Home / Forum / Liebe & Beziehung / Hilfe.. Kann ich meine Beziehung retten? Will ich das überhaupt?

Hilfe.. Kann ich meine Beziehung retten? Will ich das überhaupt?

2. Februar um 20:21

Hallo Zusammen.. Bin neu hier im Forum und brauche unbedingt Hilfe..
ch bin W 20 und mein Freund ist 24 Ich habe einen Freund seit bald 2 Jahren. Am Anfang von der Beziehung lief alles gut, wir verstanden uns super, haben uns fast jeden Tag gesehen, er war wie meine bessere Hälfte und ich wollte ihn unbedingt. Ich hatte noch nie so eine richtige Beziehung wo man sich jeden Tag sieht und all das. Nach einem Jahr fingen Streitereien an und Diskussionen. Mein Freund ist sehr eifersüchtig und war auch immer ein bisschen aggressiv also rastete schnell aus wegen Kleinigkeiten usw.. aber das habe ich am Anfang nicht so wahr genommen oder hat mich nicht so gestört. Nach dem ersten Jahr wurde er arbeitslos, hatte mit der Familie Probleme, verlor sein bester Freund durch einen Unfall und wurde leicht depressiv. Ich zog wegen meiner Arbeit in einer anderer Stadt näher zu ihm und habe mir eine 1 Zimmer Wohnung geholt. Da es ihm so scheisse ging war er jeden Tag bei mir in der Wohnung. Er liess sich gehen, hatte Stimmungsschwankungen ich merkte das aber wenn ich ihn fragte was los sei ob er reden will und und und hat er immer abgeblockt und wurde sauer auf mich weil ich ihn dann mit meinen Fragen nervte, ich wollte ihm auch helfen einen neuen Job zu suchen und mit seinen Aggressionen klar zu kommen und schlussendlich entstand dadurch immer ein Streit.. das kam mehrmals vor und mit der Zeit wurden die Streite immer heftiger.. er beleidigte mich schlimm, bedrohte mich sich das Leben zu nehmen, hat sich sogar mal mit einem Messer im Bad eingesperrt und mir dann gesagt das ich sehen werde was ich davon habe, dass ich ein scheiss Mensch bin, dass ich zu meinen anderen Schwä*** gehen soll, dass ich eine schlampe bin, dass er es bereut mich kennen gelernt zu haben...Habe ihm immer wieder gesagt, dass er sich einen neuen Job suchen muss und er antwortete drauf immer ja, dass er das doch weiss und nicht dumm ist. All diese Beleidigungen und Streiterei haben etwas in mir ausgelöst, dass ich nicht erklären kann.. ich kannte ihn so gar nicht und das hat irgendwie alles versaut.. in dieser Zeit hatten wir wirklich so viele Streits, fast alle 2 Tagen. Ich kam mir so Wertlos vor, da er ja Arbeitslos war bezahlte ich ihm auch alles, was mich auch nicht störte aber mit all diesen Beleidigungen hat mich seine Gleichgültigkeit angefangen zu stören. Mit der Zeit ist das wie eine Routine geworden.. wir stritten uns er wurde laut, ich dann auch und ich oder er sind dann immer aus der Wohnung raus und einfach paar Stunden draussen gewartet. Dann ging der eine zum anderen um das zu klären und alles war wieder gut bis zum nächsten Streit. Beim Letzen Streit war es sehr heftig er beleidigte mich wieder und ich rastete aus und bin dann auf ihn los.. hab ihm eine Wasser Flasche zugeworfen und ihm in die Nase rein geschlagen. Ich weiss wirklich nicht was mit mir los war bin überhaupt nicht aggressiv und habe noch nie jemanden geschlagen. Ich habe ihn diesem Moment so eine Wut verspürt ich kann es mir selbst nicht erklären und bereue das auch. Nach all dem hin und her mit all diesen Routinestreiten hat er sich entschuldigt, wir haben ernsthaft probiert miteinander zu reden und das wirklich zu klären.

Jetzt haben wir abgemacht, dass wir uns nicht mehr so viel sehen, dass er auch bei sich übernachtet , dass er sich einen neuen Job sucht. Irgendwie hat es jetzt bei ihm Klick gemacht und hat sich wirklich bemüht. Allerdings weiss ich jetzt nicht ob ich ihn überhaupt noch liebe.. Mit all diesen Streit ist es bei uns im Bett auch nicht mehr so toll, habe seit einiger Zeit gar kein Verlangen mehr nach Sex. ( ich habe seit Anfang der Beziehung mit einer Spirale verhütet und dann mit einem Implanon Stäbchen, vielleicht liegt es auch daran wegen den Nebenwirkungen aber vielleicht auch nicht..) Wenn er nicht bei mir ist vermisse ich ihn auch nicht mehr wirklich.. manchmal schon aber wenn er dann bei mir ist und wir uns sehen nervt er mich wieder. Seine Nähe stört mich irgendwie auch.. wenn er mich küssen möchte, möchte ich am liebsten das er aufhört. Ich weiss echt nicht mehr weiter irgendwie liebe ich ihn noch irgendwie auch nicht.. ich weiss nicht ob ich mich trennen soll oder nicht mir geht es ja auch nicht wirklich gut habe manchmal das Gefühl das ich depressiv geworden bin durch all dem.. Ich habe grosse Angst mich zu trennen, wie schon erwähnt ist das meine erste richtige Beziehung und er ist eigentlich wirklich ein guter Mensch nur halt all diese Streits habens irgendwie versaut.. vielleicht liegt es auch an mir und ich kann keine positive Sachen mehr sehen.. ich dachte bei ihm wirklich, dass er mein Seelenverwandter ist.. wenn ich mich trenne habe ich auch Angst das sich mein Freund etwas antut er hat niemand ausser mich.. Kann ich die Beziehung irgendwie noch retten? Will ich das überhaupt?

Ich bin echt planlos und freue mich über jeden Rat Vielen Dank im Voraus

Mehr lesen

2. Februar um 20:37
In Antwort auf lashady

Hallo Zusammen..  Bin neu hier im Forum und brauche unbedingt Hilfe..
ch bin W 20 und mein Freund ist 24 Ich habe einen Freund seit bald 2 Jahren. Am Anfang von der Beziehung lief alles gut, wir verstanden uns super, haben uns fast jeden Tag gesehen, er war wie meine bessere Hälfte und ich wollte ihn unbedingt. Ich hatte noch nie so eine richtige Beziehung wo man sich jeden Tag sieht und all das.  Nach einem Jahr fingen Streitereien an und Diskussionen. Mein Freund ist sehr eifersüchtig und war auch immer ein bisschen aggressiv also rastete schnell aus wegen Kleinigkeiten usw.. aber das habe ich am Anfang nicht so wahr genommen oder hat mich nicht so gestört. Nach dem ersten Jahr wurde er arbeitslos, hatte mit der Familie Probleme, verlor sein bester Freund durch einen Unfall und wurde leicht depressiv. Ich zog wegen meiner Arbeit in einer anderer Stadt näher zu ihm und habe mir eine 1 Zimmer Wohnung geholt. Da es ihm so scheisse ging war er jeden Tag bei mir in der Wohnung. Er liess sich gehen, hatte Stimmungsschwankungen ich merkte das aber wenn ich ihn fragte was los sei ob er reden will und und und hat er immer abgeblockt und wurde sauer auf mich weil ich ihn dann mit meinen Fragen nervte, ich wollte ihm auch helfen einen neuen Job zu suchen und mit seinen Aggressionen klar zu kommen und schlussendlich entstand dadurch immer ein Streit.. das kam mehrmals vor und mit der Zeit wurden die Streite immer heftiger.. er beleidigte mich schlimm, bedrohte mich sich das Leben zu nehmen, hat sich sogar mal mit einem Messer im Bad eingesperrt und mir dann gesagt das ich sehen werde was ich davon habe, dass ich ein scheiss Mensch bin, dass ich zu meinen anderen Schwä*** gehen soll, dass ich eine schlampe bin, dass er es bereut mich kennen gelernt zu haben...Habe ihm immer wieder gesagt, dass er sich einen neuen Job suchen muss und er antwortete drauf immer ja, dass er das doch weiss und nicht dumm ist. All diese Beleidigungen und Streiterei haben etwas in mir ausgelöst, dass ich nicht erklären kann.. ich kannte ihn so gar nicht und das hat irgendwie alles versaut.. in dieser Zeit hatten wir wirklich so viele Streits, fast alle 2 Tagen. Ich kam mir so Wertlos vor, da er ja Arbeitslos war bezahlte ich ihm auch alles, was mich auch nicht störte aber mit all diesen Beleidigungen hat mich seine Gleichgültigkeit angefangen zu stören. Mit der Zeit ist das wie eine Routine geworden.. wir stritten uns er wurde laut, ich dann auch und ich oder er sind dann immer aus der Wohnung raus und einfach paar Stunden draussen gewartet. Dann ging der eine zum anderen um das zu klären und alles war wieder gut bis zum nächsten Streit. Beim Letzen Streit war es sehr heftig er beleidigte mich wieder und ich rastete aus und bin dann auf ihn los.. hab ihm eine Wasser Flasche zugeworfen und ihm in die Nase rein geschlagen. Ich weiss wirklich nicht was mit mir los war bin überhaupt nicht aggressiv und habe noch nie jemanden geschlagen. Ich habe ihn diesem Moment so eine Wut verspürt ich kann es mir selbst nicht erklären und bereue das auch. Nach all dem hin und her mit all diesen Routinestreiten hat er sich entschuldigt, wir haben ernsthaft probiert miteinander zu reden und das wirklich zu klären.
 
Jetzt haben wir abgemacht, dass wir uns nicht mehr so viel sehen, dass er auch bei sich übernachtet , dass er sich einen neuen Job sucht. Irgendwie hat es jetzt bei ihm Klick gemacht und hat sich wirklich bemüht. Allerdings weiss ich jetzt nicht ob ich ihn überhaupt noch liebe.. Mit all diesen Streit ist es bei uns im Bett auch nicht mehr so toll, habe seit einiger Zeit gar kein Verlangen mehr nach Sex. ( ich habe seit Anfang der Beziehung mit einer Spirale verhütet und dann mit einem Implanon Stäbchen, vielleicht liegt es auch daran wegen den Nebenwirkungen aber vielleicht auch nicht..) Wenn er nicht bei mir ist vermisse ich ihn auch nicht mehr wirklich.. manchmal schon aber wenn er dann bei mir ist und wir uns sehen nervt er mich wieder. Seine Nähe stört mich irgendwie auch.. wenn er mich küssen möchte, möchte ich am liebsten das er aufhört. Ich weiss echt nicht mehr weiter irgendwie liebe ich ihn noch irgendwie auch nicht.. ich weiss nicht ob ich mich trennen soll oder nicht mir geht es ja auch nicht wirklich gut habe manchmal das Gefühl das ich depressiv geworden bin durch all dem.. Ich habe grosse Angst mich zu trennen, wie schon erwähnt ist das meine erste richtige Beziehung und er ist eigentlich wirklich ein guter Mensch nur halt all diese Streits habens irgendwie versaut.. vielleicht liegt es auch an mir und ich kann keine positive Sachen mehr sehen.. ich dachte bei ihm wirklich, dass er mein Seelenverwandter ist.. wenn ich mich trenne habe ich auch Angst das sich mein Freund etwas antut er hat niemand ausser mich.. Kann ich die Beziehung irgendwie noch retten? Will ich das überhaupt?

Ich bin echt planlos und freue mich über jeden Rat Vielen Dank im Voraus 

Bei solchen Auseinandersetzungen wo derartige Verfehlungen stattfinden - bleibt immer etwas zurück . Hast du das nicht gemerkt, dass die Liebe weniger wurde ? 
Das ist ja mehr als heftig was dein Freund da abgezogen hat und mich wundert, dass du ihn nicht vor die Türe gesetzt hast . Bei mir wäre der nicht alt geworden .

Die Flasche hast du geworfen, weil du unterbewusst eine große Wut auf ihn hast und - das du nicht einmal bemerkt hast . 

Es ist nicht deine Pflicht, dass er sich etwas antut - das muss er selber wissen und sollte dich von einer Trennung nicht abhalten . Erpressungen sind eigentlich eine absolute Frechheit dem anderen zu drohen, man tut sich etwas an - weil er nicht ist wie ich das möchte, oder weil er sich trennen will, sind ein guter Grund genau das zu tun . 

Du lehnst ihn ab - weil er dich schlecht behandelt hat - vollkommen normale Reaktion . Wir neigen uns bewusst als auch unbewusst Menschen hin, die "gut" zu uns sind, zeigen sie ihren schlechten Charakter - sind das die Folgen davon . 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Februar um 20:47

Dein Frust ist total verständlich. So wie das klingt kannst du in deinem Rahmen deinem Freund keine passende Hilfe sein. Er braucht professionelle Unterstützung. Das ist keine Schande. Jeder Mensch hat ein bestimmes Maß an Energie und Kraft und irgendwann ist es ausgeschöpft. 
Du selbst solltest dich vorsehen. Wie wäre es sich mal beraten zu lassen? Ich verstehe, dass du Angst davor hast, ihn alleine mit seinen Problemen zu lassen. Das muss dich ebenfalls ziemlich belasten. Geh doch mal in ein Beratungszentrum das ist für jeden kostenlos und du wirst dich gut fühlen, wenn du ein paar professionelle Tips bekommst, wie man Wut besser kompensieren kann und wie du dich deinem Freund gegenüber verhalten solltest. Das hilft ungemein und ist genau für solche Schwierigkeiten zuständig!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Februar um 21:30
In Antwort auf beulah_12891185

Bei solchen Auseinandersetzungen wo derartige Verfehlungen stattfinden - bleibt immer etwas zurück . Hast du das nicht gemerkt, dass die Liebe weniger wurde ? 
Das ist ja mehr als heftig was dein Freund da abgezogen hat und mich wundert, dass du ihn nicht vor die Türe gesetzt hast . Bei mir wäre der nicht alt geworden .

Die Flasche hast du geworfen, weil du unterbewusst eine große Wut auf ihn hast und - das du nicht einmal bemerkt hast . 

Es ist nicht deine Pflicht, dass er sich etwas antut - das muss er selber wissen und sollte dich von einer Trennung nicht abhalten . Erpressungen sind eigentlich eine absolute Frechheit dem anderen zu drohen, man tut sich etwas an - weil er nicht ist wie ich das möchte, oder weil er sich trennen will, sind ein guter Grund genau das zu tun . 

Du lehnst ihn ab - weil er dich schlecht behandelt hat - vollkommen normale Reaktion . Wir neigen uns bewusst als auch unbewusst Menschen hin, die "gut" zu uns sind, zeigen sie ihren schlechten Charakter - sind das die Folgen davon . 

Liebe geistundsinn1

Vielen Dank fürs durchlesen und für die Antwort.

Klar habe ich gemerkt, dass die Liebe immer weniger wurde aber irgendwie habe ich mir eingeredet, dass es eventuell auch an mir liegen könnte.. da ich eben mit einem Implanon verhütet habe und das halt auch Nebenwirkungen hat wie Libidoverlust, Depressionen usw.. oder wegen meiner 1 Zimmer Wohnung kann es auch sein, dass es wegen dem zu viel wurde auf engen Raum zusammen zu sein non Stopp. Ich bin ausserdem auch in der Hotellerie berufstätig und habe dadurch auch unregelmässige Arbeitszeiten und Freitage, ich arbeite sehr viel habe selten 2 Tage nacheinander frei.. der Beruf macht mir aber sehr viel Spass aber eventuell könnte es auch an dem liegen, dass es mir alles zu viel ist. Manchmal habe ich das Gefühl dass ich irgendein psychisches Problem bekommen habe aber ich weiss auch nicht.. ich kann das alles nicht wirklich zuordnen.. wie kann ich heraus finden an was es liegt und ist diese Beziehung überhaupt noch rettbar?
 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Februar um 10:58
In Antwort auf lashady

Liebe geistundsinn1

Vielen Dank fürs durchlesen und für die Antwort.

Klar habe ich gemerkt, dass die Liebe immer weniger wurde aber irgendwie habe ich mir eingeredet, dass es eventuell auch an mir liegen könnte.. da ich eben mit einem Implanon verhütet habe und das halt auch Nebenwirkungen hat wie Libidoverlust, Depressionen usw.. oder wegen meiner 1 Zimmer Wohnung kann es auch sein, dass es wegen dem zu viel wurde auf engen Raum zusammen zu sein non Stopp. Ich bin ausserdem auch in der Hotellerie berufstätig und habe dadurch auch unregelmässige Arbeitszeiten und Freitage, ich arbeite sehr viel habe selten 2 Tage nacheinander frei.. der Beruf macht mir aber sehr viel Spass aber eventuell könnte es auch an dem liegen, dass es mir alles zu viel ist. Manchmal habe ich das Gefühl dass ich irgendein psychisches Problem bekommen habe aber ich weiss auch nicht.. ich kann das alles nicht wirklich zuordnen.. wie kann ich heraus finden an was es liegt und ist diese Beziehung überhaupt noch rettbar?
 

Liebe lashady,

ich habe selbst jahrelang die Hormonspirale getragen - und kann das nicht nachvollziehen . 

Allerdings ist erwiesen, wenn Menschen auf kleinem Wohnraum zusammenleben, das aggressiv macht . 

Wenn man ein ausgeglichener Mensch ist - dann passiert einem das nicht einfach . Das bist du natürlich nciht - wenn du schreibst du arbeitest viel, unregelmäßig usw. Hotel und Gastgewerbe ist sicher nicht einfach zu bewältigen und umso mehr wären Pausen und vor allem ein gesundes Miteinander wichtig .

Mit jeder verbalen, heftigen Auseinandersetzung auf dieser Ebene stirbt die Liebe ein Stück . Da ist bestimmt jeder anders - wie er damit umgeht . Aber wenn man normal sensibel ist, dann bleibt etwas hinten . Mehr als das man immer weniger empfindet kann es nicht sein . Das Ganze war ja keine gesunde Basis - Arbeitslosigkeit - Einzug in die 1-Raum Wohnung, seine Erpressungsversuche, die Schuldzuweisungen hinterlassen Spuren an dir . Das bemerkt man leider meist erst später .

Wie du das merkst - indem du dich distanzierst . Dann wirst du für dich herausfinden, ob du für ihn tatsächlich noch etwas empfindest . Ich denke es ist mehr die emotionale Abhängigkeit und der Wunsch etwas aufrecht zu erhalten, das schon lange vorbei ist .

Das Verhalten von kranken Menschen auch wenn es nur "Depressionen" sind, färben meines Erachtens ab auf das Umfeld und ich denke er ist sehr krank . Unabhängig davon aus welchen Gründen . 

Dein Wurf war eigentlich ein Schrei !

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Februar um 10:59
In Antwort auf beulah_12891185

Liebe lashady,

ich habe selbst jahrelang die Hormonspirale getragen - und kann das nicht nachvollziehen . 

Allerdings ist erwiesen, wenn Menschen auf kleinem Wohnraum zusammenleben, das aggressiv macht . 

Wenn man ein ausgeglichener Mensch ist - dann passiert einem das nicht einfach . Das bist du natürlich nciht - wenn du schreibst du arbeitest viel, unregelmäßig usw. Hotel und Gastgewerbe ist sicher nicht einfach zu bewältigen und umso mehr wären Pausen und vor allem ein gesundes Miteinander wichtig .

Mit jeder verbalen, heftigen Auseinandersetzung auf dieser Ebene stirbt die Liebe ein Stück . Da ist bestimmt jeder anders - wie er damit umgeht . Aber wenn man normal sensibel ist, dann bleibt etwas hinten . Mehr als das man immer weniger empfindet kann es nicht sein . Das Ganze war ja keine gesunde Basis - Arbeitslosigkeit - Einzug in die 1-Raum Wohnung, seine Erpressungsversuche, die Schuldzuweisungen hinterlassen Spuren an dir . Das bemerkt man leider meist erst später .

Wie du das merkst - indem du dich distanzierst . Dann wirst du für dich herausfinden, ob du für ihn tatsächlich noch etwas empfindest . Ich denke es ist mehr die emotionale Abhängigkeit und der Wunsch etwas aufrecht zu erhalten, das schon lange vorbei ist .

Das Verhalten von kranken Menschen auch wenn es nur "Depressionen" sind, färben meines Erachtens ab auf das Umfeld und ich denke er ist sehr krank . Unabhängig davon aus welchen Gründen . 

Dein Wurf war eigentlich ein Schrei !

Und natürlich kommt hinzu, dass du dich für ihn "verantwortlich" fühlst - das hat aber mit Liebe nichts zu tun . Deine Aussage - er hat ja nur dich - spricht im Prinzip Bände .

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Februar um 16:13
In Antwort auf beulah_12891185

Liebe lashady,

ich habe selbst jahrelang die Hormonspirale getragen - und kann das nicht nachvollziehen . 

Allerdings ist erwiesen, wenn Menschen auf kleinem Wohnraum zusammenleben, das aggressiv macht . 

Wenn man ein ausgeglichener Mensch ist - dann passiert einem das nicht einfach . Das bist du natürlich nciht - wenn du schreibst du arbeitest viel, unregelmäßig usw. Hotel und Gastgewerbe ist sicher nicht einfach zu bewältigen und umso mehr wären Pausen und vor allem ein gesundes Miteinander wichtig .

Mit jeder verbalen, heftigen Auseinandersetzung auf dieser Ebene stirbt die Liebe ein Stück . Da ist bestimmt jeder anders - wie er damit umgeht . Aber wenn man normal sensibel ist, dann bleibt etwas hinten . Mehr als das man immer weniger empfindet kann es nicht sein . Das Ganze war ja keine gesunde Basis - Arbeitslosigkeit - Einzug in die 1-Raum Wohnung, seine Erpressungsversuche, die Schuldzuweisungen hinterlassen Spuren an dir . Das bemerkt man leider meist erst später .

Wie du das merkst - indem du dich distanzierst . Dann wirst du für dich herausfinden, ob du für ihn tatsächlich noch etwas empfindest . Ich denke es ist mehr die emotionale Abhängigkeit und der Wunsch etwas aufrecht zu erhalten, das schon lange vorbei ist .

Das Verhalten von kranken Menschen auch wenn es nur "Depressionen" sind, färben meines Erachtens ab auf das Umfeld und ich denke er ist sehr krank . Unabhängig davon aus welchen Gründen . 

Dein Wurf war eigentlich ein Schrei !

Vielen Herzlichen Dank, das hat mir sehr geholfen.

Wünsche dir alles Gute

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Februar um 16:19

Man sagt ja Liebe macht blind.. ich hab echt keine Ahnung vieleicht weil ich mich verantwortlich fühle und ich bin allgemein ein gutherziger Mensch manchmal eben zu gut.. Auch wenn ich mich von ihm trenne, möchte ich dann trotzdem für ihn da sein aber ich weiss halt nicht ob er dann damit klar kommt und wie ich es ihm erklären soll.. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Februar um 16:48

naja ich glaube du hast mich nicht so ganz verstanden..mir ist klar das es so nicht weiter gehen kann, ich will den Kontakt zu ihm aber nicht ganz verlieren und ich meinte mit wie ich es ihm erklären soll damit er das auch versteht das Beziehungstechnisch nichts wird aber ich trotzdem im Gute auseinander möchte und somit dann für ihn da sein 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen