Home / Forum / Liebe & Beziehung / HILFE, ich will das sich mein Mann von mir trennt.

HILFE, ich will das sich mein Mann von mir trennt.

26. November 2013 um 21:24

Hallo, ich habe ein riesen Problem.Ich bin inzwischen 9 Jahre mit meinem Mann zusammen und 6Jahre davon verheiratet und wir haben einen 3 jährigen Sohn zusammen.Mein Problem ist das ich ihn einfach nicht mehr liebe (habe ich es mal,ich weiß es nicht)und ich möchte das er sich von mir trennt,er liebt mich aber über alles und würde alles für mich tun und wenn ich mich von ihm trenne geht er dran kaputt und er hat mir gedroht dafür zu sorgen das er unseren sohn bei sich behält, also will ich das er merkt das ich einfach nicht die richtige für ihn bin. Seit ein paar wochen habe ich gemerkt das ich so einfach nicht glücklich werde.ich vermisse meine freiheiten fühle mich wie im goldenen käfig.wir können auch nicht viel miteinander unternehmen sind allein mit unserem sohn und unsere interessen sind einfach von grund auf unterschiedlich,haben so gut wie garkeine gemeinsamkeiten.ich brauche dringend euren rat,aber bitte nicht sowas wie rede mit ihm,das habe ich versucht das klappt nicht.....


Bitte!!!!

Gibt es gleichgesinnte?????

Mehr lesen

26. November 2013 um 21:48

Keine Spielchen!
"er liebt mich aber über alles und würde alles für mich tun"

Wieso noch so einen Mist schreiben, wenn man nicht einmal selber daran glaubt?

Vergiss die Psychospielchen und such dir lieber einen Anwalt. Dein Mann kann noch so viel damit drohen, dir euer Kind wegzunehmen, das entscheidet nicht er.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. November 2013 um 22:23

Denkfehler
Erstens kann dein Mann dir das Kind nur wegnehmen, wenn klar Missbrauch oder Drogen im Spiel sind, ansonsten kommt er da nicht ran.
Zweitens, wie stellst du dir das vor als alleinerziehende Mutter? -> ".ich vermisse meine freiheiten fühle mich wie im goldenen käfig.wir können auch nicht viel miteinander unternehmen sind allein mit unserem sohn" -> Das ist aber nicht viel anders, wenn du keinen Vater mehr zum Kind hast, ganz im Gegenteil, dann hast du das alles auch, nur dass du zusätzlich alleine bist. Also über den Part solltest du dir vielleicht noch mal dringend Gedanken machen.
Drittens sollte man den Vater seines Kindes nicht einfach verlassen, nur weil man gerade eine schlechte Phase hat, du hast den Mann doch mal geliebt, vielleicht ist derzeit nur alles etwas stressig wegen dem Kind. Deine Erklärungen hören sich für mich eher danach an. Kann aber auch sein, dass du alles zu oberflächlich angerissen hast, aber bisher sehe ich es schon so, dass die positiven Dinge überwiegen würden, wenn du versuchst, die Beziehung wieder ins Rollen zu bringen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. November 2013 um 8:47

Entschuldige .....
..ich hab mich da nicht deutlich genug ausgedrückt..Ich war schon einmal richtig verliebt,das war liebe auf den ersten /zweiten Blick wie man so schön sagt.Aber bei meinem Mann war das damals nicht so, sagen wir es so ,die liebe hatte sich entwickelt und bei ihm war es genauso,doch inzwischen ist es wie Gewohnheit.Ich bin gern aktiv gehe gern raus (weihnachtsmarkt,Spielplatz,ra d fahren usw.) ,während er am liebsten nur zu hause sitzen möchte und seine spiele zocken würde. Ich möchte das er mich verlässt weil ich weiß er hat was besseres verdient und wenn er mir rein garnichts bedeuten würde hätte ich ihn schon verlassen aber ich kann es einfach nicht,ich kann ihm nicht weh tun und unserem Sohn auch nicht.Denn er ist der beste Papa den es gibt( er kommt von arbeit und kümmert sich gemeinsam mit mir um unser Kind,wenn der kleine schläft will er zocken als ausgleich zur arbeit), aber ich fühle mich auch sexuell einfach überhaupt nicht mehr zu ihm hin gezogen.Ich fühle mich die meiste Zeit mit 2 Kindern (er ist die meiste Zeit auch Kind mit seiner zockerei) allein gelassen.Ud wenn ich mal zum Sport gehe,versucht er mir ein schlechtes gewissen zu machen und meint ich würde ihn betrügen.Ich habe ihn in den ganzen Jahren nicht einmal betrogen,fremd geflirtet oder sontiges und darf mir es aber ständig vorwerfen lassen und das nach den ganzen Jahren.

Die vernunft sagt mir unserem Kind zu liebe sollte ich bei ihm bleiben und hoffen es kommt nochmal zurück was ich für ihn empfunden habe.Aber mein Kopf sagt mir wenn sich nichts ändert werd ich in 20 Jahren feststellen das ich nicht wirklich gelebt habe und nur meinem sohn zu liebe gehofft habe das alles wieder gut wird..

So war es nämlich bei meiner Familie nur den Kindern zu liebe und wegen dem haus blieben sie zusammen und jetzt sind beide 60 Jahre alt und wohnen noch zusammen haben sich aber überhaupt nichts mehr zu sagen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. November 2013 um 9:46


Du suchst die Unmöglichkeit eine beschissene Situation nicht nur erträglicher zu machen sondern sie so zu drehen, dass ER nach Möglichkeit derjenige ist der sie fällt...
Das funktioniert so nicht und ist zudem noch unfair..
Wenn du die Beziehung nicht mehr willst dann musst du schon selber den Mund aufmachen und gehen.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. November 2013 um 10:00
In Antwort auf herbstblume6


Du suchst die Unmöglichkeit eine beschissene Situation nicht nur erträglicher zu machen sondern sie so zu drehen, dass ER nach Möglichkeit derjenige ist der sie fällt...
Das funktioniert so nicht und ist zudem noch unfair..
Wenn du die Beziehung nicht mehr willst dann musst du schon selber den Mund aufmachen und gehen.

Besser hätte ich es nicht sagen können,
wenn ich zwar auch verstehen kann, dass es bequemer ist, wenn andere Leute fällige Entscheidungen treffen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. November 2013 um 11:57
In Antwort auf kathi_12831074

Entschuldige .....
..ich hab mich da nicht deutlich genug ausgedrückt..Ich war schon einmal richtig verliebt,das war liebe auf den ersten /zweiten Blick wie man so schön sagt.Aber bei meinem Mann war das damals nicht so, sagen wir es so ,die liebe hatte sich entwickelt und bei ihm war es genauso,doch inzwischen ist es wie Gewohnheit.Ich bin gern aktiv gehe gern raus (weihnachtsmarkt,Spielplatz,ra d fahren usw.) ,während er am liebsten nur zu hause sitzen möchte und seine spiele zocken würde. Ich möchte das er mich verlässt weil ich weiß er hat was besseres verdient und wenn er mir rein garnichts bedeuten würde hätte ich ihn schon verlassen aber ich kann es einfach nicht,ich kann ihm nicht weh tun und unserem Sohn auch nicht.Denn er ist der beste Papa den es gibt( er kommt von arbeit und kümmert sich gemeinsam mit mir um unser Kind,wenn der kleine schläft will er zocken als ausgleich zur arbeit), aber ich fühle mich auch sexuell einfach überhaupt nicht mehr zu ihm hin gezogen.Ich fühle mich die meiste Zeit mit 2 Kindern (er ist die meiste Zeit auch Kind mit seiner zockerei) allein gelassen.Ud wenn ich mal zum Sport gehe,versucht er mir ein schlechtes gewissen zu machen und meint ich würde ihn betrügen.Ich habe ihn in den ganzen Jahren nicht einmal betrogen,fremd geflirtet oder sontiges und darf mir es aber ständig vorwerfen lassen und das nach den ganzen Jahren.

Die vernunft sagt mir unserem Kind zu liebe sollte ich bei ihm bleiben und hoffen es kommt nochmal zurück was ich für ihn empfunden habe.Aber mein Kopf sagt mir wenn sich nichts ändert werd ich in 20 Jahren feststellen das ich nicht wirklich gelebt habe und nur meinem sohn zu liebe gehofft habe das alles wieder gut wird..

So war es nämlich bei meiner Familie nur den Kindern zu liebe und wegen dem haus blieben sie zusammen und jetzt sind beide 60 Jahre alt und wohnen noch zusammen haben sich aber überhaupt nichts mehr zu sagen.


Also du scheinst mir echt grad eine Miese Tour abzuziehen. Das ist streckenweise unter aller Kanone...

Aber ich sage dir mal was zu deinen Äußerungen:


>> Aber bei meinem Mann war das damals nicht so, sagen wir es so ,die liebe hatte sich entwickelt und bei ihm war es genauso,doch inzwischen ist es wie Gewohnheit.Ich bin gern aktiv gehe gern raus (weihnachtsmarkt,Spielplatz,ra d fahren usw.) ,während er am liebsten nur zu hause sitzen möchte und seine spiele zocken würde. <<

Ok, ihr habt keine gemeinsamen Interessen. Dann mach mehr allein. Sag ihm, du triffst dich mit Freunden (die wirst du ja haben). Dann geh zum Weihnachtsmarkt. Habe Spaß, dass kannst du allein mit Freunden oder auch mit deinem Mann haben! Er ist nicht dein "Garant" für Spaß im Leben! Klar wäre es toll, wenn sich interessen decken, aber das tun sie ja nunmal anscheinend nicht. Also damit leben und das beste draus machen oder aber Konsquenzen ziehen!


>> Ich möchte das er mich verlässt weil ich weiß er hat was besseres verdient und wenn er mir rein garnichts bedeuten würde hätte ich ihn schon verlassen aber ich kann es einfach nicht,ich kann ihm nicht weh tun und unserem Sohn auch nicht.Denn er ist der beste Papa den es gibt( er kommt von arbeit und kümmert sich gemeinsam mit mir um unser Kind,wenn der kleine schläft will er zocken als ausgleich zur arbeit) <<

Der erste Satz ist die Härte. Ernsthaft. Dafür gehörst du (nicht erschossen ) aber geohrfeigt! Das ist so eine kleine Miese hinterhältige Tour um aus dieser Nummer sauber herauszukommen. Das es schon wirklich an einen Würgereiz bei mir grenzt.
Macht ihr denn nichts zusammen? Du willst mehr mit ihm machen, vielleicht will er das du mal Abends mit ihm mitzockst? Vielleicht denkt er genauso?
Aber auch da gibt es nur eine Variante... Damit leben und das beste draus machen oder aber Konsquenzen ziehen!


>> Die vernunft sagt mir unserem Kind zu liebe sollte ich bei ihm bleiben und hoffen es kommt nochmal zurück was ich für ihn empfunden habe.Aber mein Kopf sagt mir wenn sich nichts ändert werd ich in 20 Jahren feststellen das ich nicht wirklich gelebt habe und nur meinem sohn zu liebe gehofft habe das alles wieder gut wird.. <<

Wenn dir die Vernunft sagt, dass du bleiben sollst, dann kann es in meinen Augen nicht weit her sein mit der Vernunft. Die Vernunft sollte dir sagen: Das Kind muss glücklich sein und es muss ihm gut gehen! Das bedingt nicht immer das die Eltern noch zusammenleben. Denn wenn du jetzt schon so denkst, was ist dann wirklich in 5 Jahren (ich gehe nicht soweit bei deinen Äusserungen an 20 Jahre zu denken)? Was passiert dann, das Kind bekommt alles noch besser mit, die Unzufriedenheit, den wahrscheinlich auch Streit. Damit lebst du dann genau das deinem Kind vor was dir wiederfahren ist und was du nicht willst! Also wieder, Das Kind braucht Mama und Papa, aber wenn es wirklich im Argen liegt bei den Eltern, dann bringt es einem Kind nichts, wenn es den Rosenkrieg mit ansehen muss! Du solltest deine Entscheidung "für" das Kind treffen, nicht "wegen".


Ich sage dir aus Erfahrung (!) ich befürchte eine Paartherapie wird bei euch nichts bringen. Das glaube ich nicht. Du hast (in meinen Augen) schon abgeschlossen und versuchst nur so "elegant" wie möglich aus der Sache heraus zu kommen. Das ist alles. Ich bin in einer ähnlichen Situation und ich kenne deine Gedanken, daher sage ich dir du hast eigentlich schon abgeschlossen!

Also habe den Mut und trenn dich! Das Kind kann er dir nicht vorenthalten, ausser du unterliegst einem der vorgenannten Gründe der andere User hier!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Juni 2017 um 0:06
In Antwort auf kathi_12831074

Hallo, ich habe ein riesen Problem.Ich bin inzwischen 9 Jahre mit meinem Mann zusammen und 6Jahre davon verheiratet und wir haben einen 3 jährigen Sohn zusammen.Mein Problem ist das ich ihn einfach nicht mehr liebe (habe ich es mal,ich weiß es nicht)und ich möchte das er sich von mir trennt,er liebt mich aber über alles und würde alles für mich tun und wenn ich mich von ihm trenne geht er dran kaputt und er hat mir gedroht dafür zu sorgen das er unseren sohn bei sich behält, also will ich das er merkt das ich einfach nicht die richtige für ihn bin. Seit ein paar wochen habe ich gemerkt das ich so einfach nicht glücklich werde.ich vermisse meine freiheiten fühle mich wie im goldenen käfig.wir können auch nicht viel miteinander unternehmen sind allein mit unserem sohn und unsere interessen sind einfach von grund auf unterschiedlich,haben so gut wie garkeine gemeinsamkeiten.ich brauche dringend euren rat,aber bitte nicht sowas wie rede mit ihm,das habe ich versucht das klappt nicht.....


Bitte!!!!

Gibt es gleichgesinnte?????

Ja bin in so einer Phase mit zwei Kindern
Er drängt und versucht und will mir keine Scheidung geben hab versucht die Ehe für ne Weile ausbleiben zu lassen und mit ihm darüber gesprochen aber er will nicht versucht die ganze Zeit mich zu küssen und geh ihn die ganze Zeit aus dem Weg bei mir ist es so das ich solange ich hier mit ihm bin das ich ihn hasse um so mehr und mich von ihm Ekel../

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
er hat den perfekten Charakter, es könnte perfekt sein, aber ich krieg meine Gefühle nicht auf die reihe
Von: bella2002whb
neu
12. Juni 2017 um 23:24
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper