Home / Forum / Liebe & Beziehung / Hilfe, ich liebe meinen Ex-Lover...

Hilfe, ich liebe meinen Ex-Lover...

20. November 2015 um 9:40

Hallo Leute,

ich habe mich jetzt extra für dieses Forum angemeldet weil ich sonst keinen Rat mehr weiß. Bitte seid darauf gefasst, dass es ein sehr langer Text wird.

Mein Name ist Saskia (29), bin seit fünf Jahren verheiratet und habe eine kleine Tochter (3). Alles scheint perfekt, aber das ist es leider nicht. Ich glaube, ich liebe meinen Ex-Lover!

Mit meinem jetzigen Mann (33) war ich bereits vor zehn Jahren zusammen - das ging damals drei Jahre.
Er hat mich betrogen und belogen, aber wir haben uns damals auf eine Pause geeinigt. In der Pause habe ich dann einen anderen kennen gelernt. Er war damals 19 und ich 23. Wir kannten uns von meiner Arbeit. Ich bin in einem Sportclub als Kellnerin für die dortige Gastronomie angestellt und er ist dort Mitglied. Wir kamen ins Gespräch und sind uns näher gekommen. Es war unglaublich reif
für sein Alter. Er hat eine angenehme und ruhige Stimme, die mich immer beruhigt sobald er den Mund aufmacht.
Nach drei Wochen haben wir das erste Mal miteinander geschlafen und es war großartig und vor allem romantisch (ich liebe es so). Er weiß, wie er mich zum Orgasmus bringt - also von Anfang an ein Jackpot.

Nach wenigen Monaten kehrte mein heutiger Mann zu mir zurück und überrumpelte mich mit einem Heiratsantrag und so fand die Romanze mit dem Jüngeren ein Ende. Ich muss allerdings zugeben, dass ich sehr viel für ihn empfunden habe, aber so musste ich natürlich mit ihm Schluss machen. Mit meinem Mann lief alles gut außer mit dem Sex. Bereits nach dem ersten Sex habe ich an meinem Ex-Lover denken müssen und daran wie schön die Zweisamkeit mit ihm war. Natürlich sahen wir uns immer noch im Sportclub aber er ist sehr professionell.

Vor einem Jahr ist es dann passiert: Ich habe mit wieder mit ihm geschlafen - also eher gevögelt, denn es ist in der Vorratskammer passiert. Ihm sagte ich, dass ich eine Pause von meinem Mann habe, was gelogen war - nur um mit dem Jungspund Sex zu haben. Wenige Wochen später habe ich meinem Mann gesagt, dass ich mit Kolleginnen nach Köln zu einer Messe fahre über Wochenende aber bin stattdessen zum jetzt 24-Jährigen gefahren. Ein ganzes Wochenende voll mit dem besten Sex meines Lebens. Jetzt habe ich keine Ahnung was ich tun soll.

Ist es mir wirklich wert alles aufs Spiel zu setzen? Kann das wirklich eine gute Beziehung werden? Wie wird meine kleine Tochter aufwachsen?

Ich habe meinen Lover schon mal gefragt, wie das alle ablaufen könnte und er gab mir eine unglaublich ehrliche Antwort:
"Ich weiß nicht ob ich deine Tochter eines Tages so lieben könnte wie dein Mann es tut!", meinte er. Jetzt ist er zwar übergewichtig aber der Sex und die Leidenschaft haben nicht darunter gelitten. Er studiert jetzt und ist jetzt auch Im Club angestellt als Assistent der
Sportdirektion. Die höhere Position macht mich auch irgendwie an. Wir haben auch immer mal wieder Sex irgendwo im Clubhaus - meistens wenn niemand mehr da ist. Aber ein schlechtes Gewissen habe ich nicht.

Ich liebe meinen Mann aber der Sex ist unter einem guten Niveau. Beide sehen jetzt nicht aus wie Modells, allerdings guter Durchschnitt für einen Mann. Während mein Mann sehr gut bestückt ist, so ist es bei meinem Lover eher nicht so gut. Also bin ich ein Beweis, dass es nicht auf die Größe ankommt. Aber dennoch steht es auf meiner imaginären Pro-Contra-Liste gleichauf.

Sex ist zwar nicht DAS Wichtigste allerdings ein wichtiger Bestandteil in der Beziehung. Keine Ahnung was ich machen soll. Meine beste Freundin weiß nur davon und auch sie kann mir nichts unterstützendes Sagen.

Bitte um ehrliche und direkte Antworten. Rabenmutter, ... etc. darf ruhig fallen, weil ich weiß dass das alles nicht richtig war.

Mehr lesen

20. November 2015 um 10:18

Wenn du klar Schiff machen willst,
dann beichte deinem Mann schonungslos alles und such dir gleichzeitig schon mal eine Wohnung.

Rechne damit, dass du das Sorgerecht für dein Kind verlieren kannst. Da du fremd gegangen bist, steht dir auch kein Trennungsunterhalt zu. Falls deine Tochter nicht bei dir aufwächst, musst du Unterhalt fürs Kind zahlen.

Die andere Option: sofortiger Kontaktabbruch zum Lover, dein Leben lang die Klappe halten und hoffen, dass von fremder Seite aus nie was durchsickert.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. November 2015 um 14:30


Ja natürlich liebst du deinen Mann, denn wir wissen ja alle, wenn man jemanden wirklich liebt.
Denn betrügt man den immer und immer wieder bewusst und kaltblütig, lügt ihn an und verarscht ihn komplett, riskiert ihn schwer emotional zu verletzen ... Schwachsinn

Entweder du liebst ihn nicht, oder du weißt gar nicht was wirkliche liebe ist.
Liebst einfach nur dein sicheres Nest, wo du dich geborgen fühlst, wo du wen hast der immer für dich da ist.

Wenn da wirklich was wie liebe sein sollte bei dir, und wenigstens noch ein bisschen Rest Respekt und Achtung, denn beichtest du das alles deinem Mann und überlässt ihm wie und ob er damit umgehen kann.

Achja der andere weiß wie ich dich zum Orgasmus bekommt, und wenn du es doch auch weißt was hält dich davon ab es deinem Mann zu sagen und zu zeigen ?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. November 2015 um 17:39

Tatsächlich?
Da habe ich offenbar noch eine veraltete Gesetzesregel im Kopf.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen