Home / Forum / Liebe & Beziehung / Hilfe,Ich kann nicht mehr...

Hilfe,Ich kann nicht mehr...

16. Juli 2007 um 22:20

Liebe Leute, wenn ihr Rat wisst, bitte helft mir!!! Ich bin fast nur noch am heulen, grübeln und angst haben.

ich bin seit ca 5monaten mit meinem freund zusammen. ich bin 20, er ist 31 (ist aber nicht mein erster älterer freund, der altersunterschied war bisher eigentlich nie ein problem).er wohnt in hessen, ich in bayern (bin aber auf wohnungssuche in hessen)
wir haben uns durch zufall (also nicht auf ner dating-site oder so) im internet kennengelernt.
[damals war ich noch mit meinem exfreund zusammen (der mir sehr wehgetan hat, ich hatte zwei schwangerschaftsabgänge von ihm und ich glaube er hat mich emotional ziemlich zerstört).]
als ich eine weile nicht mehr mit meinem ex zusammen war, wollten wir uns treffen und ich fuhr zu ihm.
wir verstanden uns gleich super und küssten uns schon nach wenigen std...ich blieb dann spontan erstmal zwei wochen bei ihm.
irgendwann in der zeit waren wir dann offiziell zusammen.
eigentlich lief alles toll, mal kommt er für ne woche runter, mal fahr ich für 1-2wo hoch.
wir haben uns noch nie wirklich gestritten, aber genau hier kommt mein problem:
ich bin mir nicht sicher, ob er mich wirklich liebt, oder ob er überhaupt weiß ob er mich liebt oder nicht....
weiß nicht ob man das versteht......
vielleicht ist "liebe" für ihn auch einfach nicht so etwas intensives wie für mich (für mich ist liebe eines der extreme überhaupt und so lebe ich es auch)
er wirkt einfach extrem unbeeindruckt,....
jedenfalls wenn es um mich geht oder um emotionen generell.
ich bin ein sehr emotionaler mensch und ich befürchte, dass er einfach nicht emotional genug für mich ist.
er sagt zwar oft dass er mich liebt und so, im bett stimmts auch, aber wenn ich ihm z.b. am telefon heulend von meinen problemen erzähle, dann reagiert er wie einem bekannten gegenüber....also ich habe den eindruck, er "leidet nicht wirklich mit". nicht falsch verstehen, ich will nicht, dass er leidet, aber er scheint das alles nur sachlich zu sehen...er sagt dann z.b. dass es ihm leid tut,dass er mir nicht mehr helfen kann und dass das ja shcon ein blödes problem ist, aber naja...er fragt z.b. auch garnichts nach oder so....er redet dann so, wie ich mit entfernten bekannten über deren probleme reden würde...aber ich bin doch seine freundin, nicht eine entfernte bekannte...
gestern habe ich ihm im chat (skype) geschrieben, dass ich geträumt habe, wir hätten geheiratet und dass ich ein ganz ganz tolles brautkleid hatte (das habe ich wirklich geträumt, das war keine aufforderung mir nen antrag zu machen oder so).dazu meinte er nur "das geht aber zu schnell, oder...den fehler hab ich schonmal gemacht, das mach ich so schnell nicht mehr"
...naja, er ist geschieden, und ich will ja auch garnicht heiraten...aber so eine reaktion ist schon sehr verletzend finde ich...versteht mich jemand?...
er hat auch einen sohn bei seiner exfrau (den sohn habe ich jetztz ca 2/3mal gesehen, als mein freund noch bei seinen eltern im haus wohnte) und er hat scheinbar nie das verlangen ihn zu sehen...obwohl sie sich eigentlich gut verstehen....er redet auch fast nie über ihn, jedenfalls nicht emotional....
ich habe ihn letztes mal gefragt, ob er sagen würde, dass er und sein sohn eine enge bindung haben oder nicht, er verneinte es. dabei wohnt sein sohn im nachbarort, es ist also nicht so, als wäre es schwierig ihn zu treffen...
und so ist er eben irgendwie bei allem...er oder es kommt mir zumindest so vor...
noch ein beispiel:
als er vor ein paar monaten aus dem haus seiner eltern (er hatte im dachgeschoss eine eigene wohnung) ausziehen musste, habe ich für ihn bei mir zu hause im internet nach wohnungen geguckt...davon hat er auch eine bekommen.
jetzt suche ich eine wohnung in hessen (weil ich durch einen bekannten von ihm evtl chance auf eine ausbildung dort bekommen habe) aber er macht nichts. das irritiert mich, denn es gibt mir das gefühl, dass er es garnicht toll fände wenn ich näher bei ihm wohnen würde, bzw dass es ihm ganz egal ist.
ich habe ihn letztens gebeten, doch mal in den örtlichen zeitungen für mich nach einer wohnung zu gucken und er meinte nur "ja, wenn mir zufällig eine in die hände fällt, werf ich nen blick rein"
das hat mir irgendwie saumäßig wehgetan, weiß nich ob das jemand nachvollziehen kann...

ich weiß einfach nicht, ob er wirklich so emotionslos ist, oder ob er noch eine weile braucht um sich zu öffnen (er wirkt aber nicht so, als würde er sich verschließen...), oder sonstwas....
aber es macht mich krank, denn ich bin ein sehr extremer mensch was gefühle angeht und ich bin sehr sensibel und verletzlich und wie gesagt evtl auch etwas verkorkst durch meinen ex...und ich brauche einfach extrem viel liebe und ich gebe extrem viel liebe...teilweise zuviel, ich weiß.....aber ich kann nicht mit dem gefühl leben, dass ich meinem partner mehr oder weniger egal bin.....ich habe das gefühl er nimmt mich nicht wirklich ernst, denkt ich übertreibe oder findet es kindisch. vielleicht versteht er mich auch einfach nicht weil er so krasse emotionen nicht kennt....ich weiß es nicht........
(zu allem übel kommt noch dazu, dass ich noch immer keine ausbildung und keine wohnung bekommen habe und bei meiner mutter zu hause halte ich es icht mehr aus...
...ich habe einfach nirgends mehr halt oder sicherheit und mein freund ist der einzige, der mir hierbei helfen könnte, aber ich kann mich ihm nciht NOCH mehr öffnen,und v.a. nicht auf ihn verlassen und mich nicht auf ihn stützen o.ä. solange er sich so gibt wie beschrieben...obendrein hab ich eh sehr mit komplexen aller arten zu kämpfen.)
ich muss einfach wissen, woran ich bin, aber ich will ihm auch nichts vorwerfen, was vielleicht garnicht stimmt....


bitte, wenn irgendjemand meinen wirren text hier versteht und anchvollziehen kann, bitte helft mir....


danke...

Mehr lesen

16. Juli 2007 um 22:37

Es mag für dich schwierig klingen
aber keep coll.
Ich denke, das hilft ihm am besten, wenn er sich auf die Suche nach seinen Emotionen begibt. Liebe kann echt viel bewirken und wenn du ihm sagst wie sich das was er macht für ihn anfühlt, dann kann er daran lernen, wie sein handeln auf andere wirkt.
Vielleicht helfen ihm deine Emotionen auch dabei, seine zu entdecken.
Er meint das ja nicht böse und es heißt bei ih vielleicht auch nicht, daß er dich nicht liebt, aber es heißt wohl, er braucht Hilfe.
Alleine schaffst du das sicherlich nicht. Geht er schon zur Therapie?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Juli 2007 um 22:57
In Antwort auf zvonko_11903940

Es mag für dich schwierig klingen
aber keep coll.
Ich denke, das hilft ihm am besten, wenn er sich auf die Suche nach seinen Emotionen begibt. Liebe kann echt viel bewirken und wenn du ihm sagst wie sich das was er macht für ihn anfühlt, dann kann er daran lernen, wie sein handeln auf andere wirkt.
Vielleicht helfen ihm deine Emotionen auch dabei, seine zu entdecken.
Er meint das ja nicht böse und es heißt bei ih vielleicht auch nicht, daß er dich nicht liebt, aber es heißt wohl, er braucht Hilfe.
Alleine schaffst du das sicherlich nicht. Geht er schon zur Therapie?

Nein, er
geht nicht zur therapie...es ist ja nicht so dass er vollkommen emtionslos ist...er lacht sogar sehr viel und macht witze und freut sich wie ein schneekönig über manche dinge...
aber eben in sachen LIEBE (zu mir?!) empfinde ich ihn als sehr...hm...zufrieden aber emotionslos...
ich weiß ja auch nicht obs wirklich an ihm liegt, vielleicht hab ich da ein gestörtes empfinden, keine ahnung.....
aber wie gesagt, ich habe eben stark das gefühl (das hab ich zwar immer in beziehungen, aber nich immer so stark), dass er mir mehr bedeutet als ich ihm.
dass mir liebe mehr bedeutet als ihm.
ich glaube ich lege in alles viel mehr herzblut rein als er....
ich habe auch das gefühl, dass das für ihn alles völlig normal ist, es würde mich sehr überraschen,wenn es nicht so wäre.....
es sind die typischen sachen teilweise: ich vermisse ihn öfter/mehr als er mich, ich melde mich öfter/schreibe mehr als er, etc....
ich weiß halt nicht, vielleicht ist er einfach ein mensch, der seine emotionen nicht so zeigt, obwohl er sie hat, aber vielleicht hat er sie auch einfach nicht...ich weiß nur eins, so hat das für mich keinen sinn...denn ich tu mir eh schwer, mich zu öffnen, und je emotionsloser er auf mich wirkt(!), desto mehr schäme ich mich und habe ich angst davor, mich zu öffnen (u.a. weil ich wenn ich mich öffne eben auch viel heule, weil mich vieles in meinem leben sehr stark belastet und trifft...und dann denk ich eben "der muss sich ja jetzt auch denken >wasn das für n psychowrack<")....

ich muss ja zugeben, ich bin da auch sehr extrem und ich möchte nicht in der position sein, mit mir zusammen zu sein, ganz ehrlich...aber esist nciht vollkommen hoffnungslos mit mir, ich brauch nur sehr viel liebe unterstützung verständnis emotionen, etc......
und ich weiß einfach nicht ob er mir das geben kann....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Juli 2007 um 23:03
In Antwort auf jonie_12715939

Nein, er
geht nicht zur therapie...es ist ja nicht so dass er vollkommen emtionslos ist...er lacht sogar sehr viel und macht witze und freut sich wie ein schneekönig über manche dinge...
aber eben in sachen LIEBE (zu mir?!) empfinde ich ihn als sehr...hm...zufrieden aber emotionslos...
ich weiß ja auch nicht obs wirklich an ihm liegt, vielleicht hab ich da ein gestörtes empfinden, keine ahnung.....
aber wie gesagt, ich habe eben stark das gefühl (das hab ich zwar immer in beziehungen, aber nich immer so stark), dass er mir mehr bedeutet als ich ihm.
dass mir liebe mehr bedeutet als ihm.
ich glaube ich lege in alles viel mehr herzblut rein als er....
ich habe auch das gefühl, dass das für ihn alles völlig normal ist, es würde mich sehr überraschen,wenn es nicht so wäre.....
es sind die typischen sachen teilweise: ich vermisse ihn öfter/mehr als er mich, ich melde mich öfter/schreibe mehr als er, etc....
ich weiß halt nicht, vielleicht ist er einfach ein mensch, der seine emotionen nicht so zeigt, obwohl er sie hat, aber vielleicht hat er sie auch einfach nicht...ich weiß nur eins, so hat das für mich keinen sinn...denn ich tu mir eh schwer, mich zu öffnen, und je emotionsloser er auf mich wirkt(!), desto mehr schäme ich mich und habe ich angst davor, mich zu öffnen (u.a. weil ich wenn ich mich öffne eben auch viel heule, weil mich vieles in meinem leben sehr stark belastet und trifft...und dann denk ich eben "der muss sich ja jetzt auch denken >wasn das für n psychowrack<")....

ich muss ja zugeben, ich bin da auch sehr extrem und ich möchte nicht in der position sein, mit mir zusammen zu sein, ganz ehrlich...aber esist nciht vollkommen hoffnungslos mit mir, ich brauch nur sehr viel liebe unterstützung verständnis emotionen, etc......
und ich weiß einfach nicht ob er mir das geben kann....

Ich
habe halt das gefühl, er nimmt das alles so lari-fari....und ich nehme es halt SEHR ernst.....für mich ist liebe wichtiger als alles sonst....
aber ich glaube er sieht das wie das wetter..."wens gut läuft, schön, wenn nicht, dann is doof, aber geht ja auch vorbei, mein gott...kein großes ding"

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Juli 2007 um 23:04
In Antwort auf jonie_12715939

Nein, er
geht nicht zur therapie...es ist ja nicht so dass er vollkommen emtionslos ist...er lacht sogar sehr viel und macht witze und freut sich wie ein schneekönig über manche dinge...
aber eben in sachen LIEBE (zu mir?!) empfinde ich ihn als sehr...hm...zufrieden aber emotionslos...
ich weiß ja auch nicht obs wirklich an ihm liegt, vielleicht hab ich da ein gestörtes empfinden, keine ahnung.....
aber wie gesagt, ich habe eben stark das gefühl (das hab ich zwar immer in beziehungen, aber nich immer so stark), dass er mir mehr bedeutet als ich ihm.
dass mir liebe mehr bedeutet als ihm.
ich glaube ich lege in alles viel mehr herzblut rein als er....
ich habe auch das gefühl, dass das für ihn alles völlig normal ist, es würde mich sehr überraschen,wenn es nicht so wäre.....
es sind die typischen sachen teilweise: ich vermisse ihn öfter/mehr als er mich, ich melde mich öfter/schreibe mehr als er, etc....
ich weiß halt nicht, vielleicht ist er einfach ein mensch, der seine emotionen nicht so zeigt, obwohl er sie hat, aber vielleicht hat er sie auch einfach nicht...ich weiß nur eins, so hat das für mich keinen sinn...denn ich tu mir eh schwer, mich zu öffnen, und je emotionsloser er auf mich wirkt(!), desto mehr schäme ich mich und habe ich angst davor, mich zu öffnen (u.a. weil ich wenn ich mich öffne eben auch viel heule, weil mich vieles in meinem leben sehr stark belastet und trifft...und dann denk ich eben "der muss sich ja jetzt auch denken >wasn das für n psychowrack<")....

ich muss ja zugeben, ich bin da auch sehr extrem und ich möchte nicht in der position sein, mit mir zusammen zu sein, ganz ehrlich...aber esist nciht vollkommen hoffnungslos mit mir, ich brauch nur sehr viel liebe unterstützung verständnis emotionen, etc......
und ich weiß einfach nicht ob er mir das geben kann....

Psychowrack o.O
Ähm, ja ne, so weit ist das klar

Du, es gibt auch Männer oder Menschen, die zeigen ihre Emotionen nicht so einfach wie man das erwartet. Die strahlen Liebe und Emotionen aus und zwar so, daß man sie nur mit speziellen Fühlern spüren kann.

Das heißt aber nicht, daß er weniger Emotionen hat, nur weil er nicht gleich über dich herfällt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Juli 2007 um 23:05
In Antwort auf jonie_12715939

Ich
habe halt das gefühl, er nimmt das alles so lari-fari....und ich nehme es halt SEHR ernst.....für mich ist liebe wichtiger als alles sonst....
aber ich glaube er sieht das wie das wetter..."wens gut läuft, schön, wenn nicht, dann is doof, aber geht ja auch vorbei, mein gott...kein großes ding"

Lari-Fari? o.O
Wenn jemand seine Emotionen auf anderen Wegen ausdrücken kann, ist das doch nicht lari-fari.

Ich kenne ihn jetzt nicht, aber jemand, der so fühlt, sieht das nicht wie das Wetter.
Für den ist Liebe alles.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Juli 2007 um 23:07
In Antwort auf zvonko_11903940

Lari-Fari? o.O
Wenn jemand seine Emotionen auf anderen Wegen ausdrücken kann, ist das doch nicht lari-fari.

Ich kenne ihn jetzt nicht, aber jemand, der so fühlt, sieht das nicht wie das Wetter.
Für den ist Liebe alles.

"auf anderen wegen ausdrücken"??
was für "andere wege" meinst du?!?!?!??
er tut es auf die selbe weise wie ich, nur erheblich schwächer...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Juli 2007 um 23:10
In Antwort auf jonie_12715939

"auf anderen wegen ausdrücken"??
was für "andere wege" meinst du?!?!?!??
er tut es auf die selbe weise wie ich, nur erheblich schwächer...

Ja, andere Wege
Es gibt noch andere Ebenen, auf denen man Emotionen übermitteln kann. Das sind dann mehr so Radiowellen, die man nicht sieht, wohl aber genau im Herzen fühlt.

Das müßtest du aber wissen und nicht erfragen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Juli 2007 um 23:10
In Antwort auf zvonko_11903940

Psychowrack o.O
Ähm, ja ne, so weit ist das klar

Du, es gibt auch Männer oder Menschen, die zeigen ihre Emotionen nicht so einfach wie man das erwartet. Die strahlen Liebe und Emotionen aus und zwar so, daß man sie nur mit speziellen Fühlern spüren kann.

Das heißt aber nicht, daß er weniger Emotionen hat, nur weil er nicht gleich über dich herfällt

Ja, ich weiß
genau das is ja mein problem...woher weiß ich ob das der fall ist oder nicht????
er wirkt halt auch einfach so unbeeindruckt, wenn ich voll am nervenzusammenbruch heulend vor ihm sitz oder so (also nicht im streit sondern einfach so wenn ich halt von nem problem erzähl oder so)...da guckt er dann als würde er im fernsehen sehen wie ein regenwurm zertreten wird...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Juli 2007 um 23:22
In Antwort auf zvonko_11903940

Ja, andere Wege
Es gibt noch andere Ebenen, auf denen man Emotionen übermitteln kann. Das sind dann mehr so Radiowellen, die man nicht sieht, wohl aber genau im Herzen fühlt.

Das müßtest du aber wissen und nicht erfragen

Ich
glaube ich hab zuviel hirn-geficke die ganze zeit, als dass ich solche impulse noch registrieren könnte....leider.....
ich glaube selbst wenn ich es genau fühlen würde, dass er mich (genauso wie ich ihn) liebt, dann würde ich trotzdem zweifeln, wenn er mir gegenteiliges verhalten offenbart....
es ist doch eigentlich garnicht möglich, einem menschen das gefühl zu geben, dass er einem egal ist, wenn man ihn wirklich liebt,oder??? ich versteh das nicht....

jetz mal ne andere frage....
meint ihr, ich sollte es ihm sagen?
dass ich so empfinde?
ich will ihn ja nicht verletzen oder alles kaputt machen, fals ich mich täusche....

aber im endefekt würde das ja nix bringen, weil ich kann und will ihn ja nicht ändern und wenn ich mehr emotionen bzw auf anderen wegen brauche als er gibt, dann passen wir einfach nich zusammen...stimmt das????

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Juli 2007 um 23:27
In Antwort auf jonie_12715939

Ja, ich weiß
genau das is ja mein problem...woher weiß ich ob das der fall ist oder nicht????
er wirkt halt auch einfach so unbeeindruckt, wenn ich voll am nervenzusammenbruch heulend vor ihm sitz oder so (also nicht im streit sondern einfach so wenn ich halt von nem problem erzähl oder so)...da guckt er dann als würde er im fernsehen sehen wie ein regenwurm zertreten wird...

Sein Trost kommt woianders her
Was hättest du denn gerne wie er dich tröstet?
Bei ihzm sein müßte doch reichen, oder nicht?
Denk an die Radiowellen.

Eine Psychowrack ist er bestimmt nicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Juli 2007 um 23:31
In Antwort auf jonie_12715939

Ich
glaube ich hab zuviel hirn-geficke die ganze zeit, als dass ich solche impulse noch registrieren könnte....leider.....
ich glaube selbst wenn ich es genau fühlen würde, dass er mich (genauso wie ich ihn) liebt, dann würde ich trotzdem zweifeln, wenn er mir gegenteiliges verhalten offenbart....
es ist doch eigentlich garnicht möglich, einem menschen das gefühl zu geben, dass er einem egal ist, wenn man ihn wirklich liebt,oder??? ich versteh das nicht....

jetz mal ne andere frage....
meint ihr, ich sollte es ihm sagen?
dass ich so empfinde?
ich will ihn ja nicht verletzen oder alles kaputt machen, fals ich mich täusche....

aber im endefekt würde das ja nix bringen, weil ich kann und will ihn ja nicht ändern und wenn ich mehr emotionen bzw auf anderen wegen brauche als er gibt, dann passen wir einfach nich zusammen...stimmt das????

Vertrau auf dein Gefühl
Das hilft dir dabei, zu unterscheiden, ob er nur so tut, daß er dich liebt oder ob er dich echt liebt.
was nützt dir einer, der dir Rosen aufs Bett streut und dich abknutscht, wenn er dich gar nicht richtig lieb hat.

Eure Liebe schient auf anderer Ebene abzulaufen.
Er gibt dir dann doch gar nicjt das Gefühl, du bist ihm egal.

Kuckuck, horch in dichrein.
Da findest du alles.

Wie fühlst du dich denn, wenn du mit ihm zusammen bist?

"Richtig" wäre es, wenn du dich wie in einer anderen Welt fühlen würdest, wo nur ihr beide seid und sonst niemand drumrum.

VERSCHMELZUNG!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!-!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Juli 2007 um 23:38
In Antwort auf zvonko_11903940

Vertrau auf dein Gefühl
Das hilft dir dabei, zu unterscheiden, ob er nur so tut, daß er dich liebt oder ob er dich echt liebt.
was nützt dir einer, der dir Rosen aufs Bett streut und dich abknutscht, wenn er dich gar nicht richtig lieb hat.

Eure Liebe schient auf anderer Ebene abzulaufen.
Er gibt dir dann doch gar nicjt das Gefühl, du bist ihm egal.

Kuckuck, horch in dichrein.
Da findest du alles.

Wie fühlst du dich denn, wenn du mit ihm zusammen bist?

"Richtig" wäre es, wenn du dich wie in einer anderen Welt fühlen würdest, wo nur ihr beide seid und sonst niemand drumrum.

VERSCHMELZUNG!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!-!

Ich glaube ja dass er mich liebt!
mein problem besteht darin, dass ich glaube, dass LIEBE an sich für ihn weniger bedeutsam ist als für mich...versteht ihr??

zum thema verschmelzungs-welt-gefühl:
manchmal fühle ich mich bei ihm so, manchmal nicht....
aber das dumme ist eben, ich glaube NICHT dass ER das fühlt!!! es würde mich sehr überraschen wenn er etwas anderes behaupten würde...

by the way: vielen dak für eure antworten!!!!
ich muss jetzt mal zigaretten holen und eine rauchen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Juli 2007 um 23:38

Hallo Blackwidow
Bleib wie Du bist. Ich habe das Gefühl, dass es immer weniger Menschen mit Deinen emotionalen Qualitäten gibt.
Allerdings muss ich Dir sagen, dass Du, gerade weil Du so bist (und die meisten eben nicht), noch sehr oft verletzt werden wirst. Irgendwann wirst Du abkühlen, wenn Dir nicht ein ähnlicher Partner begegnet.

In Deinem Fall ist wohl das Wichtigste, den Alltag in den Griff zu bekommen.
Er hat großen Anteil an Deiner misslichen Lage.

Dein Freund bemerkt vielleicht Deine verzweifelte Lebenssituation und Dein damit verbundenes Klammern. Er fühlt sich womöglich dabei unwohl, Dein kompletter Halt zu sein (bzw. zu werden). Vor allem dann, wenn bei ihm die entsprechend intensiven Gefühle fehlen. Dann wehrt er ab, zum Teil auch unbewusst.

Eines muss ich Dir leider sagen: Glücklich wirst Du mit diesem Mann nicht. Dafür seid ihr zu verschieden - zumindest wenn man sich an Deinem Text orientiert und sich ein Urteil erlaubt.

Und mal ehrlich: Wenn meine Freundin mal am Telefon weint (sehr selten), reißt es mir fast das Herz heraus.
Da tritt auch kein Gewöhnungseffekt ein, solange man wirklich liebt.

Versuche Dein Leben zu ordnen und unabhängig zu werden (leicht gesagt, ich weiß). Dies steigert Deine Chancen erheblich, Deinem wahren Glück (etwas) näher zu kommen.


Welcher Art sind Deine Komplexe? (gern auch über PN, wenn Dir das öffentlich zu intim ist/wird)


Kopf hoch

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Juli 2007 um 23:57
In Antwort auf jonie_12715939

Ich glaube ja dass er mich liebt!
mein problem besteht darin, dass ich glaube, dass LIEBE an sich für ihn weniger bedeutsam ist als für mich...versteht ihr??

zum thema verschmelzungs-welt-gefühl:
manchmal fühle ich mich bei ihm so, manchmal nicht....
aber das dumme ist eben, ich glaube NICHT dass ER das fühlt!!! es würde mich sehr überraschen wenn er etwas anderes behaupten würde...

by the way: vielen dak für eure antworten!!!!
ich muss jetzt mal zigaretten holen und eine rauchen...

Das geht doch nicht einseitig!!!!!!!!!!!
So eine Verschmelzung ist doch keine Einbahnstraße. Nein, nein.

Diese emotionalen Radiowellen sind doch nicht weniger wert als rumknutschen. Es ist sogar viel und viel und viel und viel und viel mehr als das.
Das kommt nämlich aus der Seele, aber knutschen kann ich mit jedem.

Verschmelzung ist einmalig!!!!!!!!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Juli 2007 um 0:09
In Antwort auf zvonko_11903940

Das geht doch nicht einseitig!!!!!!!!!!!
So eine Verschmelzung ist doch keine Einbahnstraße. Nein, nein.

Diese emotionalen Radiowellen sind doch nicht weniger wert als rumknutschen. Es ist sogar viel und viel und viel und viel und viel mehr als das.
Das kommt nämlich aus der Seele, aber knutschen kann ich mit jedem.

Verschmelzung ist einmalig!!!!!!!!!!

Wieso nicht?!
warum sollte das nicht einseitig gehen?!?
ich kann doch eine situation intensiver empfinden als er....ich kann doch z.b. einem kuss viel mehr bedeutung beimessen als er!?!

dass das seelische wichtiger ist als knutschen ist mir schon klar (auch wenn ich nicht mit jedem knutschen könnte aber egal)

aber ich glaube er ist viel zu bodenständig (oder kennt sowas vielleicht einfach nicht) als dass er so ein "verschmelzungs"-gefühl bei mir haben könnte (bisher)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Juli 2007 um 0:19
In Antwort auf zvonko_11903940

Sein Trost kommt woianders her
Was hättest du denn gerne wie er dich tröstet?
Bei ihzm sein müßte doch reichen, oder nicht?
Denk an die Radiowellen.

Eine Psychowrack ist er bestimmt nicht.

Halt, missverständniss
ich sagte NICHT dass ER ein psychowrack ist, sondern dass ich glaube, dass er das von MIR denkt (oder denken könnte, ich würde es sogar verstehen...)

und das problem mit dem "trösten" ist...
ich habe nciht das gefühl dass er mich ernst nimmt.....ich habe das gefühl, er redet nur aus nettigkeit mit mir über meine probleme, denkt sich aber eigentlich "ohgott, mädel, du hast doch garkeine wirklichen probleme".
wenn ich ihm probleme erzähle, dann schwenkt er auch voll oft ganz plötzlich zu nem ganz anderen thema oder zu einem (ganz anderen) problem seinerseits....und ich sitz dann da und denk mir "wow, scheint ja wahnsinnig interessant für ihn zu sein, was ich erzähle"

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Juli 2007 um 0:20

...
Dein letzter Satz trifft den Kern vieler zwischenmenschlicher Probleme.

Der größte Fehler liegt darin, jene Auffassungen mit Werturteilen zu bombardieren.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Juli 2007 um 0:56

IHR SEID TOLL
ich danke euch allen viiiielmals!!!
hatte nicht mit so vielen antworten gerechnet und nicht so schnell....
...leider bin ich noch immer nicht schlauer als vorher (hatte ich aber auch nciht erwartet), aber es hat gut getan verschiedene meinungen dazu zu lesen!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Juli 2007 um 1:01
In Antwort auf wim_12690381

Hallo Blackwidow
Bleib wie Du bist. Ich habe das Gefühl, dass es immer weniger Menschen mit Deinen emotionalen Qualitäten gibt.
Allerdings muss ich Dir sagen, dass Du, gerade weil Du so bist (und die meisten eben nicht), noch sehr oft verletzt werden wirst. Irgendwann wirst Du abkühlen, wenn Dir nicht ein ähnlicher Partner begegnet.

In Deinem Fall ist wohl das Wichtigste, den Alltag in den Griff zu bekommen.
Er hat großen Anteil an Deiner misslichen Lage.

Dein Freund bemerkt vielleicht Deine verzweifelte Lebenssituation und Dein damit verbundenes Klammern. Er fühlt sich womöglich dabei unwohl, Dein kompletter Halt zu sein (bzw. zu werden). Vor allem dann, wenn bei ihm die entsprechend intensiven Gefühle fehlen. Dann wehrt er ab, zum Teil auch unbewusst.

Eines muss ich Dir leider sagen: Glücklich wirst Du mit diesem Mann nicht. Dafür seid ihr zu verschieden - zumindest wenn man sich an Deinem Text orientiert und sich ein Urteil erlaubt.

Und mal ehrlich: Wenn meine Freundin mal am Telefon weint (sehr selten), reißt es mir fast das Herz heraus.
Da tritt auch kein Gewöhnungseffekt ein, solange man wirklich liebt.

Versuche Dein Leben zu ordnen und unabhängig zu werden (leicht gesagt, ich weiß). Dies steigert Deine Chancen erheblich, Deinem wahren Glück (etwas) näher zu kommen.


Welcher Art sind Deine Komplexe? (gern auch über PN, wenn Dir das öffentlich zu intim ist/wird)


Kopf hoch

Komplexe
ach, das übliche...minderwertigkeitsgefühl,häßlichkeitsgefü-hl, ungeliebtheitsgefühl,etc....
nichts außergewöhnliches....



dein satz über das thema weinende freundin am telefon hat mich sehr berührt...und traurig gemacht...genau so eine reaktion hatte ich nämlich eigentlich erwartet....
naja kann man nix machen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Juli 2007 um 1:18
In Antwort auf jonie_12715939

Ich
glaube ich hab zuviel hirn-geficke die ganze zeit, als dass ich solche impulse noch registrieren könnte....leider.....
ich glaube selbst wenn ich es genau fühlen würde, dass er mich (genauso wie ich ihn) liebt, dann würde ich trotzdem zweifeln, wenn er mir gegenteiliges verhalten offenbart....
es ist doch eigentlich garnicht möglich, einem menschen das gefühl zu geben, dass er einem egal ist, wenn man ihn wirklich liebt,oder??? ich versteh das nicht....

jetz mal ne andere frage....
meint ihr, ich sollte es ihm sagen?
dass ich so empfinde?
ich will ihn ja nicht verletzen oder alles kaputt machen, fals ich mich täusche....

aber im endefekt würde das ja nix bringen, weil ich kann und will ihn ja nicht ändern und wenn ich mehr emotionen bzw auf anderen wegen brauche als er gibt, dann passen wir einfach nich zusammen...stimmt das????

Naja, so....
... könnte man das schon sehen ;-(

Es sei denn, Du kannst Dich damit arrangieren, dass er Dir nicht die Emotionen geben kann, die Du eigentlich brauchst. Würde es Dir denn helfen, wenn Du wüsstest, dass er auch leidet, wenn es Dir schlecht geht? Ich meine, vielleicht kann er einfach nicht mit soviel Emotionen umgehen. Vielleicht kommt er aus einem familiären Umfeld, wo Emotionen nicht viel gelten und kennt es nicht, wenn jemand sehr gefühlvoll ist. Möglicherweise kann er nicht damit umgehen, wenn Du weinst und ihm Deine volle Zuneigung und Liebe gibst. Wer weiß, mit welchen Komplexen er zu kämpfen hat???

Du bist ein sehr emotionaler Mensch und hast sicher die Fähigkeit, behutsam mit ihm über das Thema zu sprechen. Versuch es einmal - wer weiß, vielleicht klärt sich in einem solchen Gespräch die eine oder andere Frage und quälende Ungewissheit auf Deiner Seite!

Ich wünsche Dir viel Glück dabei!

LG, S.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Juli 2007 um 9:05

Aaaaaaaaahhhhhhhhhhhh
Das tu ich doch gar nicht!!!
Ich meinte das theoretisch, nicht praktisch.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Juli 2007 um 9:09
In Antwort auf jonie_12715939

Wieso nicht?!
warum sollte das nicht einseitig gehen?!?
ich kann doch eine situation intensiver empfinden als er....ich kann doch z.b. einem kuss viel mehr bedeutung beimessen als er!?!

dass das seelische wichtiger ist als knutschen ist mir schon klar (auch wenn ich nicht mit jedem knutschen könnte aber egal)

aber ich glaube er ist viel zu bodenständig (oder kennt sowas vielleicht einfach nicht) als dass er so ein "verschmelzungs"-gefühl bei mir haben könnte (bisher)

Hm.
Bodenständigkeit heißt aber nicht, daß er nichts fühlt.
Ich bestreite nicht, daß er es vielleicht etwas weniger intensiv empfindet als du. Das geht schon, aber irgendwo empfindet er es schon.

Und dieses bißchen kann ja auch schon schön sein.

Einseitige Verliebtheit geht, aber einseitig so intensiv zu empfinden?
Das müßte ich mir nochmal überlegen ...

btw: Ein Kuss ist natürlich viel wert, aber es kommt auch darauf an, wie man ihn gibt.
Bodenständig oder leidenschaftlich

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest