Home / Forum / Liebe & Beziehung / Hilfe... Miene Welt bricht zusammen

Hilfe... Miene Welt bricht zusammen

20. Januar 2004 um 15:59

Hallo Ihr Lieben...
Vielleicht könnt Ihr mir helfen.
Weiss echt nicht mehr weiter.
Vielleicht habt Ihr meine Beiträge gelesen, habe in letzter Zeit schon mal geschrieben.
Wäre schön, Rat von Euch zu bekommen, bin gerade sehr verzweifelt und meine Welt droht einzustürzen.

Bin seit anderthalb Jahren mit meinem Freund zusammen, der nonstop arbeitet.
Er hat so gut wie nie Zeit für mich, immer, wenn wir uns sehen, arbeitet er und ich sitze halt dabei, um wenigstens ein bisschen Zeit mit Ihm zu verbringen.
Früher hat er sich gefreut, wenn ich bei Ihm war, er fand es toll, dass ich mich für seine Arbeit interessiere.
Mittlerweile habe ich einfach nur noch das Gefühl, dass ich Ihm auf den Keks gehe.
In den anderthalb Jahren unserer Beziehung waren wir mal 2 Wochen im Urlaub und ein Mal miteinander aus.
Wir schlafen auch nur noch selten miteinander... In den letzten 2 Monaten war es EINMAL!!!
In letzter Zeit - mir geht es psychisch nicht so gut, mein Selbstwertgefühl ist auf minus 100 - wünsche ich mir einfach etwas Aufmerksamkeit von Ihm.
Ich muss so viel akzeptieren, dass er unter der Woche erst ab 9, 10, oder 11 daheim ist, Wochenende haben wir gar nichts voneinander.
Habe mein eigenes Leben so zurückgestellt, dass er mir das sogar zum Vorwurf macht.
Aber ich will doch nur ein bisschen was von Ihm haben...

War bis eben bei Ihm, habe fern gesehen und er hat am PC gearbeitet.
Bin jetzt zu mir nach Hause gefahren, er hat gleich gemerkt, dass was nicht stimmt. Habe aber gesagt, es wäre nichts.
Eben haben wir telefoniert und er sagte, dass ich zu viel von Ihm verlangen würde und er mir die Aufmerksamkeit, die ich brauche, nicht geben kann.
Er würde bald noch einen Nervenzusammenbruch bekommen und meine ewige Fragerei, ob er mich noch liebt und ob ich ihn nerve, macht Ihn verrückt.

Was soll ich denn tun?
Wir wollen dieses Jahr zusammenziehen, aber das Verständnis, das er mal für mich hatte, gibt es nicht mehr.
Und dass ich sooo viel akzeptiere, dass er nie Zeit für mich hat und sich nie nur mit mir beschäftigt, sieht er gar nicht mehr.

Er hat jetzt gesagt, wir sehen uns erst wieder am Wochenende, damit sich jeder seine Gedanken machen kann.

Ist dies der Anfang vom Ende?

Bitte helft mir, weiss nicht mehr weiter.

Bin für jede Antwort dankbar...

Mehr lesen

20. Januar 2004 um 16:11

Kann..
dich so gut verstehn, bei mir läuft es fast ähnlich ab. da ich bei meinem freund seit kurzem wohne verschärft sich die situation natürlich. unter der woche machen wir so gut wie gar nichts, aber wenigstens noch am wo-ende. da muß ich ganz schön hartnäckig sein.

er ist selbständig und arbeitet wahnsinnig viel, habe auch verständnis dafür weil die lage momentan sehr schwierig ist. aber man darf nicht immer alles akzeptieren. er muß sich auch mal zeit für dich nehmen, sowas kann man sich schon einrichten.

mir fällt es jedesmal immer schwerer vorschläge zu machen. er ist halt auch der typ der gerne arbeitet.
wie ist es denn bei dir ? machst du vorschläge ? wenn ja, nimmt er die wenigstens an ?

unser sexleben ist auch nicht mehr so toll, einmal die woche vielleicht. mein problem ist dass ich nicht mehr auf ihn so zugehn kann.
aus angst vor zurückweisung. sehr schwierig momentan.

ich versuche halt sehr viel selber zu machen, sport usw. mit freunden was unternehmen. nicht so viel auf ihn fixieren, dass ist meiner meinung jetzt auch der falsche weg.

wenn es dir gut geht und du mit dir selber klar kommst, dann strahlst du auch wieder was positives aus. ich denke das merkt dann auch dein freund und er hat vielleicht wieder mehr interesse. wenn du nur geknickt durch die gegend läufst und ihm vorwürfe machst wird es sicher nicht besser.

denk mal mehr an dich, ich bin auch grad dabei und es hilft mir sehr !!

lieben gruß
schlumpfi

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Januar 2004 um 16:18

Workaholic
Also, das sehe ich anders als mein Vorschreiber!
Ja, vielleicht hättest Du Dein Leben nicht ganz so zurückstellen sollen, aber der Mann scheint Dir ja keinen Platz in seinem Leben einzuräumen!
Wenn er seine Arbeit heiraten will - bitte!
Du mußt Dir schon überlegen, ob Du damit klar kommen wirst, denn ich glaube nicht, dass sich so jemand ändern wird. Er setzt seine Prioritäten halt sehr anders als Du!
Einen Kompromiss sehe ich da kaum ...

Also wenn Du Dich entscheidest, so mit ihm leben zu wollen, dann gilt es für Dich, Dir wieder mehr Freizeitaktivitäten zu schaffen - allein!

Aber lass Dir nicht einreden, Du würdest ihn unter Druck setzen. Es hört sich nach ganz normalen "Ansprüchen" für mich an (vielleicht täusche ich mich)!
Du bist nicht Schuld, dass er sein Leben nicht organisiert kriegt.

Also bitte, wo sind wir denn!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Januar 2004 um 16:25

Danke für Eure Einträge...
Mein Problem ist einfach, dass mein Freund nie auf mich zugeht.
Ich kann selbst ganz sicher sagen, dass ich nicht viel von Ihm verlange. Aber ein bisschen zeigen, dass er mich mag, ist doch nicht zuviel verlangt...
Mein Freund hat einen schlimmen Rhythmus. Er arbeitet am Wochenende nachts ( ich auch), schläft bis nachmittags, Sonntags schläft er von 21 bis 23 Uhr, danach ist er bis morgens wach. Da gehe ich zur Arbeit und er schläft wieder bis mittags. Anstatt, dass er sich bemüht, einen Rhythmus zu bekommen, dass er morgens arbeitet und abends Zeit für mich hat, scheint Ihm das ziemlich egal zu sein.
In meinen 3 Wochen Weihnachtsurlaub haben wir NICHTS miteinander unternommen... Habe viele Vorschläge gemacht... Schwimmbad, joggen, spazieren,... Hätte Ihm sogar einen Urlaub geschenkt, aber er hat mich immer vertröstet, er sieht zu, wie es sich einrichten lässt...
Und am Ende habe ich einen super scheiss langweiligen Urlaub gehabt.

Was will er mit den Tagen, in denen wir uns nicht sehen, bezwecken?
Wird er sich freuen, alleine zu sein?
Vielleicht merkt er dann ja, dass er ohne mich glücklicher ist?
Ich liebe Ihn so sehr...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Januar 2004 um 16:28
In Antwort auf biddy_12156480

Workaholic
Also, das sehe ich anders als mein Vorschreiber!
Ja, vielleicht hättest Du Dein Leben nicht ganz so zurückstellen sollen, aber der Mann scheint Dir ja keinen Platz in seinem Leben einzuräumen!
Wenn er seine Arbeit heiraten will - bitte!
Du mußt Dir schon überlegen, ob Du damit klar kommen wirst, denn ich glaube nicht, dass sich so jemand ändern wird. Er setzt seine Prioritäten halt sehr anders als Du!
Einen Kompromiss sehe ich da kaum ...

Also wenn Du Dich entscheidest, so mit ihm leben zu wollen, dann gilt es für Dich, Dir wieder mehr Freizeitaktivitäten zu schaffen - allein!

Aber lass Dir nicht einreden, Du würdest ihn unter Druck setzen. Es hört sich nach ganz normalen "Ansprüchen" für mich an (vielleicht täusche ich mich)!
Du bist nicht Schuld, dass er sein Leben nicht organisiert kriegt.

Also bitte, wo sind wir denn!

Hallo ElbEngel...
Das Schlimme ist ja, dass er es einfach nicht merkt.
Er denkt ja wirklich, dass er im Recht ist und ich eben zuviel verlange.

Glaub mir - ich gebe mich wirklich mit dem Nötigsten zufrieden, aber ich wünsche mir so sehr, dass er mich mal ein kleines bisschen versteht.

Was soll ich in den nächsten Tagen machen?
Soll ich mich melden, oder soll ich warten, bis er sich meldet?
Ich will Ihn nicht verlieren.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Januar 2004 um 16:35
In Antwort auf venus1982

Hallo ElbEngel...
Das Schlimme ist ja, dass er es einfach nicht merkt.
Er denkt ja wirklich, dass er im Recht ist und ich eben zuviel verlange.

Glaub mir - ich gebe mich wirklich mit dem Nötigsten zufrieden, aber ich wünsche mir so sehr, dass er mich mal ein kleines bisschen versteht.

Was soll ich in den nächsten Tagen machen?
Soll ich mich melden, oder soll ich warten, bis er sich meldet?
Ich will Ihn nicht verlieren.

Glaubst Du wirklich?
... dass Du zuviel forderst? Du gibst Dich mit dem Nötigsten zufrieden?
Mach Dich doch nicht so klein!

Aber wenn Du das wirklich glaubst - ja, dann mach Dich rar, dann such Dir Ablenkung: Sport, Kino, Leute besuchen, wie wäre es mit Verreisen? Besuch jemanden, den Du kennst in einer anderen Stadt, wenn Du kein Geld hast.

Ja, und warte, bis e.r. kommt! So würde ich das machen. Lenk Dich einfach etwas ab - eine Beziehung muss ja nicht zum Mittelpunkt des Lebens werden ... gibt ja auch noch andere Lebensbereiche

Gruss!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Januar 2004 um 16:39
In Antwort auf biddy_12156480

Glaubst Du wirklich?
... dass Du zuviel forderst? Du gibst Dich mit dem Nötigsten zufrieden?
Mach Dich doch nicht so klein!

Aber wenn Du das wirklich glaubst - ja, dann mach Dich rar, dann such Dir Ablenkung: Sport, Kino, Leute besuchen, wie wäre es mit Verreisen? Besuch jemanden, den Du kennst in einer anderen Stadt, wenn Du kein Geld hast.

Ja, und warte, bis e.r. kommt! So würde ich das machen. Lenk Dich einfach etwas ab - eine Beziehung muss ja nicht zum Mittelpunkt des Lebens werden ... gibt ja auch noch andere Lebensbereiche

Gruss!

Wieso...
....arbeitet er denn soviel, gibt es irgendeinen rationalen Grund (Schulden)?
Also, sowas ist auch therapierbar, das meine ich ernst! Man sagt ja, dass workaholics vor sich selbst weglaufen....

Er wird schon merken, wenn Du nicht da bist! Und wenn nicht - na!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Januar 2004 um 16:52

Frauen-Abhängigkeit-und Männer die nie Zeit haben....
ich habe ja das selbe - einen Workaholic.
Was ich nicht bin ist ABHÄNGIG !!!
Klar ist jeder von uns in gewissen weise Abhängig von seinem Partner- man liebt Ihn schließlich.

Ich habe in eine meiner letzten Beziehungen nur noch für meinen Partner gelebt. Anfangs mußte er wirklich lernen- dann war es nur noch ein Vorwand.

Fackt ist und dem stimmt auch mein jetziger Partner zu: man ist ein Paar und kein Babysitter. Eine Gemeinschaft! Das bedeutet aufeinander einzugehen.

Die Waage zwischen, "entgegenkommen" und "sich -zum-clown-machen" zu halten, ist nicht leicht aber es geht.

mein Partner läd mich nach stressigen wochen zum essen ein, steht spontan vor der Türe auf eine Tasse Tee. Ich sehe Ihn auch nur 2 - 3 Mal. Meist nur Stundenweise- aber dafür hat er dann mal wieder 2 Wochenenden die nur uns gehören.

Was Venuss Freund da abzieht finde ich nicht gut. Ich habe auc nicht das Gefühl das sie zu viel Fordert sondern eher das Sie Ihm egal ist. Das Sie Ihm auf die nerven geht weil er sich für Sie verantwortlich fühlt. Die Beziehung ist dann einfach kein "freuen aufeinander" sondern eine Belastung.

Tut mir leid venus....ich kenns selbst und denke nicht das er sich ändern wird- dafür ist alles zu eingefahren und er ist sic sicher das du so weiter machst und nichts ändern wirst- weil du emotional zu abhängig bist.

Sami-dies ncit bösemeint- finde nur du hast das nicht verdient

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Januar 2004 um 16:56
In Antwort auf saminartis

Frauen-Abhängigkeit-und Männer die nie Zeit haben....
ich habe ja das selbe - einen Workaholic.
Was ich nicht bin ist ABHÄNGIG !!!
Klar ist jeder von uns in gewissen weise Abhängig von seinem Partner- man liebt Ihn schließlich.

Ich habe in eine meiner letzten Beziehungen nur noch für meinen Partner gelebt. Anfangs mußte er wirklich lernen- dann war es nur noch ein Vorwand.

Fackt ist und dem stimmt auch mein jetziger Partner zu: man ist ein Paar und kein Babysitter. Eine Gemeinschaft! Das bedeutet aufeinander einzugehen.

Die Waage zwischen, "entgegenkommen" und "sich -zum-clown-machen" zu halten, ist nicht leicht aber es geht.

mein Partner läd mich nach stressigen wochen zum essen ein, steht spontan vor der Türe auf eine Tasse Tee. Ich sehe Ihn auch nur 2 - 3 Mal. Meist nur Stundenweise- aber dafür hat er dann mal wieder 2 Wochenenden die nur uns gehören.

Was Venuss Freund da abzieht finde ich nicht gut. Ich habe auc nicht das Gefühl das sie zu viel Fordert sondern eher das Sie Ihm egal ist. Das Sie Ihm auf die nerven geht weil er sich für Sie verantwortlich fühlt. Die Beziehung ist dann einfach kein "freuen aufeinander" sondern eine Belastung.

Tut mir leid venus....ich kenns selbst und denke nicht das er sich ändern wird- dafür ist alles zu eingefahren und er ist sic sicher das du so weiter machst und nichts ändern wirst- weil du emotional zu abhängig bist.

Sami-dies ncit bösemeint- finde nur du hast das nicht verdient

...und dieser Satz- (kleiner Nachtrag)
....Und dass ich sooo viel akzeptiere, dass er nie Zeit für mich hat und sich nie nur mit mir beschäftigt, sieht er gar nicht mehr....


er sieht es meiner Meinung auch nicht. weist du süße, wenn ich weis dass mich jemand die ganze Zeit will- in seinen Augen willst du das, obwohl du evtl. nur einen Tag meinst- ziehen nicht an. ich bin für meinen Worcaolic so anziehend weil ich neben ihm noch ne gaaaanz große andere Welt habe....

sei doch mal ehrlich...was bleibt dir denn noch wenn er weg ist ???

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Januar 2004 um 17:08
In Antwort auf venus1982

Danke für Eure Einträge...
Mein Problem ist einfach, dass mein Freund nie auf mich zugeht.
Ich kann selbst ganz sicher sagen, dass ich nicht viel von Ihm verlange. Aber ein bisschen zeigen, dass er mich mag, ist doch nicht zuviel verlangt...
Mein Freund hat einen schlimmen Rhythmus. Er arbeitet am Wochenende nachts ( ich auch), schläft bis nachmittags, Sonntags schläft er von 21 bis 23 Uhr, danach ist er bis morgens wach. Da gehe ich zur Arbeit und er schläft wieder bis mittags. Anstatt, dass er sich bemüht, einen Rhythmus zu bekommen, dass er morgens arbeitet und abends Zeit für mich hat, scheint Ihm das ziemlich egal zu sein.
In meinen 3 Wochen Weihnachtsurlaub haben wir NICHTS miteinander unternommen... Habe viele Vorschläge gemacht... Schwimmbad, joggen, spazieren,... Hätte Ihm sogar einen Urlaub geschenkt, aber er hat mich immer vertröstet, er sieht zu, wie es sich einrichten lässt...
Und am Ende habe ich einen super scheiss langweiligen Urlaub gehabt.

Was will er mit den Tagen, in denen wir uns nicht sehen, bezwecken?
Wird er sich freuen, alleine zu sein?
Vielleicht merkt er dann ja, dass er ohne mich glücklicher ist?
Ich liebe Ihn so sehr...

;-(
Hallo Venus,

an deiner Stelle würde ich mir sehr gut überlegen, ob du so weiterleben möchtest. WAs hast du von dieser Beziehung und von diesem Menschen??? Meiner Meinung nach nimmt man sich die Zeit für den anderen, wenn einem die Beziehung wirklich wichtig ist. Aber ihr macht ja wirklich gar nichts zusammen. Ihr geht nicht weg, seht euch so gut wie nie usw.
Ist die die Liebe zu diesem Menschen wirklich wichtiger als dein eigenes Leben?? Gib dich nicht auf!!! DAs Leben ist viel zu kurz und zu schön, um seinen Partner zum einzigen Mittelpunkt zu machen, noch dazu wenn man gar nichts von ihm hat.
Ich wünsche dir alles Gute.
Liebe Grüße Chrissie

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Januar 2004 um 17:24

Liebe Venus,
ich habe mir gerade mal alle Beiträge durchgelesen. Ich kenne zwar nicht alle Hintergründe, doch kann ich dich verstehen.
Also ich würde mich nicht melden, sondern auf seinen Anruf warten - egal wie schwer mir das fallen würde. Männer wollen erobern, dieses Wissen kann Frau zu ihrem Vorteil nutzen

Anscheinend habt ihr am Wochenende eine Unterhaltung vor euch. Wenn er das Thema anspricht, würde ich ihm sagen, dass du ihn sehr liebst und deine Zukunft mit ihm teilen möchtest. Allerdings hast du im Moment Zweifel, ob er es ernst mit dir meint und bis du dir sicher bist, möchtest du mit dem Zusammenziehen lieber warten und nichts überstürzen. Wenn er dich wirklich liebt, wird ihn das umhauen und er wird sich zusammenreißen. Hört sich vielleicht ziemlich berechnend an, aber manchmal muss man tricksen. Dies ist natürlich nur ein Vorschlag! Es kann natürlich auch sein, dass er damit gar nicht klar kommt und das als Trennungsgrund nimmt, doch dann hatte er es eh vor und nimmt dein Verhalten nur als Vorwand. Dann bist du ohne ihn besser dran. -> meine Meinung
Die Entscheidung liegt natürlich bei dir, nur du kannst die Situation richtig einschätzen.

Denke an dich und versuche dein Leben so schön wie möglich zu gestalten - mit oder ohne Mann!

Ich wünsche dir alles Liebe,

Kimmi



Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Januar 2004 um 17:34

Liebe Venus,
ich kann dir nur raten,
mach dich rar, merlde dich NICHT und wenn es dir noch so schwer fällt, mir scheint, dass du seine Liebe kaum noch verlieren kannst, denke dass sie nämlich kaum vorhanden ist.
Lass' ihn völlig in Ruhe.
Meldet er sich nicht, dann weißt du, was du wahrscheinlich nicht wissen willst, aber es wird so besser sen.
Meldet er sich doch, dann hast eben du mal keine Zeit, dann, wenn ihm was an dir liegt,
wird er sich wieder bemühen.
Ich kann dir leider nichts anderes raten.

Viel Glück

Gabriele

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Januar 2004 um 18:21

Willst du was gelten...
...mach dich selten!
Klingt blöd,ist aber so.
Liebe Venus,tut mir wirklich leid, dass es dir so schlecht geht,weiß wie das ist, wenn man alles aufgeben würde, nur für en bißchen Zuwendung.
Aber genau das bewirkt das Gegenteil.
Ich weiß nicht,warum dein Freund auch am Wochenende keine Zeit für dich hat-arbeitet er so viel?
Mann,dass ist wirklich traurig.
Kann mich den anderen hier im Forum nur anschließen,das einzige,was hilft (aber du mußt es durchziehen):Mach dich rar!Ich weiß,dass das weh tut,weil man den anderen doch gerne sehen will aber was hilft es den eurer Beziehung,wenn du jammernd bei ihm sitzt und fern siehst und es ihn eh nicht kümmert,ob du nun da bist?
Gar nichts,er nimmt es nicht mal wahr und du fühlst dich traurig und klein!
Mach Schluß damit, triff dich mal wieder mit deinen Freunden oder such dir hier im Forum Leute aus deiner Gegend.
Du mußt mal raus, merken,dass du selber etwas wert bist!
Geh zum Sport oder Kaffeetrinken oder ins Kino,mach dich mal wieder fein und geh abends tanzen, irgendetwas,dass deiner Seele gut tut,okay?
Und lauf ihm mal nicht hinterher,das hat er mit seinem Verhalten gar nicht verdient,nur merken wird er es erst,wenn du ihm deine Liebe nicht nachwirfst,sondern er auch was seinerseits für eure Beziehung tun muß!
Ich hoffe,du verstehst,wie ich das meine.
Du kannst eure Beziehung nur verbessern,indem du an deinem Selbstbewußtsein arbeitest und ih mal sitzen läßt.
Wenn du Zuspruch brauchst oder mit jemandem reden möchtest,der die gleiche Phase durchgemacht hat kannst du mir auch gerne mailen:Leanndra@web.de
Und jetzt kopf hoch und mach dir einen schönen Abend- ohne ihn!
Ganz liebe Grüße,
Raine

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Januar 2004 um 18:48
In Antwort auf biddy_12156480

Wieso...
....arbeitet er denn soviel, gibt es irgendeinen rationalen Grund (Schulden)?
Also, sowas ist auch therapierbar, das meine ich ernst! Man sagt ja, dass workaholics vor sich selbst weglaufen....

Er wird schon merken, wenn Du nicht da bist! Und wenn nicht - na!

DANKE AN EUCH ALLE!!!!!!
Bin wahnsinnig froh, so viele Meinungen anderer zu hören.
Habt mir auch helfen können.
Möchte Euch aber auch erst mal auf dem Laufenden halten...
Da mein Freund ja sagte, dass wir uns bis zum WE nicht sehen, musste ich noch einige Sachen bei Ihm holen, da ich mehr oder weniger bei Ihm wohne.
Also war ich bis eben bei Ihm und wir haben geredet.
Es mag sich alles sehr schlimm anhören, aber eines kann ich Euch ganz sicher sagen:
Mein Freund liebt mich über alles und er ist ein grundehrlicher Mensch.
Er ist einfach nicht der Typ, der auf einen zugehen kann und er braucht auch sehr viel Freiraum.
Ist für Frauen eben schwer zu verstehen.(Oder nur für mich??? )
Mein Freund arbeitet in der Gastronomie, hat ein eigenes Geschäft, deshalb diese Arbeitszeiten...
Ich weiss, dass es der grösste Fehler ist, mein Leben nur auf Ihn zu konzentrieren und Ihn zu meinem Mittelpunkt im Leben zu machen.

Ich muss mich ändern, er sich auch. Das sagt er ja selbst.
Er hat mir lange erklärt und ich glaube, dass er gar nicht zu Unrecht hat.
Er möchte, dass ich mich die nächsten Tage nur mit mir beschäftige, um mal wieder zu merken, wer ich bin, was ich will, usw...

Habe mir vorgenommen, mich diese Woche noch im Fitnessstudio anzumelden und da 2, 3 mal die Woche mit meinen Freundinnen zu trainieren.

Ich danke Euch sehr für Eure Beiträge.
Hoffe, ich bekomme das auf die Reihe, mal wieder das zu machen, was ich gerne mag...

Was tut Ihr Euch Gutes - nur für Euch???

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Januar 2004 um 18:53
In Antwort auf venus1982

DANKE AN EUCH ALLE!!!!!!
Bin wahnsinnig froh, so viele Meinungen anderer zu hören.
Habt mir auch helfen können.
Möchte Euch aber auch erst mal auf dem Laufenden halten...
Da mein Freund ja sagte, dass wir uns bis zum WE nicht sehen, musste ich noch einige Sachen bei Ihm holen, da ich mehr oder weniger bei Ihm wohne.
Also war ich bis eben bei Ihm und wir haben geredet.
Es mag sich alles sehr schlimm anhören, aber eines kann ich Euch ganz sicher sagen:
Mein Freund liebt mich über alles und er ist ein grundehrlicher Mensch.
Er ist einfach nicht der Typ, der auf einen zugehen kann und er braucht auch sehr viel Freiraum.
Ist für Frauen eben schwer zu verstehen.(Oder nur für mich??? )
Mein Freund arbeitet in der Gastronomie, hat ein eigenes Geschäft, deshalb diese Arbeitszeiten...
Ich weiss, dass es der grösste Fehler ist, mein Leben nur auf Ihn zu konzentrieren und Ihn zu meinem Mittelpunkt im Leben zu machen.

Ich muss mich ändern, er sich auch. Das sagt er ja selbst.
Er hat mir lange erklärt und ich glaube, dass er gar nicht zu Unrecht hat.
Er möchte, dass ich mich die nächsten Tage nur mit mir beschäftige, um mal wieder zu merken, wer ich bin, was ich will, usw...

Habe mir vorgenommen, mich diese Woche noch im Fitnessstudio anzumelden und da 2, 3 mal die Woche mit meinen Freundinnen zu trainieren.

Ich danke Euch sehr für Eure Beiträge.
Hoffe, ich bekomme das auf die Reihe, mal wieder das zu machen, was ich gerne mag...

Was tut Ihr Euch Gutes - nur für Euch???

Soso
Hallo nochmal,Venus.
Schade, dass erst dein Freund geschafft hat,dich dazu zu bringen und nicht du selber, rotzdem schön,dass du jetzt motiviert bist.
Das mit dem Fitnessstudio ist eine gute Idee,sag deinen Freundinnen,das sie dich schön immer da hin schleppen sollen!Genau das habe ich auch gemacht, außerdem solltet ihr vielleicht einfach mal wieder nen rauenabend machen, ausgehen,zusammen kochen. Einfach Dinge,an denen zu Spaß hast und wo du nicht die ganze Zeit an ihn denkst.
Es ist schön,dass es deinem Freund nicht egal ist, aber selbst er merkt schon, dass du kein eigenes Leben mehr hast!Also los, geh und bau dir wieder eins auf, zusammen mit deinen Freundinnen!
Viel Spaß und Erfolg dabei!
Raine

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Januar 2004 um 19:07
In Antwort auf Raine

Soso
Hallo nochmal,Venus.
Schade, dass erst dein Freund geschafft hat,dich dazu zu bringen und nicht du selber, rotzdem schön,dass du jetzt motiviert bist.
Das mit dem Fitnessstudio ist eine gute Idee,sag deinen Freundinnen,das sie dich schön immer da hin schleppen sollen!Genau das habe ich auch gemacht, außerdem solltet ihr vielleicht einfach mal wieder nen rauenabend machen, ausgehen,zusammen kochen. Einfach Dinge,an denen zu Spaß hast und wo du nicht die ganze Zeit an ihn denkst.
Es ist schön,dass es deinem Freund nicht egal ist, aber selbst er merkt schon, dass du kein eigenes Leben mehr hast!Also los, geh und bau dir wieder eins auf, zusammen mit deinen Freundinnen!
Viel Spaß und Erfolg dabei!
Raine

Hallo Raine...
Ich werde mir die grösste Mühe geben.
Meine Beziehung ist mir sehr wichtig, habe doch eigentlich den Mann gefunden, mit dem ich alt werden will.
Er hat in vielen Sachen Recht, und ich bin froh, dass er auch versteht, dass er sich in einigen Dingen ändern muss.

Dass ich viele Fehler habe, weiss ich, und wenigstens habe ich einen Freund, der mich mit Ihnen konfrontiert und mir zeigt, dass ich an Ihnen arbeiten muss.

Ich denke, 90% meiner Probleme hängen mit meinem Selbstwertgefühl zusammen.
Muss jetzt endlich was dafür tun, dass ich mit mir selbst klarkomme.

Danke********

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Januar 2004 um 19:13
In Antwort auf venus1982

Hallo Raine...
Ich werde mir die grösste Mühe geben.
Meine Beziehung ist mir sehr wichtig, habe doch eigentlich den Mann gefunden, mit dem ich alt werden will.
Er hat in vielen Sachen Recht, und ich bin froh, dass er auch versteht, dass er sich in einigen Dingen ändern muss.

Dass ich viele Fehler habe, weiss ich, und wenigstens habe ich einen Freund, der mich mit Ihnen konfrontiert und mir zeigt, dass ich an Ihnen arbeiten muss.

Ich denke, 90% meiner Probleme hängen mit meinem Selbstwertgefühl zusammen.
Muss jetzt endlich was dafür tun, dass ich mit mir selbst klarkomme.

Danke********

Na klar
Hey,
klar muß er einsehen, dass eine Beziehung nunmal von beiden abhängt.
Dein Problem ist leider wirklich, dass du dich für ihn verbiegen würdest, in der Hoffnung,dass es dann besser liefe.
Du hast nicht mehr Fehler als andere auch, aber wenn man seine Fehler kent und sie ändern will,ist das schonmal eine gute Sache.
Laß dir aber von ihm nie einreden,dass du alles Schuld bist,den ER hat kaum Zeit und sieht nicht, was du alles für ihn und euch tust.
Nimm dir Zeit, wie gesagt, für dich selber und versuche, dein Leben zu lieben.
Das ist leider immer noch das beste Rezept um beim anderen das Interesse zu wecken-und sich selber nicht kleiner zu machen als man ist.
Wünsche dir ganz viel Glück-und gib nicht zu schnell auf!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Januar 2004 um 8:45

Kenn diese Geschichte...
...ganz genau. Hab vor eineinhalb Jahren das gleiche durchgemacht. Mein Männe ist berufsbedingt viel unterwegs, wenn er im Büro war (auch ne Stunde weg von uns), konnte er vor Stress auch meist nicht kommen und am WE hatte er immer ganz viele Termine mit Familie, Freunden und was weiß ich.
Das jeder Zeit für sich und seine Freunde und Hobbies brauch, neben der Arbeit, hab ich auch eingesehen, aber dass ich immer nur Verständnis haben sollte und er nicht gemerkt hat, dass es mir weh tut. Er ist die Liebe meines Lebens, aber er war sich mir wohl zu sicher. Jedenfalls hab ich langsam angefangen, mich innerlich von ihm zu distanzieren, auch wenn es weh getan hat. Ich dachte, er wird eh bald ganz Schluss machen und dann tut es nicht mehr so weh, wenn es soweit ist. Er hat es nicht wirklich registriert, nur dass wir uns körperlich nicht mehr so nah waren, ist ihm aufgefallen. Ich wusste, er liebt mich, aber er ist sich zu sicher.
Irgendwann war es mir zuviel. Da kam mir eine Einladung von Geschäfts wegen nach Italien gerade recht. Ab nem Donnerstag, mit ein bisschen Freizeit am WE. Das hat ihn dann mächtig umgehauen. Er war fix und alle, als ich ihm das gesagt hab und ich hab mich auch nicht davon abbringen lassen. Er wollte dann seine Koffer packen, weil er dachte, ich habe vom ihm Abstand genommen im Herzen und es ist alles zu spät. Ich hab ihm gesagt, ich liebe ihn, aber ich brauch diese Auszeit. In diesen vier Tagen hat er sich dann mit meiner besten Freundin unterhalten. Sie hat ihm dann mal den Kopf gewaschen, hat ihm gesagt, wenn er immer nur redet, dass er was ändern möchte, es aber nicht tut, glaub ich ihm nicht mehr und er wird mich verlieren. Plötzlich hat es Klick gemacht bei ihm. Wir haben uns ausgesprochen, als ich wiederkam (er hatte aber Koffer gepackt), haben viel geweint und aber gemerkt, dass das noch nicht das Ende sein soll.
Seit dem hat er sich wirklich um 180 gedreht. Es ist arbeitsmäßig wirklich stressig für ihn, aber er meint selbst, zuhause ist es viel schöner und die Arbeit ist nicht alles. Er möchte eine Zukunft mit mir und er tut wirklich was dafür. Manchmal hat er so Phasen, wo er vor Arbeit wieder überläuft, und sofort hat er Bedenken, dass ich mich wieder distanziere. Aber so, wie es jetzt ist, besser kann ich es nicht haben mit ihm. Er ist zwar immer noch viel unterwegs, aber er nimmt sich jetzt Zeit für uns, weil ihm was dran liegt.

Lange Rede, kurzer Sinn - wenn ihr zusammengehört, mach dir rar, zeig ihm, dass du auch ohne ihn kannst. Es ist schwer, ich weiß das ganz genau, aber wie möchtest du es sonst herausfinden? Hast du keine Freundin, mit der du mal wegfahren kannst. Es braucht natürlich einen längeren Zeitraum, aber in der Zeit wirst auch du merken, dass es noch was anderes im Leben gibt, als zu warten, dass der Herr sich erbarmt. Wenn er merkt, dass du plötzlich nicht ständig um ihn bist, macht er sich vielleicht Gedanken und es fällt ihm auf, dass du ihm fehlst, dass er das so nicht möchte.
Wenn es ihn nicht interessiert, dann sorry für dich - aber dann lohnt es sich auch nicht zu warten, denn dann liegst du ihm nicht oder nicht genug am Herzen und dann ist eure Beziehung eh zum Scheitern verurteilt. Dann gehört ihr nicht zusammen. Aber was verlierst du denn dann? Doch eigentlich nichts, was dir so richtig fehlen würde, wenn du genau drüber nachdenkst.
Ich wünsche dir alles Gute. Falls du noch was wissen möchtest - r.nater@gmx.de (lass es mich wissen, weil ich nicht so oft in die Mailbox schaue).

LG
Mona

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Januar 2004 um 9:53
In Antwort auf nisa_12579905

Kenn diese Geschichte...
...ganz genau. Hab vor eineinhalb Jahren das gleiche durchgemacht. Mein Männe ist berufsbedingt viel unterwegs, wenn er im Büro war (auch ne Stunde weg von uns), konnte er vor Stress auch meist nicht kommen und am WE hatte er immer ganz viele Termine mit Familie, Freunden und was weiß ich.
Das jeder Zeit für sich und seine Freunde und Hobbies brauch, neben der Arbeit, hab ich auch eingesehen, aber dass ich immer nur Verständnis haben sollte und er nicht gemerkt hat, dass es mir weh tut. Er ist die Liebe meines Lebens, aber er war sich mir wohl zu sicher. Jedenfalls hab ich langsam angefangen, mich innerlich von ihm zu distanzieren, auch wenn es weh getan hat. Ich dachte, er wird eh bald ganz Schluss machen und dann tut es nicht mehr so weh, wenn es soweit ist. Er hat es nicht wirklich registriert, nur dass wir uns körperlich nicht mehr so nah waren, ist ihm aufgefallen. Ich wusste, er liebt mich, aber er ist sich zu sicher.
Irgendwann war es mir zuviel. Da kam mir eine Einladung von Geschäfts wegen nach Italien gerade recht. Ab nem Donnerstag, mit ein bisschen Freizeit am WE. Das hat ihn dann mächtig umgehauen. Er war fix und alle, als ich ihm das gesagt hab und ich hab mich auch nicht davon abbringen lassen. Er wollte dann seine Koffer packen, weil er dachte, ich habe vom ihm Abstand genommen im Herzen und es ist alles zu spät. Ich hab ihm gesagt, ich liebe ihn, aber ich brauch diese Auszeit. In diesen vier Tagen hat er sich dann mit meiner besten Freundin unterhalten. Sie hat ihm dann mal den Kopf gewaschen, hat ihm gesagt, wenn er immer nur redet, dass er was ändern möchte, es aber nicht tut, glaub ich ihm nicht mehr und er wird mich verlieren. Plötzlich hat es Klick gemacht bei ihm. Wir haben uns ausgesprochen, als ich wiederkam (er hatte aber Koffer gepackt), haben viel geweint und aber gemerkt, dass das noch nicht das Ende sein soll.
Seit dem hat er sich wirklich um 180 gedreht. Es ist arbeitsmäßig wirklich stressig für ihn, aber er meint selbst, zuhause ist es viel schöner und die Arbeit ist nicht alles. Er möchte eine Zukunft mit mir und er tut wirklich was dafür. Manchmal hat er so Phasen, wo er vor Arbeit wieder überläuft, und sofort hat er Bedenken, dass ich mich wieder distanziere. Aber so, wie es jetzt ist, besser kann ich es nicht haben mit ihm. Er ist zwar immer noch viel unterwegs, aber er nimmt sich jetzt Zeit für uns, weil ihm was dran liegt.

Lange Rede, kurzer Sinn - wenn ihr zusammengehört, mach dir rar, zeig ihm, dass du auch ohne ihn kannst. Es ist schwer, ich weiß das ganz genau, aber wie möchtest du es sonst herausfinden? Hast du keine Freundin, mit der du mal wegfahren kannst. Es braucht natürlich einen längeren Zeitraum, aber in der Zeit wirst auch du merken, dass es noch was anderes im Leben gibt, als zu warten, dass der Herr sich erbarmt. Wenn er merkt, dass du plötzlich nicht ständig um ihn bist, macht er sich vielleicht Gedanken und es fällt ihm auf, dass du ihm fehlst, dass er das so nicht möchte.
Wenn es ihn nicht interessiert, dann sorry für dich - aber dann lohnt es sich auch nicht zu warten, denn dann liegst du ihm nicht oder nicht genug am Herzen und dann ist eure Beziehung eh zum Scheitern verurteilt. Dann gehört ihr nicht zusammen. Aber was verlierst du denn dann? Doch eigentlich nichts, was dir so richtig fehlen würde, wenn du genau drüber nachdenkst.
Ich wünsche dir alles Gute. Falls du noch was wissen möchtest - r.nater@gmx.de (lass es mich wissen, weil ich nicht so oft in die Mailbox schaue).

LG
Mona

Hallo Mona...

Danke für Deine liebe Antwort.
Ist echt eine schwere Situation für mich zur Zeit.
Habe echt alles aufgegeben, nur um mit meinem Freund zusammen sein zu können.
Er kann sich wegen seinem Geschäft nicht nach mir richten, deshalb richte ich mich nach Ihm.
Viel zu sehr, wie ich jetzt gemerkt habe.
Was soll ich denn nur machen?
Von heute auf Morgen wieder bei Freunden melden, auf einmal Hobbies haben?
Ich weiss einfach nicht, was ich tun soll.
Wir verbringen sooo wenig Zeit miteinander, wenn ich jetzt auch noch anfange, keine Zeit mehr zu haben... Wie soll es dann weiter gehen?
Mein Freund hasst es, essen zu gehen, was trinken zu gehen, und, und, und.
Da er - wie ich auch - am Wochenende in der Gastronomie arbeitet, haben wir also kein Wochenende.
Unter der Woche ist er auch immer bis spät unterwegs.
Würde so gerne mal einfach nur ne halbe Std mit Ihm spazieren gehen, damit wir mal "nur" uns haben.
Keinen PC neben dran und auch keinen Fernseher.
Bin so ratlos...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Januar 2004 um 10:12
In Antwort auf venus1982

Hallo Mona...

Danke für Deine liebe Antwort.
Ist echt eine schwere Situation für mich zur Zeit.
Habe echt alles aufgegeben, nur um mit meinem Freund zusammen sein zu können.
Er kann sich wegen seinem Geschäft nicht nach mir richten, deshalb richte ich mich nach Ihm.
Viel zu sehr, wie ich jetzt gemerkt habe.
Was soll ich denn nur machen?
Von heute auf Morgen wieder bei Freunden melden, auf einmal Hobbies haben?
Ich weiss einfach nicht, was ich tun soll.
Wir verbringen sooo wenig Zeit miteinander, wenn ich jetzt auch noch anfange, keine Zeit mehr zu haben... Wie soll es dann weiter gehen?
Mein Freund hasst es, essen zu gehen, was trinken zu gehen, und, und, und.
Da er - wie ich auch - am Wochenende in der Gastronomie arbeitet, haben wir also kein Wochenende.
Unter der Woche ist er auch immer bis spät unterwegs.
Würde so gerne mal einfach nur ne halbe Std mit Ihm spazieren gehen, damit wir mal "nur" uns haben.
Keinen PC neben dran und auch keinen Fernseher.
Bin so ratlos...

Wie mein..
freund ! er hasst es auch essen oder was trinken zu gehn !

toll, da bleibt nicht mehr viel. sport ist auch nicht mehr drin, weil er eben keine zeit hat.

das mit dem rar machen ist schon okay, aber ich hab die erfahrung gemacht, wenn ich mit einer freundin unterwegs war und es später würde, kam gleich der satz na auch schon da usw.
ich hab dann jedesmal ein schlechtes gewissen. toll !
bei mir hat sich die situation jedenfalls nicht gebessert, obwohl ich viel allein mach und daher auch wieder eine positve austrahlung habe.

also ich weiß auch nicht was besser ist. bin selber ziemlich ratlos.

aber mal ne halbe stunde spazieren gehn das müßte doch mal drin sein ! wieso will er denn nicht ? er kann doch nicht NUR arbeiten !

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Januar 2004 um 13:11
In Antwort auf venus1982

DANKE AN EUCH ALLE!!!!!!
Bin wahnsinnig froh, so viele Meinungen anderer zu hören.
Habt mir auch helfen können.
Möchte Euch aber auch erst mal auf dem Laufenden halten...
Da mein Freund ja sagte, dass wir uns bis zum WE nicht sehen, musste ich noch einige Sachen bei Ihm holen, da ich mehr oder weniger bei Ihm wohne.
Also war ich bis eben bei Ihm und wir haben geredet.
Es mag sich alles sehr schlimm anhören, aber eines kann ich Euch ganz sicher sagen:
Mein Freund liebt mich über alles und er ist ein grundehrlicher Mensch.
Er ist einfach nicht der Typ, der auf einen zugehen kann und er braucht auch sehr viel Freiraum.
Ist für Frauen eben schwer zu verstehen.(Oder nur für mich??? )
Mein Freund arbeitet in der Gastronomie, hat ein eigenes Geschäft, deshalb diese Arbeitszeiten...
Ich weiss, dass es der grösste Fehler ist, mein Leben nur auf Ihn zu konzentrieren und Ihn zu meinem Mittelpunkt im Leben zu machen.

Ich muss mich ändern, er sich auch. Das sagt er ja selbst.
Er hat mir lange erklärt und ich glaube, dass er gar nicht zu Unrecht hat.
Er möchte, dass ich mich die nächsten Tage nur mit mir beschäftige, um mal wieder zu merken, wer ich bin, was ich will, usw...

Habe mir vorgenommen, mich diese Woche noch im Fitnessstudio anzumelden und da 2, 3 mal die Woche mit meinen Freundinnen zu trainieren.

Ich danke Euch sehr für Eure Beiträge.
Hoffe, ich bekomme das auf die Reihe, mal wieder das zu machen, was ich gerne mag...

Was tut Ihr Euch Gutes - nur für Euch???

Flamenco...
Hi Venus,

find ich ganz toll, dass Du anfängst, mehr an Dich selber zu denken. Ich kann dir ein gutes Buch empfehlen, das u.a. genau das Problem angeht: Männer sind anders, Frauen auch von John gray.

Ich hat u.a. mit meinem langjährigen Freund deswegen Schluss gemacht, weil ER nix für sich machte und immer nur ich diejenige war, die von aussen Impulse in die Bez. einbrachte. Und wenns ihm dann zu doll war, bekam ich auch noch ein schlechtes Gewissen (teilweise durch Bemerkungen gemacht aber am Schluss hatte ich nur noch ein schlechtes Gewissen, wenn ich ihn nur sah, daheim hocken und ich hatte grad wieder ne shcöne Zeit). Das hat mich total blockiert und meine Liebe starb! Ich bin eine Frau, Du siehst, das kann auch andersrum sein. Nur, dass ich versuchte, ihn da rauszuholen, aber er wollte nicht.
Jetzt, wo wir getrennt sind, hat er auf einmal alle "liegengelassene" Freunde wiederkontaktiert und hat einen Sport angefangen. Aber für mich ist es zu spät, aber ich freue mich total für ihn.

So, ich fang nat. auch mit mehr freier Zeit neue Hobbies an.
Ich habe u.a. das Flamencotanzen für mich entdeckt. Wow, ist total abgefahren. Dieser Tanz ist sehr stolz, temperamentvoll und absolut weiblich. Nur so ein Tipp.

Kopf hoch und es ist doch toll, dass ihr nun miteinander geredet habt. Beherzige es auch, es wird euch beiden sehr guttun.

Liebe Grüsse
Shalouli (ach ja, ein Pferd hab ich auch noch, DA wirds Dir nie wieder langweilig

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Januar 2004 um 14:17
In Antwort auf venus1982

Hallo Mona...

Danke für Deine liebe Antwort.
Ist echt eine schwere Situation für mich zur Zeit.
Habe echt alles aufgegeben, nur um mit meinem Freund zusammen sein zu können.
Er kann sich wegen seinem Geschäft nicht nach mir richten, deshalb richte ich mich nach Ihm.
Viel zu sehr, wie ich jetzt gemerkt habe.
Was soll ich denn nur machen?
Von heute auf Morgen wieder bei Freunden melden, auf einmal Hobbies haben?
Ich weiss einfach nicht, was ich tun soll.
Wir verbringen sooo wenig Zeit miteinander, wenn ich jetzt auch noch anfange, keine Zeit mehr zu haben... Wie soll es dann weiter gehen?
Mein Freund hasst es, essen zu gehen, was trinken zu gehen, und, und, und.
Da er - wie ich auch - am Wochenende in der Gastronomie arbeitet, haben wir also kein Wochenende.
Unter der Woche ist er auch immer bis spät unterwegs.
Würde so gerne mal einfach nur ne halbe Std mit Ihm spazieren gehen, damit wir mal "nur" uns haben.
Keinen PC neben dran und auch keinen Fernseher.
Bin so ratlos...

Mensch Mädels...
... Venus und auch Schlumpfi - meint ihr denn wirklich, dass ihr das nötig habt? Was wollt ihr denn mit Freunden, die nicht nur keine Zeit haben, sondern euch nicht mal schätzen, geschweige denn lieben? Anders kann man sowas wie "nicht mal essen gehen wollen" oder so nicht interpretieren. Sicher, es gibt Männer, die ihre Gefühle nicht auf der Zunge tragen, aber die Taten sagen doch mehr als tausend Worte.
Venus - sicher kannst du dir jetzt nicht plötzlich was aus dem Hut zaubern, was vorher nicht da war, aber du wirst doch Freunde haben (die du sicher auch schon ganz schön vernachlässigt hast, stimmts?). Verabrede dich mit denen, oder bleib von mir aus auch einfach zuhause und lese oder schau fern. Es wird nicht einfach, das möchte ich dir nicht vormachen, aber mal ehrlich: Soll das so weitergehen? Wie tief möchtest du noch verletzt werden, wieviel von dir selbst aufgeben? Du bist doch wer, auch wenn dein bisheriger "Freund" dir das schwer macht zu glauben, aber es ist so. Lerne, wieder das Leben ohne ihn zu genießen. Es wird verdammt weh tun, da du denkst, du liebst ihn, aber wie kann man jemanden lieben, der einen nur verletzt und links liegen läßt. Vielleicht möchte er auch gern arbeiten, um sich vor der "Verpflichtung" zu drücken, etwas mit dir zu tun, was er eigentlich nicht möchte - weil er dich nicht mehr wirklich schätzt?
Du nimmst dir selbst die Chance, glücklich zu werden und jemanden kennenzulernen, der wirklich zu dir passt, wenn du deine Zeit an ihn verschwendest und dich vergräbst. Noch dazu kommt, dass du deinen Kummer im Gesicht trägst und nach außen ausstrahlst, sodass du einfach so wirkst und das ist nicht wirklich schön.
Was nicht wirklich zu dir gehört, wird auch nicht bei dir bleiben - so ist das Leben nun mal, auch wenn man es anders "will". Halte nicht unnötig daran fest, es bereitet dir nur Schmerz. Wie gesagt, mach dir rar, zeig ihm nicht, wie sehr du leidest, und wenn es ihn nicht interessiert, dann weißt du doch alles, was wichtig ist - er ist nicht der richtige Mann für dich. Aber es gibt viele andere Männer, die dich zu schätzen wissen, du solltest dir aber selbst die Chance geben, diese kennenzulernen - wenn die Zeit reif dazu ist.


Mal ne andere Frage - durch den ganzen Kummer, den du in dich reinfrisst, der nicht raus kommt und der sich aber auch nicht löst - hast du noch keine körperlichen Beschwerden? Mein Körper hat mir sehr deutlich gezeigt, dass meine Seele leidet - ich habe Haarausfall bekommen. Dieser ist erst wieder weggegangen, als ich erkannt habe, dass es nötig ist, etwas für mich zu tun, mich zurückzuziehen, und sich dann auch die Wende in unserer Beziehung entwickelt hat.

LG
Mona

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Januar 2004 um 14:56
In Antwort auf nisa_12579905

Mensch Mädels...
... Venus und auch Schlumpfi - meint ihr denn wirklich, dass ihr das nötig habt? Was wollt ihr denn mit Freunden, die nicht nur keine Zeit haben, sondern euch nicht mal schätzen, geschweige denn lieben? Anders kann man sowas wie "nicht mal essen gehen wollen" oder so nicht interpretieren. Sicher, es gibt Männer, die ihre Gefühle nicht auf der Zunge tragen, aber die Taten sagen doch mehr als tausend Worte.
Venus - sicher kannst du dir jetzt nicht plötzlich was aus dem Hut zaubern, was vorher nicht da war, aber du wirst doch Freunde haben (die du sicher auch schon ganz schön vernachlässigt hast, stimmts?). Verabrede dich mit denen, oder bleib von mir aus auch einfach zuhause und lese oder schau fern. Es wird nicht einfach, das möchte ich dir nicht vormachen, aber mal ehrlich: Soll das so weitergehen? Wie tief möchtest du noch verletzt werden, wieviel von dir selbst aufgeben? Du bist doch wer, auch wenn dein bisheriger "Freund" dir das schwer macht zu glauben, aber es ist so. Lerne, wieder das Leben ohne ihn zu genießen. Es wird verdammt weh tun, da du denkst, du liebst ihn, aber wie kann man jemanden lieben, der einen nur verletzt und links liegen läßt. Vielleicht möchte er auch gern arbeiten, um sich vor der "Verpflichtung" zu drücken, etwas mit dir zu tun, was er eigentlich nicht möchte - weil er dich nicht mehr wirklich schätzt?
Du nimmst dir selbst die Chance, glücklich zu werden und jemanden kennenzulernen, der wirklich zu dir passt, wenn du deine Zeit an ihn verschwendest und dich vergräbst. Noch dazu kommt, dass du deinen Kummer im Gesicht trägst und nach außen ausstrahlst, sodass du einfach so wirkst und das ist nicht wirklich schön.
Was nicht wirklich zu dir gehört, wird auch nicht bei dir bleiben - so ist das Leben nun mal, auch wenn man es anders "will". Halte nicht unnötig daran fest, es bereitet dir nur Schmerz. Wie gesagt, mach dir rar, zeig ihm nicht, wie sehr du leidest, und wenn es ihn nicht interessiert, dann weißt du doch alles, was wichtig ist - er ist nicht der richtige Mann für dich. Aber es gibt viele andere Männer, die dich zu schätzen wissen, du solltest dir aber selbst die Chance geben, diese kennenzulernen - wenn die Zeit reif dazu ist.


Mal ne andere Frage - durch den ganzen Kummer, den du in dich reinfrisst, der nicht raus kommt und der sich aber auch nicht löst - hast du noch keine körperlichen Beschwerden? Mein Körper hat mir sehr deutlich gezeigt, dass meine Seele leidet - ich habe Haarausfall bekommen. Dieser ist erst wieder weggegangen, als ich erkannt habe, dass es nötig ist, etwas für mich zu tun, mich zurückzuziehen, und sich dann auch die Wende in unserer Beziehung entwickelt hat.

LG
Mona

Ach ja...
nochwas.

seit ich wieder mich mehr um mich kümmere und mich nicht mehr so auf meinen freund fixiere, heißt es aufeinmal ich ziehe mich von ihm zurück und er meint ich mag ihn nicht mehr.
und dann fallen bemerkungen wie, ach mit deiner freundin gehst du ins kino mit mir magst du nicht. ahhhhhhh....

hallo ?! wie ? ich verstehs net, wie ichs mach is es verkehrt.

aber ich bin überhaupt nicht anders zu ihm, bin halt nicht mehr so oft anwesend.

irgendwie drehn wir uns im kreis.

oh mann.....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Januar 2004 um 15:09
In Antwort auf mai_12119895

Ach ja...
nochwas.

seit ich wieder mich mehr um mich kümmere und mich nicht mehr so auf meinen freund fixiere, heißt es aufeinmal ich ziehe mich von ihm zurück und er meint ich mag ihn nicht mehr.
und dann fallen bemerkungen wie, ach mit deiner freundin gehst du ins kino mit mir magst du nicht. ahhhhhhh....

hallo ?! wie ? ich verstehs net, wie ichs mach is es verkehrt.

aber ich bin überhaupt nicht anders zu ihm, bin halt nicht mehr so oft anwesend.

irgendwie drehn wir uns im kreis.

oh mann.....

Ist bei mir genauso...
verhalte ich mich etwas abweisend zu Ihm oder fahre einfach von jetzt auf gleich mal heim, weil ich keine Lust mehr habe, neben Ihm rumzuhocken und Ihm bei der Arbeit zuzusehen, fragtg er gleich... "Bist Du jetzt sauer, oder was? Was ist denn los? Bist so komisch, warum fährst Du heim?"
Und wenn ich dann sage, es wäre nichts, ist er eingeschnappt...
Der weiss immer ganz genau, was und warum.

Und da soll einer mal sagen, Frauen sind kompliziert...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen

vom Redaktionsteam