Home / Forum / Liebe & Beziehung / HILFE - jetzt hat es meine Freundin getroffen!!!

HILFE - jetzt hat es meine Freundin getroffen!!!

13. März 2009 um 19:56 Letzte Antwort: 18. März 2009 um 0:04

Hallo ihr Lieben!

Viele von euch haben meine Geschichte seit August 2007 mitverfolgt... Wie sehr ich gelitten habe, wie ich nicht wußte, wie es weitergehen soll und wie ich mich langsam wieder hochgekämpft habe. Ich bin wirklich fast ein wenig stolz sagen zu können, daß ich meinen inneren Frieden gefunden habe, das mein Leben wieder funktioniert und das ich ganz ehrlich sagen kann, das es mir gut geht und ich zufrieden bin, genauso wie es jetzt ist. Das mein Kleiner und ich uns ein neues Leben aufgebaut haben, das uns beiden gefällt und viel Spaß macht. Ihr und eure HIlfe haben daran einen nicht unerheblichen Anteil.

In dieser Zeit, die vergangen ist, habe ich festgestellt, wie viel Familie und Freunde mir bedeuten. Und das beide immer für mich da waren...

Heute nun habe ich mit dem Mann einer Freundin ein Gespräch geführt (telefonisch), welches ich nie führen wollte und welches mich sehr traurig gemacht hat. Diese besagte Freundin war wirklich mein Fels in der Brandung seit der Trennung... jetzt hat mir ihr Mann gesagt, daß er eigentlich nur noch wegen der zwei gemeinsamen Kinder bei ihr ist und daß er das jetzt eben die nächsten 16 Jahre "durchziehen" muß, bis die Kiddies aus dem Haus sind. Lieben würde meine Freundin nicht mehr und sie ihn wohl auch nicht mehr. Er hätte festgestellt, er wäre nicht der Typ für eine Ehe und er wäre viel glücklicher allein. Frauen bzw. eine feste Beziehung - das wäre nichts für ihn. Er würde nur nicht gehen, weil er ja noch zwei uneheliche Kinder hätte und dann am Existenzminimum leben würde. Zu diesen weiteren Kindern, die vor der Ehe mit meiner Freundin entstanden sind, hatte er noch nie Kontakt (beiderseitiges Einvernehmen). Es wäre alles so anstrengend, die Kinder würden ihn nerven, die Geldsorgen belasten und seine Frau hätte zur Zeit alles andere im Kopf, nur nicht ihn.

Ich war entsetzt... und habe versucht, ein wenig herauszufinden, was genau eigentlich los ist. Erschreckend war, daß er genau die Antworten gegeben hat, die mein Ex mir auch gegeben hat, als ich gefragt habe, wieso er geht. ICH LIEBE SIE NICHT MEHR. Als ich gesagt habe, daß sie schließlich eine Familie sind, daß alle Beteiligten es verdient haben, das um eine glückliche Beziehung gekämpft wird - da meinte er nur, es wäre allein seine Entscheidung. Als ich sagte, es ginge auch seine Frau etwas an, da es ja auch ihr Leben betrifft, meinte er, er selber müßte erst mal klar denken können... für mich war aufgrund all der Dinge eigentlich klar, daß er sich bereits entschieden hat.

Meine Freundin kam dann an den Apparat und ich habe einfach nur gefragt, was eigentlich los ist... mir fehlten die Worte!!! Sie druckste herum und sagte, klar, Geldsorgen wären auch ein Grund, wieso es zur Zeit nicht so gut läuft, aber da wäre noch mehr. Ich habe dann Besuch bekommen und mußte das Gespräch beenden.

Bevor ich sie jetzt wieder anrufe - leider kann ich nicht vorbei fahren, da sie ein gutes Stück weit weg wohnt - WIE KANN ICH IHR HELFEN??? Ich habe BEIDEN gesagt, sie sollen nicht mit mir reden sondern miteinander. Mein Kumpel sagte kategorisch NEIN, er würde nicht mehr reden, er hätte genug gesagt... was ich bezweifele, weil er sehr "bollerig" ist, aber selten über das redet, was ihn wirklich bewegt. Meine Freundin kann ich schlecht einschätzen, sie wollte noch mal mit mir sprechen, wenn mehr Ruhe ist.

Was soll ich tun? Ich möchte nicht noch einmal mit ansehen, wie eine Ehe, wie eine Familie zerstört wird. Ich bin mir sicher, meine Freundin liebt ihren Mann. Er ist in gewisser Weise ein Eigenbrötler, das ist richtig, aber er hat sie geheiratet, vor 5 Jahren, sie waren soooo verliebt. Und jetzt das... als ich fragte, was er an ihr geliebt hat und ob das noch da wäre, ob sie nicht noch dieselbe wäre, da meinte er, er weiß es nicht (mehr)... genau diese Dinge hat mein Ex auch gesagt, als bzw. bevor er ging.

Habt ihr eine Idee, wie ich mich verhalten soll? Außer für beide da zu sein? Ich bin echt geschockt...

Danke für eure Hilfe!

Anke

Mehr lesen

16. März 2009 um 18:10

Hi Anke,
ich habe gerade erst deinen Beitrag gelesen, bin immer mal wieder hier und freue mich immer Deine Beiträge zu lesen. Erst einmal find ich es klasse, dass es dir so gut geht und du dich so tapfer durchgekämpft hast. Ja und zu dem Problem deiner Freundin weiss ich leider auch keinen Rat, ausser das du für beide da sein kannst (was sich aber bestimmt auch als ein Drahtzeiakt erweisen wird), aber vielleicht hast du ja inzwischen mit deiner Freundin gesprochen. Nachdem was ich hier so lese (und leider auch aus eigener Erfahrung) hört sich das Verhalten des Mannes deiner Freundin ganz nach einer neuen Liebe an.........Ich drück dir mal die Daumen das du das Richtige tust. Ganz lieben Gruß

Cora

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
18. März 2009 um 0:04

Hallo,
leider hab ich deine Geschichte nicht mitverfolgt aber erstmal Respekt davor das Ihr es geschafft habt und es euch wieder gut geht.
Ich weiss selbst das ein harter,steiniger Weg ist.
Oftmals ist es schwierig weil man nicht genau weiss,was die Hintergründe sind,die zu Problemen geführt haben.Und des weiteren denke ich das es dafür auch andere Anlaufstellen gibt.
Ich ahbe meinem Mann mal einen Brief geschrieben,hab alles Revue passieren lassen und gefragt wo geht die Liebe hin wenn die Gleichgültigkeit ihren Platz einnimmt?Er wusste keine Antwort und ich auch nicht....

Und ich hab es immer so gehalten,erst mal keine Partei ergreifen(auch nicht im Freundeskreis drüber reden)sich alles anhören und falls gewünscht Tipps erteilen.Falls gemeinsamer Freundeskreis besteht(würde ich trotzdem nicht darüber reden).
Jeder muss mit der Situation selber fertig werden und erstmal klar Schiff machen.
Man kann unterstützen aber nicht die Entscheidung abnehmen,Und du würdest Freunde verlieren(falls essich als falsch erweisst,oder)

ich selbst hab leider eine leidvolle Erfahrung mit sogenannten Freunden machen müssen aber ich hoffe es hilft dir weiter!!!

Sei da und höre dir an aber entscheiden müssen die Beiden selber!!

L.G.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook