Home / Forum / Liebe & Beziehung / HILFE!!! Soll ich ihr eine 4. Chance geben?

HILFE!!! Soll ich ihr eine 4. Chance geben?

5. Mai 2015 um 13:50

Hallo Leute brauche ernsthaft eure hilfe bin über jede Antwort froh :/
Ich bin seit November mit meiner Freundin zusammen (wenn man das so nennen kann)
Wir Lieben uns obwohl wir beide wissen dass wir eigentlich gar nicht so zusammen passen. Ich bin in einer Beziehung immer der der viel Gefühle zeigt und meine frau auf Händen tragen würde. Meine "freundin" ist immer die total dominante gewesen und was Gefühle angeht oft sehr kalt, was mich auch immer wieder verletzt hat. Im Februar hat sie mit mir Schluss gemacht weil sie sich nicht sicher war ob sie sich binden will und sie wollte sich Noch ausleben. So weit so gut... Nach 2 Wochen kam sie wieder an und meinte dass das ihr größter Fehler war und sie weiß jetzt wie es ist ohne mich zu leben und das will sie nicht und sie will sich ändern was das mit dem kalt sein angeht und es tut ihr leid. Ich habe ihr geglaubt und habe mich wieder auf sie eingelassen. Das ging 2 Wochen gut und dann ist sie wieder in ihren alten Trott gefallen und es war wie damals, sodass ich es beendet habe weil sie mir so einfach nicht gut tut. Sie hat wieder alle Fehler eingesehen um mich gekämpft und und und ... Das ging noch 2 mal so bis ich gestern gesagt habe ich habe endgültig keine Lust mehr jetzt haben wir heute 2 Stunden telefoniert und sie hat mich um die aller letzte Chance angefleht und mir gesagt wie leid es ihr tut was sie mir immer angetan hat und geschworen dass sie mich ab jetzt nur noch glücklich machen will und nichts anderes mehr. Sie will die Frau sein die ich mir immer gewünscht habe.
Jetzt weiß ich nicht was ich tuen soll weil es eigentlich nichts gibt was ich mir mehr wünsche als diese Frau wenn sie wirklich anfängt Gefühle zu zeigen und nicht mehr so kalt ist... Genau das verspricht sie mir jetzt aber ich hab so ein wahnsinnig ungutes Gefühl dass sie wieder nur leere Versprechen macht. Habt ihr einen Rat ?

Mehr lesen
5. Mai 2015 um 13:56

Abhaken.
mach dich nicht noch länger zu ihrem hampelmann. sie hat dich jetzt schon in der tasche und wird weiterhin auf deinen Gefühlen herumtrampeln. JedeWette.

Gefällt mir

5. Mai 2015 um 14:20

Das kannst Du doch...
nicht glauben!
Ich kann mir kaum vorstellen, dass ein gefühlskalter Mensch sich so krass ändern kann.
Kleine Änderungen (Zahnpastatuben zudrehen, Schubladen ordentlich schließen) kann man sicherlich ändern, aber bei Gefühlen hab ich da so meine Zweifel. Sie müsste sich ja dauerhaft "verstellen", denn es liegt ja nicht in ihrem Naturell, Gefühle so stark zuzulassen. Ob das gut wäre?
Ich würde mir das nicht wünschen für mich, aber auch nicht für meinen Partner.
Es wird besser sein, Ihr geht getrennte Wege und Du wartest auf eine Frau, die Deinem Ideal entspricht.
LG
Kat

Gefällt mir

5. Mai 2015 um 14:24

Natürlich...
... verspricht sie sich zu ändern, weil sie dich zurück haben will. Aber hast du mal daran gedacht, dass sie sich nicht ändern KANN? Ihr passt nicht zusammen, sie ist aus einem völlig anderen Holz geschnitzt und du wirst sie niemals ändern können, egal wie sehr du es versuchst Und egal wie sehr sie selbst es versucht.

Lieber ein Ende mit Schrecken, als ein Schreckrn ohne Ende!

Gefällt mir

5. Mai 2015 um 14:28

Kennst du
die Definition von Wahnsinn?
Wahnsinn ist, wenn man immer wieder das Gleiche tut, aber andere Ergebnisse erwartet.
Mach was draus

lg
cefeu

Gefällt mir

5. Mai 2015 um 14:40

Klar doch,
halt uns auf dem laufenden, bei der 10. Chance bekommst du Bonus Fliegermeilen für auf die Fresse fallen.

Und gleich noch mal (obwohl schon geschrieben) weil es so gut passt

Die Definition von Wahnsinn ist, immer wieder das Gleiche zu tun und andere Ergebnisse zu erwarten.

Gefällt mir

5. Mai 2015 um 15:07

Ach ja, und
dann gibt's natürlich noch die Langfassung:

Frag sie doch, warum sie ihre Große Veränderung schon dreimal nicht durchgehalten hat. Frag sie, was jetzt beim vierten Anlauf ihrer Meinung nach anders ist, so dass sie jetzt schaffen wird, was sie dreimal vorher nicht geschafft hat.
Wenn sie dir plausibel und nachvollziehbar erklären kann, was diesmal anders ist, dann könnte es sinnvoll sein, ihr diese Chance zu geben.

Und nein, "weil ich diesmal wirklich echt ehrlich eingesehen habe, dass mein Verhalten falsch war" zählt NICHT als plausible Erklärung - denn das hat sie ja die drei Male vorher auch schon erzählt, und dann war doch nix dahinter. Du brauchst ne Begründung, die du noch nicht kennst. Eine Begründung, die die Gründe für ihr kaltes Verhalten anpackt und an denen arbeitet. Denn dafür gibt's schließlich Gründe.

Außerdem wär ich grade deswegen an deiner Stelle skeptisch, WEIL ihre Beteuerungen so großspurig sind ("geschworen dass sie mich ab jetzt nur noch glücklich machen will und nichts anderes mehr"). Das kann sie dir gar nicht reinen Herzens versprechen, denn im Leben kommt ja immer mal was dazwischen.
Und das bedeutet, dass sie sich im Moment wohl gar nicht die Frage stellt, wie sie das, was sie dir grade verspricht, überhaupt in die Tat umsetzen will/kann - und das Umsetzen würde schließlich einiges an Arbeit für sie bedeuten, das wär nicht mit nem bloßen Zusammenreißen getan. Es wär also lebenswichtig für die Ernsthaftigkeit ihres Versprechens, DASS sie sich fragt bzw. nen Plan macht, wie sie an ihrer Gefühlskälte ganz konkret arbeiten will. Tut sie aber mit ziemlicher Sicherheit nicht. Sie erzählt dir nur, was du hören willst, um dich zurückzukriegen, nach dem Motto "um seine Probleme kann ich mich später noch kümmern".

Kann sie dir überhaupt einen einzelnen Vorfall nennen, bei dem sie dich mit ihrer Gefühlskälte verletzt hat, und angeben, wo sie in einer zukünftigen, ähnlichen Situation anders abbiegen und was sie stattdessen tun und sagen würde?

Also, wenn du nirgends erkennst, dass sie sich mit den tieferen Ursachen ihres Verhaltens auseinandersetzt und nen konkreten Plan entwickelt (hat), wie sie die beseitigen will, dann kannst du's direkt vergessen - denn dann ändert sich garantiert nix, auch nicht bei der x-ten Chance.

lg
cefeu

Gefällt mir

5. Mai 2015 um 15:15

Eine VIERTE Chance?
na klar, spätestens ab der 947. Chance wird alles gut ^^

Gefällt mir

5. Mai 2015 um 18:39

Meine Worte

Gefällt mir

5. Mai 2015 um 20:50

Hör auf deinen bauch
.... Glaube in dieser Beziehung musst du selbst draufkommen... Menschen können sich ändern. Das geht aber nicht von heute auf morgen. Das braucht Zeit! Vertrauen hat niemand von Anfang an denke ich. Das muss man sich auch erst verdienen. Also... Eine Beziehung braucht Zeit.

Manchmal ist der Start schwierig und man braucht mehr Anläufe funktioniert aber dann doch recht gut... Manchmal ist es einfach und man denkt man hätte nie was anderes gemacht und trotzdem kanns schiefgehen.

Ob du eine Beziehung hinschmeissen willst oder dran arbeiten willst kannst nur du wissen.

Hast du dir denn schon mal Gedanken gemacht warum deine Freundin so kalt ist? Und die Frage was wäre dir lieber? Eine kalte Freundin die dich liebt es dir aber nicht oft sagt oder eine warme leidenschaftliche Freundin die dich vlt bescheißt?

Vlt braucht sie einfach Zeit... Oder vlt musst du öfters hinfallen.... Viel glück.

Gefällt mir

5. Mai 2015 um 21:26
In Antwort auf ayarelne

Hör auf deinen bauch
.... Glaube in dieser Beziehung musst du selbst draufkommen... Menschen können sich ändern. Das geht aber nicht von heute auf morgen. Das braucht Zeit! Vertrauen hat niemand von Anfang an denke ich. Das muss man sich auch erst verdienen. Also... Eine Beziehung braucht Zeit.

Manchmal ist der Start schwierig und man braucht mehr Anläufe funktioniert aber dann doch recht gut... Manchmal ist es einfach und man denkt man hätte nie was anderes gemacht und trotzdem kanns schiefgehen.

Ob du eine Beziehung hinschmeissen willst oder dran arbeiten willst kannst nur du wissen.

Hast du dir denn schon mal Gedanken gemacht warum deine Freundin so kalt ist? Und die Frage was wäre dir lieber? Eine kalte Freundin die dich liebt es dir aber nicht oft sagt oder eine warme leidenschaftliche Freundin die dich vlt bescheißt?

Vlt braucht sie einfach Zeit... Oder vlt musst du öfters hinfallen.... Viel glück.

Öhm,
"Vertrauen hat niemand von Anfang an denke ich. Das muss man sich auch erst verdienen."

Es ist aber ein riesiger Unterschied, ob man am Anfang vorsichtig ist, weil man den Partner noch nicht kennt - oder ob man dem Partner misstraut, WEIL man ihm kennt und seine (schlechten) Erfahrungen mit ihm gemacht hat.
Man kann sagen, die Freundin/Ex des TE hat sich sein MISStrauen redlich verdient. Das ist ne Startposition von minus 10000. Und wie gesagt, ich seh in ihren Beteuerungen so gar keinen Anhaltspunkt, dass sie's diesmal ernst meinen könnte mit ihrer Großen Veränderung.


"Manchmal ist der Start schwierig und man braucht mehr Anläufe funktioniert aber dann doch recht gut... Manchmal ist es einfach und man denkt man hätte nie was anderes gemacht und trotzdem kanns schiefgehen. "

Aber _meistens_ gehen Beziehungen, die holprig angefangen haben, auch holprig weiter.


"Ob du eine Beziehung hinschmeissen willst oder dran arbeiten willst kannst nur du wissen. "

Was soll ER denn bitteschön "dran arbeiten"? Er kann sich doch seine Freundin nicht zurechtschnitzen. SIE muss was tun, wenn sie wirklich was an ihrer Gefühlskälte ändern will. Der TE kann da höchstens unterstützend wirken, die Hauptarbeit (> 95%) liegt schon bei ihr selber. Und sie tut ja anscheinend bisher nix, außer dass sie den Anfangs-Schwung des schlechten Gewissens ausnutzt. Mit echter Arbeit hat das von ihrer Seite her nix zu tun.


"Und die Frage was wäre dir lieber? Eine kalte Freundin die dich liebt es dir aber nicht oft sagt oder eine warme leidenschaftliche Freundin die dich vlt bescheißt? "

Wie wär's mit ner warmherzigen Freundin, die ihn liebt und es ihm auch zeigt?
Ist ja nun nicht so, als müsste er sich zwischen Pest und Cholera entscheiden - und wenn man nur die Auswahl zwischen o.g. Optionen hat, dann kann man ja auch einfach Single bleiben.

lg
cefeu

Gefällt mir

6. Mai 2015 um 16:46

Danke für die ganzen Antworten!
Sie hat mir in dem 2 stündigen Gespräch von dem ich geredet habe erzählt dass sie eine riesen Mauer im sich rum hat wegen ihrer letzten Beziehung in der sie viel gegeben hat und trotzdem angelogen wurde. Deswegen konnte sie bis jetzt nie wirklich über ihre Gefühle reden oder sie zeigen, weil sie angst hat. Das hat sie immer nur wenns zu spät war .. wenn wir einen heftigen streit hatten oder es eben schluss war weil sie da MUSSTE um mich nicht zu verlieren, aber wenn sie nicht MUSS dann macht sies nicht weil sie sich unwohl fühlt sagt sie. Dann sagte sie dass sie bei dem besagten 2 stündigen gespräch zum ersten mal gemerkt hat dass es wunderschön ist und ihr verdammt gut tut mit mir über ihre gefühle zu reden, und sie kann sich gut vorstellen das in zukunft auch zu machen. natürlich kann ich mich täuschen aber das glaub ich ihr irgendwie wirklich. Trotzdem sind diese zweifel in meinem kopf und ich weiß nicht was ich tun soll

Gefällt mir

6. Mai 2015 um 18:08
In Antwort auf cefeu

Öhm,
"Vertrauen hat niemand von Anfang an denke ich. Das muss man sich auch erst verdienen."

Es ist aber ein riesiger Unterschied, ob man am Anfang vorsichtig ist, weil man den Partner noch nicht kennt - oder ob man dem Partner misstraut, WEIL man ihm kennt und seine (schlechten) Erfahrungen mit ihm gemacht hat.
Man kann sagen, die Freundin/Ex des TE hat sich sein MISStrauen redlich verdient. Das ist ne Startposition von minus 10000. Und wie gesagt, ich seh in ihren Beteuerungen so gar keinen Anhaltspunkt, dass sie's diesmal ernst meinen könnte mit ihrer Großen Veränderung.


"Manchmal ist der Start schwierig und man braucht mehr Anläufe funktioniert aber dann doch recht gut... Manchmal ist es einfach und man denkt man hätte nie was anderes gemacht und trotzdem kanns schiefgehen. "

Aber _meistens_ gehen Beziehungen, die holprig angefangen haben, auch holprig weiter.


"Ob du eine Beziehung hinschmeissen willst oder dran arbeiten willst kannst nur du wissen. "

Was soll ER denn bitteschön "dran arbeiten"? Er kann sich doch seine Freundin nicht zurechtschnitzen. SIE muss was tun, wenn sie wirklich was an ihrer Gefühlskälte ändern will. Der TE kann da höchstens unterstützend wirken, die Hauptarbeit (> 95%) liegt schon bei ihr selber. Und sie tut ja anscheinend bisher nix, außer dass sie den Anfangs-Schwung des schlechten Gewissens ausnutzt. Mit echter Arbeit hat das von ihrer Seite her nix zu tun.


"Und die Frage was wäre dir lieber? Eine kalte Freundin die dich liebt es dir aber nicht oft sagt oder eine warme leidenschaftliche Freundin die dich vlt bescheißt? "

Wie wär's mit ner warmherzigen Freundin, die ihn liebt und es ihm auch zeigt?
Ist ja nun nicht so, als müsste er sich zwischen Pest und Cholera entscheiden - und wenn man nur die Auswahl zwischen o.g. Optionen hat, dann kann man ja auch einfach Single bleiben.

lg
cefeu

Nimm doch nicht alles so wortwörtlich...
das sollten nur Denkanstöße sein.

Tja ich wollte nicht schreiben dass er die Fehler vielleicht mal aufzählen soll die er macht ohne es mitzukriegen. Ganz allein an ihr kann es doch auch nicht liegen?? Aber ja! sein Misstrauen hat sie sich verdient.

Ich glaube auch dass er manches vielleicht nicht sieht, wo sie sich vielleicht doch große mühe gibt? vielleicht

und ja von der warmherzigen Freundin, die einen liebt und es einem auch zeigt, von der träumen denke ich alle...

Finde das was sie sagt ,dass sie noch immer vorgeschädigt sei von ihrer vorherigen Beziehung, auch eine dumme Ausrede... Ich kann ja nicht immer von einem ex-freund auch gleich auf den nächsten schließen...?? oder wie darf ich das verstehen ?

Gefällt mir

6. Mai 2015 um 18:08
In Antwort auf dreez224

Danke für die ganzen Antworten!
Sie hat mir in dem 2 stündigen Gespräch von dem ich geredet habe erzählt dass sie eine riesen Mauer im sich rum hat wegen ihrer letzten Beziehung in der sie viel gegeben hat und trotzdem angelogen wurde. Deswegen konnte sie bis jetzt nie wirklich über ihre Gefühle reden oder sie zeigen, weil sie angst hat. Das hat sie immer nur wenns zu spät war .. wenn wir einen heftigen streit hatten oder es eben schluss war weil sie da MUSSTE um mich nicht zu verlieren, aber wenn sie nicht MUSS dann macht sies nicht weil sie sich unwohl fühlt sagt sie. Dann sagte sie dass sie bei dem besagten 2 stündigen gespräch zum ersten mal gemerkt hat dass es wunderschön ist und ihr verdammt gut tut mit mir über ihre gefühle zu reden, und sie kann sich gut vorstellen das in zukunft auch zu machen. natürlich kann ich mich täuschen aber das glaub ich ihr irgendwie wirklich. Trotzdem sind diese zweifel in meinem kopf und ich weiß nicht was ich tun soll

OK,
dann haben wir schon mal Schritt 1 erfüllt, die schlüssige Erklärung.
Was jetzt noch fehlt, ist Schritt 2: Wie will sie es schaffen, mit dir in Zukunft über ihre Gefühle zu reden, wenn sie wieder in der Situation ist, wo sie was sagen müsste, und die alten Reflexe und Ängste ("bloß nix sagen, wenn du dich öffnest, kriegst du doch nur eins übergebraten") sich mit aller Macht zu Wort melden?
Wie genau will sie an sich arbeiten, damit sie es in Zukunft auch ohne unmittelbare Bedrohung schafft, sich zu öffnen? Denn du kannst ihr ja schlecht jedesmal mit Trennung drohen, damit sie den Mund aufmacht, das nutzt sich auch irgendwann ab.

Sicher meint sie das jetzt, in dem Moment, total ernst. Da täuschst du dich nicht.
Aber der wirkliche Test kommt ja erst noch - nämlich (wie gesagt) dann, wenn sie wieder in genau der Situation steckt, die bisher immer ihre Angst- und Zumach-Trigger ausgelöst hat. Was ihre Versprechen wert sind, zeigt sich erst dann. Und solange sie dafür nicht mal ansatzweise nen Plan hat, ist das Scheitern an dem Punkt schon so gut wie vorprogrammiert. Da müsstest du ihr dann gleich noch nen Stapel Chancen geben. Willst du das?

lg
cefeu

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Diskussionen dieses Nutzers

Beliebte Diskussionen

Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen