Home / Forum / Liebe & Beziehung / Hilfe! Meine Ex erpresst mich: "Geld oder du siehst deinen Sohn nicht mehr!"

Hilfe! Meine Ex erpresst mich: "Geld oder du siehst deinen Sohn nicht mehr!"

31. Januar 2012 um 0:39

Wir sind geschieden und leben 100km voneinander entfernt. Der Sohn ist vier und lebt bei der Mutter. Ich liebe meinen Sohn sehr. Meine Ex weiß es sehr wohl und benutzt das leider gegen mich. Das Kind ist ihr zwar wichtig, aber es wird von ihr benutzt, um von mir Geld zu erpressen. Für überraschende und oft sinnlose Ausgaben. Sie wollte unbedingt die Scheidung und greift in mein Portemonnaie, als wären wir immer noch ein Ehepaar. Ständig erkläre ich ihr, dass ich immer noch mit dem Abbau der gemeinsamen Schulden belastet bin. Es kommt bei ihr nicht an. Sie hat jeden Tag neue Ideen, Geld auszugeben, das sie bei mir einfordert. Ihre spontanen Einfälle, das Geld einfach für z.B. überflüssigen Luxus auszugeben, bereiten mir schlaflose Nächte und ich habe momentan keine Idee. Ich habe Angst vor ihren Wutausbrüchen, die sie vor den Augen des Sohnes abspult. Er hält die Mutter für die letzte Instanz. Sie führt stundenlange Verhöre mit ihm durch nach jedem Besuch bei mir. Danach ist er ganz fügsam. Er ist für sein Alter sehr intelligent und erkennt meine Hilfslosigkeit als eine Möglichkeit für sich, bei mir wesentlich mehr einzufordern als bei der Mutter, so nach dem Motto: "Wenn du es für mich nicht tust, werde ich dich nicht mehr lieben".
-Für jeden sinnvollen Ratschlag wäre ich euch sehr dankbar!-

Mehr lesen

1. Februar 2012 um 17:04

Naja.
Also wenn ich deinen Text so les, dann ist mein erster Gedanke: Es wäre interessant zu wissen wie SIE die Situation schildert. Du schreibst, das Kind ist ihr zwar wichtig. Hhmm. Ich denke das schätzt du falsch ein. Sie ist die Mutter und eine "normale" Mutter liebt ihr Kind mehr als alles andere auf der Welt. Dann beschreibst du stundenlange Verhöre. Erstens: Woher weißt du das? Und zweitens: Wenn ich meinen Sohn zu seinem Vater gebe will ich als Mutter natürlich wissen, was er dort gemacht hat und wie es ihm gefallen hat. Das hat nichts mit Verhör zu tun. Das ist meiner Meinung nach Interesse und Fürsorge, gerade bei einem 4jährigen irgendwo doch normal?!

Er fordert bei dir mehr ein als bei seiner Mutter? Vielleicht kannst du dir einfach nur mehr leisten als die Mutter??? Und vielleicht gibst du ihm mehr als seine Mutter? Gerne darfst du dein Kind für überdurchschnittlich intelligent halten, meinen ja viele Eltern ihre Kinder wären die Gescheitesten. Dennoch glaube ich nicht, dass ein 4jähriger bereits so berechnend ist. Und wenn er tatsächlich so intelligent ist, dann kannst du ihm bestimmt für ihn einleuchtend erklären, dass du keinen Goldesel hast. Du musst nicht jeder Forderung nachgeben.

Auch den Forderungen deiner Frau musst du nicht nachgeben. Wenn du kein Geld hast, dass du ihr geben kannst, dann lass es. Zahl deinen Unterhalt und gut isses. Irgendwie liest sich dein Text so, als würdest du bisher immer nachgeben. Wie soll ich das am besten formulieren... Selber schuld! Oft sind solche Drohungen wie von dir beschrieben unüberlegt und einfach nur dahingesagt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest