Home / Forum / Liebe & Beziehung / HILFE, vereinsame. Wie wird aus häßlichem Entlein schöner Schwan mit Freunden?????????

HILFE, vereinsame. Wie wird aus häßlichem Entlein schöner Schwan mit Freunden?????????

19. Dezember 2008 um 1:13 Letzte Antwort: 19. Dezember 2008 um 10:26

Hallo, ihr Lieben.

Zu aller erst möchte ich mich im voraus schon mal für die Länge meines Beitrages entschuldigen. Ich hoffe, dass der eine oder andere von euch es trotzdem bis zum Ende lesen wird.

Mir gehts es seit Anfang November richtig mies!!!!!!

Die Probleme sind die folgenden:

Ich habe dieses Jahr für 5 Monate im Ausland gelebt und quasi durch den Auslandsaufenthalt leider Gottes den Kontakt zu vielen meiner alten Bekannten verloren.
Den Sommer über habe ich angefangen hier wieder einen neuen Job zu finden was mir bisher leider trotz spitzen Ausbildung, guten Noten und Zeugnissen nicht gefunden ist. Mag vielleicht an der Gegend liegen da ich hier an der See lebe und viele Stellen nur die Monate von April bis Oktober zu besetzen sind.
Außerdem habe ích mir einen neuen Bekanntenkreis versucht aufzubauen, was gründlich schief ging. Am Anfang war alles schön, toll und lustig. Man hat in der Nachbarstadt einige nette Leute kennen gelernt. Hinter her stellt sich leider raus, dass es die falschen Leute waren. Irgendwann ging es mir auf den Senkel, dass diese Leute jedes Wochenende am Alkohol trinken waren und mich quasi als Fahrerin ausnutzen wollten.
Anfang November habe ich mir nach einigem Hin- und Her ein Herz gefasst und den Kontakt zu meinem im Sommer neu erworbenen Freundeskreis abgebrochen.

Tja, das Resultat:
Jetzt sitze ich seit Anfang November fast jeden Tag ALLEINE bei meinen Eltern und Geschwistern daheim, langweile mich, lese Bücher und schreibe viele Bewerbungen, um endlich eine neue Aufgabe zu finden. Ich hoffe, dass sich bald einiges ändern wird, denn langsam vereinsame ich immer mehr. Ich habe nichts und niemandem mit dem ich mal etwas unternehmen kann sei es Inline Skating, ein Spaziergang am Strand, ins Kino gehen, essen gehen, einfach nur quatschen, DVD schauen oder ähnliches. Vielleicht ein gemeinsamer Koch oder Discoabend. Die Einsamkeit beginnt langsam aber sicher mich aufzufressen. Die einzige Person zu der ich noch Kontakt habe - außer meiner Familie und ein paar Verwandten ist eine alte Kindergarten Freundin. Sie sehe ich aber auch nur ca. alle 2-4 Wochen einmal für 2 Stunden ungefähr, da sie wenig Zeit hat (dies beruht auf einem sehr großen Freundeskreis, Job und ähnlichem) irgend etwas ist immer wichtiger als ich... obwohl wir recht dich beieinander wohnen!!!

Was noch hinzu kommt und das ganze für mich schlimmer macht ist, dass ich Ewigkeiten keinen festen Freund hatte... dabei würde ich mir allmählich schon eine kleine Familie wünschen dazu würde für mich nicht so viel gehören... denn ich Stelle keine hohen Ansprüche.. ich muss kein teueres Auto fahren oder in einem teuren Haus leben!!

Aus lauter Verzweiflung habe ich vor 3 Monaten einen Sprachkurs angefangen, damit ich überhaupt mal unter Leute komme... einen Sprachkurs in dem ich eine Sprache lerne, die ich wohl nie im Leben brauchen werde... mein Hintergedanke war... neue Leute kennen lernen und raus kommen... FEHLANZEIGE!! Der Kurs besteht gerade mal aus 8 Leuten im Alter von 25-75... alle verheiratet... und nicht mehr kinderlos!!! Nun schleife ich mich also von Woche zu Woche zu diesem Kurs... hauptsache, ich komme mal raus.

Kinobesuche erlebe ich wenn dann mit meinem 12 Jahre jüngeren Bruder, möchte ich mal ausgehen, muss ich meine 3 Jahre jüngere Schwester quasi überreden, was sehr viel Kraft und Geduld kostet......... sie kommt nur freiwillig irgendwo mit mir hin, wenn ich ihr anbiete sie einzuladen... dann sucht sie sich prinzipiell das teuerste aus... und redet nie viel mit mir.

Was mache ich bitte falsch???????????? Ist es so schwer einen normalen, kleinen Freundeskreis aufzubauen nach einem Auslandsaufenthalt und einen lieben, netten Freund zu finden?????????????

Ich bin neuerdings sooooooo in mich gekehrt, dass kann sich kein Mensch vorstellen.

Okay, vielleicht liegt es auch daran, dass ich keine wahre Schönheit oder kein Modepüppchen bin........ ( Kleide mich aber dennoch in Markenkleidung wie zB S.Oliver, Esprit und ähnlichen).

Wie kann denn aus einem hässlichen Entlein in der heutigen Zeit ein schöner Schwan werden????????????????????? (In Fernsehsendungen sieht das alles immer so einfach aus!!!! Schafft man so was auch alleine????????? Wenn ja, wie??????????)

Zu mir: Ich bin 25 Jahre alt und wiege bei einer Körpergröße von 173 cm 79kg......... hinzu kommt, dass ich mich absolut unglücklich fühle, was meine Oberweite angeht....... sie beträgt 85F(!!!!!!!!!! KEIN SCHERZ)........... ich habe eine Verkleinerung bei meiner Krankenkasse beantragt, da ich mit der Oberweite weder BHs noch Oberteile finde, geschweige denn in der Lage bin richtigen Sport zu machen weil dabei alles weh tut. Die Krankenkasse würde das zahlen, Voraussetzung: 10kg abnehmen!!!! Würde ich gerne machen............. aber mein Problem: Einsam und allein würde ich nie anfangen Sport (der einigermaßen nicht weh tut) zu machen........ langweilig... ich würde so was lieber zusammen mit einer Freundin oder so machen!!!

HILFEEEEEEEEEEEEEEEEEEEE, hat irgendjemand ähnliche Probleme und kann mir helfen?????????? Bin für jeden Tipp offen!!!!!!!!!!!

Liebe Grüße, eure traurige Melina

Mehr lesen

19. Dezember 2008 um 8:36

Liebe Melina...
... bei dir sehe ich zwei Probleme, aber auch ein großes PLUS. Das große Plus ist, dass du eine aktive Persönlichkeit bist, die gerne etwas an ihrem Zustand ändern möchte und auch verschiedene Versuche dazu startet. Das ist VIEL wert! Sicher, die meisten Versuche sind bisher schiefgegangen. Das ist das erste Problem. Und das zweite Problem ist in meinen Augen, dass du die Ursache in deinem Scheitern an der falschen Stelle suchst - nämlich an deinem Aussehen.

Bitte schlag dir ganz schnell aus dem Kopf, dass du nur deshalb keine Freunde findest, weil du so aussiehst, wie du aussiehst! Die meisten von uns - ich gehöre auch dazu - sehen durchschnittlich aus. Wir könnten uns nie bei Germanys Next Topmodel bewerben, weil wir normale Figuren, normale Gesichter, normale Haare und viele kleine Mängel haben. 79 Kg bei 1,73 Körpergröße ist nur ganz leichtes Übergewicht, du hast sicher, von deiner großen Oberweite abgesehen, eine ganz normale Figur. Dass die Krankenkasse von dir einen Gewichtsverlust von 10 Kg verlangt, ist fast schon eine Frechheit. Wenn es 5 Kg wären - okay. Aber 10?

Es gibt zwei Punkte, die mich ein bisschen wundern. Der erste ist: du scheinst eine recht intelligente und aktive Person zu sein und schlägst dich trotzdem mit dem irrtum herum, dein Aussehen sei der Schlüssel zu deinem Glück oder Unglück. Und das zweite: Fünf Monate Auslandsaufenthalt entfremden normalerweise nicht von den alten Freunden. Ich weiß das, weil ich selber mehrfach für mehrerere Monate im Ausland war.

Fakt ist aber, dass du dich mit deinem Äußeren unwohl fühlst und dein Selbstbewusstsein darunter leidet. Und das wiederum strahlst du sicher auch aus, was es dir schwer macht, neue Freunde zu finden. Ich kenne viele Leute - auch viele Leute, die das eine oder andere Problem haben, aber es kann sein, dass manch einer, wenn er dich neu kennenlernt, vor deiner Ausstrahlung zurückschreckt. Vielleicht vermittelst du unbewusst: Ich bin so arm dran! Bitte hab wenigstens du mich gern. Bitte! BITTE!!! Hab Mitleid! Bitte! Kümmere dich um mich, ich hab sonst niemanden! BITTE!!! - Das kann abschreckend wirken. Verzweiflung wirkt auf andere Menschen selten attraktiv.

Aus dieser Verzweiflung musst du raus. Schlag dir aus dem Kpf, dass dein Aussehen eine Rolle spielt. Es gibt viele Frauen, die richtig übergewichtig sind und eine ganz fantastische Ausstrahlung haben.
Dafür musst du dich als allererstes selbst wohl fühlen. Und wenn du abnehmen willst, dann tu es! Es gibt so viele Sportarten, dass du sicher eine findest, die dir auch alleine liegt. Ich bin jetzt beispielsweise eine begeisterte Joggerin und Schwimmerin. In Maßen, versteht sich, nicht übertrieben, ich wollte damit sagen, dass ich das gerne mach. Und beim Joggen würde es mich tierisch nerven, wenn da noch jemand neben mir herläuft, der mich vollquatscht. Da will ich ne gute Musik oder das Waldesrauschen im Ohr haben und sonst nichts! Und beim Schwimmen komm ich auch gut alleine klar - im Gegenteil, es ist sogar besser allein. Andere Leute gehen lieber ins Fitnesstudio. Fitnessstudio hat den Vorteil, dass du individuell betreut wirst, viel machen kannst und auch eine Sauna hast - das ist Wohlbefinden pur. Ich bin immer gerne in ein reines Frauenfitnessstudio gegangen - da gab es die ganzen Muskelprotze und die Modetussen nicht. Da macht es nix aus, wenn es mal ein bisschen an den Hüften schlabbert - das tut es bei anderen Frauen auch. Es ist schnurzegal, wie man aussieht.

Sport hat auch den Riesenvorteil, dass er dich auspowert und damit glücklich macht. Also probiere aus, welche Sportart dir liegt. Und wenn du wirklich ganz und gar nicht allein Sprot machen willst, dann schau mal in eurer Volkshochschule, ob es entsprechende Kurse gibt. Oder häng an prominenten Stellen Zettel aus (zum beispiel in einkaufszentren, da gibt es so schwarze Bretter, oder in der VHS), dass du begleitung in deinem Alter suchst, zum Joggen oder Schwimmen. Das machen viele Luete, ich lese das relativ häufig: Joggingpartnerin gesucht... etc.

Komm aus deinem Loch gekrabbelt,. Sei weiter aktiv, und vor allem: Lerne, mit dir selbst zufrieden zu sein und dich zu mögen. Und dann - ich bin jetzt auch nicht so die Modepuppe, aber mal ne neue Frisur oder mal ne neue Hose oder so kaufen macht auch viel Spaß. Muss keine Marke sein!!!!

Viel Spaß dabei!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
19. Dezember 2008 um 10:05

Hallo liebe Melina
ich kann dich sehr gut verstehen und viele Elemente deines Textes habe ich so ähnlich Anfang September in einem anderen Forum auch geschrieben.

Ich kann auch deine Traurigkeit nachfühlen.

Ich habe auch nach Anschluss gesucht: Im Internet Kontaktanzeigen geschaltet, mich in inzwischen 2 Sportvereinen gemeldet, gehe schwimmen, allein ins Kino, auch mal tanzen.

Ich habe mich auch mit ein paar Leuten aus dem Internet getroffen. Leider ist dadurch kein weiterer Kontakt zustande gekommen.

Kurz: Ich habe auch an mir herumgesucht und mich einmal von Kopf bis Fuß auseinandergenommen:
Bin ich nicht hübsch genug?
Bin ich langweilig?
Das ganze Programm. Und ich glaube nicht, dass es daran liegt und du klingst auch nicht so.

Ehrlich gesagt hatte ich beim Lesen deines Beitrags den Eindruck, dass du nach deiner Reise in die etwas weitere Welt vielleicht in deinem Heimatort noch nicht richtig angekommen bist oder dort jetzt zu aktiv und weltoffen für das Leben der anderen bist.

Nach einer mutigen großen Reise wächst man. Vielleicht bist du erwachsen geworden und dein Platz ist vielleicht dort, wo ein toller Job auf dich wartet.
Bewirbst du dich Deutschlandweit? Auch in Großstädten? Du klingst wie eine Frau, die viel Kultur und Aktivität braucht.

Ich würde an deiner Stelle das Ganze als Zwischenstopp ansehen, vielleicht Bewerbungen an die nächste Großstadt in die Nähe deiner Familie legen, die dir bestimmt am Herzen liegt und das beste aus der aktuellen Situation machen.


Lg sunshine


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
19. Dezember 2008 um 10:21
In Antwort auf britta_12100163

Liebe Melina...
... bei dir sehe ich zwei Probleme, aber auch ein großes PLUS. Das große Plus ist, dass du eine aktive Persönlichkeit bist, die gerne etwas an ihrem Zustand ändern möchte und auch verschiedene Versuche dazu startet. Das ist VIEL wert! Sicher, die meisten Versuche sind bisher schiefgegangen. Das ist das erste Problem. Und das zweite Problem ist in meinen Augen, dass du die Ursache in deinem Scheitern an der falschen Stelle suchst - nämlich an deinem Aussehen.

Bitte schlag dir ganz schnell aus dem Kopf, dass du nur deshalb keine Freunde findest, weil du so aussiehst, wie du aussiehst! Die meisten von uns - ich gehöre auch dazu - sehen durchschnittlich aus. Wir könnten uns nie bei Germanys Next Topmodel bewerben, weil wir normale Figuren, normale Gesichter, normale Haare und viele kleine Mängel haben. 79 Kg bei 1,73 Körpergröße ist nur ganz leichtes Übergewicht, du hast sicher, von deiner großen Oberweite abgesehen, eine ganz normale Figur. Dass die Krankenkasse von dir einen Gewichtsverlust von 10 Kg verlangt, ist fast schon eine Frechheit. Wenn es 5 Kg wären - okay. Aber 10?

Es gibt zwei Punkte, die mich ein bisschen wundern. Der erste ist: du scheinst eine recht intelligente und aktive Person zu sein und schlägst dich trotzdem mit dem irrtum herum, dein Aussehen sei der Schlüssel zu deinem Glück oder Unglück. Und das zweite: Fünf Monate Auslandsaufenthalt entfremden normalerweise nicht von den alten Freunden. Ich weiß das, weil ich selber mehrfach für mehrerere Monate im Ausland war.

Fakt ist aber, dass du dich mit deinem Äußeren unwohl fühlst und dein Selbstbewusstsein darunter leidet. Und das wiederum strahlst du sicher auch aus, was es dir schwer macht, neue Freunde zu finden. Ich kenne viele Leute - auch viele Leute, die das eine oder andere Problem haben, aber es kann sein, dass manch einer, wenn er dich neu kennenlernt, vor deiner Ausstrahlung zurückschreckt. Vielleicht vermittelst du unbewusst: Ich bin so arm dran! Bitte hab wenigstens du mich gern. Bitte! BITTE!!! Hab Mitleid! Bitte! Kümmere dich um mich, ich hab sonst niemanden! BITTE!!! - Das kann abschreckend wirken. Verzweiflung wirkt auf andere Menschen selten attraktiv.

Aus dieser Verzweiflung musst du raus. Schlag dir aus dem Kpf, dass dein Aussehen eine Rolle spielt. Es gibt viele Frauen, die richtig übergewichtig sind und eine ganz fantastische Ausstrahlung haben.
Dafür musst du dich als allererstes selbst wohl fühlen. Und wenn du abnehmen willst, dann tu es! Es gibt so viele Sportarten, dass du sicher eine findest, die dir auch alleine liegt. Ich bin jetzt beispielsweise eine begeisterte Joggerin und Schwimmerin. In Maßen, versteht sich, nicht übertrieben, ich wollte damit sagen, dass ich das gerne mach. Und beim Joggen würde es mich tierisch nerven, wenn da noch jemand neben mir herläuft, der mich vollquatscht. Da will ich ne gute Musik oder das Waldesrauschen im Ohr haben und sonst nichts! Und beim Schwimmen komm ich auch gut alleine klar - im Gegenteil, es ist sogar besser allein. Andere Leute gehen lieber ins Fitnesstudio. Fitnessstudio hat den Vorteil, dass du individuell betreut wirst, viel machen kannst und auch eine Sauna hast - das ist Wohlbefinden pur. Ich bin immer gerne in ein reines Frauenfitnessstudio gegangen - da gab es die ganzen Muskelprotze und die Modetussen nicht. Da macht es nix aus, wenn es mal ein bisschen an den Hüften schlabbert - das tut es bei anderen Frauen auch. Es ist schnurzegal, wie man aussieht.

Sport hat auch den Riesenvorteil, dass er dich auspowert und damit glücklich macht. Also probiere aus, welche Sportart dir liegt. Und wenn du wirklich ganz und gar nicht allein Sprot machen willst, dann schau mal in eurer Volkshochschule, ob es entsprechende Kurse gibt. Oder häng an prominenten Stellen Zettel aus (zum beispiel in einkaufszentren, da gibt es so schwarze Bretter, oder in der VHS), dass du begleitung in deinem Alter suchst, zum Joggen oder Schwimmen. Das machen viele Luete, ich lese das relativ häufig: Joggingpartnerin gesucht... etc.

Komm aus deinem Loch gekrabbelt,. Sei weiter aktiv, und vor allem: Lerne, mit dir selbst zufrieden zu sein und dich zu mögen. Und dann - ich bin jetzt auch nicht so die Modepuppe, aber mal ne neue Frisur oder mal ne neue Hose oder so kaufen macht auch viel Spaß. Muss keine Marke sein!!!!

Viel Spaß dabei!

Hallo Melina,
nexgo hat ja schon viel geschrieben, aber mir kamen gerade auch noch ein paar Ideen
Es gibt doch bestimmt Sachen, ob Sport oder VHS, die Du supergerne machen würdest, aber Dir fehlen einfach die Leute dazu. Such sie Dir!! Ich habe mir irgendwann aus Gram über meinen kartenspielboykottierenden Freundeskreis Skatpartner übers Internet gesucht. Guck mal auf www.new-in-town.de, dort gibt es viele, die in einer ähnlichen Situation sind wie Du! Ich habe damals wirklich nette Leute kennengelernt.
Und Du sagst, Du wohnst am Wasser, hast Du schon mal darüber nachgedacht, ein bisschen Wassersport zu machen? Du musst Dich zwar leider noch ein paar Monate gedulden, dafür lernst Du darüber garantiert supernette Menschen kennen.
Was ist denn mit Deinen Arbeitskollegen, unternimmst Du mit denen gerne etwas? Ich habe früher immer gedacht, mit den Kollegen arbeitet man nur zusammen und geht vielleicht mal ein Bier trinken, aber das können doch keine Freunde sein? Und dann ist es mir in jedem (!) meiner Jobs passiert, dass ein Kollege oder eine Kollegin nach ein paar Monaten zu meinem engsten Freundeskreis zählte. Und die hatten meist sogar Kinder
Noch etwas: Vielleicht - oder ziemlich wahrscheinlich - hast Du Dich während Deiner Zeit im Ausland verändert. Du bist reicher an Erfahrungen geworden, während Deine Freunde zu Hause geblieben sind. Warum ist der Kontakt abgerissen? Vielleicht ist er nur eingeschlafen, und es liegt auch an Dir, ihn wiederzubeleben!
Zu allerletzt: Schon mal über einen Umzug nachgedacht, bzw. ergibt sich jobtechnisch diese Chance? Nicht als Flucht, sondern vielleicht, um z.B. in einer Großstadt mehr Möglichkeiten zur Freizeitgestaltung - und damit auch zum Leute-Kennenlernen - zu haben? Wenn Du im Ausland gelebt hast, hast Du ja schon mal den Mut bewiesen, den es erfordert, um sein gewohntes Umfeld zu verlassen.
Auf jeden Fall wünsche ich Dir viel Glück, und grübel nicht zu viel, sondern genieß die Feiertage mit Deiner Familie, und sieh den Jahreswechsel vielleicht mal als einen Neuanfang mit viel Eigeninitiative.

Liebe Grüße,
Jule

P.S. Ich mag alleine schwimmen übrigens auch sehr gerne. Finde es total anstrengend, gleichzeitig alten Damen auszuweichen und sich dann auch noch zu unterhalten Und man fühlt sich hinterher so richtig schön ausgepowert.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
19. Dezember 2008 um 10:26
In Antwort auf avalon_11945638

Hallo Melina,
nexgo hat ja schon viel geschrieben, aber mir kamen gerade auch noch ein paar Ideen
Es gibt doch bestimmt Sachen, ob Sport oder VHS, die Du supergerne machen würdest, aber Dir fehlen einfach die Leute dazu. Such sie Dir!! Ich habe mir irgendwann aus Gram über meinen kartenspielboykottierenden Freundeskreis Skatpartner übers Internet gesucht. Guck mal auf www.new-in-town.de, dort gibt es viele, die in einer ähnlichen Situation sind wie Du! Ich habe damals wirklich nette Leute kennengelernt.
Und Du sagst, Du wohnst am Wasser, hast Du schon mal darüber nachgedacht, ein bisschen Wassersport zu machen? Du musst Dich zwar leider noch ein paar Monate gedulden, dafür lernst Du darüber garantiert supernette Menschen kennen.
Was ist denn mit Deinen Arbeitskollegen, unternimmst Du mit denen gerne etwas? Ich habe früher immer gedacht, mit den Kollegen arbeitet man nur zusammen und geht vielleicht mal ein Bier trinken, aber das können doch keine Freunde sein? Und dann ist es mir in jedem (!) meiner Jobs passiert, dass ein Kollege oder eine Kollegin nach ein paar Monaten zu meinem engsten Freundeskreis zählte. Und die hatten meist sogar Kinder
Noch etwas: Vielleicht - oder ziemlich wahrscheinlich - hast Du Dich während Deiner Zeit im Ausland verändert. Du bist reicher an Erfahrungen geworden, während Deine Freunde zu Hause geblieben sind. Warum ist der Kontakt abgerissen? Vielleicht ist er nur eingeschlafen, und es liegt auch an Dir, ihn wiederzubeleben!
Zu allerletzt: Schon mal über einen Umzug nachgedacht, bzw. ergibt sich jobtechnisch diese Chance? Nicht als Flucht, sondern vielleicht, um z.B. in einer Großstadt mehr Möglichkeiten zur Freizeitgestaltung - und damit auch zum Leute-Kennenlernen - zu haben? Wenn Du im Ausland gelebt hast, hast Du ja schon mal den Mut bewiesen, den es erfordert, um sein gewohntes Umfeld zu verlassen.
Auf jeden Fall wünsche ich Dir viel Glück, und grübel nicht zu viel, sondern genieß die Feiertage mit Deiner Familie, und sieh den Jahreswechsel vielleicht mal als einen Neuanfang mit viel Eigeninitiative.

Liebe Grüße,
Jule

P.S. Ich mag alleine schwimmen übrigens auch sehr gerne. Finde es total anstrengend, gleichzeitig alten Damen auszuweichen und sich dann auch noch zu unterhalten Und man fühlt sich hinterher so richtig schön ausgepowert.

Ähm ja...
...das mit den Bewerbungen hatte ich wohl irgendwie überlesen. Sorry!! Aber sunshine drückt genau das aus, was ich sagen wollte.

Ich bin diesen Schritt übrigens mehrfach gegangen. Da hat es mal Vorteile, Single zu sein - such Dir die Stadt aus, in der Du schon immer mal leben wolltest, und bewirb Dich!! Deine Traumstadt liegt im Ausland? So what!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram