Home / Forum / Liebe & Beziehung / Hilfe! Mein Mann ist nicht mehr tragbar.

Hilfe! Mein Mann ist nicht mehr tragbar.

18. Mai 2017 um 2:15

Hallo,
ich muss mal Dampf ablassen. Mein Mann und ich sind seit 3Jahren verheiratet und haben 2 Kinder (2und 3 Jahre) . Mein Mann arbeitet im elterliche Betrieb von 9 bis 23 Uhr mittags von 15-17 Uhr hat er Pause. Jedoch nicht immer und wenn er frei hat muss er noch Bestellungen machen oder auf irgendwelche Veranstaltungen mitfahren. Die Mittagspausen sind mittlerweile auch nicht mehr so vorhanden, da jetzt ein Unternehmensberater mit im Unternehmen ist und dieser versucht meine Mann und Schwager ins Geschäftsleben einzuführen und,dass das Unternehmen wieder schwarze Zahlen schreibt.

Ich wusste auf was ich mich da einlasse und ich habe ihn auch immer unterstützt wo ich konnte, jedoch war es nicht mehr tragbar in meine Augen. Bei meinem ersten Sohn hatte ich eine Plazentaablösung mit 7 Wochen Krankenhaus im Anschluss (zu 95%) alles alleine durchgemacht/ 2er Sohn kam mit Krebs auf die Welt und ab da bekann die Hölle. Meinem Mann wurde mit einer Kündigung vom eigenen Vater gedroht, wenn er in Elternzeit geht aber mein Schwager kann zu gleichen Zeit für 8 Monate nach Australien mit seiner Freundin! Ich war fassungslos! In dieser Zeit wurden mir sehr harte Beleidigung von meinen Schwiegereltern an den Kopf geworfen und mein Mann sagte nichts. Es sind so viele Sachen passiert, die kann man gar nicht alle aufzählen. Punktum, bin ich selber krank geworden durch diese Belastung, panikartige Ausbrüche , Nerven......

Jetzt will mein Mann sich mit meinem Schwager und meinem Schwiegervater selbstständig machen mit einem anderen Betrieb.
Ich könnte kotzen, da mein Mann und Schwager einen gemeinsamem Kredit(900.000)aufnehmen sollen (jeder hat dann eine Schuld von 450.000 €).

Da er nicht mit mir darüber Reden will/möchte und alles über den Kopf von mir und den Kindern entschieden worden ist bin ich am überlegenen, ob ich gehen soll.

Die wenige Zeit die wir jetzt schon haben wird noch weniger und das Geld wird auch nicht mehr. Ich habe in der Zeit als Angestellte mehr verdient, als er jetzt in einem Angestelltenverhältnis in einer Führungsposition. Wenn meine Kinder nicht beide eine Pflegestufe hätten, wären wir von Hartz4 abhängig.

Er macht wirklich nichts Zuhause gar nichts. Ich soll noch kochen , wenn sein Freund kommt (am freien Tag versteht sich) und die Hütte sauber machen,......!

Das Vertrauen ist weg, da er mich so oft enttäuscht hat aber ich soll es hinnehmen, so seine Aussage.

Ich will hier weg aber ich habe Angst, da ich 300 Kilometer von meinen Eltern entfernt bin und da hätte ich die Chance auf volle Unterstützung.

Aufenthaltsbestimmungsrecht. Trotz dieser massiven Psychogewalt habe ich Angst meine Kinder zu verlieren, da ich weiß wie welchen Einfluss mein Schwiegervater in der Gesellschaft hat und wie gut er meinen Mann manipulieren kann.

Ich bin am Ende meiner Kräfte und jetzt noch das mit der Selbstständigkeit ohne mal darüber zu reden. Ich weiß nicht mehr weiter.

Vielleicht kann mir jemand helfen.

Vielen Dank

Mehr lesen

18. Mai 2017 um 13:03

Das hört sich nicht nach einer vernünftigen Beziehung an...

Ich kann Dich voll und ganz verstehen, wenn Du ihn verlassen willst.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Mai 2017 um 13:47

"wenn er diesen kredit aufnimmt, steckst du automatisch als ehefrau mit drin, denn es sind auch deine schulden."

Wieso?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Mai 2017 um 14:09

nun ja ... auch hier wieder nur Klagen und den Partner schlecht machen ohne Ende.

DU hast ihn Dir doch einmal auserwählt ? Oder hat er Dich gezwungen?

Zwei kleine Kinder habt Ihr auch? Und schon so viel durchgemacht?

Dann wird es wohl Zeit, dass DU etwas änderst, wenn Du Deinem Mann schon nicht helfen kannst oder willst.
Kinder zu haben, zählt nicht als Ausrede, nicht mit anpacken zu können. Darum habe ich da wenig Verständnis. Wenn es eine Selbständigkeit gibt, kann sich eventuell sogar eine Haushaltshilfe und ein Kindermädchen leisten? Wer gut organisiert ist, kann das schaffen.

Den Vater kann ich gut verstehen, wenn er der Meinung ist, dass sein Sohn inzwischen erwachsen genug sein sollte, auf eigenen Beinen zu stehen und seine kleine Familie gut zu versorgen.

Und DU solltest den Dampf lieber da ablassen, wo es für Euch als kleine Einheit auch Sinn macht.

Lasst Euch vielleicht mal beraten, von älteren Menschen, denen Ihr vertraut oder von Fachleuten.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Mai 2017 um 14:13

Moment, wenn sie nichts unterschreibt, kann sich die Bank nicht an die Frau wenden.

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Mai 2017 um 14:18
In Antwort auf blackforestmama

Hallo,
ich muss mal Dampf ablassen. Mein Mann und ich sind seit 3Jahren verheiratet und haben 2 Kinder (2und 3 Jahre) . Mein Mann arbeitet im elterliche Betrieb  von 9 bis 23 Uhr mittags von 15-17 Uhr hat er Pause. Jedoch nicht immer und wenn er frei hat muss er noch Bestellungen machen oder auf irgendwelche Veranstaltungen mitfahren. Die Mittagspausen sind mittlerweile auch nicht mehr so vorhanden, da jetzt ein Unternehmensberater mit im Unternehmen ist und dieser  versucht meine Mann und Schwager ins Geschäftsleben einzuführen und,dass das Unternehmen wieder schwarze Zahlen schreibt.

Ich wusste auf was ich mich da einlasse und ich habe ihn auch immer unterstützt wo ich konnte, jedoch war es nicht mehr tragbar in meine  Augen.  Bei meinem ersten Sohn  hatte ich  eine Plazentaablösung mit 7 Wochen Krankenhaus im Anschluss  (zu 95%) alles alleine durchgemacht/ 2er Sohn kam mit Krebs auf die Welt und ab da bekann die Hölle.  Meinem Mann wurde mit einer Kündigung vom eigenen Vater gedroht, wenn er in Elternzeit geht aber mein Schwager kann zu gleichen Zeit für 8 Monate nach Australien mit seiner Freundin! Ich war fassungslos!  In dieser Zeit wurden mir sehr harte Beleidigung von meinen Schwiegereltern an den Kopf geworfen und mein Mann sagte nichts.  Es sind so viele Sachen passiert, die kann man gar nicht alle aufzählen. Punktum, bin ich selber krank geworden  durch diese Belastung, panikartige Ausbrüche , Nerven......

Jetzt will mein Mann sich mit meinem Schwager und meinem Schwiegervater selbstständig machen mit einem anderen Betrieb.  
Ich könnte kotzen, da mein Mann und Schwager einen gemeinsamem Kredit(900.000)aufnehmen sollen  (jeder hat dann eine Schuld von 450.000 &euro.
 
 Da er nicht mit mir darüber Reden will/möchte und alles über den Kopf von mir und den Kindern entschieden worden ist bin ich am überlegenen,  ob ich gehen soll. 

Die wenige Zeit die wir jetzt schon haben wird noch weniger und das Geld wird auch nicht mehr.  Ich habe in der Zeit als Angestellte mehr verdient, als er jetzt in einem Angestelltenverhältnis in einer Führungsposition. Wenn meine Kinder nicht beide eine Pflegestufe hätten,  wären wir von Hartz4 abhängig.  

Er macht wirklich nichts Zuhause gar nichts. Ich soll noch kochen , wenn sein Freund kommt (am freien Tag  versteht sich) und die Hütte sauber machen,......!

Das Vertrauen ist weg, da er mich so oft enttäuscht hat aber ich soll es hinnehmen, so seine Aussage.

Ich will hier weg aber ich habe Angst,  da ich 300 Kilometer von meinen Eltern entfernt bin und da hätte ich die Chance auf volle Unterstützung.

Aufenthaltsbestimmungsrecht. Trotz dieser massiven Psychogewalt habe ich Angst meine Kinder zu verlieren,  da ich weiß  wie welchen Einfluss mein Schwiegervater in der Gesellschaft hat und wie gut er meinen Mann manipulieren kann.

Ich bin am Ende meiner Kräfte und jetzt noch das mit der Selbstständigkeit ohne mal darüber zu reden. Ich weiß nicht mehr weiter. 

Vielleicht kann mir jemand helfen.

Vielen Dank 

 

Er setzt sich total über dich und deine Bedürfnisse hinweg, schliesslich hat er auch Familie, dazu noch 2 kranke Kinder.
Er hört nur auf seinen Vater.
Und einen Kredit in dieser Höhe, das gilt im übrigen für jeden grösseren Kredit, ohne Absprache mit dir aufzunehmen, das geht schon mal überhaupt nicht.
Da wird er ein Leben lang dran zu kauen haben, und du hängst mit drin.

Das solltest du ihm mal ganz deutlich klarmachen.

Und dass du nicht bereit bist, diese Verantwortung zu übernehmen.

Und dass er Verantwortung für seine Familie trägt.

Sei froh, dass deine Eltern hinter dir stehen.

Und wenn er auf das Gespräch nicht dementsprechend reagiert, dann zieh so schnell wie möglich zu deinen Eltern.
Vielleicht ist ihm das ja eine Lehre, weil er evtl. denkt, bei all dem Verständnis, was du ihm bisher entgegengebracht hast, dass er alles über deinen Kopf entscheiden kann.

Mich wundert auch, da du sagst, da ist ein Unternehmensberater mit drin, was sagt der denn zu dieser Geschichte?

Und hole dir mal anwaltlichen Rat, inwieweit du in diesen immensen Kredit mit verwickelt wärest.

Sicher dich ab!

 

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Mai 2017 um 14:35

an den Mann - Zugewinngemeinschaften gelten nicht für Schulden. An die Frau nur, wenn sie so *** ist, mit zu unterschreiben.

Wäre noch die Frage, wie seriös eine Bank sein muss, um jemandem fast eine Million Kredit zu geben, den gerade irgend ein externer Typ " versucht ... ins Geschäftsleben einzuführen, damit die Firma wieder schwarze Zahlen schreibt" - die Umsatz- und Gewinnplanung für den Kredit zur Firmengründung ist dann bestimmt völlig  durchdacht und stimmig ^^

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Mai 2017 um 14:37
In Antwort auf blackforestmama

Hallo,
ich muss mal Dampf ablassen. Mein Mann und ich sind seit 3Jahren verheiratet und haben 2 Kinder (2und 3 Jahre) . Mein Mann arbeitet im elterliche Betrieb  von 9 bis 23 Uhr mittags von 15-17 Uhr hat er Pause. Jedoch nicht immer und wenn er frei hat muss er noch Bestellungen machen oder auf irgendwelche Veranstaltungen mitfahren. Die Mittagspausen sind mittlerweile auch nicht mehr so vorhanden, da jetzt ein Unternehmensberater mit im Unternehmen ist und dieser  versucht meine Mann und Schwager ins Geschäftsleben einzuführen und,dass das Unternehmen wieder schwarze Zahlen schreibt.

Ich wusste auf was ich mich da einlasse und ich habe ihn auch immer unterstützt wo ich konnte, jedoch war es nicht mehr tragbar in meine  Augen.  Bei meinem ersten Sohn  hatte ich  eine Plazentaablösung mit 7 Wochen Krankenhaus im Anschluss  (zu 95%) alles alleine durchgemacht/ 2er Sohn kam mit Krebs auf die Welt und ab da bekann die Hölle.  Meinem Mann wurde mit einer Kündigung vom eigenen Vater gedroht, wenn er in Elternzeit geht aber mein Schwager kann zu gleichen Zeit für 8 Monate nach Australien mit seiner Freundin! Ich war fassungslos!  In dieser Zeit wurden mir sehr harte Beleidigung von meinen Schwiegereltern an den Kopf geworfen und mein Mann sagte nichts.  Es sind so viele Sachen passiert, die kann man gar nicht alle aufzählen. Punktum, bin ich selber krank geworden  durch diese Belastung, panikartige Ausbrüche , Nerven......

Jetzt will mein Mann sich mit meinem Schwager und meinem Schwiegervater selbstständig machen mit einem anderen Betrieb.  
Ich könnte kotzen, da mein Mann und Schwager einen gemeinsamem Kredit(900.000)aufnehmen sollen  (jeder hat dann eine Schuld von 450.000 &euro.
 
 Da er nicht mit mir darüber Reden will/möchte und alles über den Kopf von mir und den Kindern entschieden worden ist bin ich am überlegenen,  ob ich gehen soll. 

Die wenige Zeit die wir jetzt schon haben wird noch weniger und das Geld wird auch nicht mehr.  Ich habe in der Zeit als Angestellte mehr verdient, als er jetzt in einem Angestelltenverhältnis in einer Führungsposition. Wenn meine Kinder nicht beide eine Pflegestufe hätten,  wären wir von Hartz4 abhängig.  

Er macht wirklich nichts Zuhause gar nichts. Ich soll noch kochen , wenn sein Freund kommt (am freien Tag  versteht sich) und die Hütte sauber machen,......!

Das Vertrauen ist weg, da er mich so oft enttäuscht hat aber ich soll es hinnehmen, so seine Aussage.

Ich will hier weg aber ich habe Angst,  da ich 300 Kilometer von meinen Eltern entfernt bin und da hätte ich die Chance auf volle Unterstützung.

Aufenthaltsbestimmungsrecht. Trotz dieser massiven Psychogewalt habe ich Angst meine Kinder zu verlieren,  da ich weiß  wie welchen Einfluss mein Schwiegervater in der Gesellschaft hat und wie gut er meinen Mann manipulieren kann.

Ich bin am Ende meiner Kräfte und jetzt noch das mit der Selbstständigkeit ohne mal darüber zu reden. Ich weiß nicht mehr weiter. 

Vielleicht kann mir jemand helfen.

Vielen Dank 

 

Ich wusste auf was ich mich da einlasse und ich habe ihn auch immer unterstützt wo ich konnte, jedoch war es nicht mehr tragbar in meine  Augen.  Bei meinem ersten Sohn  hatte ich  eine Plazentaablösung mit 7 Wochen Krankenhaus im Anschluss  (zu 95%) alles alleine durchgemacht/ 2er Sohn kam mit Krebs auf die Welt und ab da bekann die Hölle.  Meinem Mann wurde mit einer Kündigung vom eigenen Vater gedroht, wenn er in Elternzeit geht aber mein Schwager kann zu gleichen Zeit für 8 Monate nach Australien mit seiner Freundin! Ich war fassungslos!  In dieser Zeit wurden mir sehr harte Beleidigung von meinen Schwiegereltern an den Kopf geworfen und mein Mann sagte nichts.  Es sind so viele Sachen passiert, die kann man gar nicht alle aufzählen. Punktum, bin ich selber krank geworden  durch diese Belastung, panikartige Ausbrüche , Nerven......
---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Warum beleidigen Dich Deine Schwiegereltern? Wieso ist dieses Verhältnis überhaupt so schlecht?

Ich sehe da einen unmittelbaren Zusammenhang mit den doch sehr dramatischen Anfängen. Könnte es sein, dass die Schwiegereltern Dir nicht glauben?
Was für ein Bild haben sie von Dir, als Frau und als Schwiegertochter? Und welche Rolle spielen DEINE Eltern ?

Nehmen sie Dir vieleicht auch übel, dass Du so schnell zwei Kinder nacheinander und so kurz nach der Eheschließung bekommen hast?

Ich ahne bereits, warum Eure Beziehung so schlecht funktioniert. Ich denke auch nicht, dass man nur eine Person dafür verantwortlich machen kann..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Mai 2017 um 14:40
In Antwort auf avarrassterne1

an den Mann - Zugewinngemeinschaften gelten nicht für Schulden. An die Frau nur, wenn sie so *** ist, mit zu unterschreiben.

Wäre noch die Frage, wie seriös eine Bank sein muss, um jemandem fast eine Million Kredit zu geben, den gerade irgend ein externer Typ " versucht ... ins Geschäftsleben einzuführen, damit die Firma wieder schwarze Zahlen schreibt" - die Umsatz- und Gewinnplanung für den Kredit zur Firmengründung ist dann bestimmt völlig  durchdacht und stimmig ^^

Das habe ich auch gedacht, welche Bank gibt einen Kredit über eine Höhe von 450000 Euro, wenn sie fast im Hartz-Bereich leben?

Aber es gibt ja Banken, die ausserhalb des Schufabereichs arbeiten, mit erheblich erhöhten Zinsen.

Da ist eine ganze Menge faul, von dem sie nichts weiss.

Und zu sowas kann doch ein Unternehmensberater nicht raten?


 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Mai 2017 um 18:59

Ging mir so auch durch den Kopf.
Ich lese unter anderem auch aus dem ganzen Tread heraus, dass der Mann sich halb zu tode rackert. er arbeitet von 9-23 also,14!!! Stunden mit ein zwo Stunden Pause. Ich vermute mal, weil er seiner Familie irgendwann etwas bieten will?! Anhand der Zeiten vermute ich zudem etwas im Gastrobereich.
Und an sämtliche ach so gewitzten Finanzgenies: Je ein Startup gesehen, dass von Anfang an schwarze zahlen schreibt?
je ein unternehmen erlebt, bei dem man nicht sehr viel reinstecken musste, bevor es etwas rauszuholen gilt?
Ahja, der Amerikanische Traum im Hollywoodformat, passt schon.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Mai 2017 um 21:51

Venus - sie hat 2 Kinder mit Pflegestufe!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Mai 2017 um 21:55
In Antwort auf suahelischnurrbarthaar

Venus - sie hat 2 Kinder mit Pflegestufe!!

Da sind nicht die Kinder schuld, aber verlangen, dass sie arbeitet kannst du da auch nicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Mai 2017 um 8:44

und genau darum fällt es mir schwer, die ganze Geschichte zu glauben.

Bitte, welchen Grund könnten die Schwiegereltern haben, bei solchem Drama, auch noch die Schwiegertochter und Mutter ihrer Enkel, zu beschimpfen??

Wer macht denn so was 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Mai 2017 um 8:52

ja oder Rumpelheinzchen

aber Beleidigungen müssen trotzdem nicht sein  - übrigens -

ist ja nicht so, dass ICH nicht wüsste, wie das geht

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Mai 2017 um 9:02

Sie hat zwei kranke, pflegebedürftige Kinder. Das ist sicher mehr Arbeit als acht Stunden in einem Büro zu sitzen.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Mai 2017 um 9:05

Einige Kommentare sind wirklich lieb aber andere sind wirklich zum 
Ich würde gerne Arbeiten gehen und ich habe mein Mann sehr lange unterstützt nach 14 Stunden meiner Arbeit oft genug die Nächte durchgemacht.  4Monate in Isolation gelebt aufgrund der Krebserkrankung meines Sohnes. Ich wurde immer schwächer und krank hat meinen Mann aber nicht interessiert,  da er mit seinen Eltern lieber auf Konzerte gefahren ist und ich durfte mir noch anhören ich solle jetzt nichts sagen. 

Das Frauenbild deckt sich mit dem 18. Jahrhundert, da auch mein Mann sagt gehe mal Geld verdienen.  Ich bekomme für beide Kinder Pflegegeld,da ich meine normale Arbeit nicht machen kann. Zahle Rentenbeiträge!!!!! 

Ein Unternehmer ist nicht zwangsläufig reich. Wenn das Geld mit vollen Händen für private Zwecke genutzt wird anstatt zu invertieren o.ä. . 

Ich selbst habe noch während dem allen mein Studium fertig gemacht und da hat mir auch keiner geholfen,  weil soetwas braucht man ja jetzt nicht mehr.

Es ist eine ganz verzwickte Situation aber ich weiß,  dass mein Mann sich nicht  abrackern, da Stimme ich meine  Schwiegereltern zu. Zudem besuche ich ihn mit den Kindern  u d das was ich da sehe wundert mich nichts mehr.  Haben beide den selben Beruf und da ist es schlecht mir etwas vorzumachen.  

Ich habe mit Blutungen gearbeitet ihm geholfen und als ich Angst bekommen hatte, da es echt wehgetan hat solle ich mich nicht so anstellen. Er hat mich nicht unterstützt.

Ich habe mir lang genug den Scheiß angetan. Das Unternehmen soll gegründet werden um Gewinne abzuführen in den anderen Betrieb.  

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Mai 2017 um 9:27
In Antwort auf blackforestmama

Einige Kommentare sind wirklich lieb aber andere sind wirklich zum 
Ich würde gerne Arbeiten gehen und ich habe mein Mann sehr lange unterstützt nach 14 Stunden meiner Arbeit oft genug die Nächte durchgemacht.  4Monate in Isolation gelebt aufgrund der Krebserkrankung meines Sohnes. Ich wurde immer schwächer und krank hat meinen Mann aber nicht interessiert,  da er mit seinen Eltern lieber auf Konzerte gefahren ist und ich durfte mir noch anhören ich solle jetzt nichts sagen. 

Das Frauenbild deckt sich mit dem 18. Jahrhundert, da auch mein Mann sagt gehe mal Geld verdienen.  Ich bekomme für beide Kinder Pflegegeld,da ich meine normale Arbeit nicht machen kann. Zahle Rentenbeiträge!!!!! 

Ein Unternehmer ist nicht zwangsläufig reich. Wenn das Geld mit vollen Händen für private Zwecke genutzt wird anstatt zu invertieren o.ä. . 

Ich selbst habe noch während dem allen mein Studium fertig gemacht und da hat mir auch keiner geholfen,  weil soetwas braucht man ja jetzt nicht mehr.

Es ist eine ganz verzwickte Situation aber ich weiß,  dass mein Mann sich nicht  abrackern, da Stimme ich meine  Schwiegereltern zu. Zudem besuche ich ihn mit den Kindern  u d das was ich da sehe wundert mich nichts mehr.  Haben beide den selben Beruf und da ist es schlecht mir etwas vorzumachen.  

Ich habe mit Blutungen gearbeitet ihm geholfen und als ich Angst bekommen hatte, da es echt wehgetan hat solle ich mich nicht so anstellen. Er hat mich nicht unterstützt.

Ich habe mir lang genug den Scheiß angetan. Das Unternehmen soll gegründet werden um Gewinne abzuführen in den anderen Betrieb.  

..es tut mir ja auch leid - vor allem, Dein denkbar schlechtes Verhältnis zu den Schwiegereltern.
Aber so richtig hast Du es nicht erklärt, wie ich finde, wieso diese Menschen Dich so schlecht behandeln und Dich offenbar gar nicht respektieren
Wer kranke Kinder hat, den behandelt man doch nicht auch noch gemein - es sei denn - man wäre selbst nicht besser und/oder noch schwerer krank ?

3 Jahre verheiratet und gleich zwei kranke Kinder... Nach dem ersten, was bereits schwierig war, gleich das zweite im Anschluss - also dazu gehört schon was.
Bitte entschuldige mein Unverständnis, es fällt mir nur schwer zu glauben, dass es so etwas gibt und kein Mitleid von keiner Seite ???

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Mai 2017 um 10:09
In Antwort auf gabriela1440

..es tut mir ja auch leid - vor allem, Dein denkbar schlechtes Verhältnis zu den Schwiegereltern.
Aber so richtig hast Du es nicht erklärt, wie ich finde, wieso diese Menschen Dich so schlecht behandeln und Dich offenbar gar nicht respektieren
Wer kranke Kinder hat, den behandelt man doch nicht auch noch gemein - es sei denn - man wäre selbst nicht besser und/oder noch schwerer krank ?

3 Jahre verheiratet und gleich zwei kranke Kinder... Nach dem ersten, was bereits schwierig war, gleich das zweite im Anschluss - also dazu gehört schon was.
Bitte entschuldige mein Unverständnis, es fällt mir nur schwer zu glauben, dass es so etwas gibt und kein Mitleid von keiner Seite ???

Warum diese Beleidigungen kamen, war das ich nicht aus dem Haus durfte aufgrund der Krebserkrankung meines Sohnes.  Ausnhmen gab es aber mit einer mega Baustelle vor dem Haus waren wir extrem eingeschränkt. Ich musste mir anhören,dass ich die  Kinder weghalte. Mein Schwiegervater würde richtig  gemein.  Um es meinen Schwiegereltern zu erklären habe ich eng mit der Klinik gearbeitet und sie hätten mitgehen können usw. alles wurde angelehnt .  
Ich weiß es ist schwer zu glauben aber es ist die  Wahrheit. 

Ich habe versucht heute noch mir meinem Mann zu reden aber vergebens. 
 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Mai 2017 um 11:04
In Antwort auf blackforestmama

Einige Kommentare sind wirklich lieb aber andere sind wirklich zum 
Ich würde gerne Arbeiten gehen und ich habe mein Mann sehr lange unterstützt nach 14 Stunden meiner Arbeit oft genug die Nächte durchgemacht.  4Monate in Isolation gelebt aufgrund der Krebserkrankung meines Sohnes. Ich wurde immer schwächer und krank hat meinen Mann aber nicht interessiert,  da er mit seinen Eltern lieber auf Konzerte gefahren ist und ich durfte mir noch anhören ich solle jetzt nichts sagen. 

Das Frauenbild deckt sich mit dem 18. Jahrhundert, da auch mein Mann sagt gehe mal Geld verdienen.  Ich bekomme für beide Kinder Pflegegeld,da ich meine normale Arbeit nicht machen kann. Zahle Rentenbeiträge!!!!! 

Ein Unternehmer ist nicht zwangsläufig reich. Wenn das Geld mit vollen Händen für private Zwecke genutzt wird anstatt zu invertieren o.ä. . 

Ich selbst habe noch während dem allen mein Studium fertig gemacht und da hat mir auch keiner geholfen,  weil soetwas braucht man ja jetzt nicht mehr.

Es ist eine ganz verzwickte Situation aber ich weiß,  dass mein Mann sich nicht  abrackern, da Stimme ich meine  Schwiegereltern zu. Zudem besuche ich ihn mit den Kindern  u d das was ich da sehe wundert mich nichts mehr.  Haben beide den selben Beruf und da ist es schlecht mir etwas vorzumachen.  

Ich habe mit Blutungen gearbeitet ihm geholfen und als ich Angst bekommen hatte, da es echt wehgetan hat solle ich mich nicht so anstellen. Er hat mich nicht unterstützt.

Ich habe mir lang genug den Scheiß angetan. Das Unternehmen soll gegründet werden um Gewinne abzuführen in den anderen Betrieb.  

War denn Dein Mann vor den Kindern auch schon so "herzlos"?
Wieso fällt Dir das erst jetzt auf?
Wieso hast Du so einen Mann geheiratet?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Mai 2017 um 12:00
In Antwort auf blackforestmama

Warum diese Beleidigungen kamen, war das ich nicht aus dem Haus durfte aufgrund der Krebserkrankung meines Sohnes.  Ausnhmen gab es aber mit einer mega Baustelle vor dem Haus waren wir extrem eingeschränkt. Ich musste mir anhören,dass ich die  Kinder weghalte. Mein Schwiegervater würde richtig  gemein.  Um es meinen Schwiegereltern zu erklären habe ich eng mit der Klinik gearbeitet und sie hätten mitgehen können usw. alles wurde angelehnt .  
Ich weiß es ist schwer zu glauben aber es ist die  Wahrheit. 

Ich habe versucht heute noch mir meinem Mann zu reden aber vergebens. 
 

Habt Ihr Euch denn wenigstens mal lieb gehabt, Du und Dein Mann ?
Warum konnte Dein Mann nicht zu Dir halten? Das muss doch von Anfang an ein ''Spießrutenlaufen'' für Dich da gewesen sein, in dieser Familie? Oder waren die irgendwann auch mal liebenswürdig zu Dir?

Oder waren sie sogar gegen diese Ehe von Anfang an?

Dein Mann scheint sich jedenfalls bei den Eltern nicht durchsetzen zu können.

Leider ist es so, dass Angehörige, die sich nicht durchsetzen auch nur wenig respektiert werden - das hast Du ja selbst erleben müssen.

Ich wünsche Dir liebevolle Menschen an der Seite, die Dir ihre Unterstützung geben, mit Deinen beiden Jungen, von Herzen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Mai 2017 um 11:22
In Antwort auf blackforestmama

Einige Kommentare sind wirklich lieb aber andere sind wirklich zum 
Ich würde gerne Arbeiten gehen und ich habe mein Mann sehr lange unterstützt nach 14 Stunden meiner Arbeit oft genug die Nächte durchgemacht.  4Monate in Isolation gelebt aufgrund der Krebserkrankung meines Sohnes. Ich wurde immer schwächer und krank hat meinen Mann aber nicht interessiert,  da er mit seinen Eltern lieber auf Konzerte gefahren ist und ich durfte mir noch anhören ich solle jetzt nichts sagen. 

Das Frauenbild deckt sich mit dem 18. Jahrhundert, da auch mein Mann sagt gehe mal Geld verdienen.  Ich bekomme für beide Kinder Pflegegeld,da ich meine normale Arbeit nicht machen kann. Zahle Rentenbeiträge!!!!! 

Ein Unternehmer ist nicht zwangsläufig reich. Wenn das Geld mit vollen Händen für private Zwecke genutzt wird anstatt zu invertieren o.ä. . 

Ich selbst habe noch während dem allen mein Studium fertig gemacht und da hat mir auch keiner geholfen,  weil soetwas braucht man ja jetzt nicht mehr.

Es ist eine ganz verzwickte Situation aber ich weiß,  dass mein Mann sich nicht  abrackern, da Stimme ich meine  Schwiegereltern zu. Zudem besuche ich ihn mit den Kindern  u d das was ich da sehe wundert mich nichts mehr.  Haben beide den selben Beruf und da ist es schlecht mir etwas vorzumachen.  

Ich habe mit Blutungen gearbeitet ihm geholfen und als ich Angst bekommen hatte, da es echt wehgetan hat solle ich mich nicht so anstellen. Er hat mich nicht unterstützt.

Ich habe mir lang genug den Scheiß angetan. Das Unternehmen soll gegründet werden um Gewinne abzuführen in den anderen Betrieb.  

Beste blackforestmama,
in deinen Posts gibt's jede Menge Ungereimtheiten. Kannst/willst du das aufklären?

Im ersten Beitrag beschreibst du, dass dein Ehemann eigentlich rund um die Uhr arbeitet. Er durfte angeblich keine Elternzeit nehmen. Der Schwager konnte aber mit Zustimmung der Schwiegereltern monatelang ans andere Ende der Welt abhauen.
Das Familienunternehmen steckt angeblich tief in den roten Zahlen. Ein Unternehmensberater soll die Trendwende einleiten. Ein hoher Kredit soll gemeinsam mit dem von dir als Hallodri beschriebenen Schwager aufgenommen werden, um eine Art "Auffangfirma" zu gründen. Das macht dir Sorgen, weil du Überschuldung und Hartz4 Niveau befürchtest.

In deinem zweiten Beitrag ist plötzlich alles ganz anders. Hier schreibst du:
"Das Unternehmen soll gegründet werden um Gewinne abzuführen in den anderen Betrieb."  Hier ist von "roten Zahlen" keine Rede mehr, sondern von Gewinnabführung.
Plötzlich arbeitet sich dein Mann auch nicht halb tot, sondern:
"Ich weiß,  dass mein Mann sich nicht  abrackern, da Stimme ich meine  Schwiegereltern zu. Zudem besuche ich ihn mit den Kindern  u d das was ich da sehe wundert mich nichts mehr."
Auch die private finanzielle Situation ist nicht so schlimm, denn: "das Geld mit vollen Händen für private Zwecke genutzt wird". Auch für Konzertbesuche reicht das Geld  noch.

Trotz pflegebedürftiger Kinder, körperlicher Extrembelastung ("Ich habe mit Blutungen gearbeitet ihm geholfen" ) und psychischem Stress, hast du dennoch eine weitere Höchstleistung erbracht: "Ich selbst habe noch während dem allen mein Studium fertig gemacht"

Auf der Grundlage deiner Schilderungen kann jedenfalls ich nicht erkennen, dass dein "Mann untragbar"  wäre.
Was allerdings sehr deutlich wird, ist dass du dich abgelehnt, ungeliebt und ungerecht behandelst fühlst. Wie wäre es mit professioneller psychologischer Beratung?
Beste Grüße


 

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen