Home / Forum / Liebe & Beziehung / HILFE! In den Mitbewohner verknallt trotz glücklicher Beziehung?

HILFE! In den Mitbewohner verknallt trotz glücklicher Beziehung?

4. November 2014 um 16:34

Hallo! Ich habe ein großes Problem und weiß absolut keinen Ausweg oder gar eine Lösung.
So ging es mir bisher noch nie, ich hoffe dass mir hier irgendwer helfen/ einen Rat geben kann. Ich entschuldige mich jetzt schon für den langen Post, hoffentlich kämpft sich trotzdem jemand durch....

Es ist folgendes:
Ich bin seit jetzt bald zwei Jahren mit meinem Freund zusammen und wirklich sehr, sehr glücklich. Ich habe mir in den letzten Wochen sehr oft vorgestellt, dass ich irgendwann mit ihm eine Familie aufbaue und dieser Gedanke hat mich sehr glücklich gemacht. Soweit so schön.
Jetzt wohne ich seit Anfang Oktober in einer WG. Meine beiden Mitbewohner (ein "Er", eine "Sie") habe ich im Studium kennen gelernt und beide mochte ich von Anfang an sehr gerne.
Mein Mitbewohner studiert auch dasselbe wie ich, weswegen wir viel gemeinsam haben. Auch er ist in einer Beziehung, in der es jetzt aber seit ein paar Wochen ein wenig kriselt. (Im Gegensatz zu meiner Beziehung)

Letzte Woche waren wir zusammen feiern und da wir am nächsten Tag zusammen in die 8 Uhr Vorlesung gehen wollten haben wir "durchgemacht". Irgendwann haben wir uns zusammen angefangen Videos auf meinem Laptop anzuschauen....und er hat seinen Arm um mich gelegt.
Nicht mehr.
Trotzdem haben wir beide uns wohl den ganzen darauffolgenden Tag Gedanken gemacht.
Und er hat dann ein paar Tage später - wieder auf einer Feier (Halloween) - das Thema zur Sprache gebracht und angemerkt, dass ihn die Situation total überfordert hat.
Wir beide hatten wohl ein schlechtes Gewissen unseren Partnern gegenüber, obwohl eigentlich nichts passiert ist.

Gestern saßen wir dann wieder beisammen, unsere Mitbewohnerin ist früher ins Bett gegangen. An dem Abend haben wir wieder drüber geredet und versucht eine Lösung zu finden, haben uns aber eigentlich nur im Kreis gedreht. Während dem wir geredet haben lagen wir auch wieder (nur) kuschelnd auf der Couch. (Es war einfach unglaublich intim was es nicht hätte sein dürfen) Ergebnis des Gesprächs war, dass wir beide eine extreme Anziehung (charakterlich sowie körperlich) verspüren, aber auch gleichzeitig unsere Beziehungen nicht aufs Spiel setzen wollen. Betrug oder ähnliches kommt nicht in Frage.

Trotzdem haben wir beide Angst, dass es irgendwann (wahrscheinlich sogar recht bald) eine Situation geben wird, in der wir (womöglich unter Alkoholeinfluss) uns einfach gehen lassen.

Danach wären unsere Beziehungen kaputt, das WG-Leben auch und unsere gerade frisch gebackene Wohngemeinschaft müsste sich wieder auflösen.

Was wirklich nur die allerletzte Notlösung wäre.
(Wir waren ewig auf Wohnungssuche und haben uns alle sehr auf das WG-Leben miteinander gefreut....viel in die Wohnung investiert, etc...)


Ich bin also wirklich in einer ausweglosen Situation. Habe ein unglaublich schlechtes Gewissen meinem Freund gegenüber. Ich habe auch schon viele andere Forumsbeiträge zu dem Thema gelesen, meistens war der Rat herauszufinden, was einem an der jetzigen Beziehung fehlt - aber da fehlt nichts! Das einzige was vllt unterbewusst einspielt, ist dass ich meinen Freund meistens "nur" am Wochenende sehe, weil er in einer anderen Stadt studiert (eineinhalb Stunden Zugfahrt) aber damit bin ich bisher eigentlich immer gut klar gekommen.

Auch kann ich mich schlecht von meinem Mitbewohner fernhalten. Selbst wenn wir das Mietverhältnis trennen sollten sehen wir uns jeden Tag in der Uni/im Freundeskreis.

Was soll ich tun? Was kann ich tun? Sollte ich mit meinem Freund offen darüber sprechen oder würde ihn das nur verunsichern - die Beziehung gefährden?
Bin für jeden Rat/Kommentar dankbar....

Mehr lesen

4. November 2014 um 16:39

...
Versteh ich nicht...?

Gefällt mir

4. November 2014 um 16:42

Aha.
Soll das irgendwie witzig sein?

Gefällt mir

4. November 2014 um 16:42

Probier den Neuen doch mal aus.
Ihr seit ja beide in einer Beziehung von daher könnt Ihr ja einfach mal sehen wie es zusammen wär ohne es dem Partner zu sagen und dann entscheidest Du dich.

Gefällt mir

4. November 2014 um 16:49
In Antwort auf junisonne25w

Probier den Neuen doch mal aus.
Ihr seit ja beide in einer Beziehung von daher könnt Ihr ja einfach mal sehen wie es zusammen wär ohne es dem Partner zu sagen und dann entscheidest Du dich.

Wow.
Ok. Muss mich jetzt wirklich ein wenig über die Kommentare wundern.
Dachte ich bekomme hier wirklich hilfreiche Antworten. Ein Betrug kommt für mich nicht in Frage das habe ich meiner Meinung nach auch deutlich gemacht.
Was wäre denn das für ein linke Nummer? Ihn ausprobieren? Komme mir gerade etwas verarscht vor....

Gefällt mir

4. November 2014 um 16:51

Wie bitte?
Mag sein dass ich mich von "dem Typ" angezogen fühle und meine "wuschi juckt". (Merkwürdige Art sich auszudrücken...) Finde diesen Kommentar aber extrem unqualifiziert und auch unpassend. Hier gehts um ein bisschen mehr als um Sex.

Gefällt mir

4. November 2014 um 16:53

Huhu
Mhhh ich würde mit deinem freund drüber reden. einfach weil es unfair ihm gegenüber wäre und weil ja auch nichts passiert ist großartig. alkoholeinfluss in Kombination mit "ihm" alleine,würde ich natürlich auch vermeiden. und gekuschel usw erstmal auch. Vllt gibt sich das ganze ja auch wieder.

Gefällt mir

4. November 2014 um 16:57

Probiers!
Naja, also ich war damals in einer ahnlichen situation. habe aber beim ersten sex und kuss schon gemerkt, dass es nix ist und konnte somit ganz schnell eine entscheidung treffen. bin mittlerweile sehr gut mit dem einen befreundet ( er hat jetzt auch ne freundin) und noch mit meinem freund zusammen, welchem ich es gesagt habe. war aber ganz am anfang unserer beziehung, da waren wir glaube auch noch ni richtig zusammen. ohne den test hätte ich ewig gezweifelt und mich gefragt ob es vllt. nicht doch der andere der richtige ist.
egal was du machst: sag deinem freund nicht, dass du in ihn verliebt bist. er würde es ni verstehen und es würde ihn verletzen. er ist so weit weg. da würde er sich grundlos ständig gedanken machen und das vertrauen wäre weg

Gefällt mir

4. November 2014 um 16:58

Sowas
wolltest du natürlich noch nie oder? bei mir beschweren sich dann welche über dich

Gefällt mir

4. November 2014 um 17:01

Ich verstehe die Aussage ehrlich gesagt nicht so ganz.
Ich will mit meinem Mitbewohner nicht ins Bett. Nur um das mal klar zu stellen. Nur weil mein Körper/mein Unterbewusstsein das vllt möchte, bin ich nicht so rücksichtslos und bescheuert und würde das ernsthaft tun. Eben darum geht es ja.

Gefällt mir

4. November 2014 um 17:04
In Antwort auf junisonne25w

Probiers!
Naja, also ich war damals in einer ahnlichen situation. habe aber beim ersten sex und kuss schon gemerkt, dass es nix ist und konnte somit ganz schnell eine entscheidung treffen. bin mittlerweile sehr gut mit dem einen befreundet ( er hat jetzt auch ne freundin) und noch mit meinem freund zusammen, welchem ich es gesagt habe. war aber ganz am anfang unserer beziehung, da waren wir glaube auch noch ni richtig zusammen. ohne den test hätte ich ewig gezweifelt und mich gefragt ob es vllt. nicht doch der andere der richtige ist.
egal was du machst: sag deinem freund nicht, dass du in ihn verliebt bist. er würde es ni verstehen und es würde ihn verletzen. er ist so weit weg. da würde er sich grundlos ständig gedanken machen und das vertrauen wäre weg

Danke!
Der erste hilfreich gemeinte Beitrag, danke. Das Problem ist, dass ich schon bei dem wenigen Körperkontakt den wir hatten gemerkt habe, dass ich (auch wenn ich das absolut nicht will!) es schön finde. Was hättest du gemacht wäre dieser "Test" anders ausgefallen... Außerdem ist es ja egal aus welchem Grund es geschieht ein Betrug....

Gefällt mir

4. November 2014 um 17:07
In Antwort auf ninal0301

Huhu
Mhhh ich würde mit deinem freund drüber reden. einfach weil es unfair ihm gegenüber wäre und weil ja auch nichts passiert ist großartig. alkoholeinfluss in Kombination mit "ihm" alleine,würde ich natürlich auch vermeiden. und gekuschel usw erstmal auch. Vllt gibt sich das ganze ja auch wieder.

Ja das stimmt.
Auf der anderen Seite würde er sich doch glaub ich die ganze Zeit Gedanken drüber machen ob da nicht doch was laufen wird (auch wenn er mir vertraut, Unterbewusst macht man sich doch immer Sorgen in so einer Situation, ist glaub ich auch verständlich)
Ich würde auch sehr gerne mit ihm drüber reden - das Gefühl ihm was zu verheimlichen fühlt sich einfach widerlich an...
Meinst du es wäre sinnvoll davor noch ein gewisse zeit zu warten ob sich das "von alleine" legt?

Gefällt mir

4. November 2014 um 17:10

Ja das mag sein.
Nur hab ich mir da auch noch eingeredet, dass das Kuscheln was ist, was man auch als platonische Freunde machen kann.... Seh ich natürlich jetzt nicht mehr so.
Und das es vllt doch passieren könnte ist ja eben das was mir so große Angst bereitet. Ich wollte nur klar stellen, dass ich das natürlich dann nicht machen würde, weil es mir egal ist oder so, sondern nur wenn ich die Situation nicht mehr kontrollieren könnte, was ich natürlich mit allen Mitteln verhindern will....

Gefällt mir

4. November 2014 um 17:13
In Antwort auf buntangemalt

Ja das stimmt.
Auf der anderen Seite würde er sich doch glaub ich die ganze Zeit Gedanken drüber machen ob da nicht doch was laufen wird (auch wenn er mir vertraut, Unterbewusst macht man sich doch immer Sorgen in so einer Situation, ist glaub ich auch verständlich)
Ich würde auch sehr gerne mit ihm drüber reden - das Gefühl ihm was zu verheimlichen fühlt sich einfach widerlich an...
Meinst du es wäre sinnvoll davor noch ein gewisse zeit zu warten ob sich das "von alleine" legt?

Ja
Dann rede mit ihm falls es noch eine Situation gibt, in der ihr "intim" seid. Manchmal ist es auch einfach die Neugier auf was anderes und man steigert sich rein.

Gefällt mir

4. November 2014 um 17:26

Hm.
Ich kann verstehen wie du das meinst. Das "sooo glücklich" klingt ein bisschen so, als würdest du mir das nicht wirklich glauben. Kann dich davon jetzt schlecht überzeugen und ich hätte das bis vor ein paar Wochen auch nicht geglaubt, aber an den Gefühlen für meinen Freund hat sich nichts geändert. Als ich am Wochenende bei ihm war habe ich auch kaum (ab und zu natürlich schon, weil es halt moementan ein schwieriges Thema für mich ist) an die Sache mit meinem Mitbewohner gedacht.
Natürlich fänd ich das ganz furchtbar, wenn mein Freund mir sowas erzählen würde (Ich fühl mich ja auch echt scheiße in der Situation und habe mir diese Gefühle für meinen Mitbewohner bestimmt nicht gewünscht und würde sie auch sofort abschalten, wenn das denn so einfach ginge).
Ich will natürlich auch keinen Freischein, deswegen finde ich das ja auch so schwierig und will ihm eigentlich nichts von dem Problem erzählen. Ist halt extrem ungewohnt, weil ich ihm sonst alles erzähle (aber da ist mir sein Wohl natürlich wichtiger...). Auf der anderen Seite wenn dann mal was passiert (maximal ein Kuss. Wenn das passieren sollte würde ich sofort abbrechen und auch mit meinem Mitbewohner über einen Auszug reden, das habe ich ihm auch schon so gesagt)

Für mich ist das aber auch schon ein Betrug und wenn ich das dann meinem Freund gestehen müsste, würde ich mich glaube ich an seiner Stelle extrem übergangen fühlen, wenn er es dann erst erfährt, obwohl es sich schon lange im Vorraus abgezeichnet hat....

Und ich bin nicht "sooooo machtlos" gegen die Anziehung. War schon immer und werde auch immer strikt gegen das Fremdgehen sein. Aber wenn man selber drin steckt ist das doch immer nochmal ne Nummer schwieriger, als man sich das immer so vorstellt. Machtlos bin ich nicht. Aber irgendwo bin ich auch ein Mensch und habe einfach Angst, dass mir ein Fehler passiert wenn ich nicht aufpasse. Und das kann ich für die Zukunft nicht ausschließen und das ist ein verdammt mieses Gefühl...

Die anständige und respektvolle Entscheidung ist halt nicht so einfach. Ein Umzug ist rein aus finanziellen Mitteln bei mir schlicht nicht möglich. (bin ja gerade erst umgezogen und das war nicht gerade billig) Die einzige Möglichkeit wäre, dass mein Mitbewohner wieder zu seinen Eltern zieht, was für ihn ein ziemlich krasser Schritt, wäre auf den ich in der jetztigen Situation keinen Einfluss habe....

Gefällt mir

4. November 2014 um 17:42

Also irgendwie muss da was falsch rüberkommen.
Ich will nicht fremdgehen. Will ich absolut nicht. Das würde alles kaputt machen, was momentan schön ist in meinem Leben.
Und oh ja ich habe große Lust auf meinen Partner. Unser Sexualleben ist toll, wir reden sehr offen über das was uns Lust macht und haben viel Spaß und Freude daran. Haben auch mindestens einmal in der Woche Sex, meistens öfter.

Worum es mir geht ist eine Lösung für die Situation zu finden. Ich kann nicht ausziehen, meine Beziehung beenden möchte ich auf keinen Fall und fremdgehen erst recht nicht.

Wenn ich mir selbst absolut vertrauen würde, würde ich sagen, klar da passiert nichts, alles gar kein Problem. Da würde ich mir aber selbst etwas vormachen. Es gibt immer schwache Momente im Leben eines Menschen in denen er sich dumm und bescheuert benimmt (was das nicht entschuldigen soll!) Und ich such einfach Wege wie ich dem vorbeugen/aus dem Weg gehen kann ohne direkt auszuziehen....

Gefällt mir

4. November 2014 um 17:48

Vielen Dank.
Ja das stimmt. Hatte ich die letzten Tage auch ganz schön dran zu knabbern. Das mit dem Trinken ist ein guter Rat. Hab ich mir zwar auch schon gedacht, aber dann auch schnell wieder weggewischt (weil ich doch recht gerne mal ein bierchen trinke etc.) Aber da sollte ich mich wohl wirklich zusammenreißen und diesem nicht geringen Risikofaktor aus dem Weg gehen...
Dein letzter Satz gefällt mir sehr gut. Habe mir jetzt auch schon überlegt, dass ich mich einfach abends nicht mehr alleine mit meinem Mitbewohner hinsetzen werde, sondern nur wenn meine Mitbewohnerin auch dabei ist und wenn sie schlafen geht, gehts für mich dann wohl auch ins Bett...

Gefällt mir

4. November 2014 um 17:58

Man sollte sich vllt nicht über eine Situation lustig machen...
... in der man nicht selber steckt. Es ist ja das Paradoxe. Ich war auch immer der Meinung, dass man nur Gefühle für jemand anderen entwickelt, wenn in der Beziehung was nicht in Ordnung ist.
Jetzt wüsste ich aber nicht was das bei uns sein sollte. Wir verstehen uns gut, haben viel gemeinsam, planen eine gemeinsame Zukunft, streiten uns ab und zu und söhnen uns aber jedes Mal mit einer richtigen Aussprache aus. Im Bett läuft alles super....Was läuft da schief? Wieso fühle ich jetzt gleichzeitig auch etwas für jemand anderen? Wenn du das so witzig findest, erkläre es mir doch bitte!

Gefällt mir

4. November 2014 um 18:02

Achso.
Hm. Ist wohl Geschmackssache. Ich finds fast beleidigend und etwas niveaulos. Außerdem hat die Sache einen Denkfehler:
Wieso in aller Welt habe ich mich dann noch nicht längst auf ihn gestürzt und einmal durch die Wohnung gevögelt? Wenn es mir doch nur darum geht? Außerdem ist mein Mitbewohner nicht der "fremde Mann" - es ist ein sehr guter Freund von mir, keine beliebige Fantasie...

Gefällt mir

4. November 2014 um 18:05
In Antwort auf buntangemalt

Achso.
Hm. Ist wohl Geschmackssache. Ich finds fast beleidigend und etwas niveaulos. Außerdem hat die Sache einen Denkfehler:
Wieso in aller Welt habe ich mich dann noch nicht längst auf ihn gestürzt und einmal durch die Wohnung gevögelt? Wenn es mir doch nur darum geht? Außerdem ist mein Mitbewohner nicht der "fremde Mann" - es ist ein sehr guter Freund von mir, keine beliebige Fantasie...

Und es ist sehr wohl was falsch rübergekommen
.. wenn du denkst ich bettle darum fremdgehen zu dürfen...will ich wie gesagt nicht.

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Neuer Freund meiner Mutter !
Von: lovestory1231
neu
5. November 2014 um 1:37

Beliebte Diskussionen

Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen