Home / Forum / Liebe & Beziehung / Hilfe ich kann nicht mehr

Hilfe ich kann nicht mehr

24. Oktober um 15:32

Ich schreibe zum ersten mal hier weil ich zur Zeit mit niemandem über meine Probleme reden kann.Egal ob Mutter , Schwester oder Freundin keiner nimmt mich für ernst. Mir gehts total schlecht.
Zu meiner Person ich bin 45 Jahre seit 18 Jahren mit meiner Jugendliebe verheiratet und wir haben drei gemeinsame Jungs (20,16 und 14 Jahre).
Vor zehn Jahren war ich das erste mal in Behandlung wegen Depressionen. Es ging mal besser und schlechter. 2011 war ich dann wieder für 3 Monate in einer Klinik.
Nach der Entlassung (diesesmal wurde eine Psychose diagnostiziert ) ging es mir dann einigermassen gut und ich habe mir einen Job gesucht nachdem ich für 14 Jahre zuhause war. Leider litt während der Zeit meiner Krankheit meine Ehe sehr, womit ich auch zum Problem komme. Ich bekam Medikamente nahm ca.20 Kilo zu und hatte wenig Lust auf Sex.
Für meinen Mann war und ist Sex sehr wichtig (wie wohl für die meisten Männer).
Ende des Jahres 2012 war mein Mann dann auf einer Party bis er dann morgens um halb sechs nachhause kam. Im nachhinhein habe ich erfahren , das die Party um vier in der früh zu Ende war und er da gar nicht mehr war. Als ich ihn dann darauf ansprach fragte er mich ob das ein Verhör werden sollte und er sagte mir nicht wo er war. Ich stellte dann fest das er sein Handy immer mit auf die Arbeit nahm was er sonst nie tat. Er versteckte sich hinter dem Haus und schrieb heimlich SMS.
Irgendwann fand ich dann auch heraus mit wem. Es war die Erzieherin unserer Kinder im Kindergarten, der er eindeutig zu verstehen gab , das er mit ihr ins Bett wollte. Sie hatte ihm darauf geschrieben, das er doch so eine tolle Familie hat und ich dachte ok dann ist da nix passiert aber mein Vertrauen war natürlich dahin. Als ich dann eines Mittags unsere EMails gecheckt habe, war eine EMail von Ihr an meinen Mann dabei.
Sie bedankte sich fûr den tollen Brief den er ihr geschickt hatte , für die lieben Worte und die Komplimente die er ihr gemacht hatte. Ich war total traurig da er mir in der ganzen Zeit als es mir schlecht ging nicht ansatzweise solch einen Brief hat zukommen lassen. Als ich ihn darauf ansprach meinte er es sei eine gute Freundin. Ich wollte das Glauben weil ich ihn Liebte und ihn nicht verlieren wollte.
Als er dann einen Bandscheibenvorfall erlitt, ging er für drei Wochen in Kur. Danach meldete er sich im Fitnessstudio an wobei ich ihn auch noch unterstützt habe. Mein Misstrauen ihm gegenüber war trotzdem gross, das sich dann aber wieder gelegt hat. Trotzdem war ich wachsam.
Es gab gute Momente aber immer wieder gab es Momente an denen ich zweifelte und alles in Frage stellte.
Es ging mir mal gut und schlecht damit.
Natürlich habe ich mit meinem Mann auch Gespräche geführt er meinte dann immer ich soll mir keine Sorgen machen und es sei doch nur eine freundschaftliche Beziehung.
Letztes Jahr habe ich dann durch Zufall erfahren, das die gute Freundinn im gleichen Fitnessstudio trainiert. Er meinte dann er hätte mir es nicht erzählt weil er könne ja schliesslich nicht alle Mitglieder erwähnen. Jedenfalls hat mich das so getroffen das es mir recht schlecht ging und ich ihm eine Affäre mit ihr unterstellt habe wobei er dann anfing zu schwören das da nix sei und ich ihm es Beweisen solle. . Jedenfalls habe ich mich wieder beruhigt aber es ging mir viel durch den Kopf. Ich achtete auf jede Kleinigkeit und mir viel immer mehr sein ungewöhnliches Verhalten auf. Er war meistens gestresst wenn er von der Arbeit kam und hat sich gleich in den Garten verzogen, er war mal gut drauf und auch wieder nicht, er verwechselte ständig die Namen der Jungs, er kritisierte mich ständig, er stellt sein Handy auf Flugmodus wenn er unterwegs ist oder aber war angeblich der Akku leer wenn man ihn erreichen wollte, er löscht die Telefonliste sowie SMS und Whatsappnachrichten.
Jetzt bin ich mit meinen Kräften bald am Ende und weiss micht mehr weiter. Ich weiss nur eins das ich es Beweisen muss den er würde es nie zugeben das er eine Affäre hat.
Ich weiss das ich jetzt ganz schön viel geschrieben habe aber ich musste das mal los werden und vielleicht weiss mir irgendjemand einen Rat.
Dankeschön fürs lesen 😌
LG Steffi15.08

Mehr lesen

24. Oktober um 16:21
In Antwort auf steffi15.08

Ich schreibe zum ersten mal hier weil ich zur Zeit mit niemandem über meine Probleme reden kann.Egal ob Mutter , Schwester oder Freundin keiner nimmt mich für ernst. Mir gehts total schlecht. 
Zu meiner Person ich bin 45 Jahre seit 18 Jahren mit meiner Jugendliebe verheiratet und wir haben drei gemeinsame Jungs (20,16 und 14 Jahre).
Vor zehn Jahren war ich das erste mal in Behandlung wegen Depressionen. Es ging mal besser und schlechter. 2011 war ich dann wieder für 3 Monate in einer Klinik.
Nach der Entlassung (diesesmal wurde eine Psychose diagnostiziert ) ging es mir dann einigermassen gut und ich habe mir einen Job gesucht nachdem ich für 14 Jahre zuhause war. Leider litt während der Zeit meiner Krankheit meine Ehe sehr, womit ich auch zum Problem komme. Ich bekam Medikamente nahm ca.20 Kilo zu und hatte wenig Lust auf Sex.
Für meinen Mann war und ist Sex sehr wichtig (wie wohl für die meisten Männer).
Ende des Jahres 2012 war mein Mann dann auf einer Party bis er dann morgens um halb sechs nachhause kam. Im nachhinhein habe ich erfahren , das die Party um vier in der früh zu Ende war und er da gar nicht mehr war. Als ich ihn dann darauf ansprach fragte er mich ob das ein Verhör werden sollte und er sagte mir nicht wo er war. Ich stellte dann fest das er sein Handy immer mit auf die Arbeit nahm was er sonst nie tat. Er versteckte sich hinter dem Haus und schrieb heimlich SMS.
Irgendwann fand ich dann auch heraus mit wem. Es war die Erzieherin unserer Kinder im Kindergarten, der er eindeutig zu verstehen gab , das er mit ihr ins Bett wollte. Sie hatte ihm darauf geschrieben, das er doch so eine tolle Familie hat und ich dachte ok dann ist da nix passiert aber mein Vertrauen war natürlich dahin. Als ich dann eines Mittags unsere EMails gecheckt habe, war eine EMail von Ihr an meinen Mann dabei.
Sie bedankte sich fûr den tollen Brief den er ihr geschickt hatte , für die lieben Worte und die Komplimente die er ihr gemacht hatte. Ich war total traurig da er mir in der ganzen Zeit als es mir schlecht ging nicht ansatzweise solch einen Brief hat zukommen lassen. Als ich ihn darauf ansprach meinte er es sei eine gute Freundin. Ich wollte das Glauben weil ich ihn Liebte und ihn nicht verlieren wollte.
Als er dann einen Bandscheibenvorfall erlitt, ging er für drei Wochen in Kur. Danach meldete er sich im Fitnessstudio an wobei ich ihn auch noch unterstützt habe. Mein Misstrauen ihm gegenüber war trotzdem gross, das sich dann aber wieder gelegt hat. Trotzdem war ich wachsam.
Es gab gute Momente aber immer wieder gab es Momente an denen ich zweifelte und alles in Frage stellte. 
Es ging mir mal gut und schlecht damit.
Natürlich habe ich mit meinem Mann auch Gespräche geführt er meinte dann immer ich soll mir keine Sorgen machen und es sei doch nur eine freundschaftliche Beziehung. 
Letztes Jahr habe ich dann durch Zufall erfahren, das die gute Freundinn im gleichen Fitnessstudio trainiert. Er meinte dann er hätte mir es nicht erzählt weil er könne ja schliesslich nicht alle Mitglieder erwähnen. Jedenfalls hat mich das so getroffen das es mir recht schlecht ging und ich ihm eine Affäre mit ihr unterstellt habe wobei er dann anfing zu schwören das da nix sei und ich ihm es Beweisen solle. . Jedenfalls habe ich mich wieder beruhigt aber es ging mir viel durch den Kopf. Ich achtete auf jede Kleinigkeit und mir viel immer mehr sein ungewöhnliches Verhalten auf. Er war meistens gestresst wenn er von der Arbeit kam und hat sich gleich in den Garten verzogen, er war mal gut drauf und auch wieder nicht, er verwechselte ständig die Namen der Jungs, er kritisierte mich ständig, er stellt sein Handy auf Flugmodus wenn er unterwegs ist oder aber war angeblich der Akku leer wenn man ihn erreichen wollte, er löscht die Telefonliste sowie SMS und Whatsappnachrichten.
Jetzt bin ich mit meinen Kräften bald am Ende und weiss micht mehr weiter. Ich weiss nur eins das ich es Beweisen muss den er würde es nie zugeben das er eine Affäre hat. 
Ich weiss das ich jetzt ganz schön  viel geschrieben habe aber ich musste das mal los werden und vielleicht weiss mir irgendjemand einen Rat. 
Dankeschön fürs lesen 😌
LG Steffi15.08
 

du könntest mal ins Fitnessstudio fahren....

Gefällt mir

24. Oktober um 16:31
In Antwort auf theola

du könntest mal ins Fitnessstudio fahren....

Ja das ist jetzt mein nächster Schritt , ich hoffe das ich endlich Klarheit bekomme 

Gefällt mir

24. Oktober um 16:36
In Antwort auf steffi15.08

Ja das ist jetzt mein nächster Schritt , ich hoffe das ich endlich Klarheit bekomme 

Und wenn er eine Affäre hat was machst du dann?

Gefällt mir

24. Oktober um 16:45
In Antwort auf steffi15.08

Ich schreibe zum ersten mal hier weil ich zur Zeit mit niemandem über meine Probleme reden kann.Egal ob Mutter , Schwester oder Freundin keiner nimmt mich für ernst. Mir gehts total schlecht. 
Zu meiner Person ich bin 45 Jahre seit 18 Jahren mit meiner Jugendliebe verheiratet und wir haben drei gemeinsame Jungs (20,16 und 14 Jahre).
Vor zehn Jahren war ich das erste mal in Behandlung wegen Depressionen. Es ging mal besser und schlechter. 2011 war ich dann wieder für 3 Monate in einer Klinik.
Nach der Entlassung (diesesmal wurde eine Psychose diagnostiziert ) ging es mir dann einigermassen gut und ich habe mir einen Job gesucht nachdem ich für 14 Jahre zuhause war. Leider litt während der Zeit meiner Krankheit meine Ehe sehr, womit ich auch zum Problem komme. Ich bekam Medikamente nahm ca.20 Kilo zu und hatte wenig Lust auf Sex.
Für meinen Mann war und ist Sex sehr wichtig (wie wohl für die meisten Männer).
Ende des Jahres 2012 war mein Mann dann auf einer Party bis er dann morgens um halb sechs nachhause kam. Im nachhinhein habe ich erfahren , das die Party um vier in der früh zu Ende war und er da gar nicht mehr war. Als ich ihn dann darauf ansprach fragte er mich ob das ein Verhör werden sollte und er sagte mir nicht wo er war. Ich stellte dann fest das er sein Handy immer mit auf die Arbeit nahm was er sonst nie tat. Er versteckte sich hinter dem Haus und schrieb heimlich SMS.
Irgendwann fand ich dann auch heraus mit wem. Es war die Erzieherin unserer Kinder im Kindergarten, der er eindeutig zu verstehen gab , das er mit ihr ins Bett wollte. Sie hatte ihm darauf geschrieben, das er doch so eine tolle Familie hat und ich dachte ok dann ist da nix passiert aber mein Vertrauen war natürlich dahin. Als ich dann eines Mittags unsere EMails gecheckt habe, war eine EMail von Ihr an meinen Mann dabei.
Sie bedankte sich fûr den tollen Brief den er ihr geschickt hatte , für die lieben Worte und die Komplimente die er ihr gemacht hatte. Ich war total traurig da er mir in der ganzen Zeit als es mir schlecht ging nicht ansatzweise solch einen Brief hat zukommen lassen. Als ich ihn darauf ansprach meinte er es sei eine gute Freundin. Ich wollte das Glauben weil ich ihn Liebte und ihn nicht verlieren wollte.
Als er dann einen Bandscheibenvorfall erlitt, ging er für drei Wochen in Kur. Danach meldete er sich im Fitnessstudio an wobei ich ihn auch noch unterstützt habe. Mein Misstrauen ihm gegenüber war trotzdem gross, das sich dann aber wieder gelegt hat. Trotzdem war ich wachsam.
Es gab gute Momente aber immer wieder gab es Momente an denen ich zweifelte und alles in Frage stellte. 
Es ging mir mal gut und schlecht damit.
Natürlich habe ich mit meinem Mann auch Gespräche geführt er meinte dann immer ich soll mir keine Sorgen machen und es sei doch nur eine freundschaftliche Beziehung. 
Letztes Jahr habe ich dann durch Zufall erfahren, das die gute Freundinn im gleichen Fitnessstudio trainiert. Er meinte dann er hätte mir es nicht erzählt weil er könne ja schliesslich nicht alle Mitglieder erwähnen. Jedenfalls hat mich das so getroffen das es mir recht schlecht ging und ich ihm eine Affäre mit ihr unterstellt habe wobei er dann anfing zu schwören das da nix sei und ich ihm es Beweisen solle. . Jedenfalls habe ich mich wieder beruhigt aber es ging mir viel durch den Kopf. Ich achtete auf jede Kleinigkeit und mir viel immer mehr sein ungewöhnliches Verhalten auf. Er war meistens gestresst wenn er von der Arbeit kam und hat sich gleich in den Garten verzogen, er war mal gut drauf und auch wieder nicht, er verwechselte ständig die Namen der Jungs, er kritisierte mich ständig, er stellt sein Handy auf Flugmodus wenn er unterwegs ist oder aber war angeblich der Akku leer wenn man ihn erreichen wollte, er löscht die Telefonliste sowie SMS und Whatsappnachrichten.
Jetzt bin ich mit meinen Kräften bald am Ende und weiss micht mehr weiter. Ich weiss nur eins das ich es Beweisen muss den er würde es nie zugeben das er eine Affäre hat. 
Ich weiss das ich jetzt ganz schön  viel geschrieben habe aber ich musste das mal los werden und vielleicht weiss mir irgendjemand einen Rat. 
Dankeschön fürs lesen 😌
LG Steffi15.08
 

Er soll dir beweisen, dass er keine Affäre hat.

3 LikesGefällt mir

24. Oktober um 17:25

Aus der Ferne ist es schwer zu beurteilen. Wenn jmd. auf Dauer das Gefühl hat betrogen zu werden, dann ist da entweder was dran oder die Person hat ein grundsätzliches Problem mit seiner Eifersucht. 

Wie zufrieden bist du denn jetzt mit deinem Gewicht und Körper? Wie sieht dein Mann dich und deine Figur? Wie ist euer Sex? 

Ich finde allerdings, dass so wie du schreibst dein Mann sich auch nicht sehr vertrauensvoll verhält. Entweder weil er dich wirklich betrügt oder aber deine Anschuldigungen, als unnötigen Stress empfindet und glaubt es dir ohnehin nicht recht machen zu können. 
 

1 LikesGefällt mir

24. Oktober um 18:25

Dann wäre es das Ende meiner Ehe. Ich könnte ihm nie mehr vertrauen, er hat mich zu oft verletzt bzw. mich angelogen, wenn ich ihn damit konfrontiert habe hat er es so hingestellt als ob ich ein Problem hätte und Gespenster sehen würde. Wenn er es offen zugegeben hätte, wäre ich bereit gewesen zu verzeihen aber so wie die Situation jetzt ist wäre das keine Basis mehr.

1 LikesGefällt mir

24. Oktober um 18:25

Dann wäre es das Ende meiner Ehe. Ich könnte ihm nie mehr vertrauen, er hat mich zu oft verletzt bzw. mich angelogen, wenn ich ihn damit konfrontiert habe hat er es so hingestellt als ob ich ein Problem hätte und Gespenster sehen würde. Wenn er es offen zugegeben hätte, wäre ich bereit gewesen zu verzeihen aber so wie die Situation jetzt ist wäre das keine Basis mehr.

Gefällt mir

24. Oktober um 20:11
In Antwort auf luna2478

Aus der Ferne ist es schwer zu beurteilen. Wenn jmd. auf Dauer das Gefühl hat betrogen zu werden, dann ist da entweder was dran oder die Person hat ein grundsätzliches Problem mit seiner Eifersucht. 

Wie zufrieden bist du denn jetzt mit deinem Gewicht und Körper? Wie sieht dein Mann dich und deine Figur? Wie ist euer Sex? 

Ich finde allerdings, dass so wie du schreibst dein Mann sich auch nicht sehr vertrauensvoll verhält. Entweder weil er dich wirklich betrügt oder aber deine Anschuldigungen, als unnötigen Stress empfindet und glaubt es dir ohnehin nicht recht machen zu können. 
 

Generell bin ich nicht Eifersüchtig habe sogar zu seiner ExFreundin (meine frühere Kollegin) einen guten Kontakt gehabt. Mittlerweile ist es aber so das wenn wir mal was gemeinsam machen z.B.essen gehen mir auch auffällt das er in meiner Gegenwart attraktive Frauen schon sehr viel Beachtung schenkt, ich lass mir dann aber nix anmerken aber verletzen tut mich das schon. Zu meiner Figur...ich habe jetzt ca.8 kg abgenommen da ich seit August andere Medikamente bekomme. Ich fühle mich attraktiver und habe auch wieder Lust auf Sex,  ich muss auch sagen das ich meinen Mann nach wie vor sexy und attraktiv finde. Wenn ich auf ihn zugehe wegen Sex geht er schon drauf ein, ich finde Sex mit ihm auch super aber von ihm kommt halt nix. Auch meiner jetzt etwas besseren Figur schenkt er eigentlich keine Beachtung. 
Ausserdem muss ich dazusagen, das er auch gerne Bier trinkt wenn er weg geht (auch Zuhause)und da nicht mehr weiss wann Schluss ist. Ich versuche ihm gegenüber sehr tolerant zu sein aber ganz ehrlich...irgendwann läuft das Fass über. 

Gefällt mir

25. Oktober um 9:21
In Antwort auf steffi15.08

Generell bin ich nicht Eifersüchtig habe sogar zu seiner ExFreundin (meine frühere Kollegin) einen guten Kontakt gehabt. Mittlerweile ist es aber so das wenn wir mal was gemeinsam machen z.B.essen gehen mir auch auffällt das er in meiner Gegenwart attraktive Frauen schon sehr viel Beachtung schenkt, ich lass mir dann aber nix anmerken aber verletzen tut mich das schon. Zu meiner Figur...ich habe jetzt ca.8 kg abgenommen da ich seit August andere Medikamente bekomme. Ich fühle mich attraktiver und habe auch wieder Lust auf Sex,  ich muss auch sagen das ich meinen Mann nach wie vor sexy und attraktiv finde. Wenn ich auf ihn zugehe wegen Sex geht er schon drauf ein, ich finde Sex mit ihm auch super aber von ihm kommt halt nix. Auch meiner jetzt etwas besseren Figur schenkt er eigentlich keine Beachtung. 
Ausserdem muss ich dazusagen, das er auch gerne Bier trinkt wenn er weg geht (auch Zuhause)und da nicht mehr weiss wann Schluss ist. Ich versuche ihm gegenüber sehr tolerant zu sein aber ganz ehrlich...irgendwann läuft das Fass über. 

das mit dem alkohol kommt noch erschwerend hinzu...
das mit dem s*x auch

mich wundert dass dein fass noch nicht übergelaufen ist

Gefällt mir

26. Oktober um 22:23
In Antwort auf theola

das mit dem alkohol kommt noch erschwerend hinzu...
das mit dem s*x auch

mich wundert dass dein fass noch nicht übergelaufen ist

Danke für deine Antwort. Ehrlich gesagt habe ich in meinem Bericht oben auch noch nicht alles erwähnt, das würde den Rahmen glaub sprengen, aber ich bin froh über deine Meinung , den ehrlich gesagt denk ich nachdem ich meine Freundin eingeweiht habe bei mir stimmt was nicht, sie meinte, das zuviel Eifersucht alles zerstören würde und ich solle nichts herbeireden wo nichts sei. 
Gut jeder hat seine Meinung und jeder kann seine Ehe führen wie er will, aber eines weiss ich, ich will und kann nicht so eine Ehe führen. Wenn du verstehst was ich meine 🤔

Gefällt mir

27. Oktober um 16:09
In Antwort auf steffi15.08

Danke für deine Antwort. Ehrlich gesagt habe ich in meinem Bericht oben auch noch nicht alles erwähnt, das würde den Rahmen glaub sprengen, aber ich bin froh über deine Meinung , den ehrlich gesagt denk ich nachdem ich meine Freundin eingeweiht habe bei mir stimmt was nicht, sie meinte, das zuviel Eifersucht alles zerstören würde und ich solle nichts herbeireden wo nichts sei. 
Gut jeder hat seine Meinung und jeder kann seine Ehe führen wie er will, aber eines weiss ich, ich will und kann nicht so eine Ehe führen. Wenn du verstehst was ich meine 🤔

und was willst du jetzt machen?

Gefällt mir

27. Oktober um 19:20
In Antwort auf theola

und was willst du jetzt machen?

Also ich versuch jetzt stark zu sein und mir nix anmerken zu lassen. Ich bin ziemlich viel unterwegs sei mit unserem Hund oder Freundinnen und tu das was mir gut tut. 
Wenn ich zuhause bin ist er sichtbar nervös. Ich denke wenn er was zu verheimlichen hat, wird er sich jetzt verraten. 
 

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Affäre
Von: netwox85
neu
27. Oktober um 16:19
Liebe & psychosoziale Gesundheit - Genehmigte Umfrage
Von: lisahue
neu
26. Oktober um 19:26

Beliebte Diskussionen

Noch mehr Inspiration?
pinterest

Long4Lashes

Teilen

Das könnte dir auch gefallen