Home / Forum / Liebe & Beziehung / Hilfe! Trennung von Partner mit narzisstischen Zügen - Abwärtsspirale

Hilfe! Trennung von Partner mit narzisstischen Zügen - Abwärtsspirale

27. Dezember 2014 um 16:32 Letzte Antwort: 30. Dezember 2014 um 17:31

Hallo!

Ich(m) habe mich vor einiger Zeit auf eine Frau(für mich sehr attraktiv) mit
stark narzisstischen Zügen eingelassen. Vom Typ her auch etwas maskulin,
für eine typtische Frau ungewöhnliche Züge. Fand ich aber toll. Bin regelrecht
vor Verliebtheit in "die Falle getappt".

Ich habe lange nicht gewusst was hier eigentlich los ist mit diesem Menschen.
Es geht hier nicht um eine Zicke oder dominante Person. Diese Eigenschaften sind
auch inbegriffen.

Ich habe immer intuitiv gemerkt, dass da was nicht stimmt. Mein Herz hat
mich aber voll in Ihre Richtung gezogen, sodass ich immer wieder versucht habe
mich auf sie einzulassen. (Sie hat halt auch ganz tolle Seiten!!)
Musste mir teils auch schon einen Ruck geben um
meinem Herzen zu folgen. Die Intuition hat mir aber immer wieder einen
Strich durch die Rechnung gemacht und mich davon abgehalten weitere Treffen und
Unternehmungen mit Ihr einzugehen. Ein ständiger Kampf zwischen Engelchen und Teufel.
Das hat sie noch mehr enttäuscht.

Total verdrehtes verhalten/Persönlichkeit. Vor das eigenltiche "Ich" in das ich
mich anfangs verliebt hatte, wurden mit der Zeit immer mit verschiedene Masken
davor gesetzt. Ständiges herumschlängeln um die Fakten, die ich entgegen gebracht
hatte. Immer auf der Suche nach einer Ausrede oder einem Vorwand.

Ihr innerstes war immer extremst verletzt wenn man einmal nur versucht hat seine
eigene Meinung, ggf. Kritik entgegen zu bringen. Sofort ins Wort fallen, Gespräche
abwürgen und immer den Kopf schütteln. Oder, kein Witz: Schnell weglaufen.

Kann keine Fehler zugeben.
Ihr Standpunkt ist das Maß aller Dinge.
Eine Entsschuldigung unmöglich.

Wenn sie (unbeabsichtigt)verletzt wurde, dann hat sie mich auf der Gefühlsebene
umso stärker verletzt. Je mehr Gefühle ich zugelassen habe, umso heftiger wurde es.
Das war wohl auch ein Grund warum ich mich dieser Person einfach nicht völlig
anvertrauen konnte. Wie auc, sie belügt sich ja selbst ständig.

Dann die herablassende und verachtende Art und Weise.
Es kam mir vor als fühle Sie sich als eine Göttin. Bei Ihr muss man sich die Liebe
"erarbeiten". Und wenn man Glück hat bekommt man ein Stück Brot zugeschmissen, welches
man zum Leben braucht. Mir ist das Wort versklavung ständig durch den Kopf.

Sie ist gerade in Therapie zum Thema "Aufarbeitung und Konfrontation" ihrer Vergangenheit.
Ich weiss, hier hat sie etwas sehr geprägt. Was weiss ich nicht.
Ich wollte diesen Menschen aufbauen. Irgendwann hab selbst ich angefangen
mich für sie zu verdrehen, damit sie sich nicht verletzt fühlt.
Und habe Fehler an mir gesucht?!
Dies hat mich innerhalb weniger Monaten psychisch stark in eine Abwärtsspirale gezogen,
sodass ich selbst keine Kraft mehr hatte. Dann habe ich die Sache nach der letzten
Aktion auch abruppt beendet.

Was bleibt ist ein sehr starkes Vermissen dieser Person. Ich bin paradoxer weise noch
an Ihr interessiert. Irgendwie bekloppt. Oder einfach noch verliebt.
Wir kennen uns schon seit der Geburt. Hatten aber nie so intensiven Kontakt.

1. Habt Ihr Erfahrungen mit so Menschen?
2. Wie habt Ihr Euch gelöst?
3. Gerne würde ich Ihr einfach den tasächlichen Grund meiner Trennung mitteilen.
Ich habe Ihr das bisher nie mitgeteilt. Ich denke das hilft mir damit besser abzuschliessen.
Denn ich denke den ganzen Tag darüber nach. Was würdet Ihr tun?

Mehr lesen

30. Dezember 2014 um 17:23

Danke!
Ein wenig Narzissmus steckt ja irgendwo in jedem von uns. Aber in dieser Ausprägung ist er mir zum ersten mal begegnet.

"Einfach" ist gut. Ich häng ja noch an diesem Menschen.
Das stimmt. Sehe ich auch so.
Allerdings ist halt gerade das der Punkt. Jemanden das mitzuteilen. Das wird er wohl nicht mal verstehen oder verstehen wollen.
Ich werde mir die Tage nochmal Gedanken machen. Und wenn ich schreibe, dann halt nur sachlich und völlig emotionslos.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
30. Dezember 2014 um 17:31

Hm...
Wie meinst Du das genau?
Dass ich mich drauf eingelassen habe oder mich damit überhaupt noch beschäftige?
Hab auch ein wenig das Helfersyndrom in mir und bin sehr hartnäckig, auch beim loslassen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Noch mehr Inspiration?
pinterest