Home / Forum / Liebe & Beziehung / Hilfe! Ich will muss mich entlieben! Tipps??

Hilfe! Ich will muss mich entlieben! Tipps??

22. Dezember 2013 um 1:52

Meine Lieben,

wie das Leben so spielt bin ich seit einigen Monaten einem Mann quasi "verfallen". Das klingt nicht nur blöd- das ist es auch.
Wir sind nicht zusammen sondern ehr sowas wie eine Affaire oder "Freunde mit gewissen Vorzügen".
Ich bin t-o-t-a-l verliebt in ihn.Er allerdings nicht so in mich.
Ich fühle mich seit einer ganzen Weile schon schlecht weil ich nur auf mein Handy starre und auf Nachrichten von ihm warte. Ich bin regelrecht nervös! Ich merke, wie eifersüchtig ich bin (ohne es ihm zu sagen, natürlich).
Irgendwie werden die Nachrichten immer weniger, unsere Gespräche immer kürzer, die warmen Worte immer seltener..Sex haben wir noch "gelegentlich" und dann manchmal macht er so Dinge, die mir auf einmal wieder Hoffnungen machen aber grundsätzlich schreit mein Verstand: NEEEEEIN FINGER WEG!

Ich muss ihn aus dem Kopf bekommen. Das ist nicht so einfach, wenn man "liebt". Um es ihm zu sagen, bin ich zu feige, außerdem ist sein Standpunkt klar.. Ich glaube, er verliebt sich gerade in eine andere, weiß es aber nicht. Oh Gott fühlt sich das Abstellgleis grausam an.


Hat jemand Tipps?

Mehr lesen

22. Dezember 2013 um 3:04

Danke
du hast da vielleicht recht. Gerade weil ich alles runterspiele in seiner Gegenwart und eben so tue, als sei (auch) von meiner Seite nichts da.
Ich will eben nicht so blöd da stehen, verliebt und "enttarnt". gerade wenn ich merke dass ich weniger interessant werde für ihn. Da mag ich nicht die "schwachem anhängliche" sein.

War vielleicht weniger klug ihm zu sagen dass er machen darf was er will und ich da kein Problem mit habe. Zugegeben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Dezember 2013 um 8:17

Tipps??
Ist einfach,feste zeit setzen wann du an ihn denken darfst,die restliche zeit machst was schönes für dich und ihn nicht kontaktieren und auch auf seine sms etc nicht antworten.
Aber was solls bringen?Leiden wirst so oder so,also empfehle ich eher die pflastermethode,geh zu ihm hin und sags ihm und gut.
Vielleicht mag er dich auch mehr als du denkst und wenn nicht dann fährst du weiter fort mit oben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Dezember 2013 um 14:00


Das ist so weibliche intuition irgendwie.
Er ist bis spät in die Nacht online (whatsapp), er geht häufiger aus und schweigt sich irgendwie darüber aus, mit wem. Wenn ich ihn nebenbei frage mit wem er ins Kino geht sagt er sowas wie "kennst du nicht". Ganz toll..
Dann meldet er sich weniger als sonst. So typische Anzeichen eben.

Über uns haben wir nicht viel geredet.
Er sagt immer wieder, fast täglich, dass ich ihm wichtig bin und dass ich ihn aber "zur Weißglut treibe".
Auffallend ist irgendwie dass er nen krassen Beschützerinstinkt entwickelt mir gegenüber, das sagt er auch selber- genau wie der Fakt dass er eifersüchtig ist.
Er sagte mir, dass er es nicht ausstehen kann wenn ich andere Männer treffe der flirte "dass er aber weiß dass er nicht in der Position ist es mir zu verbieten und das rege ihn auf". Wir streiten tatsächlich manchmal indirekt darüber.
Aber jetzt kommt immer öfter sowas wie "Mach doch was du willst- sind ja nicht zusammen" oder "Ist dein Leben". Wir haben das irgendwie verbaut :/

Es ist nicht so lange her, da hat er mir mit einem ganz schlechten Gewissen und total niedergestanden, dass er auf einer Party mit seiner Ex rumgemacht hat (es kam aber nicht zum Sex).
Obwohl wir ja was offenes haben, hat mich das so getroffen, dass ich jetzt eben so weit bin, alles abzubrechen.
Er sagte dass er während dessen an mich gedacht hatte und gewünscht hatte "er würde mich küssen. Darauf bin ich nicht weiter eingagenagen....
Auch wenn sich das jetzt so anhört als sei irgendwie von seiner Seite aus "mehr", die andere, kältere Seite überwiegt.

Ich hab mir vorgenommen, ihn jetzt einfach zu konfrontieren, ihm zu sagen aus welchen Grund ich Abstand brauche und dass er mir viel mehr bedeutet als es gesund für mich ist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Dezember 2013 um 18:59


Lieben dank für die Ratschläge und die lieben Worte. Ich hatte mich entschieden, tatsächlich die Katze aus dem Sack zu lassen und ihm die Wahrheit zu sagen. Einmal alle Gefühle auf den Tisch. Ich hab mir fest vorgenommen, sollte er nicht so fühlen, mich zurück zu ziehen und das Ganze abzubrechen um Abstand zu nehmen. Gesagt, getan:

Ich mit ihm gesprochen, ihm gesagt was Sache ist und dass ich Abstand brause sofern er meine Gefühle nicht erwidern kann.
Die Sache mit den anderen Frauen hat er nicht revidiert, als ich sie ansprach.
Erst meinte er, er könne mich verstehen und er wünscht mir das Beste für die Zukunft.
Dann fing er an zu diskutieren (führte aber zu nichts).
Zu Hause angekommen schrieb er mir diverse, verwirrende, unzusammenhängende Dinge.
Es reich von "ich solle einfach den Mund halten" bis hin zu "ich will dich nicht verlieren" oder "woher willst du schon wissen wie ich mich fühle" und "es geht mir schlecht damit."

Ich reagiere nicht auf seine Nachrichten, ich will nicht jetzt schon "einknicken", andererseits hadere ich mit mir weil mir das doch sehr kalt erscheint.

Nach ein paar Stunden der Ruhe schickte er mir dann diesen Link:
http://www.youtube.com/watch?v=TNpBbOu2dQE

ich bin ratlos, wirklich
Ich weiß auch nicht, wie ich das Ganze deuten soll.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Dezember 2013 um 19:00

Tja
ja , muss wohl. Augen zu und durch

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Dezember 2013 um 21:08

Ich wollte vermeiden, gleich einen Roman zu schreiben ;P

Naja, er is jetzt 31 und hat EIGENTLICH den Wunsch, langsam sesshaft zu werden, er wünscht sich Kinder und was festes. Nicht jetzt sofort... aber, naja, so langsam. Ich glaube, er ist unglücklich darüber dass er immer noch so wenig bodenständig ist.
Ich hingegen bin "erst" 26 und bekomme bei solchen Ansagen sofort zu viel und entwickel Bindungsängste (die hab ich wahrscheinlich sowieso)
Während ich lieber unter Menschen bin und extrovertiert, ist er mehr der ruhigere, besonnene Typ der Zweisamkeit schätzt und zu viel Hektik vermeidet.
Er wohnt noch nicht lange hier in der Stadt und er sagt immer wieder, dass er nicht heimisch wird und nicht ausschließt wieder zurück zu ziehen.

Alles recht wirr und es ist schwer, in dem Chaos klar zu kommen.
Eigentlich ist es recht offensichtlich, dass es keine Zukunft hat. Gerade weil ich noch viel sprunghafter bin als er .
schade.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Dezember 2013 um 23:51


nein, ich habe keinen Sex mit anderen Männern und auch sonst "date" ich niemanden. Ich hab einfach einen relativ großen Freundeskreis und treffe mich unter anderem rein freundschaftlich mit Freunden. Das reicht für >ihn< schon, um patzig zu werden. Er ist generell ein eifersüchtiger Typ. Nicht, dass er ausrastet oder mich kontrolliert aber ein wenig besitzergreifend ist er schon.
Generell ist das so ein Wechsel zwischen "erdrücken" und "am langen Arm verhungern lassen"... aber scheinbar zieht das ja bei mir.
Er hat einen Job, er verdient ganz gutes Geld. Finanzielle Probleme hat er keine.

Die Arbeit alleine schluckt schon viel Zeit- meistens haben wir uns danach sofort gesehen. Selten geht er mit Kollegen oder Freunden mal raus, dafür macht er selber Musik und hängt sich da ziemlich rein....

Wieso ich bei Beziehungen ein bisschen vorsichtig bin und mich ungerne binde, weiß ich nicht. Hat da ja jeder ne ganz andere Heransgehensweise, liegt wohl an meinem Charakter.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen