sagen, dass er eine Freundin hat und den Kontakt abbricht. Aber das hatte ich dann wieder zurück gezogen, weil sie wirklich fertig ist und die Gefahr ja da ist, dass sie sich was antut. Mann weiß ja nie, wie psychisch krank sie wirklich ist.

Von ihm kann ich leider keine Entscheidung verlangen, er ist wirklcih total überfordert mit der ganzen Situation. Das ist für mich natürlich ganz traurig, aber ich kann es auch verstehen. Er hat sowas noch nie erlebt und kann sich auch überhaupt nicht vorstellen, dass sie z.B. mit der Schwangerschaft gelogen hatte.

Letztlich denke ich aber auch, dass es an der Ursache für dieses gegenseitige Verhalten nix ändern würde, wenn er wüßte dass sie ihn angelogen hatte. Er würde sich besser fühlen und unsere Situation wäre durch diese Thema nicht mehr belastet, was sehr schön wäre. Aber letztlich weiß ich, dass sie ja dadruch immer noch da ist und andere Sachen suchen würde um ihn an sich zu binden.

Aber ich liebe ihn und hoffe wir kriegen das gemeinsam hin. Und das Mädel soll dadurch auch auf die Beine kommen. Das wäre alles am besten, wenn es sich einfach gut entwickeln würde.

lieben Gruß und danke für deine Worte, die haben mir geholfen!

Gefällt mir

Anzeige