Home / Forum / Liebe & Beziehung / Hilfe...mein freund hat angst mit mir zu schlafen

Hilfe...mein freund hat angst mit mir zu schlafen

29. Juni 2009 um 6:35

hallo an alle,

mein freund und ich sind jetzt seit knapp 2 monaten zusammen. es klappt ales mit uns, wir lieben uns und verstehen uns super.Wollen jetzt auch in 2 monten zusammen ziehen.

Nur bei einem funktioniert es nicht so ganz. seit 2 wochen können wir ohne kondom. Davor dachten wir, also sobald er das kondom übergezogen hat, war vorbei, er hat schlapp gemacht, das es einfach am gummi liegt.
Aber seit 2 wochen können wir ohne, aber es klappt auch nicht immer.mal ja, mal nein. erst gestern nacht, wir waren so heiss aufeinander, sind übereinander hergefallen, aber ist nicht gekommen. Wir hatten sex, aber er konnte nicht.
Er sagt es läge nicht an mir, er ist spitz auf mich, heiss und ich mach ihn tierisch an( das merke ich ja, ich schaff es ja schon sehr schnell das er nen st...bekommt).
Aber er kann nicht immer kommen. Er war davor 5 jahre in ner beziehung und er meinte, er habe angst.Weiss aber net wovor. Vielleicht weil ich ne ganz neue frau bin, anders ticke...etc. Vielleicht weil er denkt er mache was falsch. Er kann es mir nicht erklären. Er will mich, aber er hat einfach angst.
was können wir machen? oder muss ich mir gedanken machen? Es ist wie ne blockade bei ihm.
Ist ja nicht jedesmal so, aber ist halt schon doof, wenn es nicht immer klappt.
habt ihr tips oder kennt ihr das?

lg

Mehr lesen

29. Juni 2009 um 7:36

Das wird...
... nur besser, wenn Du es schaffst, NICHT stundenlang mit ihm zu diskutieren, sobald das passiert ist, wenn Du einfach mit ihm lachst und nicht ÜBER ihn, wenn Du ihm das Gefühl gibst, dass es KEINE große Sache ist, wenn Du Dir Deine Enttäuschung NICHT anmerken lässt, sondern ihn einfach weiterhin liebevoll behandelst und ihm das Gefühl gibst, dass Du TROTZDEM weiterhin mit ihm schlafen willst... Einfach ohne große Worte weiterprobieren. Irgendwann wird er merken, dass er Dir vertrauen kann und keine Angst haben muss, wenn mal was schiefgeht. Dann kann er sich auch fallen lassen und ich denke, dann passiert ihm so eine Schlappe seltener...

Versetz Dich mal in seine Lage: Was würdest DU an seiner Stelle erwarten, was würde Dir helfen, was nicht?

LG

Gefällt mir

29. Juni 2009 um 13:27

..hochschieb..
...weiss noch einer rat? ich bedränge ihn nicht, lache ihn auch nicht aus und wen wir darüber reden, dann nur weil er damit anfängt zu reden...ivh küss ihn dann auch immer und sage, ist ja nicht schlimm...

mir tut es nur für ihn leid und ich habe auch angst, das er sich dann gedanken macht...

Gefällt mir

29. Juni 2009 um 13:35
In Antwort auf verliebte08

..hochschieb..
...weiss noch einer rat? ich bedränge ihn nicht, lache ihn auch nicht aus und wen wir darüber reden, dann nur weil er damit anfängt zu reden...ivh küss ihn dann auch immer und sage, ist ja nicht schlimm...

mir tut es nur für ihn leid und ich habe auch angst, das er sich dann gedanken macht...

Das kann...
verschiedene gründe haben. entweder nervosität oder stress (auf der arbeit etc.). es liegt ja nicht an dir, also mach dir keinen kopf. mit der zeit wird sich das problem bestimmt von selbst auflösen, weil ihr dann besser aufeinander eingestimmt seid

Gefällt mir

29. Juni 2009 um 14:27
In Antwort auf tyche26

Das wird...
... nur besser, wenn Du es schaffst, NICHT stundenlang mit ihm zu diskutieren, sobald das passiert ist, wenn Du einfach mit ihm lachst und nicht ÜBER ihn, wenn Du ihm das Gefühl gibst, dass es KEINE große Sache ist, wenn Du Dir Deine Enttäuschung NICHT anmerken lässt, sondern ihn einfach weiterhin liebevoll behandelst und ihm das Gefühl gibst, dass Du TROTZDEM weiterhin mit ihm schlafen willst... Einfach ohne große Worte weiterprobieren. Irgendwann wird er merken, dass er Dir vertrauen kann und keine Angst haben muss, wenn mal was schiefgeht. Dann kann er sich auch fallen lassen und ich denke, dann passiert ihm so eine Schlappe seltener...

Versetz Dich mal in seine Lage: Was würdest DU an seiner Stelle erwarten, was würde Dir helfen, was nicht?

LG

Hey
mein freund hatte zu beginn ein ähnliches problem, im rückblick sagt er, war einfach immer viel zu aufgeregt, wenns zur sache ging. wenns dann nicht klappt, dann steigert mann sich da eben noch mehr rein und denkt, dass er frau enttäuscht etc. und dann ergibt es eben so einen teufelskreis, die nervosität steigt...

jedenfalls hab ich zuerst einfach versucht es locker zu nehmen und es eher nicht zu thematisieren und wenn es passiert einfach zu küssen und kuscheln und es ihm als nicht schlimm zu vermitteln. es ging ihm aber eher schlecht mit der situation.

nach einer weile hab ich dann einfach mal in einem nebensatz fallen lassen, dass sex mit einer neuen person ja immer so krampfig ist, weil man nicht weiss, wie der andere so tickt und was er mag, und dass man sich langsam aneinander rantasten muss, bis es besser wird. und dass das ganz normal ist. man hat seine erleichterung förmlich von seinem gesicht ablesen können und tatsächlich ging es direkt von dem tag an supergut, ich war mehr als überrascht (zumal er sich als phänomenal im bett herausgestellt hat). ich glaube das hat er einfach gebraucht, die gewissheit, dass ich nicht nur enttäuscht darüber hinwegsehe, sondern dass es für mich ein normaler prozess ist, der seine potenz oder seine fähigkeit nicht in frage stellt.

lg!

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen