Home / Forum / Liebe & Beziehung / HILFE ich muss auf den hund meiner chefin aufpassen

HILFE ich muss auf den hund meiner chefin aufpassen

1. März 2011 um 9:51

hallo ihr lieben,

bin gerade etwas am verzweifeln, da ich von donnerstag ab auf den hund (boxer) meiner chefin aufpassen soll..
ich hatte bis vor zwei jahren zwar auch noch einen hund (dobermann) aber grad habe ich angst etwas falsch zu machen...

hat jemand einen tipp was ich tun oder besser lassen sollte??
ich weiß das klingt doof, aber wo schläft der hund?
was soll ich ihm zu fressen geben?
wann geh ich mit ihm gassi?
was mache ich wenn es ihm schlecht geht??

Mehr lesen

1. März 2011 um 9:56


wo schläft der hund? im körbchen oder bett, er wird sich schon den für ihn geeigneten platz suchen, keine sorge
was soll ich ihm zu fressen geben? hundefutter
wann geh ich mit ihm gassi? morgens, mittags und abends und dann nochmal vorm schlafen gehen ne runde
was mache ich wenn es ihm schlecht geht? ähm tierarzt?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. März 2011 um 11:03

Ich...
... bin immer wieder erstaunt, wie vielseitig die mittel- und unmittelbar mit "Psychologie&Beziehung" assozierten Probleme sein können.

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

1. März 2011 um 11:13


wie deine chefin hat dir nur den hund gegeben und kein hundefutter dazu?? ich dachte sowas wär selbstverständlich...chef muss man sein *g*
und du hattest echt mal einen hund? ujui

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. März 2011 um 11:15
In Antwort auf jess_11856892


wo schläft der hund? im körbchen oder bett, er wird sich schon den für ihn geeigneten platz suchen, keine sorge
was soll ich ihm zu fressen geben? hundefutter
wann geh ich mit ihm gassi? morgens, mittags und abends und dann nochmal vorm schlafen gehen ne runde
was mache ich wenn es ihm schlecht geht? ähm tierarzt?

Hui,
was bist du pragmatisch

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. März 2011 um 12:44


Hat dir deine Chefin den Hund in die Hand gedrückt und ist abgerauscht oder wie? Ohne Infos, ohne Schlafdecke/-korb, Futter?? Na sauber.

Was ich auch nicht verstehe, warum stellst du solche "normalen" Fragen, wenn du selbst mal einen Hund hattest? Bist du mit dem nie Gassi gegangen oder hast ihn gefüttert?

Hunde haben meist einen eigenen Schlafplatz (Korb oder ähnliches) - vlt. kannst du ihm ein paar dicke Decken auf den Boden oder auf die Couch legen, damit er dort schlafen kann?
Was der Hund frißt ist eigentlich abhängig vom Besitzer.. es gibt von sehr hochwertigem Futter bis Billigmarken mit nur Müll im Futter so ziemlich alles im Handel.. notfalls würd ich mal in ein Tierfachgeschäft gehen und mich dort beraten lassen.
Wenns dem Hund gesundheitlich schlecht geht, würd ich mit ihm zum TA. Wenn du merkst, dass er sein Frauchen vermissen sollte (frißt nicht, zieht sich zurück), dann würd ich ihn beschäftigen.. ab nach draußen, mit ihm spielen, etc.

Generell find ich die ganze Geschichte sehr merkwürdig und unglaublich verantwortungslos und ich frag mich, warum du dich drauf eingelassen hast, wenn du so überhaupt keine Ahnung von Hunden hast.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. März 2011 um 13:49
In Antwort auf margot_12511122


Hat dir deine Chefin den Hund in die Hand gedrückt und ist abgerauscht oder wie? Ohne Infos, ohne Schlafdecke/-korb, Futter?? Na sauber.

Was ich auch nicht verstehe, warum stellst du solche "normalen" Fragen, wenn du selbst mal einen Hund hattest? Bist du mit dem nie Gassi gegangen oder hast ihn gefüttert?

Hunde haben meist einen eigenen Schlafplatz (Korb oder ähnliches) - vlt. kannst du ihm ein paar dicke Decken auf den Boden oder auf die Couch legen, damit er dort schlafen kann?
Was der Hund frißt ist eigentlich abhängig vom Besitzer.. es gibt von sehr hochwertigem Futter bis Billigmarken mit nur Müll im Futter so ziemlich alles im Handel.. notfalls würd ich mal in ein Tierfachgeschäft gehen und mich dort beraten lassen.
Wenns dem Hund gesundheitlich schlecht geht, würd ich mit ihm zum TA. Wenn du merkst, dass er sein Frauchen vermissen sollte (frißt nicht, zieht sich zurück), dann würd ich ihn beschäftigen.. ab nach draußen, mit ihm spielen, etc.

Generell find ich die ganze Geschichte sehr merkwürdig und unglaublich verantwortungslos und ich frag mich, warum du dich drauf eingelassen hast, wenn du so überhaupt keine Ahnung von Hunden hast.


JA ich hatte mal einen hund, und klar ist das selbstverständlich, aber meinen hatte ich von klein auf und ich kannte ihn...aber jetzt ist das so, dass ich auf einen fremden hund aufpasse und keine fehler machen will....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club