Home / Forum / Liebe & Beziehung / Hilfe,in den Lehrer verliebt

Hilfe,in den Lehrer verliebt

25. März um 2:04 Letzte Antwort: 27. März um 20:17

Hallo
ich bin neu hier und hoffe mir kann jemand helfen.

Zu mir,verheiratet aber getrennt lebend,3Kinder.

Vor knapp 2 Jahren wurde meine Tochter eingeschult. Damals lebte ich noch mit dem Vater meiner Kinder,meinem Mann,zusammen.

Bei der Einschulung waren wir mit meiner und seiner Familie. Als wir nach der Kennenlernstunde unsere Tochter abholen wollten,kam sie direkt auf mich zugerannt. Ihr Lehrer hinter ihr her. Meine Tochter ließ dabei ausversehen etwas fallen und der Lehrer und auch ich bückten uns danach. Als wir hoch kamen schauten wir uns kurz in die Augen und von dem Moment an war um mich geschehen. Der Mann ist mir vorher nie aufgefallen. Und das obwohl mein Sohn diese Schule schon mehrere Jahre besuchte und diesen Lehrer auch im Unterricht hatte.
jedenfalls hatte ich bei diesem kurzen Blick in seine Augen ein total schönes gefühl,als würde ein blitz durch meinen Körper eilen. Meint ihr soetwas ist nur einseitig? Oder ist das beidseitig?seitdem geht mir dieser Mann nicht mehr aus dem Kopf...

Zudem habe ich das Gefühl,dass er das gleiche empfindet.
Er strahlt mich ständig an,ist permanent nervös wenn er mit mir spricht,verhaspelt sich usw.
zudem ständig zufällige kurze Berührungen.
Wir dutzen uns auch und ich bin pflegschaftsvorsitzende. Dadurch haben wir mehr miteinander zu tun als man normalerweise mit dem lehrer des Kindes zu tun hätte.
er kam mir anfangs auch immer extrem nah.
Mittlerweile ist mein Mann seit knapp 1 Jahr ausgezogen.
Ich wurde auch schon mehrfach angesprochen ob der Lehrer in mich verliebt sei,weil das eig echt auffällig ist wie er sich mir gegenüber verhält.

Gleichzeitig ist er aber auch sehr abweisend.
Hintenrum habe ich dann herausgefunden,dass er eine Freundin hat. Er spricht aber nie über sie,zumindest nicht mit mir.
Wenn andere ihn darauf ansprechen erzählt er etwas,zb was sie arbeitet usw. Frage ich ihn hingegen weicht er immer aus.
Wenn man anbietet,dass er sie doch zu treffen mit der Klasse (Elternstammtisch etc) mitbringen könne,hat er immer ausreden oder ignoriert diese Aussagen.
einmal hat er sie mitgebracht zum basteln,dabei aber vollkommen ignoriert. Er hat sie auch nicht vorgestellt,sodass ich dachte es sei eine Praktikantin oder Refendarin. Andere Mütter dachten,sie sei eine Bekannte von mir,weil meine kleine Tochter nur bei ihr war und sie sich viel mit ihr beschäftigt hat.

Zuletzt war das Thema,dass ich als Vorsitzende zurück treten wollte und ihm dies auch gesagt habe.
Statt,wie andere Lehrer zu reagieren,sagte er,dass ich mir das überlegen soll und er alles auf sich nimmt,nur damit ich bleibe. Das ist doch auch komisch oder?!

Ich weiß wirklich langsam nicht mehr was ich davon halten soll.
einerseits sage ich mir,vergesse ihn,er ist vergeben und dazu noch der Lehrer deines Kindes.
Andererseits,haben wir extrem viele Gemeinsamkeiten und sind auf einer Wellenlänge,ich denke echt,dass könnte mein Traummann sein.

Hat jemand sowas schonmal erlebt und kann mir weiter helfen?! 

Liebe Grüße

Mehr lesen

27. März um 18:44

Er ist vergeben. - PUNKT- AUS!

Oder willst du als Betthäschen herhalten und dich in deiner ganzen Umgebung blamieren?

Gefällt mir
27. März um 19:31

Ja, bitte steigere dich rein.

Der Mann hat eine Freundin (für die er sich vor dir auch nicht zu rechtfertigen hat, privat ist privat und Arbeit ist Arbeit) und geht es schief/du interpretierst falsch, leidet deine Tochter darunter und du wirst zum Elternklatsch.

Gefällt mir
27. März um 20:17
In Antwort auf selfius

Hallo
ich bin neu hier und hoffe mir kann jemand helfen.

Zu mir,verheiratet aber getrennt lebend,3Kinder.

Vor knapp 2 Jahren wurde meine Tochter eingeschult. Damals lebte ich noch mit dem Vater meiner Kinder,meinem Mann,zusammen.

Bei der Einschulung waren wir mit meiner und seiner Familie. Als wir nach der Kennenlernstunde unsere Tochter abholen wollten,kam sie direkt auf mich zugerannt. Ihr Lehrer hinter ihr her. Meine Tochter ließ dabei ausversehen etwas fallen und der Lehrer und auch ich bückten uns danach. Als wir hoch kamen schauten wir uns kurz in die Augen und von dem Moment an war um mich geschehen. Der Mann ist mir vorher nie aufgefallen. Und das obwohl mein Sohn diese Schule schon mehrere Jahre besuchte und diesen Lehrer auch im Unterricht hatte.
jedenfalls hatte ich bei diesem kurzen Blick in seine Augen ein total schönes gefühl,als würde ein blitz durch meinen Körper eilen. Meint ihr soetwas ist nur einseitig? Oder ist das beidseitig?seitdem geht mir dieser Mann nicht mehr aus dem Kopf...

Zudem habe ich das Gefühl,dass er das gleiche empfindet.
Er strahlt mich ständig an,ist permanent nervös wenn er mit mir spricht,verhaspelt sich usw.
zudem ständig zufällige kurze Berührungen.
Wir dutzen uns auch und ich bin pflegschaftsvorsitzende. Dadurch haben wir mehr miteinander zu tun als man normalerweise mit dem lehrer des Kindes zu tun hätte.
er kam mir anfangs auch immer extrem nah.
Mittlerweile ist mein Mann seit knapp 1 Jahr ausgezogen.
Ich wurde auch schon mehrfach angesprochen ob der Lehrer in mich verliebt sei,weil das eig echt auffällig ist wie er sich mir gegenüber verhält.

Gleichzeitig ist er aber auch sehr abweisend.
Hintenrum habe ich dann herausgefunden,dass er eine Freundin hat. Er spricht aber nie über sie,zumindest nicht mit mir.
Wenn andere ihn darauf ansprechen erzählt er etwas,zb was sie arbeitet usw. Frage ich ihn hingegen weicht er immer aus.
Wenn man anbietet,dass er sie doch zu treffen mit der Klasse (Elternstammtisch etc) mitbringen könne,hat er immer ausreden oder ignoriert diese Aussagen.
einmal hat er sie mitgebracht zum basteln,dabei aber vollkommen ignoriert. Er hat sie auch nicht vorgestellt,sodass ich dachte es sei eine Praktikantin oder Refendarin. Andere Mütter dachten,sie sei eine Bekannte von mir,weil meine kleine Tochter nur bei ihr war und sie sich viel mit ihr beschäftigt hat.

Zuletzt war das Thema,dass ich als Vorsitzende zurück treten wollte und ihm dies auch gesagt habe.
Statt,wie andere Lehrer zu reagieren,sagte er,dass ich mir das überlegen soll und er alles auf sich nimmt,nur damit ich bleibe. Das ist doch auch komisch oder?!

Ich weiß wirklich langsam nicht mehr was ich davon halten soll.
einerseits sage ich mir,vergesse ihn,er ist vergeben und dazu noch der Lehrer deines Kindes.
Andererseits,haben wir extrem viele Gemeinsamkeiten und sind auf einer Wellenlänge,ich denke echt,dass könnte mein Traummann sein.

Hat jemand sowas schonmal erlebt und kann mir weiter helfen?! 

Liebe Grüße

Du bist ganz schön ausgehungert und klammerst dich an alles. Der Mann will null komm nichts von dir.

Gefällt mir