Home / Forum / Liebe & Beziehung / HILFE-können nicht über die Vergangenheit sprechen!!

HILFE-können nicht über die Vergangenheit sprechen!!

15. Dezember 2008 um 8:39

Hallo zusammen!

Einige von euch kennen vielleicht meine "Geschichte" schon, aber ich schreibe hier doch noch einige Erklärungen hin, damit ihr ein Bild von meinem Problem bekommt.

Bin mit meinem Freund seit knapp 3 Jahren zusammen... Er hat mir zu Beginn von unserer Beziehung eine SMS geschrieben, in der er mir gesagt hat, dass er eine 4-jährige Tochter hat. Nun gut... Habe mich damit angefreundet und versucht die Situation anzunehmen. Dann einen Sommer später hat seine Schwester mir erzählt, sie damals mit der Mutter des Kindes Schluss war und welche Intrigen und Lügen danach gefolgt sind... Die Ex hat ihn ziemlich fertig gemacht, hat Lügen erzählt, hat ihn als schlechten Vater beschimpft, hat ihm vorgeworfen dass er sie betrogen hat usw... Seine Schwester hat mir erzählt, dass er sie nach einem Streit zwischen Ex, Mutter meines Freundes, und seiner Schwester aus der gemeinsamen Wohnung geschmissen habe und sie zu ihren Eltern gegangen sei mit dem Kind! Sie erzählt natürlich eine andere Version und sagt, er habe sie betrogen und sie habe mit seiner Mutter unter anderem auch deswegen gestritten... alle hätten zu ihm gestanden und ihr habe niemand geglaubt und sie als Lügnerin hingestellt! Da sei sie von sich aus mit dem Kind gegangen... Sie hätte es ohnehin nicht mehr ausgehalten! Ich höre in letzter Zeit auch viel, dass sie erzählt, ich sei jung und naiv und würde schon noch merken, wie mein Freund und seine Familie wirklich sei...

Nun ist mein Problem einfach, dass ich nicht mit meinem Freund darüber sprechen kann... Er sagt er wolle nicht mehr darüber reden und sagt Dinge, die mir auch zeigen, dass es ihn verletzt, wenn ich ihn immer wieder nach dieser Geschichte frage... Es geht nie normal, wir streiten uns immer, er sagt ich sei kompliziert und ich solle doch einfach das Ganze ruhen lassen und ihm stehe das alles bis zum Hals, und ich bin einfach sehr enttäuscht und weiss jeweils nicht mehr wie ich mich fühlen soll...
Auf der einen Seite kann ich ihn schon verstehen, weil das Ganze ziemlich heftig für ihn war und er das einfach vergessen möchte und einfach nur seine Tochter sehen möchte aber auf der anderen Seite kann ich das nicht einfach so übersehen und nicht darüber sprechen...

Was denkt ihr? Ist es für mich, für unsere Beziehung wichtig, dass ich weiss, wie damals alles abgelaufen ist, wie Schluss war, warum was passiert ist, wie es war usw... Oder sollte ich einfach den Menschen lieben, den ich seit 3 Jahren kenne und nicht auf die Leute und auf die Ex hören, die immer noch (5 Jahre später) Lügen und Geschichten zum erzählen! Ich habe mich auch schon dabei erwischt, dass ich überlegt habe ob nicht wirklich etwas wahres daran sein könnte! wisst ihr wie ich meine? und das tut weh!
Ich liebe meinen Freund und ich kenne ihn als liebevollen, guten Menschen und für seine Tochter ist er ein guter Vater! Klar er hat neben der Landwirtschaft nicht sooo viel Zeit für sie aber das macht für mich keinen schlechten Vater aus!

Ich habe auch schon mit seine Schwester gesprochen, die damals dabei war... Aber sie versteht einfach nicht, um was es mir geht! Klar für mich wäre es auch ein anderes Gefühl, wenn einer meiner Brüder ein Kind hätte... das kann man nicht vergleichen mit dem Kind des Partners... Wisst ihr wie ich das meine?

Nun ich hätte mir einfach gewünscht, dass mein Freund mit mir über diese ganze Geschichte, über seine Vergangenheit gesprochen hätte... Was ich weiss habe ich von seiner Schwester erfahren... Ich hätte aber gerne gehört, wie er sich gefühlt hat, wie es ihm ergangen ist, warum es zu Ende ging usw... Ich bin mit ihm zusammen und möchte seine Gefühle kennen und seine Geschichte und nicht die von seiner Schwester!

wie soll ich jetzt damit umgehen? was soll ich tun?
ich merke einfach, dass es wirklich nicht darüber sprechen mag, aber ist das die beste Lösung?? einfach vergessen und nicht darüber sprechen, weil man es nicht mehr hören mag und die Schnauze voll hat?
Er hat auch schon gesagt, dass er sonst die Kleine nicht mehr holt... und das zeigt mir, dass er wirlich nicht mehr darüber sprechen kann!
und er hat mir auch gesagt, dass ich der EX doch nicht alles glauben soll, dass ich doch wisse wie verlogen die sei... ABER es geht ja gar nicht darum ob ich ihr glaube... Natürlich glaube ich meinem Freund aber wenn er mir seine Version und seine Geschichte nicht erzählt dann kann ich gar nicht zu meinem Glauben stehen und bin hin und hergerissen!

Warum spricht er nicht mit mir?
Würdet ihr mir empfehlen zum noch einmal mit seiner Schwester sprechen über die Geschichte? um noch einmal sie genau zu fragen, wie es war und wie es genau abgelaufen ist?

Mein Freund hat noch nie mit jemanden ruhig und ernsthaft über diese Geschichte gesprochen... Es hat ihn fertig gemacht und seeehr stark geprägt! sie hat ihm weh getan und ihn lächerlich gemacht... er möchte es einfach verdrängen und nicht mehr daran erinnert werden... er sagt er habe diese ganze Scheisse schon genug lange ertragen müssen und immer um seine Tochter kämpfen müssen usw... und er hat davon wirlich einen Knacks bekommen... Er vergleicht alle Frauen miteinander, hat mich sogar schon mit dieser Ex verglichen, alle Frauen seien gleich, er wolle nie heiraten und nie Kinder!! (obwohl er nicht so denkt)
er ist richtig geprägt von dieser Geschichte und ich weiss nicht wie weiter! er spricht nicht darüber und merkt selbst gar nicht, wie geprägt er ist!

bitte helft mir!

Grüsse
Barbara

Mehr lesen

15. Dezember 2008 um 11:07

Hi Träumer32...
... Herzlichen Dank für Deine Hilfe.

Ja das merke ich! er sagt mir auch, ich sei kompliziert und er wolle nicht darüber sprechen! aber warum denn nicht? er sollte doch nach 3 Jahren merken, dass ich zu ihm stehe und seine Geschichte nur hören möchte, um für meine Seele Ruhe zu finden. Klar ist es SEINE Vergangenheit aber das Kind ist daraus entstanden und das Mädchen wird immer ein Teil UNSERES Lebens sein! Und die Leute reden auch über mich und machen mich schlecht... und daher finde ich, dass mich das Ganze schon auch etwas angeht und dass ich doch eine Recht darauf habe, mit ihm zu sprechen.
Ich möchte einfach wissen, ob das was er und seine Schwester erzählt hat simmt! weil wenn das nicht so wäre, dann hätten sie mich eiskalt belogen, nur um ihn zu schützen! Weisst du wie ich meine?
Ich glaube dieser Exfreundin nichts und ich finde sie einfach nur schrecklich! aber ich habe einige Dinge erfahren, die einfach auch gegen die Version meines Freundes sprechen! und das macht mich fertig! Ich befinde mich in einem Gefühlschaos... Klar ich verstehe, dass mein Freund die Nase von dieser GEschichte und dieser Frau voll hat aber er kann mir doch vertrauen und wenn er doch weiss, wie sehr es mich beschäftigt und wie sehr es mich betrückt dann könnte er doch mit mir in Ruhe reden. Ich sage ihm schon seit mir seine Schwester die Geschichte erzählt hat, dass er von sich aus bitte einmal zu mir kommen soll und mit mir reden soll... dann sagt er immer ja, er wisse wie schwirig es sei und wir würden das machen, aber wenn es dann hart auf hart zu einem Gespräch kommt macht er zu und dreht völlig durch!
Hat er denn das Gefühl dass ich ihm vielleicht nicht glaube, dass ich mich von diesen Geschichten beeinflussen lasse und an ihm zweifle?
aber ich habe ihn schon lange vorher gebeten, doch einmal mit mir über das Ganze zu sprechen... da habe ich noch nichts von diesen Geschichten und zwiespältigen Handlungen gewusst! mir geht es einfach um das Gespräch und dass ich von IHM höre, wie es war, wie er sich gefühlt hat und warum Schluss war! von IHM und von niemandem anderem!

Ich gebe mir grosse Mühe mit seinem Kind... Es ist wirklich nicht das einfachste auf der Welt aber ich versuche, diese Situation anzunehmen und ihn zu unterstützen! sie war am Wochenende bei uns und ich habe Plätzchen und Pralinen mit ihr gemacht! ich versuche es anzunehmen auch wenn es nicht leicht ist... ABER hätte ich denn nicht auch verdient, dass man dafür mit mir darüber spricht! ich meine, ich könnte ja auch einfach sagen, dass das Kind mich nicht interessiert, dass er einen riesengrossen Fehler gemacht hat usw... ich gebe mir Mühe, stecke viel in unsere Beziehung und er kann nicht mit mir reden! das verletzt mich schon ziemlich... und doch weiss ich auch dass es ihn schon verletzt und dass es viel durchgemacht hat! aber es ist ja schlussendlich auch selber schuld! ich kann ja auch nichts dafür!
und vor allem finde ich es schlimm, dass er sagt "alle Frauen sind gleich"! das heisst für mich eigentlich, dass er mir so viel traut wie seiner EX und dass er denkt ich sei genau gleich usw... und dass er mir sagt er wolle eh nie Kinder und nie heiraten.. das kommt auch aus diesem Trauma raus, weil er einfach so viel mitgemacht hat und Angst hat, wieder verletzt zu werden, wieder enttäuscht zu werden... verständlich ABER ich kann nicht dafür!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Dezember 2008 um 11:34

Salü Fallen77...
.... Ich danke Dir herzlich für Deine ausführliche Antwort.

Ja ich weiss, wie es ist, wenn man Wunden wieder aufreisst. das ist auch überhaupt nicht mein Ziel... Ich möchte mit ihm doch nur in Ruhe über alles sprechen, ihm meine Gefühle beschreiben, ihm sagen wie mich die Situation belastet usw... aber er blockt ja sofort ab und fängt sogar an zu brüllen und läuft einfach weg! Klar ich verstehe schon, dass ihn diese Geschichte zu tiefst verletzt hat und dass er noch immer tiefe Wunden davon trägt! Aber ein Kind ist da und wenn er auf einen Partner zählen möchte, der das Kind annimmt und ihn unterstützt, dann sollte er doch auch über seine Vergangenheit reden können oder nicht!

Genau das was du mir in den letzten Sätzen geschrieben hast, habe ich zu ihm gesagt! Ich habe ihm gesagt, dass ich ihn in Ruhe lasse und dass er zu mir kommen kann, wenn er darüber reden möchte und kann. Ich habe ihm gesagt, wie sehr mich diese Situation belastet und wie sehr ich mir wünsche, dass wir einmal darüber sprechen können. Aber von ihm kam nichts! er hat sich nicht gemeldet und würde auch NIE auf mich zukommen! Er möchte das ganze ja vergraben und vergessen... warum sollte er da auf mich zukommen und die Wunden wieder selber aufreissen? nee das macht er nicht! ich habe ihm auch oft gesagt, dass ich mir SEHR lästig, nervend und bohrend vorkomme... das ich eigentlich kein hysterisches Weib sei, dass immer wieder mit dem selben Thema den Freund fertig machen möchte... ich habe ihm gesagt, dass ich mir ziemlich scheisse vorkomme, wenn ich ihn immer wieder damit belästigen muss und ich habe gesagt, er könne zu mir kommen, wenn er so weit sei! Er sollte doch auch wissen, dass ich zu ihm stehe, dass ich ihn unterstütze und sein Kind annehme... Warum wird er dann so beleidigend? er sagt dann quasi dass ich seiner Ex glaube, dass eh alle Frauen gleich seinen, dass ich kompliziert sei usw... warum?? er weiss doch wie ich bin... er kennt doch meinen Charakter und weiss, wie wichtig mir dieses Gespräch wäre! warum kann er das nicht? für mich, für unsere Beziehung?

oder ist diese ganze Vergangenheit überhaupt nicht relevant? weisst du, wenn sie einfach eine Exfreundin wäre, dann wäre das überhaupt kein Thema! Dann wäre sie EX und würde in unserer Beziehung keinen Platz finden... ABER sie haben ein Kind zusammen und das Kind und die EX werden unser ganzes Leben eine Rolle spielen! und daher habe ich einfach das Gefühl, dass ich diese Geschichte kennen muss... Damit ich weiss warum es so geendet hat und warum es so geworden ist! weisst du was ich meine? Ich gebe mir auch Mühe mit dem Kind und versuche die ganze Situation anzunehen, warum kann er denn nicht mit mir sprechen? wenn er weiss wir wichtig es mir ist!
Es schmerzt mich einfach, wenn ich daran denke, dass er und seine Familie mich vielleicht anlügen, damit seine wahre Vergangenheit nicht ans Licht kommt! ich meine, klar das war schlimm für ihn und sie hat viele Lügen erzählt usw... ABER wir sind seit 3 Jahren zusammen und ich hätte mir gewünscht, dass er mir vertraut und mit mir darüber reden kann! einfach einmal öffnen und über alles sprechen... Er hatte keine leichte Zeit aber ich kann doch au nichts dafür! ich gebe alles für ihn und unsere Beziehung! warum reagiert er denn so krass wenn ich nur schon mit dem Thema beginne? wenn ich nur schon etwas kleines wegen seiner Tochter frage!

Ja es stimmt dass einige Leute die Vergangenheit und Geschehnisse nicht so gut verarbeiten können... ABER er hat eine neue Frau an seiner Seite, die ihn unterstützt und es gut mit ihm meint! Sieht er das denn nicht? und würde es denn nicht besser geheb, diese Geschichte mit Gesprächen zu verarbeiten? Ich denke sonst würde immer etwas zwischen uns stehen! reagiert er denn vielleicht so, weil doch die Geschichte noch andere Seiten hat und er das einfach auf keinen Fall sagen möchte?

Er hat noch NIE mit mir darüber gesprochen. Ich habe ihn auch gefragt wie er sich das vorgestellt hat! wenn seine Schwester nichts erzählt hätte, wäre ich irgendwann auch diesen Leuten begegnet und sie hätte diese Dinge über ihn und mich erzählt... diese Lügen und Intrigen! und wie wäre ich dann dagestanden? ääähhhm er hat mir nie etwas erzählt aber ich WEISS 100% dass er REcht hat und ich glaube euch nicht! wäre das gut gewesen? ist das fair von ihm? mir einfach alles zu verschweigen und völlig zu blockieren, satt einmal darüber reden?

Ich habe ihm gesagt, er könne zu mir kommen! Wir würden diese Thema einmal besprechen, einmal alle Fakten auf den Tisch, einmal alles klären und dann wäre es für mich abgeschlossen! NUR EINMAL! dann müsste ich auch nicht bohren und ewigs stacheln! aber es kommt nichts von ihm! und wenn ich anfangen will, macht er zu und dann vergreife ich mich oft am Ton und beginne zu weinen... und so geht das natürlich nicht! so kann man kein ruhiges, klärendes Gespräch führen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Dezember 2008 um 11:48

Hi Matomasi...
.... vielen Dank für deine Antwort und deine Meinung.

Genau so ist es! Ich denke auch, dass seine Famiie die Sache zu negativ hinstellt und NUR schlechtes an der Ex sieht! Sie schützen ihr Büblein und die Ex hat alles falsch gemacht!
Und ja das ist ziemlich schwirig! Klar gibt es in dieser Beziehung keinen bösen und keinen guten Mensch! Sicherlich haben beide zu dem Streit und dem Schlussstrich beigetragen... Aber beide geben dem anderen die Schuld und niemand sieht Fehler ein!

Es ist einfach so, dass viele Dinge schon zutreffen, die ich gehört habe... Es sind Dinge, die ich selber auch schon bei meinem Freund erlebt habe und ich habe Angst, dass mir das selbe geschieht, dass er mich auch so behandelt, dass ich auch verletzt werde und am Schluss auch mit Kind alleine dastehe! Ich weiss, das sind schreckliche Gedanken.... aber ich kann nicht anders... Ich frage mich einfach dauernd, wie es damals wirklich war! weil wenn es so war, wie die Ex erzählt dann habe ich Angst! Klar es heisst nicht, dass bei uns wieder das selbe passieren muss... aber trotzdem! Ich hoffe du weisst, wie ich das meine! Ich liebe ihn und ich habe ihm immer vertraut! Und ich schäme mich dafür, dass die Worte seiner Ex mich dazu bringen, mich verunsichern zu lassen und an seinen Worten zu zweifeln!
Aber ich nage sooo sehr daran, dass er kein einziges Mal mit mir darüber geredet hat! NIE! Nicht von sich aus, nicht wenn ich ihm gesagt habe wie wichtig es mir ist! und ich denke das ist die Quelle für meine Gedanken! Wenn er einmal offen und ehrlich mit mir darüber sprechen könnte, einfach alles auf den Tisch, alles sagen, auch das unangenehme! dann wüsste ich es wenigstens und er wäre ehrlich zu mir! aber so ist alles unausgesprochen und ich werde immer wieder mit dieser Geschichte konfrontiert (Kind oder Gerüchte) und muss damit zurecht kommen! auch wenn mein Freund Fehler gemacht hat kann er doch mit mir reden! Klar kein Mensch ist Fehlerlos und kein Mensch ist ohne Gerüchte! Aber reden und klären! nur ein einziges Mal und dann wäre es für mich gut! aber das macht er nicht!

und ja es ist schon jetzt so weit! ich sehe schon jetzt Ähnlichkeiten mit der Ex! und das macht mir Angst!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Dezember 2008 um 14:35

Danke Träumer32....
.... das ist sehr aufmunternd für mich!
wenn also mein Freund dazu neigt diese Beziehungsmuster und Verhaltensweisen bei mir zu wiederholen dann habe ich Angst, mit ihm Kinder zu bekommen, ihn zu heiraten... Wie soll das denn gehen, wenn ich zweifle wie es damals wirklich war?
Klar er bringt es auf den Punkt! Aber was soll ich daraus ziehen? Dass ist sofort mit ihm Schluss machen soll oder dass ich versuchen muss nicht in dises Muster zu fallen? Klar ich erkenne schon jetzt Ähnlichkeiten mit seiner Ex... Mich stören ja auch jetzt schon einige Dinge, von denen ich weiss, wie sehr sie es gestört hat! und das macht mir Angst!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Dezember 2008 um 15:00

Hi Acecat!
Dankeschön für deinen Beitrag...

... Ja vielleicht denke ich an mich! und weisst du warum? weil ich nicht verletzt werden möchte und weil ich nicht Kinder mit jemandem möchte, der mich dann fallen lässt und diese Geschichte sich wiederholt! ja ich denke vielleicht an mich wenn ich überlege, ob ich das Ganze mit ihm schaffe! Nein ich denke nicht nur an ihn, wenn ich mit ihm darüber reden möchte... Ich möchte das vor allem für MICH klären... Ich habe nämlich nicht das Gefühl dass es ihm etwas bringt wenn er darüber spricht! er möchte es ja nicht einmal... Aber kannst du denn nicht verstehen, dass ich das gerne für mich wüsste? für meinen Seelenfrieden! einfach ehrlich sein... oder kann er mir nicht genug vertrauen um mir von seinen Sorgen zu erzählen? Es ist ja noch immer aktuell... die Ex erzählt auch jetzt noch Lügen und macht alles schlecht! und wenn es jetzt noch so aktuell ist dann bin ich automatisch auch in diese Sache verwickelt!

Nein ich möchte betimmt nicht die Kontrolle über meinen Freund! Wir beide haben alle Freiheiten der Welt... Ich würde einfach gerne mehr über seine Vergangenheit erfahren... Und ob es mir etwas bringen würde wenn er mit mir reden würde! sehr viel würde das bringen.... Klar die Leute reden weiter und das wird auch immer so sein! ABER dann könnte ich mit einem guten Gefühl sagen, dass es mich nicht interessiert und ich zu meinem Freund stehe! aber wenn er nicht einmal in den 3 Jahren mit mir darüber gesprochen hat dann ist es schwirig! ich höre immer nur die Seiten von seiner EX und ihren Kollegen.... Immer nur negative Dinge und wie naiv ich doch sei! Ich würde einfach gerne seine Seite hören! Ist das nicht verständlich? Er ist mein Freund, klar glaube ich ihm und doch widerspricht so vieles einander und das macht mir Angst!

Und ich bin bestimmt nicht diejenige, die sonst nichts für ihren Freund macht! Ich habe ihm doch in den letzten Jahren schon versucht, ihm zu zeigen, wie ich bin... habe ihm gezeigt, dass ich anders bin! Habe immer in haus und Hof gearbeitet. mit seiner Tochter viel gemacht und mich wirklich um ihn gekümmert! das mit der Ex weiss ich noch nicht soo lange und ich habe natürlich nicht von Anfang an gebohrt und gestachelt! so bin ich nicht! aber es kotzt mich ehrlich gesagt an, wenn ich immer nur blöd angemacht werde und wenn alle Leute gegen die Beziehung sind... die Meinung von anderen Leuten ist mir nicht WICHTIGER als die meines Freundes! Aber er könnte doch mit mir reden und wir könnten gemeinsam diese ganzen Anschuldigungen und Gerüchte aus der Welt schaffen! ZUSAMMEN! weil er merkt, dass ich das nicht aushalte! ich werde da automatisch mit hineingezogen und kann überhaupt nichts dafür... er könnte sich doch auch an mich wenden und mir helfen!

und mit dem Kind bin ich sehr gerne zusammen... wir machen viel und ich komme gut damit zurecht! ABER ich wünsche mir, dass mein Freund das alles einmal sieht! mir ein Kompliment macht, sagt dass er weiss dass die ganze Sache nicht leicht ist, dass er mir sagt wie stolz er auf mich ist... er könnte auch ainfach sagen dass es ihm leid tut dass er nicht darüber sprechen will und er mich schon versteht! dass er es einfach nicht kann und aber weiss wie es für mich ist! einfach anerkennung und von seiner Seite aus Verständnis!

Ach dieser Satz "Du wusstes von Anfang an dass er ein Kind hat" ! das höre ich soo oft! darf ich einmal erklären wie das bei mir war? bevor man alles verurteilt! ich habe überhaupt nicht gesagt, dass mich diese Stunden mit der Kleinen stressen aber ich wünsche mir von meinem Freund, dass er vielleicht auch für mich einmal Verständnis hat! ich mache es für ihn ja auch...
und jetzt zu dem satz! ich habe meinen Freund mit 22 kennengelernt! er war 28! er hat mir nach 1 monat per sms geschrieben, dass er ein Kind hat! da war ich zuerst ziemlich schockiert und habe gedacht dass ich das nicht kann... aber ich habe mich immer mehr in ihn verliebt und wir hatten eine super Zeit! Ich bin in der ersten Zeit einfach immer nach Hause gegangen, wenn die Kleine zu ihm gekommen ist... oder ich hatte zumindest nicht diesen nahen Kontakt mit ihr wie jetzt! jetzt wohnen wir seit einem Jahr zusammen und die Kleine kommt zu UNS! dadurch überlege ich auch mehr an seiner Vergangenheit und an der Geschichte! und die Kleine ist jetzt auch ein grosser Teil meines Lebens und damit muss man zuerst einmal klar kommen! ich kann das auch! aber es ist jetzt eine ganz neue, andere Situation als damals! Damals wusste ich nicht recht, was auf mich zukommt, was es heisst, wie es sich anfühlt, welche Gefühle ich gegenüber ihr habe, wie mein Freund seine Gefühle gegenüber ihr zeigt usw... das ist jetzt neu und damit muss ich klarkommen! wir verstehen uns auch super... aber es war für mich überhaupt nicht so, dass ich von Anfang an wusste WAS auf mich zukommt!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Dezember 2008 um 15:38

Hi Träumer32
Ja ich weiss was du meinst! Aber es tönt für mich wirklich ziemlich abfällig! er kann mich doch nicht mit den Frauen vergleichen, die ihm das Leben bisher zur Hölle gemacht haben... Das verletzt mich und verunsichert mich ziemlich stark! klar ich verstehe seine Gefühle auch! Ich kann ihn ja auch verstehen, wenn es ihn zu sehr verletzt und er nicht möchte darüber reden... Aber ich kann es nicht! und kann er das verstehen?? nein! du solltest einmal sehen, wie er reagiert, wenn ich davon spreche oder nur schon von seinem Kind.... er geht gleich an die Decke und man kann kein Wort mehr mit ihm sprechen! er geht einfach weg und spricht nicht mehr mit mir!
Er sollte doch noch diesen Jahren auch merken, dass ich nicht so bin! er kennt meinen Charakter, meine ganze Familie, wir lieben uns alle, wir hatten super Zeiten und er hat mich einmal beinahe verloren weil er gesagt hat, dass es mit uns nichts bringt, weil er eh nie heiraten und Kinder möchte! das meine ich mit Prägung! was soll ich denn dazu sagen? ich bin jetzt 25 Jahre alt, wünsche mir Kinder mit ihm, eine Zukunft mit ihm und dann sagt er solche Dinge! und zu diesem Zeitpunkt habe ich ihn bestimmt nicht belästigt mit meiner Fragerei oder sonstigem! sondern dass sagt er einfach, wenn er einen scheiss Tag hat oder sonst Probleme hat! und das zeigt mir schon, dass dies tief in ihm sitzt! das er selbst auch Angst hat und dass er das ausspricht wenn er wütend ist! aber was kann ich dafür? das ist meine Frage!

Ja ich weiss, dass ich ihm beweisen sollte, dass ich anders bin! und glaube mir... das habe ich lange auch getan! Ich zeige ihm dass ich eine Zukunft mit ihm möchte, ich mache alles für ihn, wir waren zusammen auf der Alp, möchten nächstes Jahre eine Reise machen, ich sage ihm dass ich mit ihm ein Leben auf dem Bauernhof wunderschön finden würde, ich unterstütze seine Leidenschaft für die Landwirtschaft, ich möchte ihm auch eine Stütze sein wenn er Probleme mit der Ex und dem Kind hat... aber er lässt mich nicht! man sollte doch miteinander sprechen können! ich liebe ihn und ich zeige ihm das auch oft! Diese Fragerei von mir aus geht noch überhaupt nicht lange... Ich habe ihm einzig und allein einmal gesagt, dass er mit mir darüber sprechen soll... dass er auf mich zukommen soll und ich sehr glücklich wäre, wenn wir darüber sprechen könnten und ich damit abschliessen könnte! ABER von ihm kam nichts... sooo lange Zeit kam nichts und ich habe immer nur die Seite der Ex gehört, immer und immer wieder und das kann ich einfach nicht mehr! Ich bin mit ihm zusammen und ich glaube ihm aber wie soll ich ihm 100% vertrauen wenn er nicht einmal mit mir darüber sprechen kann? Nicht hundertmal und immer wieder und stacheln und bohren sondern 1mal, alle fakten auf den Tisch, alles erzählen und fertig! dann wäre es in Ordnung! es sollte doch auch in seinem Sinne sein, dass er mir sagt, wie alles war und wie ich ihm vertrauen kann... er sagt nur ich solle doch glauben was ich wolle.... hallo? es geht ja nicht darum dass ich seiner Ex glaube! ich würde nur gerne von Gegenteil überzeugt werden!

Kann er denn das nicht, weil er vielleicht wirklich viele Fehler gemacht hat? weil er und seine Fam vielleicht nicht ehrlich waren? weil teilweise kann ich seine Ex schon verstehen? aber das kann er natürlich nicht sagen, weil er Angst hätte mich zu verlieren!

er wird aber bestimmt niemals freiwillig auf mich zukommen und darüber reden! NIE! und in der letzten Zeit hatte ich einfach das Gefühl, dass ich das alles klären muss!

ich kann doch nicht einfach annehmen, dass seine Schwester die einzige ist, die mit mir darüber spricht! das ist nicht irgendeine kleine Sache, sondern ist mir schon wichtig, weil nun ja das Kind da ist! Was wäre denn gewesen, wenn seine Schwester mir das nie erzählt hätte? wie hätten mich dann diese Lügen und Anschuldigungen getroffen? ich wäre ja einfach blind durch die Beziehung gelaufen und hätte keine Ahnung gehabt! wollte er das? er sollte doch mit mir reden und mir vertrauen!

Stattdessen gibt er mir keine Kraft und kein Verständnis sondern findet oft Trost in den SMS mit einer anderen Ex! was soll das? warum nicht bei mir? ich bin keine hysterische Kuh und mache ihm keine Szenen... Wenn ich mit ihm reden wollte dann ganz ruhig und ich habe ihn immer gefragt! ist also nicht dazu gekommen! Diese andere Ex hatte er vor dem Kind... darum finde ich es irgendwie unmöglich, dass er sich Trost bei ihr holt und dass sie alles von seinem Leben weiss! sogar ihr hat er von der Geschichte erzählt! warum denn das? er hätte mir ja auch schon zu Beginn alles sagen können und fertig! dann wäre alles geklärt gewesen! er weiss ja auch nicht, wie diese andere Ex mit dem Kind und der Situation umgegangen wäre... sie war seine grosse Liebe und er hat nur gute Zeiten in Erinnerung! das verletzt mich! er weiss nicht wie es heute mit ihr wäre und stellt sie trotzdem auf einen Thron! Ich dachte doch alle frauen seien gleich?? Warum sagt er mir nie wie sehr ich ihm Kraft gebe, wie froh er ist mich zu haben usw... ?? das würde einiges ändern!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Dezember 2008 um 17:10

Wer kann mich denn verstehen?
Ich denke mitllerweile dass ich mich selbst nicht mehr verstehe, dass ich nicht mehr vor und zurück weiss... ich weiss nicht wo ich stehe und mache mich fertig!
was soll ich denn tun?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Dezember 2008 um 17:26

Also was ich nicht brauche sind solche Ratschläge!
Viele Ratschläge und Beiträge haben mir sehr geholfen... Aber wenn du jetzt auf diese Weise kommst dann DANKE!

ich habe auch dir auf deinen Beitrage geantwortet aber es kommt ja nichts mehr zurück!!

Mein Problem belastet mich sehr und egal wie sehr du mich auch belächelst es ändert sich nicht! Wie kannst du mich einfach so angreifen? Du kannst sagen, dass du mich nicht verstehst und fertig! Oder sonst gar nicht schreiben, weil dein letzter Beitrag hat mich wirklich kein Stück weiter gebracht! Was isch jetzt nicht brauche sind Beschimpfungen und dergleichen!

Die Menschen, die mich kennen, sagen mir auf jeden Fall alle dass ich mit ihm sprechen soll! Sie kennen uns beide und sehen es auch ein, dass es geklärt werden muss!

Hallo wenn seine Schwester nicht gewesen wäre, wüsste ich bis heute überhaupt nichts von ihm und dem Kind! Kann das wahr sein?

Bist du in einer ähnlichen Situation oder warum kannst du so urteilen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Dezember 2008 um 7:51

Hi LadysSlave...
.... Ich möchte nur noch kurz sagen, dass ich natürlich nicht schon ewigs nach dieser Sache frage... ich habe ihm gesagt, er solle doch zu mir kommen! er solle mit mir darüber sprechen!
Aber kannst du dir nicht vorstellen, wie es jetzt für mich wäre, wenn seine Schwester nicht mit mir gesprochen hätte? wenn ich völlig ahnungslos wäre?

Klar Vergangenheit ist vorbei und weg... Aber durch das Kind werden die beiden noch lange weiter streiten und ich bin irgendwie einfach mittendrin! ich habe lange (ca. 2 Jahre) versucht, die Ohren und Augen vor der Sache mit der Ex zu verschliessen... Aber dann kommen im Ausgang wildfremde Leute an und beschimpfen mich... und beschimpfen meinen Freund, sagen sie werden ihn verprügeln usw...

Ich kann doch nicht einfach da stehen und mit ihm zusammen sein, mit ihm Kinder kriegen und in meinem Herzen immer den Zweifel haben, was damals geschehen ist! NEIN ich vergleiche mich nicht mit ihr... Aber ich habe Angst, dass etwas ähnliches geschieht wenn wir Kinder haben und eine Familie sind!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Dezember 2008 um 8:00

Einfach nur überflüssig...
.... Weisst du was?

Ich nehme mir einige Beiträge hier von den Leuten wirklich zu Herzen und sie helfen mir weiter! Ich kann nicht einfach mein Problem hier schildern, dann einige Ratschläge kriegen (die stimmen) und dann ist einfach alles aufgelöst! Ich möchte darüber reden, meine Zweifel und Gefühle beschreiben...
Also wenn du mir nichts anderes mehr zu schreiben hast, dann lass es bitte sein!

Ich danke dir für deine konstruktiven Beiträge und hoffe du kannst akzeptieren, dass ich gerne mit einigen Leuten hier noch weiterschreiben möchte!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Dezember 2008 um 8:28

Guten Morgen Lavinia1986...
.... Ich danke Dir für deinen tollen Beitrag.

Ja er hat mir zwei monate nach dem Kennenlernen per SMS geschrieben, dass er eine Tochter hat... Das war kein Problem für mich, weil ich habe mir damals schon gedacht, dass er Angst hatte, das wäre ein Schock und No go für mich!
Aber mehr hat er mir überhaupt nicht erzählt!
Nun ja wenn das Kind einfach da wäre, ihn am Wochenende besucht und mein Freund mit der Ex einen normalen Umgang hätte dann wäre es für mich völlig unnötig in der Vergangenheit zu wühlen! Aber im Ausgang oder bei der Arbeit sprechen mich teilweise Leute an, und beschimpfen mich, sagen ich solle doch einmal überlegen und nicht die Augen vor der Wahrheit verschliessen usw... Das ist nicht schön! das verletzt mich und macht mir Angst! Klar ich vertraue meinem Freund und kenne seinen Charakter, aber ich weiss, dass die Aussagen der Ex teilweise stimmen könnten und das erschreckt mich!
Ich habe Angst, dass bei uns irgendwann etwas ähnliches passieren könnte!

Ja da hast du völlig Recht! Super Satz übringens.... Beziehungen enden meistens heikel und das macht die ganze Sache so schwirig! Ich weiss auch, dass mein Freund und dessen Familie die Ex bestimmt schlechter und schlimmer machen als sie ist und umgekehrt auch! Aber genau weil ich nicht weiss, WIE mein Freund damals war, habe ich Angst! Weisst du was ich meine? Ich bin verunsichert und habe ab und zu das Gefühl dass sich bei uns vielleicht wieder alles gleich abspielen wird! Ich meine die beiden hatten ja auch einmal eine superschöne Beziehung und das Kind (Unfall) hat sie zusammengeschweisst! Und trotzdem haben beide Mist gebaut und ich kann einfach nicht mit der Ungewissheit leben, was mein Freund damals wirklich gemacht oder nicht gemacht hat!

Er wollte mich nicht damit belasten? Aber er belastet mich doch genau damit, dass er es mir NICHT erzählt! und das weiss er auch! ich habe ihm schon nach dem Gespräch mit der Schwester gesagt, dass ich das eigentlich nicht hören wollte, von niemandem ausser ihm! Aber seine Schwester hat es mir erzählt weil sie es als wichtig empfand, dass ich weiss womit ich konfrontiert werde, dass ich weiss warum es geht wenn mich Leute blöd ansprechen usw... Ich kann doch nicht mit ihm leben, ohne diese Dinge zu wissen!
Ich weiss, evtl wäre es besser wenn mein Freund eine Partnerin hätte, die das alles besser annehmen könnte... Er tut mir auch leid aber ich kann nichts an meinen Gefühlen ändern!

hhhmmm ich habe seine Schwester nie ausgequetscht! sie hat mir das von sich aus erzählt! Ich weiss, das war ein Fehler, weil sie hätte sich eigentlich nicht einmischen dürfen! Das wäre die Sache meines Freundes gewesen und wenn er das nicht gewollt hätte, dann hätte er nichts erzählt... Aber so habe ich doch alles erfahren und ich war traurig, dass er mir das nicht selber erzählen konnte! Ich hatte immer das Gefühl, dass er das hätte machen müssen! Also wusste ich von da an alles und es war bestimmt nicht besser aber es war so! und nun komme ich damit irgendwie nicht mehr zurecht! Ich dachte nur ich könnte die Schwester noch einmal um ein klärendes Gespräch bitten und die Sache dann abschliessen! Ist das eine schlechte Idee?
Aber andererseits war es doch auch nicht möglich, dass ich einfach NICHTS gewusst hätte und ich glaube seine Schwester hat es einfach als nötig erachtet, mir das ganze zu erzählen! Bin irgendwie schon froh aber auch nicht!

Ja aber ich denke WÄHREND der Beziehung mit deinen Freunden hat es dir doch sicher gut getan, wenn sie mit dir darüber gesprochen haben oder nicht? ehrlich! wenn sie dir erzählt haben, wie alles war und warum Schluss usw... Mir hätte es einfach insofern etwas gebracht, weil ich denn von ihm alles gewusst hätte, ich hätte das Gefühl dass er mir vertraut, dass wir alle Freuden und Leiden teilen können, dass er damit abschliessen will und mit mir neu starten... Das wären die Gefühle von mir! Weil wenn er es nicht macht denke ich das Gegenteil... auch wenn es vielleicht nicht so ist aber ich fühle es!

Liebe Grüsse

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Dezember 2008 um 8:32

Hi...
.... mit diesem Satz meine ich, dass ich das gehörte von seiner Schwester natürlich glaube! dass ich ihn genug kenne, um zu wissen dass er niemanden schlägt und nicht mit dem Auto anfährt! Ich kenne seine Seite nur aus dem Mund seiner Schwester! Ich höre immer nur die andere Seite und schlechtes und noch mehr schlechtes... Klar sage ich dann, ich bin glücklich mit ihm und ich glaube kein Wort! Aber einige Dinge und Fakten machen mir trotzdem Angst! Dinge die laut Ex vorgefallen sind und die ich mir schon vorstellen kann bei meinem Freund! und ich habe Angst, dass es bei uns später auch einmal so kommt! Klar das zeigt, dass die Worte und Lügen der Ex einen Einfluss auf mich haben und dafür schäme ich mich! ABER wie schon oft erwähnt, ist die Ex nicht NUR die böse, unglaublich schlimme Frau wie sie meistens dasteht! Darum hätte ich gerne gewusst wie es war, was passiert ist und warum es so weit gekommen ist! und ich kann mich vor all diesen Leuten nicht wehren und zu ihm stehen, wenn er mich nicht einmal mit reinbezieht und mir vertraut!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Dezember 2008 um 10:30

Hi...
... Ja aber warum sagt er denn immer noch "alle Frauen sind gleich" und "ich möchte nie heiraten und Kinder" und "ich bin eh viel lieber alleine"... Solche Dinge verletzen mich sehr tief! Er weiss genau dass ich Kinder möchte und er sollte nach 3 Jahren doch auch wissen, wie ICH wirklich bin und wieweit er mir vertrauen kann! Er soll mit MIR zusammen sein und uns auch eine Chance geben! Klar diese Geschichte in der Vergangenheit hat ihn geprägt und er ist ein sehr gebranntes Kind! Aber was kann ich dafür? Ich kann ihm doch nur meine Hilfe anbieten und sagen, dass er mit mir über alles sprechen kann!

Er vertraut mir schon ja! aber in unserer Beziehung hat schon von Beginn an seine Vergangenheit die Finger im Spiel gehabt! Seine REaktionen, seine Abneigung gegen Heirat und sich binden, er hat von Beginn an geglaubt dass ich eh nicht lange bei ihm bleibe, dass er mich auch verliert, er hat kein Vertrauen in Frauen allgmein! Und das tut weh! ich bin doch ein eigenständiger Mensch und habe einen eigenen Charakter, er sollte doch wissen wie ich bin und dass ich ihn nicht verarsche und dass er mir vertrauen kann und über alles reden kann!

und warum weiss zum Beispiel seine erste grosse Liebe alles? Er hatte immer Kontakt mit ihr und auch jetzt noch ziemlich oft! Er stellt sie auf einen Thron und mich behandelt er so??

JA genau die Wahrheit wissen nur die Beiden! Und darum war ich aus so enttäuscht, dass er mir nicht selber alles erzählt hat! Es wäre doch niemals gut ausgegangen, wenn ich einfach nie etwas darüber erfahren hätte! Man kann so eine Geschichte doch nicht einfach verschweigen oder doch? was ist, wenn ich erst von alle dem erfahren hätte wenn wir schon verheiratet sind und Kinder haben? Kannst du dir vorstellen wie mich das verletzt hätte?
Klar ich verstehe ihn auch... Ich merke ja dass ihn das quält und er nicht darüber sprechen will! Aber kann er nicht auch mich verstehen?

Ja genau das nehme ich an! Weil ein Funken Wahrheit immer dabei ist! Ich habe die Ex selber schon erlebt und weiss wie sie ist... Aber alles kann nicht erfunden und erlogen sein! Ich spüre schon ein wenig, was der Wahrheit entspricht! Natürlich beide schaukeln sich hoch... Beide steigern sich rein und jeder gibt dem anderen die Schuld! aber was ich nicht verstehe ist dass die Ex nicht jetzt endlich damit aufhören kann... So kann man doch damit nie abschliessen! Die Vergangenheit ist eben auch hier in der Gegenwart ein wenig vertreten und so lange sie Terror macht und die Kleine gegen den Vater aufhetzt ist es auch nicht vorbei! Ich werde ja automatisch mit reingezogen und muss mich damit zurechtfinden! wäre es da nicht fair, dass ich wenigstens die Chance hätte die Geschichte zu hören und mein eigenes Urteil zu bilden??

Ja es stimmt! Menschen ändern sich und ich denke er hat sich durch diese Geschichte ziemlich verändert... Aber auch zum negativen! Er ist misstrauisch und vertraut nicht 100% und vor allem denke ich, dass er nicht an unsere Zukunft glaubt! wenn ich ihn frage, was er denn in der Zukunft will und so dann sagt er "wir werden sehen" so quasi erst mal schauen, ob es überhaupt hält!
aber wenn er SEINE Fehler eingesehen hätte, könnte er dann nicht offen mit mir sein? Seine Reaktion wenn ich von dem Thema spreche ist schon ziemlich heftig! und oft ist es doch so, dass man so reagiert wenn man etwas zu verheimlichen hat oder nicht?
Ja ich habe Angst, dass sich das Ganze wiederholt, dass er sich nicht verändert hat in dem Stück, dass seine Familie sich wieder einmischt wie damals uws... Seine Mutter hat nämlich ziemlich viel falsch gemacht und sich überall eingemischt in die Beziehung und mit dem Kind und ich merke schon, wie mich das auch schon belastet! (wohnen auf einem Bauernhof in einem Haus, separate Wohnung) Sie mischt sich ein, verwöhnt ihr Söhnlein, geht in unsere Wohnung, kauft meinem Freund immer das was zu trinken und essen mag usw... und hier merke ich dass ich mit der Ex auf einer Wellenlänge bin und schon verstehe was sie damals getrieben hat! und ich kann mir auch vorstellen, dass die ganze Fam dann zusammen gehalten hat und sie das einfach nicht mehr ausgehalten hat! und das macht mir Angst! weil ich sie in einigen Dingen verstehen kann! Klar ich bin anders und ich kann dazu beitragen dass die Zukunft anders wird aber die Situation auf dem Hof und mit seiner Mutter ist immer noch die Selbe!
Und ein Punkt den ich gerne wüsste ist eben auch, ob er die Ex selber angesprochen hat und mit ihr Schluss gemacht hat oder ob sie von sich aus gegangen ist wegen seiner Mutter und weil er sie betrogen hat! das sind die zwei Seiten und ich weiss nicht mehr was ich glauben soll und was nicht! verstehst du was ich meine? aber ich muss es irgendwie wissen, damit ich weiss wie er war, wie seine Mutter war! habe Angst dass ich damit auch nicht klarkomme und dass es irgendwann auch eskaliert weil mein Freund auch heute noch nicht gegen seine Mutter und zu der Freundin stehen kann!





Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Dezember 2008 um 10:58

Ja ich weiss...
.... aber es würde mir das Gefühl geben, dass er mir vertraut, dass er mit mir das Leben teilen will, dass er damit abschliessen kann... Klar wird es nie ein Wissen sein aber wenn er wenigstens mit mir EINMAL darüber reden würde dann wüsste ich seine Gefühle und seine Reaktionen usw... Mich interessiert ja nicht wie seine Schwester das ganze erlebt und empfunden hat! ER interessiert mich und ich hätte einfach gerne mehr darüber erfahren, um zu ihm zu stehen, um ihm zu helfen, um in zu verstehen....

Genau das stimmt schon! Ich weiss auch, dass er mir nicht die nackte Wahrheit auftischen würde! Aber er würde sich mir anvertrauen! Er weiss, dass ich soviel von der anderen Seite gehört habe, dass mich die Leute versuchen zu beeinflussen, dass mich die Leute beschimpfen... Sieht er es dann nicht für notwenig an, dass er mir helfen könnte, mit seiner Wahrheit! Dass er mir Ruhe und Kraft geben würde, wenn er einfach seinen Standpunkt und seine Gefühle einmal aussprechen würde? wie kann ich dem allem standhalten wenn ich noch nicht einmal mit ihm darüber gesprochen habe? das gibt mir das Gefühl dass er vielleicht doch etwas verheimlicht!

Seine Schwester was dabei bei der Trennung und auch schon davor oft in der Beziehung! Da sie auf einem Bauernhof leben, ist oft die ganze Familie zusammen... Seine Mutter hat die Schwester angerufen, weil die Situation eskaltiert ist! (soweit stimmen noch beide Versionen überein) und das war halt auch schon ziemlich falsch von ihnen! NIEMALS hätten sich die schwester und die Mutter derart stark einmischen dürfen! das wäre eine Sache zwischen meinem Freund und der Exfreundin gewesen! Und da kann ich sie schon auch verstehen! und die Schwester meines Freundes hat ihr noch eine Ohrfeige verpasst! Das war alles nicht in Ordnung und von da an gehen die Versionen auseinander! Die Schwester sagt, mein Freund sei gekommen und habe alles besprochen und gefragt was los sei und er habe dann mit der Ex Schluss gemacht und sie sei dann mit dem Kind gegangen!
Die Version der Ex sagt dass sie der Mutter und der Schester gesagt habe sie sollen sich nicht einmischen und die Mutter ein wenig beschimpft hat und dann habe die Schwester ihr eine verpasst UND dann habe sie noch erzählt dass mein Freund sie betrogen hat und niemand hat ihr geglaubt! da habe sie alles gepackt und sei gegangen! Mein Freund sei nur dagestanden und habe gefragt was denn los sei? und so gehen alle Versionen auseinander!
Aber komischerweise kann ich mir die Version der Ex auch sehr gut vorstellen und es wäre schlimm für mich wenn es so gewesen wäre! Wenn er nicht einmal die Beziehung (lief schon eine Weile nicht so gut) selber hat beenden können... Wenn wirklich seine Mutter und seine Schwester das Problem waren und sie vertrieben habem.... das würde ihn als "Schlappschwanz" darstellen und die Mutter und Schwester als einmischende Weiber, die nichts mit der Beziehung zu zun hatten! Weisst du was ich meine?
und auch bei der Schwangerschaft geht so einiges auseinander! Die Schwester sagt, sie habe die Pille nicht vertragen und sie schreit zum ,sie hätte eine Pillenpause gemacht und er hätte trotzdem Sex wollen und bei ihrer Erklärung wegen des Schutzes nur gesagt "ach geschehe nichts schlimmeres"... alles diese Dinge würden mir einfach zeigen, wie mein Freund war! und aus einem unbestimmten Grund möchte ich das einfach wissen! Wie war es wirklich? Also seine SChwester war persönlich dabei! Meinst du denn ich kann ich voll und ganz vertrauen? Hat sie mir womoglich nicht eine Version erzählt, die meinen Freund in ein glänzendes Licht rückt, nur um ihn zu schützen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Dezember 2008 um 11:46

Hmmmm...
.... ich verstehe jetzt überhaupt nichts mehr!
Es ist einfach unheimlich schwirig meine ganze Situation in Worte zu fassen! ändert denn die Tatsache mit der Schwiegermutter und der Schwester so viel? Weil zu Beginn haben mir ALLE gesagt, ich solle meinen Freund nicht nerven und ihn in Ruhe lassen!
Ach ich weiss nicht mehr wo mein Kopf steht!

Ich liebe ihn doch! Er ist nun mal Landwirt und das Haus in dem wir wohnen hat 3 Wohnungen! Da wird es unmöglich sein, eine Wohnung ausserhalb zu suchen... Das wird nie der Fall sein! Aber er kann ja nichts für seine Mutter und seine Schwester! ER liebt mich und ich liebe ihn aber das ganze Umfeld macht alles kaputt! aber das merkt er selber nicht... es ist seine Mutter und er merkt nicht wie sie alle sind!
Ich habe ihm schon oft gesagt, die Mutter solle sich nicht einmischen und nicht in die Wohnung usw... er versteht mich und doch können wir nichts daran ändern! Sie ist nun mal so und für meinen Freund ist das nicht so schlimm weil sie ist seine Mutter und er kennt sie nicht anders...

Warum klingt denn die Version der Ex viel glaubwürdiger? Wie soll ich mich denn jetzt verhalten?
was soll ich glauben und was nicht? wie finde ich heraus, wie es wirklich war?

Die Beziehung mit ihm als Mensch hat allemal eine Zukunft! aber mit dem ganzen Umfeld?? Ich kann ihn doch nicht verlassen, wegen seiner Familie und seiner Ex?!!

Ich sehe oft Verhaltensmuster bei ihm, die schon darauf hinweisen, dass seine Mutter überall die Finger im Spiel hat, dass sie alles machen will, dass sie ihn kontrolliert und bemuttert wie ein Kind! Und dass er sich nicht gegen sie durchsetzt! Aber ich denke auch wenn wir mir ihr reden würden, dann würde sie das nicht verstehen! Sie haben den Hof aufgebaut und dann kommt so eine junge Frau und sagt, sie solle sich aus der Beziehung halten und sich nicht ständig einmischen! Das würde sie nicht verstehen!
Sie hat auch nicht verstanden, warum die Ex gesagt hat, sie würde sich doch überall einmischen! sie konnte sich überhaupt nicht erklären wie die Ex darauf gekommen ist....
Meinen Freund stört es auch nicht wenn sie in unsere Wohnung geht oder wenn sie ihn bemuttert! warum auch? das kannte er ja vorher immer so!

Ach ich weiss nicht weiter! ich liebe ihn aber ich kann so nicht mehr!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Dezember 2008 um 14:10

Hi...
.... Ja das ist leider so! Es ist eine ziemlich komplizierte Geschichte und das Ganze macht mich wirklich fertig! Aber es ist schwirig, das alles in Worten zu verfassen... Aber ich denke du hast mittlerweile einen ziemlich genauen Einblick und verstehst sehr gut was ich meine!

Also die Ex mit der er immer Kontakt hat war immer ein Thema für mich! Und das ist für mich wie eine Ohrfeige, wenn ich weiss dass er dieser Frau alles erzählt und mit ihr schreibt und zu mir hat er angeblich weniger Vertrauen? Es stört mich auch nicht wirklich dass er schreibt sondern WAS er schreibt! Sind schon ab und zu zweideutige Dinge und wenn ich es genau wüsste dann würde es mich sehr verletzen... Ich weiss nur von dem Kontakt weil ich den Bruder der Ex gut kenne und er mir das erzählt hat! aber verstehst du was ich meine? Irgendwie geht mir auch die Kraft aus zum kämpfen, weil ich nicht einmal weiss, ob er nicht noch diese eine erste grosse Liebe im Kopf hat und an die Zeit mit ihr zurück denkt! Sie hat das alles nicht mit ihm durchgemacht und kann das überhaupt nicht beurteilen und ich finde es sehr schade von meinem Freund, dass er gegenüber mir so respektlos ist und mit ihr flirtet während ich mir ernsthafte Sorgen mache und ihm alles gebe!

Also ich möchte es noch genauer beschreiben! Ich möchte hier aufschreiben, was ich von der Schwester meines Freundes erfahren habe und was ich von seeehhhr vielen Leuten von der Seite der Ex gehört habe.

Also die Beziehung der Beide lief anscheinend schon eine Weile nicht so gut und sie sind eigentlich nur zusammen geblieben wegen dem Kind! Er hat es irgendwie durchgebissen, hat sich in der Arbeit verkrochen und es war nicht mehr schön für die beiden....
Version Schwester :an einem Abend war mein Freund mit dem Traktor auf dem Feld am arbeiten! Nachtschicht weil es fertig werden musste... Seine Ex wollte ihm das Kind einfach auf den Traktor geben weil sie meinte er kümmere sich zuwenig und er sei der Vater und habe auch eine Verantwortung usw... Er konnte das kleine Mädchen nicht bei sich auf dem Traktor haben (gefährlich und langweilig) und hat daher seiner Mutter angerufen und sie gebeten ob sie das Mädchen abholen könne... Die Ex sei wieder einmal völlig am durchdrehen und habe das Kind einfach ihm gegeben! Die Mutter hat das Mädchen mitgenommen und das hat die EX entdeckt und ist natürlich ausgerastet! Sie sollte sich nicht IMMER einmischen und sie hatten begonnen zu streiten... Anscheinend hatte die Mutter Angst um das Kind oder es hat sie sonst etwas dazu getrieben, ihre Tochter anzurufen und zu sagen dass es nicht mehr gehe, dass die Ex völlig austicke! Die Tochter (Schwester meines Freundes) ist dann angekommen und hat mitbekommen wie die Ex ihre Mutter beschimpft und alles rausgelassen hat was sich aufgestaut hatte... auch dass mein Freund sie angeblich betrogen hat! Da hat die Schwester ihr eine Ohrfeige verpasst und die Ex ist in die gemeinsame Wohnung mit meinem Freund gelaufen und ist ausgerastet und hat geschimpft... Mein Freund sei dann ins Haus gekommen und es habe einen heftigen Streit gegeben... Er habe ihr schlussendlich gesagt sie solle die Sachen packen und gehen!!

Version EX: auch die Traktorgeschichte am Anfang! sie wollte wieder einmal zeigen, dass es auch seine Tochter ist und dass er sich viel zu wenig um die Kleine kümmert usw... Sie wollte einfach dass er einmal etwas anders aufgibt für seine Tochter und sie! und ja dann das mit der Mutter und da habe sie einfach alles gesagt was sie bedrückt hat, am Abend zuvor habe sie auch mitbekommen wie mein Freund sie betrogen hätte und dass alles hätte sie der Mutter an den Kopf geworfen! Da sei noch die Schwester aufgetaucht, weil ja jeder zu feige war um alleine alles zu regeln und es habe einen riesen Streit gegeben! Alle gegen sie und ein riesen Chaos! dann habe die Schwester ihr auch noch eine geschlagen und das war zu viel... sie sei in die Wohnung gelaufen, habe gepackt und sei mit dem Kind ins Auto gestiegen! Erst dann sei mein Freund gekommen und habe nur so dagestanden und gefragt was denn los sei! Da habe sie ihm gesagt, dass ihr das alles zuviel sei und sie das nicht mehr aushalte und dass er sie doch sowiso betrogen hätte!

So nun... das sind zwei Versionen und ich weiss echt nicht wo mein Kopf steht! Ich habe auch schon einmal einen Brief von ihr gefunden, den sie geschrieben hat nach der Trennung! (in einem Ordner der Tochter und den hat er mir gegeben um anzuschauen) Dort steht dass sie ihm doch erklärt hätte warum sie das Kind zu ihren Eltern gebracht hat und dass es sie schmerze wenn er ihr schreibe, er vermisse sie usw... und dass er zu feige sei, sich gegen seine Familie zu stellen... Ja und dieser Brief deutet ja eher darauf hin, dass sie freiwillig gegangen ist und er ihr geschrieben hat dass er sie vermisst und warum sie das Kind mitgenommen hätte... das alles verletzt mich so sehr und verwirrt mich unglaublich fest! ich weiss nicht, was ich glauben und denken soll!

Ich liebe meinen Freund! ist denn diese Geschichte überhaupt wichtig? warum will ich das wissen? warum redet er nicht mit mir? warum reagiert er so krass? ist doch so viel wahres dran? lasse ich mich damit auf einen Teufelskreis ein, aus dem ich nicht mehr rauskomme? Weil ich sehe jetzt seine Mutter schon mit ganz anderen Augen... Ich sehe die Frau, die sich einmischt und werde schon ab kleinen Dingen wütend die sie macht! Aber ich denke genau darum, weil ich Angst habe, es könnte wieder das selbe passieren und es könnte bei uns auch nicht klappen! seine Mutter hat oft gesagt dass sie daraus gelernt hat und sich nie wieder einmischen will und dass sie Fehler gemacht hat! aber ich weiss einfach nicht ob sie sich wirklich geändert hat!

ist es denn so dass man Zukunftspläne nur schmieden kann wenn man mit der Vergangenheit im Reinen ist?

Warum geht es mir nur so schlecht? ich sehe auch schon Gespenster und erkenne in vielen Handlungen bei meinem Freund oder seiner Mutter schon wieder Ähnlichkeiten wie damals... Ich habe Angst!

Was soll ich denn jetzt tun? soll ich die Schwester noch einmal um ein klärendes Gespräch bitten oder wie soll das gehen? weil wie gesagt, mein Freund WIRD NICHT darüber sprechen! die Schwester wird mich doch wohl nicht anlügen und ich kann ihr doch auch sagen, was ich von der anderen Seite weiss und sie damit auffordern alles abzuweisen oder auch zuzustimmen! Oder sollte ich die Familie raushalten? Aber anscheindend steckt die auch ziemlich tief drin!

Vielen Dank.
Barbara

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Dezember 2008 um 14:27

...
Ihr redet hier immer davon, dass sie ihm einfach "vertrauen" soll.

Super, wenn sich einer nicht vertrauenswürdig verhält.
Wieso sollte man dann so blöde sein und einfach vertrauen? Schließlich ist es Fakt, dass Menschen lügen können und es auch oft tun. Wer da lieber stillhält anstatt die Wahrheit rauszufinden ist doch nur zu feige, der hat Angst, die Wahrheit könnte nicht das sein, was man sich erhofft hat.

Mir persönlich ist eine unbequeme Wahrheit aber lieber als ein falscher Friede und damit etliche verschwendete Stunden meines Lebens.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Dezember 2008 um 15:12

Hhmmm...
.... Aber ich würde doch niemals so reagieren und das Kind einfach abschieben! Er musste arbeiten und fertig werden... er konnte ja nicht einfach abbrechen und mit dem Kind Winnie Pooh gucken oder so...
Weisst du wie ich meine?

Ja ein Stück weit kann ich mich bestimmt mit der Ex identifizieren... Sie hatte die gleiche Probleme mit seiner Mutter wie ich! überall einmischen und alles für das Söhnlein machen... Aber mit ihm habe ich nicht die selben Probleme! Wir verstehen uns abgesegen von diesem Thema super und lieben uns! Wir streiten uns sonst nie und sind auf einer Wellenlänge... wenn ich mit ihm zusammen sein will dann weiss ich, dass er Landwirt ist, dass es keine Ferien gibt und dass eine 7Tage Woche normal ist! und ab und zu eben auch Abend und Nachtschichten! Da würde ich nicht so austicken! und warum denn nicht die Schwiegermutter fragen wegen dem Kind? Weil sie die Schwiegermutter richtig auf dem Kicker hatte... und davor habe ich Angst! Meine Mutter ist auch ganz anders...

Aber ich denke ich habe schon ein Stück weit einen anderen Charakter als seine Ex! ich würde nach einer Trennung nicht rumerzählen, dass er mich geschlagen hat, dass das Kind einen Psychologen braucht, dass er ein schlechter Vater ist usw... so etwas würde ich nicht machen! und vor allem musste sie doch schon ziemlich verletzt sein, um solche Lügen zu erzählen? Ist es da nicht naheliegend, dass er sie doch rausgeschmissen hat?

Ich denke, dass ich auch schon Gespenster sehe und seine Mutter schon wegen jeder Kleinigkeit angreife und mich alles an ihr nervt! aber nicht weil es wirklich mich als Mensch so extrem stört, sondern weil ich weiss dass sie so war und dass sie so alles kaputt gemacht hat und dass sie immer so sein wird!

nein die grosse Liebe ist nicht die gleiche Person!
die grosse Liebe ist eine Lehrerin, die er auch jetzt noch anhimmelt! was würdest du mir denn in dieser Beziehung raten?

was soll ich denn machen? ich liebe ihn? soll ich mit der Schwester nochmal reden? sie wird mich doch wohl nicht anlügen!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Dezember 2008 um 15:26
In Antwort auf esterya1

...
Ihr redet hier immer davon, dass sie ihm einfach "vertrauen" soll.

Super, wenn sich einer nicht vertrauenswürdig verhält.
Wieso sollte man dann so blöde sein und einfach vertrauen? Schließlich ist es Fakt, dass Menschen lügen können und es auch oft tun. Wer da lieber stillhält anstatt die Wahrheit rauszufinden ist doch nur zu feige, der hat Angst, die Wahrheit könnte nicht das sein, was man sich erhofft hat.

Mir persönlich ist eine unbequeme Wahrheit aber lieber als ein falscher Friede und damit etliche verschwendete Stunden meines Lebens.


Herzlichen Dank für deinen Beitrag!

Es ist genau so! Ich habe bis jetzt einfach geschwiegen, ihn geliebt und alles gnommen wie es kommt! Ich habe sein Kind angenommen und wir haben uns angefreundet! ich habe mich nicht näher für diese ganze Geschichte interessiert und war glücklich!

Jetzt ist es soweit, dass ich an ihm und seiner Familie zweifle! das verletzt mich sehr und ich weiss nicht was ich fühlen soll! warum kann er denn nicht einfach ehrlich sein und mir sagen wie es damals war? wahrscheinlich hat er Angst, dass ich damit (seiner Mama und allem) auch nicht klar kommen würd und ihn verlassen würde! ich habe ihm schon oft gesagt, wie sehr mich die Einmischerei einer Mutter stört und ich denke er würde niemals von sich aus zugeben, dass es damals der Fehler von ihn und auch der seiner Mutter war! weil das würde mich doch zurecht sehr stark verunsichern!

aber wie erfahre ich denn die unbequeme Wahrheit? Und was würde passieren, wenn sich rausstellen würde, dass er sie tatsächlich betrogen hat und seine Mutter der Auslöser für die Trennung war? Kann ich ihn dann einfach so verlassen? er hat ja nicht mich betrogen! warum um alles in der Welt MUSS ich denn das genau wissen?

ich weiss auch, dass seine Schwester und die Mutter nicht verstehen würden, wenn ich das ganze hinterfragen würde! das würde ihnen doch sofort das Gefühl geben, dass ich der Ex mehr traue als ihnen! Ich denke auch mein Freund hat das Gefühl... das war aus seiner Reaktion zu schliessen! er denkt ich glaube der Ex und zweifle an ihm und darum muss ich immer wieder nachfragen und ihn bitten mit mir zu sprechen! aber nein ich wollte das schon immer! und seit ich alle diese Dinge höre und sehe möchte ich es noch mehr doch ich weiss nicht warum! kann das nicht richtig erklären!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Dezember 2008 um 16:03

Hallo du!
Danke für deinen Beitrag!

Ich habe keine Ahnung, was er mir bringt, wenn ich alles weiss! ich MUSS es einfach wissen! für mich selber, für meine Zukunft, für unsere zukunft! ich kann nicht mit jemandem ein Leben aufbauen, der mich angelogen hat und dessen Familie ein Spiel spielt um ihn zu decken! ich muss einfach wissen wie es war! und wenn ich wüsste, dass die Ex wirklich aus den Gründen freiwillig gegangen ist dann wäre ich sehr enttäuscht und wüsste nicht wie weiter! wenn ich wüsste dass er sie wirklich betrogen hatte und dass seine Mutter wirklich der Auslöser für die Trennung war dann wäre ich bitter enttäuscht und hätte eine riesen Angst! ich hätte Angst, dass bei uns das selbe passiert, dass die Mutter sich auch IMMER einmischen wird und dass er auch so wenig zu mir stehen würde! ich hätte auch Angst, dass er in mir niemals seine grosse Liebe sieht... er hatte sie schon und ich bin jetzt einfach da! das ist ein weiterer Punkt und ich höre nur immer dass Frauen alle gleich seien und dass er kein Vertrauen hat! und das ist wegen der Ex und nicht wegen den Beziehungen davor, bei denen er noch "frei" war! ich fühle mich einfach schrecklich und habe Angst, dass mich niemand versteht!

Ich weiss, dass seine Mutter immer nur das beste möchte, immer nur gut meint und immer lieb sein will... Aber das geht schon auf den Kicker und ab und zu bin ich richtig wütend auf sie und kann sie schon gar nicht mehr ansehen... und das macht mir Angst! Klar das kann ich meinem Freund nicht so direkt sagen... habe im schon oft gesagt wie sie mich nervt! aber ER kann doch auch nichts dafür! und seine Schwester hat schon mal überhaupt keine Ahnung! von dem Bauernhof nicht, von einem Leben in einem Haus mit den Schwiegereltern usw... sie kann mich bestimmt nicht verstehen!

Ja was ist wenn ich alles weiss? was passiert dann? bin ich dann glücklich? ich weiss es nicht! ich kann nicht einmal sagen, warum ich es genau wissen muss! aber es ist einfach so! es lässt mir keine Ruhe!

Ja damit hast du recht! eigentlich ist es positiv, dass er mit allem abgeschlossen hat aber trotzdem... warum kann er mir nicht die Wahrheit sagen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Dezember 2008 um 17:25


Ja ich möchte eigentlich auch nicht in meiner Haut stecken!

Das komische ist, dass ich immer sehr glücklich bin, wenn ich bei ihm bin, wenn wir zusammen sind und einander sehen! warum kommen diese Gefühle und Gedanken denn erst wenn ich wieder alleine bin? (Arbeit oder sonstiges)

Aber er ist doch so ein super Mensch! Ich weiss nicht wie ich es erklären soll aber ER direkt hat doch gar keine Schuld daran, wie die ganze Situation aussieht oder doch? Klar die Ex sollte er einfach weg lassen können! aber anscheinend hatten sie schon immer Kontakt und sie sind Freunde! ich habe ihn auch schon angesprochen deswegen und er sagt, dass er nur ab und zu ein wenig rumalbert mit ihr und dass sie schon immer Kontakt hatten! Super! das bringt mir extrem viel! Ok wenigstens weiss ich, dass es nicht an mir liegt und er eine Abwechslung oder ähnliches braucht!
Aber er kann nichts für seine Mutter und ihr Verhalten und er kann nichts dafür wenn die beiden sich damals eingemischt haben!

ja klar die beiden haben sich auch einmal geliebt! und doch ist es scho heftig zu Ende gegangen! Aber ich denke ihre Beziehung war schon nicht mit der zu vergleichen, die wir jetzt haben! es hat schon anders begonnen... und wir unternehmen was.... sein Vater hat eine Ex nie gemocht und wäre gegen Schluss schon beinahe ausgezogen weil es nicht mehr ging... und das ist wohlbemerkt sein Hof und sie leben in einer seperaten wohnung! Warum das so war weiss ich nicht! er mochte sie einfach nicht... Mich schon! meine eltern, alle verstehen sich super! also es gibt schon ziemlich grosse Unterschiede! auch weiss ich, dass die Ex damals wohl eher als Tröster dienen sollte, weil die Beziehung zu der grossen Liebe zuende war! und das war bei mir überhaupt nicht so... er war lange Zeit single und ich bin die erste Freundin, die er länger als 3 Monate hat nach der Beziehung mit der Kindsmutter! und das zeigt mir schon auch, was wir haben!

Nein ich denke in ihrer Beziehung hat die Lehrerin noch nicht die selbe Rolle gespielt! wie gesagt, er hat sich halsüberkopf in die Beziehung mit der Kindsmutter reingestürzt und sie wurde ziemlich schnell schwanger! damals, so frisch nach der Trennung mit der Lehrerin hatten sie keinen Kontakt, ausser vielleicht Streit! er war enttäuscht und verletzt, hat auch nach der Trennung viel Scheisse gebaut und ist nicht damit klar gekommen! Daher hatten die beiden damals noch nicht den selben Kontakt wie heute! Heute sind sie Freunde, er schreibt ihr viel und erzählt ihr alles, möchte sich gut darstellen vor ihr!

Also du würdest mit der Schwester noch einmal sprechen, wenn du überzeugt davon wärst, dass du die Situation dann annehmen könntest? also nur wenn du es dann beruhen lassen könntest oder wie?

Ja ich möchte auch keinen Geist im Kopf meines Freundes! Für mich ist das schon ein geistiger Betrug! Er denkt an sie und schreibt ihr auch deshalb! warum spricht er denn nicht mit mir darüber,, über seine Vergangenheit? schmerzt ihn das wirklich soo fest? er hat auch gesagt, dass er das Kind eben nicht mehr holt wenn mich das ganze so belastet und er hat das Gefühl dass ich der Ex langsam mehr glaube als ihm! und ich glaube schon, das ihn das verletzt!

Was noch ist! Seine Schwester hat von sich aus mit mir über diese Geschichte gesprochen! Also ich habe sie nicht ausgefragt und gebohrt! Sie ist auf mich zugekommen und hat mir alles erzählt! warum sollte sie mich denn anlügen und eine Geschichte erzählen, die nicht stimmt? wenn sie unter Druch gestanden hätte, wäre ihr vielleicht nichts anderes übrig geblieben als zu lügen, um ihn zu decken aber doch nicht so!
aber ob so oder so... mein freund hat NUR zu seiner Mutter gestanden! und wenn sie von sich aus gegangen ist, dann finde ich das sehr traurig! weil mein freund kann ja nichts für seine Mutter! das wäre auch unfair von ihr... ausser wenn er sie wirklich betrogen hat und sie deshalb den SChlussstrich als Erlösung gesehen hat! aber wie war es denn?

Kannst du mir sagen, warum mir diese Sache so wichtig ist? seit 3 Jahren bin ich mit ihm zusammen und bisher habe ich noch nie ein solches Drama gemacht! warum denn auf einmal?

Grüsse

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Dezember 2008 um 10:55

Jemand Lust und Zeit?
Ich würde mich sehr über weitere Beiträge freuen! Mittlerweile wisst ihr schon ziemlich viel über mein Problem, wenn ihr die Diskussion verfolgt habt!

In mir herrscht ein riesengrosses Durcheinander und ich könnte einfach nur heulen!

Gester war seine Mutter auch wieder in unserer Wohnung... Habe mit meinem Freund wieder darüber gesprochen aber ehrlich gesagt tut er mir leid! Er kann ja nicht dafür! Er hat auch gesagt, dass es nicht bringt, wenn ich IHM das sage sondern dass ich das seiner Mutter sagen sollte! KLAR ist mir schon logisch aber ich kann das nicht... sie würde es nicht verstehen und wäre tief verletzt und ich würde nur "böses Blut" damit bewirken!
Was soll ich denn machen?
Ich muss dazu vielleicht noch sagen, dass sich in einer Seitentüre unserer Küche und in der Wohnstube jeweils ein Raum befindet,den die Schwiegereltern als Diele benutzen... Und sie war auf unserem Balkon... Keine Ahnung warum!
Warum merkt diese Frau das denn nicht selber? das haltet doch keine einzige Frau aus, die Miete zahlt und die eigene Wohnung doch als privates Zuhause möchte! Ich bin aus meinem Elternhaus ausgezogen und bei ihm in diese Wohnung eingezogen... es sind nicht MEINE eltern die dort wohnen, weil dann würde ich vielleicht auch anders fühlen und würde mich nicht so aufregen! aber für mich ist es mein Zuhause und dort möchte ich mich geborgen fühlen! es ist ja auch meine Privatspähre die auf diese Weise nicht mehr vorhanden ist!
Warum kann sie denn zum Beispiel nicht einfach warten, bis ich von der Arbeit nach Hause komme und dann mit mir hoch? oder die Dielen zum Beispiel so einrichten, dass die Waren und Sachen von den Schwiegereltern in einem Raum sind und sie einfach dort ran kann! warum merkt sie das nicht?

So und somit bin ich wahrscheinlich wirklich bei dem gundlegenden Problem! Die Beziehung mit der Ex damals war bestimmt von seiner Mutter beeinflusst und am Schluss hat sie alles kaputt gemacht... und auch sonst hat seine Mutter sich nicht verändert! und genau davor habe ich Angst! dass es mir einmal auch so ergeht wie der Ex.... dass ich es eines Tages auch nicht mehr aushalte! es ist nämlich egal wie man die Trennung von damals dreht, schlussendlich sagen beide Versionen, dass seine Mutter sich eingemischt hat und somit viel kaputt gemacht hat!

was soll ich denn machen?

lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Dezember 2008 um 13:38

HELP!
Sind die hilfsbereiten Leute von gestern nicht mehr hier?
Ihr habt mir sehr weiter geholfen!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Dezember 2008 um 14:20

Hi du...
... was soll ich denn jetzt tun?
Wer kann mir helfen? an wen soll ich mich wenden?
Ich verlasse doch nicht meinen Freund, weil seine Mutter sich einmischt! da kann er doch nichts dafür!

ich habe morgen Abend mit seiner Schwester eine Verabredung... habe sie darum gebeten und auch um einiges klarzustellen!
würdest du denn mit ihr noch einmal über die Ex sprechen?

weil auch wenn die Situation ganz anders aussieht, als bei meinem ursprünlichen Eintrag... es ist immer noch das selbe! er spricht nicht darüber und ich treibe ihn von mir weg wenn ich nicht aufhöre! aber ist es gut, wenn ich quasi seine Schester noch von mir selber aus antreibe, sich einzumischen? weil wenn ich mit ihr darüber spreche dann mischt sie sich ja unwillkürlich auch wieder ein! ok das hat sie ja schon lange... sie hätte mir das nicht erzählen dürfen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Dezember 2008 um 15:14

Hi! Du bist super!
Ich danke dir für deine tolle Hilfe. Bist du bei der Arbeit?

Ja das stimmt... ich darf auf keinen Fal das Thema Ex mit dem Thema der Wohnung und Mutter verbinden! weil dann bleibe ich NIE objektiv sondern beginne zu weinen und habe meine Gefühle nicht mehr im Griff! Er hat dann auch das Gefühl, dass mich jetzt schon plagt... ER denkt dann auch dass bei mir das selbe passieren könnte wie bei der Ex und dass ich ihr glaube und ihn deswege nach der Geschichte frage usw... das ist alles soooo verstrickt!

Es ist auch so... Seine Mutter WEISS dass die Exfreundin von meinem Freund ein riesen Problem damit hatte, dass sie sich ständig eingemischt hat! Sie hat auch schon oft gesagt, dass sie aus diesen Fehlern gelernt hat und dass sie sich hüten wird wieder das selber zu machen... Aber warum geht sie denn in die Wohnung? warum macht sie das? warum kann sie nicht wenigstens mit mir darüber sprechen? klar das Haus haben sie gebaut und es gehört alles ihnen, aber ich und mein Freund bezahlen Miete und es ist unser Zuhause! Warum geht das nicht in ihren Kopf?
Mein Freund hat ihr das schon oft gesagt... sie sollte es doch auch wissen!
wir können ihr ja nicht verbieten, die Sachen in der diele zu lagern... aber sie kann doch die Sachen zum Beispiel mit uns holen wenn wir Zuhause sind oder mich fragen usw... WARUM KAPIERT SIE DAS NICHT?? ES IST UNSERE PRIVATSPHÄRE!! meinen freund stört es nicht... aber es ist ja auch seine Mutter und er ist auch dort aufgewachsen!
Ich weiss, dass seine Mutter genau wüsste, dass ich dahinter stecke und dass mein Freund mit ihr reden muss! weil sie weiss, dass ihn das nicht stört und das wäre für mich nicht unbedingt gut! das würde böses Blut geben!! ich weiss, das sie das nicht versteht!

ja Grenzen wäre gut! ich lasse mir ohnehin schon viel zu viel gefallen! aber die Sache mit seiner Mutter ist nicht einfach!! *g*

Von der Schwester erwarte ich eigentlich schon eine ziemlich unabhängige Meinung! Klar sie ist die Schwester und sie liebt ihren Bruder... deshalt steht sie bestimmt auf seiner Seite und schimpft über die Ex... sie hat mir auch schon oft erzählt, was sich die Ex auch während der Beziehung mit meinem Freund erlaubt hat... das alles auf ihrer Sicht aber natürlich immer relativ feindselig! weil sie mag die Ex schon überhaupt nicht und umgekehrt auch!!
aber ich denke nach so vielen Jahren könnte sie mir schon IHRE Meinung sagen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Dezember 2008 um 8:00
In Antwort auf barb851

Hi! Du bist super!
Ich danke dir für deine tolle Hilfe. Bist du bei der Arbeit?

Ja das stimmt... ich darf auf keinen Fal das Thema Ex mit dem Thema der Wohnung und Mutter verbinden! weil dann bleibe ich NIE objektiv sondern beginne zu weinen und habe meine Gefühle nicht mehr im Griff! Er hat dann auch das Gefühl, dass mich jetzt schon plagt... ER denkt dann auch dass bei mir das selbe passieren könnte wie bei der Ex und dass ich ihr glaube und ihn deswege nach der Geschichte frage usw... das ist alles soooo verstrickt!

Es ist auch so... Seine Mutter WEISS dass die Exfreundin von meinem Freund ein riesen Problem damit hatte, dass sie sich ständig eingemischt hat! Sie hat auch schon oft gesagt, dass sie aus diesen Fehlern gelernt hat und dass sie sich hüten wird wieder das selber zu machen... Aber warum geht sie denn in die Wohnung? warum macht sie das? warum kann sie nicht wenigstens mit mir darüber sprechen? klar das Haus haben sie gebaut und es gehört alles ihnen, aber ich und mein Freund bezahlen Miete und es ist unser Zuhause! Warum geht das nicht in ihren Kopf?
Mein Freund hat ihr das schon oft gesagt... sie sollte es doch auch wissen!
wir können ihr ja nicht verbieten, die Sachen in der diele zu lagern... aber sie kann doch die Sachen zum Beispiel mit uns holen wenn wir Zuhause sind oder mich fragen usw... WARUM KAPIERT SIE DAS NICHT?? ES IST UNSERE PRIVATSPHÄRE!! meinen freund stört es nicht... aber es ist ja auch seine Mutter und er ist auch dort aufgewachsen!
Ich weiss, dass seine Mutter genau wüsste, dass ich dahinter stecke und dass mein Freund mit ihr reden muss! weil sie weiss, dass ihn das nicht stört und das wäre für mich nicht unbedingt gut! das würde böses Blut geben!! ich weiss, das sie das nicht versteht!

ja Grenzen wäre gut! ich lasse mir ohnehin schon viel zu viel gefallen! aber die Sache mit seiner Mutter ist nicht einfach!! *g*

Von der Schwester erwarte ich eigentlich schon eine ziemlich unabhängige Meinung! Klar sie ist die Schwester und sie liebt ihren Bruder... deshalt steht sie bestimmt auf seiner Seite und schimpft über die Ex... sie hat mir auch schon oft erzählt, was sich die Ex auch während der Beziehung mit meinem Freund erlaubt hat... das alles auf ihrer Sicht aber natürlich immer relativ feindselig! weil sie mag die Ex schon überhaupt nicht und umgekehrt auch!!
aber ich denke nach so vielen Jahren könnte sie mir schon IHRE Meinung sagen!

Hi Supersonic....
.... was meinst du zu meinem letzten Beitrag?

Du hast mir einmal geschrieben, DU würdest dich nicht mit auf den Misthaufen setzen sondern anfangen zu graben und zu suchen und die Wahrheit zu finden.
Das möchte ich ja auch aber WIE? Wie kann ich das machen und finden?

Würdest du seine Schwester noch einmal bitten, dir alles zu erzählen? Klar sie hat alles miterlebt, ABER sie hat nicht GEFÜHLT wie mein Freund.... Sie kann mir alles erzählen wie sie es gesehen und gefühlt hat, was sie empfunden hat und wie schrecklich sie die Ex fand... Aber eigentlich müsste ich doch wissen, wie ER gefühlt hat, warum es so weit gekommen ist, was er dazu gesagt hat usw... also was würdest du machen?
die Aussprache mit der Schwester würde mir vielleicht einfach zeigen, wie sie es wirklich erlebt haben... ich denke nicht, dass sie mir geradewegs ins Gesicht lügen würde... Dann hätte ich vielleicht für den Moment einfach Frieden und nicht den ewigen Drang, mehr von meinem Freund zu erfahren!
Aber wie soll ich bei ihr vorgehen? Ich kann ja nicht sagen, "die Version der Ex scheint mir auch teilweise glaubwürdig und ich möchte genau wissen wie es war" oder "ich glaube ihr verschweigt mir was" oder "dein Bruder kriegt es nicht einmal auf die Reihe mit mir darüber zu sprechen"....
Wie soll ich ihr klar machen, dass ich natürlich zu meinem Freund stehe und eben doch noch einmal Gewissheit haben möchte! Ihr kommt es doch sonst wirklich so vor, als wenn ich der Ex glauben würde! So wie es meinem Freund auch schon vorgekommen ist!

lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen