Home / Forum / Liebe & Beziehung / Hilfe, ich stehe kurz vor der Trennung, BITTE helft mir

Hilfe, ich stehe kurz vor der Trennung, BITTE helft mir

12. November 2007 um 10:07 Letzte Antwort: 12. November 2007 um 12:29

Ich bin total verzweifelt ich weiß nicht mehr, was ich tun soll.....
Gestern wollte mein Freund mit mir schluss machen, aber nicht, weil er mich nicht mehr liebt oder irgendjemand fremdgegangen ist.
Der Grund liegt darin, dass er in der Arbeit viel zu viel Stress und Druck hat und da wir ungefähr 100km auseinander wohnen, er auch kaum Zeit für sich alleine hat, da er unter der woche nach der Arbeit 1x noch zu mir fährt und am wochenende auch. Natürlich fahre ich am Wochenende auch mal zu ihm, das wechselt immer, aber für ihn wird das alles zu viel.
Ich hab nun alles versucht ihm die entscheidung wieder auszureden, er meinte heute morgen nur,"wir sehen uns am wochenende wieder".

Ich weiß nun wirklich nicht, wie ich ihm helfen kann...

ich habe ihm vorgeschlagen, dass wir uns nun nur noch am wochenende sehe und wenn er möchte komme ich die nächsten wochen nur noch zu ihm, dann muss er nicht so weit fahren und ich lass ihm die zeit die er braucht, wenn er etwas vorbereiten muss.

Habt ihr vielleicht noch irgendwelche tipps wie ich ihm helfen kann, den stress und druck abzubauen?

Er war auch schon beim Arzt und dieser meinte, dass wenn er so weiter macht, er mit 40 vielleicht schon einen herzinfarkt bekommen kann..
Das ist das letzte das ich möchte...

Also brauche ich Tipps.....

Es muss doch irgendetwas geben um ihm die nötige entspannung zu geben......


Bitte helft mir!!!!!

Mehr lesen

12. November 2007 um 11:09

Bitte
bitte antwortet mir, ich weiß nicht mehr weiter

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
12. November 2007 um 11:33

Kenne das sehr gut!
Hallo!
Ich kenne das Poblem sehr gut. Ist zwar schon etwas her, aber hatte auch mal eine Fernbeziehung (fast 4 Stunden eine Autofahrt). Allerdings war es bei uns anders rum. Da er 'nur' am studieren war (hatte mehr Zeit) und ich nen Job mit mehr als 50 Arbeitstunden die Woche, kam ich nicht gut damit klar.
Wusste oft auch nicht, wie ich alles schaffen sollte, war ständig im Stress und immer über nervös . . . erst sehr spät Abends Heim kommen (manchmal erst 22Uhr), Haushalt machen, für Freunde war überhaupt keine Zeit mehr, geschweige denn mal für mich selbst und dann Freitags sofort nach der Arbeit zu ihm, bzw. dann stand er schon bei mir auf der Matte. Wusste oft nicht mehr wo mir eigentlich der Kopf stand! Und kein Ende in Sicht! Wir haben es dann so gemacht, dass wir uns nur jedes 2. Wochenende sahen - war aber auch nicht so das Wahre. Letztendlich ist die Beziehung sowieso an anderen Dingen gescheitert und ich war im Nachhinein sehr froh darüber. Wenn ich jemals wieder eine Fernbeziehung hätte (zum Glück habe ich sie im moment nicht mein jetziger Freund wohnt quasi um die Ecke), würde ich mir ernst Gedanken übers zusammen ziehen machen. Oder halt, wenn möglich einer in die Nähe des anderen zieht. Über mehrere Jahre diesen Stress würde ich mir nicht mehr an tun, nicht mit einem Job, wie ich ihn habe.

Ich hoffe ihr findet eine Lösung. Ich auf jedenfall kann deinen Freund sehr gut verstehen, was nicht heißt, dass ihr euch jetzt deswegen trennen solltet. Setzt euch doch mal in Ruhe zusammen und versucht einen Kompromiss zu finden, wie z.B. dass er auch mal nen Wochenende für sich hat. Ist zwar hart, wenn man sich eh schon wenig sieht, aber vielleicht einen Versuch wert.

Ich wünsch euch ganz viel Glück!
Alles Liebe
Sophie

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
12. November 2007 um 11:36

Zusammenziehen?
hallo sunshine, neuere studien haben ergeben, dass aufgrund der arbeitssituation immer mehr (auch gute) beziehungen kaputt gehen und sich in zukunft immer weniger familien gründen werden (immer mehr single-haushalte). oft reicht die kraft für beruf und liebe nicht mehr aus, erst recht nicht bei fernbeziehungen.
wie wäre es, wenn ihr zusammenzieht?
besteht nicht die möglichkeit, dass einer von euch beiden sich in der stadt des anderen bewerben könnte?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
12. November 2007 um 11:41
In Antwort auf daliya_12461332

Zusammenziehen?
hallo sunshine, neuere studien haben ergeben, dass aufgrund der arbeitssituation immer mehr (auch gute) beziehungen kaputt gehen und sich in zukunft immer weniger familien gründen werden (immer mehr single-haushalte). oft reicht die kraft für beruf und liebe nicht mehr aus, erst recht nicht bei fernbeziehungen.
wie wäre es, wenn ihr zusammenzieht?
besteht nicht die möglichkeit, dass einer von euch beiden sich in der stadt des anderen bewerben könnte?

Das wollen wir ja
ich habe jetzt eine zusage von einer firma bekommen, die direkt in der mitte von uns liegt,leider wurde ich bei ihm in der nähe nirgends genommen, weil ich angeblich zu unsicher wäre und sie sich net sicher sein können, dass wenn wir uns trennen ich die ausbildung weiter mache....

hab ihm dann von der stelle (in der mitte von uns) erzählt und er hat sich total für mich gefreut und gleich gesagt, dann können wir uns im märz ja mal umsehen wegen ner wohnung und dass wir dann in die nähe der autobahn ziehen...

und ein tag später will er schluss machen......

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
12. November 2007 um 11:45
In Antwort auf an0N_1286678899z

Bitte
bitte antwortet mir, ich weiß nicht mehr weiter

Ich würde alles für ihn tun
Wir hatten in den 1 1/2 jahren viele hochs und tiefs...
gleich am anfang hatten wir stress mit meinen freundinnen, weil sie ihn nicht akzeptiert haben, da er mir wichtiger war, aber ich die freundschaft beendet...
und ich bereue es kein bisschen....

ich wollte dann direkt zu ihm ziehen, da er beruflich nicht wegziehen kann, aber wie schon oben geschrieben, habe ich keine stelle bekommen,....

da ich nun die stelle zwischen uns bekommen habe war eigentlich geplant trotzdem zusammenzuziehen...
ich müsste zwar jeweils 1 stunde fahrt einplanen wegen berufsverkehr, aber das wäre mir scheiß egal.....

deswegen kann und will ich die trennung nicht akzeptieren....

wir haben schon so viel durch gemacht,
auch was die eifersucht angeht.....
sind wir beide, aber bei ihm war es am anfang extremer......
aber ich hab immer gehofft, dass wir es trotzdem schaffen, weil ich ihn über alles liebe...und mir ein leben ohne ihn nicht mehr vorstellen kann....

wir wollten nächstes jahr zusammenziehen, heiraten, kinder,.....

und jetzt soll alles vorbei sein?????

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
12. November 2007 um 12:00
In Antwort auf an0N_1286678899z

Ich würde alles für ihn tun
Wir hatten in den 1 1/2 jahren viele hochs und tiefs...
gleich am anfang hatten wir stress mit meinen freundinnen, weil sie ihn nicht akzeptiert haben, da er mir wichtiger war, aber ich die freundschaft beendet...
und ich bereue es kein bisschen....

ich wollte dann direkt zu ihm ziehen, da er beruflich nicht wegziehen kann, aber wie schon oben geschrieben, habe ich keine stelle bekommen,....

da ich nun die stelle zwischen uns bekommen habe war eigentlich geplant trotzdem zusammenzuziehen...
ich müsste zwar jeweils 1 stunde fahrt einplanen wegen berufsverkehr, aber das wäre mir scheiß egal.....

deswegen kann und will ich die trennung nicht akzeptieren....

wir haben schon so viel durch gemacht,
auch was die eifersucht angeht.....
sind wir beide, aber bei ihm war es am anfang extremer......
aber ich hab immer gehofft, dass wir es trotzdem schaffen, weil ich ihn über alles liebe...und mir ein leben ohne ihn nicht mehr vorstellen kann....

wir wollten nächstes jahr zusammenziehen, heiraten, kinder,.....

und jetzt soll alles vorbei sein?????

Was ihr noch wissen solltet
er hat auch gemeint, er will mich nicht kaputt machen, wenn er nie da ist, da er sich weiterbilden möchte und dann kaum noch am wochenende zeit hat, auch wenn wir zusammen wohnen.....

und er mir das nicht antun will, wenn er z.b. mit 40 ein nervliches wrak ist , womöglich noch gesundheitlich total kaputt...

aber ich kann ihn trotzdem nicht gehen lassen......

ich liebe ihn und brauch ihn


aber ich will ihn auch nicht krank machen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
12. November 2007 um 12:10
In Antwort auf an0N_1286678899z

Das wollen wir ja
ich habe jetzt eine zusage von einer firma bekommen, die direkt in der mitte von uns liegt,leider wurde ich bei ihm in der nähe nirgends genommen, weil ich angeblich zu unsicher wäre und sie sich net sicher sein können, dass wenn wir uns trennen ich die ausbildung weiter mache....

hab ihm dann von der stelle (in der mitte von uns) erzählt und er hat sich total für mich gefreut und gleich gesagt, dann können wir uns im märz ja mal umsehen wegen ner wohnung und dass wir dann in die nähe der autobahn ziehen...

und ein tag später will er schluss machen......

... in der Mitte von uns...
... damit ist Euch doch auch nicht geholfen. Selbst wenn Du die Stelle annimmst, sind es immer noch 50 km zu ihm und 50 km zu Dir in die andere Richtung. Du musst hin- und zurückfahren - 100 km am Tag. Egal aus welcher Richtung Du kommst. Du wirst gar keine Zeit mehr haben, um die normalen Dinge des Lebens zu erledigen, weil Du Dein Leben auf der Autobahn verbringen wirst... würde ich nicht machen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
12. November 2007 um 12:13
In Antwort auf an0N_1286678899z

Was ihr noch wissen solltet
er hat auch gemeint, er will mich nicht kaputt machen, wenn er nie da ist, da er sich weiterbilden möchte und dann kaum noch am wochenende zeit hat, auch wenn wir zusammen wohnen.....

und er mir das nicht antun will, wenn er z.b. mit 40 ein nervliches wrak ist , womöglich noch gesundheitlich total kaputt...

aber ich kann ihn trotzdem nicht gehen lassen......

ich liebe ihn und brauch ihn


aber ich will ihn auch nicht krank machen

Liebe Sunshine...
... ich möchte Dir nicht unnötig wehtun, aber ich habe die leise Vermutung, er möchte Abstand von Dir und möchte es Dir nicht so platt vor den Kopf hauen.

Die Idee mit dem Zusammenziehen würde ich an Deiner Stelle nicht länger forcieren. Ich denke, Du quälst ihn damit nur.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
12. November 2007 um 12:29
In Antwort auf myf_11895328

Liebe Sunshine...
... ich möchte Dir nicht unnötig wehtun, aber ich habe die leise Vermutung, er möchte Abstand von Dir und möchte es Dir nicht so platt vor den Kopf hauen.

Die Idee mit dem Zusammenziehen würde ich an Deiner Stelle nicht länger forcieren. Ich denke, Du quälst ihn damit nur.

Nein das denke ich nicht
ich denke nicht, dass er das nur als vorwand nimmt..

er hat mir gesagt, dass es nicht an mir liegt und es ihm nicht leicht fällt, aber er nervlich total am ende ist

das ganz mit dem zusammenziehen , damit hat er schon vor 1 jahr angefangen...
wir wollten es beide

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook