Home / Forum / Liebe & Beziehung / Hilfe- stalking oder Liebeskummer

Hilfe- stalking oder Liebeskummer

19. März 2011 um 12:20

Hallo liebe Forenmitglieder.

ich bin neu hier und mittlerweile ziemlich verzweifelt. Zu der Geschichte. Ich war mit meinem Ex 1 Jahr und 7 Monate zusammen. Von anfang an, sagte er er wolle keine Beziehung, sei beziehungsunfähig und tue Menschen weh. Sobald er sowas sagte..machte er Schluß (insgesamt 5 Mal-jedesmal endgültig etc.) Gleichzeitig war er der liebvollste, verständnisvollste partner, den ich bisher erlebte. deshalb habe ich nicht viel auf seine Worte gegeben, weil die Handlungen genau gegnteilig waren.

Die ersten Male der ternnung hab ich mir gedacht: Sein Problem-er meldete sich wieder und wollte zurück zu meiner Wärme, wie er sagte. Dann hat er im Januar letzten jahres, 3 Tage vor meinem geburtstag, Schluss gemacht. Er entschuldigte und erklärte sich, ahtte starke schuldgefühle, war selbstmitleidig (was soll ich hier, ich bin unglücklich mit meinem Leben etc.) Wir hatten regelmäßigen E-Mail Kontakt, er wollte mich nicht sehen, trotzdem haben wir uns zum reden getroffen. Immer wieder, wenn ich ihn um eine Chance bat..sagte er "NEIN ES IST ENDGÜLTIG; VERGISS MICH; WIR SIND KEIN PAAR MEHR" Trotzdem kämpfte ich noch. Nach einem besonders schlimmen Streit, wo er mich anschrie..du kannst nicht loslassen, du engst mich ein (nach 2 Wochen funkstille) saß er plötzlic weinend vor meiner Tür und wollte unbedingt zurück. Dieses Theater der ternnung dauerte 2 Monate. Als er wieder da war,w ar ich nur glücklich. Wir sind wieder zusammengekommen und alles war schön. Dann starb meine Tante und zeitgleich hatte ich eine unerkante Nahrungsmittelallergie, die regelmäßige panikattackenähnliche Anfälle auslöste. ich folgte eine Odysee an Krankenhausaufenthalten. Er dachte irgendwann ich bin psychisch gestört (glücklicherweise stellten sich die Anfälle als allergische Reaktion raus und seit der Umstellung der Ernährung ist alles wieder normal)

Da ich mich zu der Zeit in einer sehr labilen Phase befand, kam seine Ansage- er wolle mit anderen Frauen schlafen, frei sein..durchaus unpassend. Auslöser war, dass ich mich aufregte, das nach so langer zeit immer noch seine Ex-Freundinnen Galerie an dr Wand hing und weil ich es blöd fand, dass er während ich krank zu einer freundin geflücjtet bin..jeden tag auf party war ohne mal zu fragen, wie es mir geht. Gut, also das sind die Negativaspekte..es gab auch sehr viele Gute..wir fühlten usn sehr nah, haben uns voreiander geöffnet..naja das ganze Beziehungsding..was ich aber gerade nicht in den Fokus nehmen "möchte". Leider hatte er alle 2 Tage diese "Erstickungsanfälle"- ich will allein sein- naja Problem daran ist..sie kamen aus dem Nichts..unberechenbar..nach guten, aber auch nach schlechten Momenten. Einmal z.B. weil ich meine Ohrringe bei ihm liegen lasen habe ud er das Gefühl hatte, dass ich einen Grund finden will um wieder zu kommen (zu dem Zeitpunkt waren wir schon 1 Jahr zusammen)

Jetzt ist seit 7 Monaten schluss. Am Anfang rief ich ständig an, er legte auf, ich saß vor seiner tür, wie er damals und er ignorierte mich. Einmal trafen wir uns am Bahnhof und er warf mir vor extra dahinzukommen. Auch ist er der Meinung, dass ich nur wegen ihm auf die Elektro Partys gehe. Und er meinte jeh öfter ich dort hingehe, um so öfter würde ich ihn mit anderen Frauen sehen. Nur dass ich vorher auch auf solchen Partys war. Und dann haben wir uns öfter am bahnhof gesehen (so insgesamt 4-5 Mal innerhalb von 3 Monaten) wir gingen gemeinsam nach Hause und redetetn Ich war dran gewöhnt und dann als ich ihn wieder sah...wollte er noch tickets holen und ich fragte ob ich warten solle..er lächelte und sagte brauchste nicht. Naja verliebt wie ich war..wartete ich doch und schon bekam ich die ganze Ladung..die seite von dir finde ich verabscheuungswürdig, du machst mir angst. Er sagte mir dinge, wie geil er es findet mit anderen Frauen rumzuknutschen etc. keine ahnung warum er das machte. Aber es tat sehr weh und ich begann mich selbst zu hassen..für diese Bereitschaft sich demütigen zu lassen.
ich nahm erstmal Abstand für ungefähr 7 Wochen. Zu seinem Geburstag schickte ich ihm ein Geschenk. er freute sich, bedankte sich. zu der Zeit habe ich ihn schon öfter mit der neuen gesehen ud er hatte sie mir auch auf facebook präsentiert. Danach kündigte ich ihm die Freundschaft, aber leider haben beide-sie und er ein öffentliches Profil und wir haben gemeinsame Freunde..sodaß ich die folgenden aktionen erst zufällig und dann bewußt wahrnahm. Ja sie schrieb solche sachen wie.."ich liebe ihn so und sie hoffe, das durch facebook integriert wird, damit es spannend bleibt." Er und ich telefonierten ein paar mal..nie war es normal..weil er immer wieder..wenn ich ein normales Gespräch führen wollte..mir vorwarf..du willst mich manipulieren, mich zurück...balbla. Ich fing an zu weinen..er weinte..sagte mir dann wieder wie schön es mit uns war. er in die neue nicht verliebt ist. ich ihn vergessen soll. es ihm alles so leid tut.

Sobald ich mich eine weile nicht meldete..rief er doch an. dann ahtten wir ne woche normalen lockeren Kontakt über mail- hin und her mit küßchengrüße am ende..also nicht nur von mir. und plötzlich kriege ich wieder eine Mail..ich solle ihn endlich in ruhe lassen und er hat keinen nerv mehr. Dann antwortete er wieder nicht und wenn ich ihn dann anrief sagte, er schön dass du dich meldest- wir redeten und er weinte. Die neue Freundin ist auch ganz aktiv..stellte gefakte Wohnunsganzeigen ein (ich ziehe mit meinem Freund zusammen)- als ich ihn fragte, ob es stimmt..war ich wieder die stalkerin, die Böse..aber es war kein Vorwurf..ich wollte wissen ob es so ist, damit ich weiß woran ich bin. Er lachte wieder und sagte..nein ich doch nicht und redete sehr distanziert von ihr. ich sprach ihn drauf an, dass es schön wäre, wenn sie meine eifersucht nicht ständig durch Pinnwandherzchenflut schüren sollte..einfach die privateinstellungen für frunde einstellen und gut..das es mir dann leichter fallen würde abzuschließen. er verstand es, war liebevoll, nett...und wums wurde es noch schlimmer. Gut..selber schuld..und ich zwang mich nicht mehr auf diese öffentlichen profile zu gucken. Als sie merkte, dass ich ruhe gab und auch nicht mehr darauf reagierte..kam phase zwei. wenn ich ein Foto von einem Freund kommentierte..schrieb sie sekunden später..so das ich benachrichtigt wurde. Also quasi..SCHAU MAL HIER BIN ICH. In der sekunde wurden dann auch mehrere herzche gestreut etc. Alle unsere gemeinsamen Freunde (von ex und mir) sehen dass sie mich provozieren will. ich versuche es wirklic zu ignorieren und seit ich ihn or drei wochen gebeten habe...mich doch bitte zu ignorieren wenn wir uns irgendwo sehen (was er nicht will)..wird es noch shclimmer. sie schrieb dann auf die pinnwand von unseren freunden..was sie mit ex so unternommen hat, wann sie mit herzchen auf der couch bleibt.. gut ich fühle mich noch mehr gedemütigt, eifersucht wird geschürt, ich fühle mich elend-taktik ist aufgegangen..ich habe es alledings geschafft..NICHT zu reagieren. Wenn sie mich auf partys sieht tötet sie mich mit blicken, rennt imme wieder in mein Blickfeld, auch wenn ich mich demonstrativ wegdrehe..ich versuche aus dem Blickfeld zu gehen. Einmal sagte sie mir..ich sei krank und sollte psychische Hilfe in anspruch nehmen. das hat mich sehr verletzt. Was erzählt er denn bei ihr? Nun habe ich endlich di Blockierfunktion gefunden..und hab beid draufgesetzt..denn mehrmaliges Bitten..doch ihre Privatseinstellungen zu ändern..wurden ignoriert. So wurden meine wunden immer wieder aufgerissen. Und komme dadurch auch aus dieser selbst für mich nervigen Opferrolle nicht raus. Schau mal wie glücklich wir sind..stärkt irgendwie nicht mein selbstbewußtsein.

Naja..ich dachte ich hätte gekämpft. Ich dachte ic liebe ihn und will ihn nicht verlieren. Seine ständigen ansprachen, dass er mich ja vermisst und ihm alles soooo leid tut, sein Weinen wenn wir uns sehen (sodass ICH ihn trösten muss..haben mich immer wieder dazu bewegt Kontakt aufnehmen zu wollen..es zu klären. Ich ahbe jetzt in 7 Monaten 20 mails geschrieben -keine Drohungen, keine Beschimpfungen(immer aus Anlass..also er sagte mir was beleidigendes, oder schönes, lockerer Kontakt oder sowas. ich bekam vielleicht 7 Antworten) Sms habe ich am Anfang viele geschrieben..aber seit 4 Monaten nicht mehr. Angerufen habe ich Anfangs sehr häufig (vielleicht 2 mal ind er Woche), ind en letzten Monaten einmal im Monat. Zum Geburtstag schrieb er gleich ganz früh eine glückwunsch sms. mal unterhält er sich mit mir ganz lieb, im nächsten moment werde ich wie letzter Dreck behandelt. die Demütigung füge ich mir selbst zu.ich weiß. Normalerweise bin ich selbstbewußt ud stehe im Leben. aber diese Geschichte hat mich wirklich mürbe gemacht. ich bin wirklich erzweifelt. auch an der Tatsache, dass jeder Versuch Nähe herzustellen 8auch schon in der Beziehung) als manipulativ, beengend etc. hingestellt wurde. JA aber wen ich mich dann nicht meldete..rief er fünfmal am tag wegen nichtigkeiten an. rief ich dann nach 2 tagen an..bedrängte ich ihn. ich ha das ganze nie verstanden. udn ich muss da raus. Hat jemand on euch sowas schon mal erlebt? Ist ei stalking-Vorwurf berechtigt, wenn er mir immer wieder Häppchen zuwirft? Auf einer Party tanzten wir auch die ganze Nacht..dannahc meldete ic mich..und da konnte ich wieder aus seine sicht nicht kapieren, dass er mich nicht will. Naja wie gesagt im letzte Telefongespräch entschuldigte er sich für alles, machte mir abe auch wieder vorwürfe warum ich ihm eine Mails schrieb, indem ich ihn bat...klar zu mir zu sein...ehrlich zu seiner neuen Freundin zu stehen..mich nicht nur bei Anruf sondern auh bei zufälligen treffen zu ignorieren etc. Er weinte wieder..entschuldigte sich, agte nochmal er denkt gut an die beziehung etc.

Seit dem ist funkstille..was natürlich die neue Freundin in die spur schickte...ihr glück noch mehr öffentlich zu zelebrieren. Nun hoffe ich..das es ein ende hat..die blockierfunkion bei facebook ist sehr hilfreich..nichts zu sehn. kontakt zu ihm habe ich seit 3 wochen eingestellt.

Aber ich frage mich wirklich...ob ich an "normalen" Liebeskummer leide oder die Vorwürfe der beiden..ich sei krank.und stalke.berechtigt sind.

Ich bin wirklich verzweifelt..und frage mich, wie ich in solch eine nummer reingeraten konnte. sowas ist mir in dem Maße noch nie passiert. Klar kenne ich es..die ersten 2 Wochen hinterherzurennen..aber dann wurde ich ignoriert von den Exen..war ne weile sauer, traurig etc. und dann war gut. Aber sooooooo...keine ahnung..ich denke es kam daher, dass ich seine grenzziehung mit "es ist endgültig" 3 Mal ersntnahm er aber wiederkam. Diesmal habe ich es eben nicht ernst genommen...puhhhhh Wer den Text geschafft hat...DANKE FÜRS LESEN..das sind 7 Monate Qual in "Kurzform"

Habt ihr ähnliche Erahrungen? Wie habt ihr euch aus dem Rad rausgeholt?

Mehr lesen

20. März 2011 um 13:39

Ich weiß nicht,
aber irgendwie würde ich dich jetzt nicht als Stalkerin einschätzen. Klingt eher so als wenn dein Ex genau das hat was du am Anfang gesagt hast - Beziehungsprobleme. Er macht dir Hoffnungen indem er sich aus freien Stücken meldet und anschließend - von einer Minute auf die andere quasi - dich wieder von sich stößt. Und weil dein Ex genau das tut versucht die Freundin von ihm alles zu tun um dich mürbe zu machen. Sie will dich provozieren. Den Kontakt abbrechen war warscheinlich genau das Richtige.
Und mal ehrlich - Facebook zwingt einem ja förmlich alles auf, das hat meines erachtens nach wenig mit Stalken zu tun.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. März 2011 um 15:40

Hey
meine liebe. nachdem ich mir deinen text durchgelesen habe, kann ich dir eines ganz sicher sagen: gestört bist nicht du, sondern sowohl dein ex und seine freundin. wäre sie nicht bis aufs blut unsicher, würde sie solche aktionen nicht machen, wenn die beziehung gut liefe, dann würde sie es nicht derart propagieren. ich würde mich an deiner stelle komplett im fb abmelden, man kann auch per mail und telefon zu freunden kontakt halten. oder du richtest dir ein profil ein, das nichtssagend ist und von dem nur deine freunde wissen, dass es sich dabei um dich handelt. ich würde an deiner stelle jeglichen kontakt zu diesem menschen einstellen, er wird dir sonst immer und immer wieder deine wunden aufreissen. auch orte, an denen du ihn vermutest, würde ich vorerst meiden und regelrecht "untertauchen". besinn dich auf dich selbst und du sagtest ja bereits, dass du egentlich selbstbewusst bist, dann lass dir das auch durch dieses theater nicht nehmen. ich hatte einen ähnlichen psycho zm freund, kurz nach der trennung bin ich überhaupt nicht klargekommen, aber mittlerweile muss ich sogar darüber lachen, wenn ich an die zeit denke. denn geht man einen schritt zurück und versucht, sich das geschehen als unbeteiligter dritter anzusehen, merkt man erst mal, wie blöd man war und wie erbärmlich ein solches hin und her seitens des expartners ist. "ic kann nicht, nee ich kann doch, nee, lass mich, doch, nimm mich wieder.blablabla.." ganz ehrlich, ist das nicht unendlich lächerlich? ich stelle mir meinen ex nur noch wie einen kleinen jungen vor, der nicht weiß, was er will und an der sucht, sich an sich und seinen problemen hochzuziehen, erstickt. du willst doch wieder glücklich werden, oder? und zu dir zurückkommen, oder? dann kümmere dich um dich und dein fortkommen und vergiss die beiden psychos. die sind nur noch gut, um über sie zu scherzen. wenn du an dem punkt angelangt bist, kannst du die beiden einfach in der luft strampeln lassen..irgendwann werden die beiden auch müde. eine beziehung, die dazu da ist, den expartner zu verunglimpfen, hat auf dauer keine basis. lass ihnen den spaß, bald stehen sie sowieso wieder allein da, während du ihnen schon um meilen voraus bist und dein leben wieder von dir steuern lässt. wünsche dir alles gute!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. März 2011 um 20:42

Also wirklich..ich war jetzt echt überrascht, wie ihr beiden
Aussenstehenden auf meine Geschichte reagiert habt! Ehrlich gesagt, habe ich gar nicht mit Verständnis gerechnet. DANKE Wow...so sehr habe ich mich schon an die Vorwürfe meines EX gewöhnt, dass ich schon selbst glaubte, dass ich ein Problem habe. Klar will ich nicht abstreiten, dass ich es mir auch hätte einfacher machen können, indem ich gleich ein ... stempel draufsetzte. Aber ich habe ihn wirklich geliebt..und ja das Gefühl ist immer noch da..bestimmt aber nicht mehr meine Handlung.

Und ja ihr habt recht...die Ebene des Humors ist wirklich angebracht. komisch echt, am Anfang..also die ersten Male wo er schluss machte ist mir das auch echt so leicht gefallen. Da hatte ich glaube ich die ähnliche Einstellung Aber es ist gerade wunderbar wieder daran erinnert zu werden, weil ich diese Sicht der Dinge verloren hatte. Ja es war sooo kräftezehrend die letzten Monate... wie Energieräuber. Das mit der Unsicherheit.bei ihr.ja das kann ich mir vorstellen. Sie denkt ja ich sei schuld, dass er nicht sooo offen ist. wenn er aber nicht verliebt ist, wie er sagt..wird sie es auch wohl so wahrnehmen und denken..ist wegen der EX. Und wen ich erstmal weg bin..wäre alles gut. Mhhh hab ich auch lange gedacht..wenn er erst mal nen Job hat ist alles gut. Er hatte den Job von ir besorgt und war weg.

Also Reviermarkierverhalten de luxe. Also ich habe mich mit seinen Ex immer gut verstanden. Hab sie tolleriert. Wir haben uns kennengelernt...klar war da schon dieses: "mhhh ich kenne ihre gemeinsame Geschichte nicht" Aber ich hab sie respektiert und sie sogar für nett befunden. Deshalb finde ich es gerade ziemlich unfair, dass ich zu der Trennung, die echt an mir nagt..besonders an den Wochenenden..wenn ich alleine zu HAuse sitze und ihre Wochenendplanung veröffentlich sehe. Klar gehe ich raus, lebe mein leben, gehe feiern..aber naja kennt ja jeder..die Singel Samstag oder Sonntag Nachmittage..wenn alle Freunde mit Beziehung oder Kindern unterwegs sind. Zusätzlich noch sowas ertragen muss.

Ich hätte ihn noch nicht mal auf der Straße an die Hand nehmen dürfen (das sehen doch andere Leute) aber jetzt sieht er dabei zu, wie sein Leben zum öffentlichen Spielplatz wird. mal ehrlich..wenn ich einen an der Klatsche hätte...könnte ich jetzt ihren Namen posten und drauf hoffen, dass irgendjemand mal Kommentare setzt. Aber solche Dinge sind mir fremd. ich kämpfe also auf unbekannten terrain. und mir ist es ein Rätsel, wieso man sowas machen muss.

Ich hoffe ich schaffe es die Kontaktsperre durchzuziehen..umsonst bin ich ja nicht so lange in der Mühle..die gefühle hören ja nicht auf. Ich versuche wirklich mein Bestes...aber wie schon erwähnt..sobald ich ihn sehe und er lächelt und lieb ist...ist es wieder um mich geschehen.
Aber ihr habt recht..ich habe mich vermisst...und ich merke wie ich immer mehr wieder ich selbst werde.

Facebook kann ich leider nicht löschen..weil ich arbeitstechnisch darauf zu tun habe (mein Account ist Zugang zu meiner Firmenwebsite) Aber das blockieren klappt ganz gut. man soll angeblich nur noch sehen, wenn sie was kommentiert..aber auch nicht alles. na ich bin gespannt.

Was mich ärgert ist allerdings, dass er es nicht mitkriegt, wie sie manipuliert ud gegen mich schiest. LEIDER. Er ist fast gar nicht auf facebook unterwegs..und als ich es ihm sagte..war er an dem einen tag verständnisvoll (als ih mit ihm redete) und als er mit ihr redete war ich plötzlich die kranke Stalkerin und die Welt dreht sich nicht um dich..sie würde sowas nie wegen dir reinstellen, das macht sie nur für sich...KLAR...wir sind doch Frauen, oder? Wir glauben das auch Aber es gibt ja auch Männern, die glauben, dass die Frau zwei Eisprünge im Monat hatte und deswegen schwanger ist, oder dass sie die Pille nimmt, obwohl sie noch nie eine Pille rumliegen sehen haben. Wir Frauen wissen..was manche Frauen manipulieren. Männer sind da manchmal mit Blindheit geschlagen. Ich hab auch keinen Bock ihn drauf hinzuweisen.
Ich habe ihn 3 Mal gebetn doch bitte die Privateinstellungen für Freunde zu machen..damit sie weiter NUR FÜR SICH ihr Beziehungsleben auf facebook leben können.

Ich möchte einfach mein leben wieder. Liebe hin oder her...es ist es nicht wert..sich kaputt zu machen.

VIELEN VIELEN DANK..eure Einträge haben mir sehr sehr gut getan!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. März 2011 um 14:49

Ich habe auch so einen Fall
Mein Fall:
http://forum.gofeminin.de/forum/F101/__f8581_r41340_F101-Mein-Verbrechen.html
liegt sehr ähnlich und doch nicht ganz gleich. Ich bin sehr erfreut jemanden in einer ähnlichen Situation zu wissen, mit einem milden Urteil.
Also, wir sind mindestens zu zweit!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. März 2011 um 16:17

@brillengestell, wassollichtun, fallenbeliai
..findet doch mal raus, ob ihr nah beieinander wohnt und trefft euch zum gemeinsamen plausch über eure blöden exen zu zweit oder dritt leidet man doch gleich viel weniger und das wetter lädt doch geradezu dazu ein sich auf ein eis zu treffen- und wer weiß, vielleicht ergibt soch ja sogar ein netter flirt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. März 2011 um 19:47
In Antwort auf brillengestell

Ich habe auch so einen Fall
Mein Fall:
http://forum.gofeminin.de/forum/F101/__f8581_r41340_F101-Mein-Verbrechen.html
liegt sehr ähnlich und doch nicht ganz gleich. Ich bin sehr erfreut jemanden in einer ähnlichen Situation zu wissen, mit einem milden Urteil.
Also, wir sind mindestens zu zweit!

Na StalkingBruder
Ich habe deine Geschichte gelesen. Erinnert mich auch an eine Situation von früher. Eine Freundin von mir (damals 20) war mit mir und meiner Familie im Urlaub. Mein Vater schleppte die Luftmatratzen und Zeug zum Strand..weil sie nichts tragen wollte. Endlich angekomen, pustete mein Vater die Matratze auf und wollte nochmal schnell zum Klo. Als er wieder kam, lag meine Freundin auf der Luftmatratze. Er bat sie 3 mal höflich aufzustehen. Sie sagte nein und lachte ihn aus..das ist jetzt meine. Mein Vater..der sehr viel mit Jugendlichen im Sportverein arbeitete..sah es von der lustigen Seite..schappte sie am Arm und zog sie unter die Dusche im Freibad. Plötzlich fing sie an zu schreien wie a Spieß..."Hulfe ich werde mißhandelt, retten sie mich..Hilfe" Sie hörte nicht mehr auf..kriegte Schreikrämpfe. Mein vater hatte gleich nach dem ersten brüllen erschrocken losgelassen (und es war nur am Handgelenk..ich sah die Szene ja und fand es auch lustig..denn er lachte ja dabei)

Ende vom Lied..mein Vater wurde von Leuten, die ihr geschrei hörten wirklich böse angegangen und sie saß heulend und zitternd da und sprach MIT MIR von Anzege, ich hätte ein Monster als Vater etc. Das war auch so eine Situation..da habe ich gesehen..wie schnell gerade Männer total deformiert werden können, weil ja der Frau geglaubt wird (was im berechtigten fall echt gut ist). Also ich finde deine Geschichte echt harmlos...und ich finde es auch komisch..das die angeblichen Stalking Opfer sich diese Dinge rausnehmen (mein Ex saß auch heulend vor der Tür..würde mich mal interessieren,was gewesen wäre, wenn ich an ihm vorbeigelaufen wäre und ihm danach des Stalkings beschimpft hätt) und wenn er fünfmal am tag anruft wegen Kleinigkeiten ist es ok..wenn ich anch zwei tagen anurfe ist es FREIHEIT NEHMEN. Also andere Geschichten zu lesen..tut ir gerade richtig gut. Weil ganz ehrlich..würden diese Menschen nicht so einen Verfolgungswahn haben..würden sie es gar nicht so interpretieren. Aber mit meinem Ex davor..hatte ich das auch, dass er mich mal anrief und sagte..was ich vor seiner Tür gestanden habe und was m einfiele ihn und seine neue Freundin zu beobachten. Glücklicherweise war ich zu dem zeitpunkt mit nem Kumpel von ihm unterwegs, der bestätigen konnte, dass ich am anderen Ende der Stadt wohne. Und der Ex davor beschuldigte mich ihn beim arbeitsamt angeschwärzt zu haben um mich zu rächen...weil ich ihm ja dieses Hartz 4 erst ermöglicht hatte. Nur leider hatte er vergessen, dass er nach mir mindestens 6 drogenabhängige Mädels mal eben durchgePIEP hat und jedem der nichts hören wollte stolz erzählte er hätte hartz 4 und nebenbei würde er gut als Gitarrenlehrer verdienen. Es hätte jeder sein können. Aber nein..er war fest überzeugt, dass ich es war der ihn angeschwärzt hatte. Ich konnte weder ihn noch unsere Freunde davon überzeugen, dass ich es nicht war..also war dann irgendwann Funkstille. das Problem bei solchen Anschuldigen ist..die sind sooo hart und bösartig...das man selbst zu zweifeln beginnt..sich fragt ob es so sein könnte..was man falsch gemacht hat. Aber ich habe jetzt viel über Stalker gelesen..sie sollen dieses Unrechtbewußtsein nicht haben..weil es schon zu einem Wahn geworden ist.

Ich glaube, dass die menschen aus unseren geschichten...irgendwie nicht damit umgehen können, dass es jemanden gibt, der sie mag..nichts böses will..und einfach nur Klären, Sympathie bekunden oder sonstwas möchte.

Also ich hatte mal einen echten Stalker. Und da waren 5 Briefe am Tag keine Seltenheit..mit erst Liebesgedichten, dann HAssgedichten, Erst hatte er Geschnke vor die Tür gelegt, dann ganze Baumstämme, und als ich es komplett ignorierte wurde er immer bösartiger und legte Beschimpfungen in eminen Briefasten (er wohnte in meinem Haus und ich hatte ihn nur einmal gegrüßt) Und die Krönung des ganzen war, dass er eie Bank aus Baumstämmen baute..sie vor mein Küchenfenster stellte...und JJAAA einen "Haufen draufsetzte" In meinem Briefkasten war dann..ein scheißplatz für eine Scheißschlampe..und Mordrohungen. Also das ist Stalking. Aber nicht unbedingt die bitte sich auszusprechen oder normal miteinander umzugehen.

Ihr habt mir richtig richtig Mut gemacht..ich kannes jetzt wieder aus einer neutraleren Perspektive betrachten. PUHHHH

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen