Home / Forum / Liebe & Beziehung / Hilfe, ich habe eine Affäre...

Hilfe, ich habe eine Affäre...

15. August 2010 um 17:51

Hallo,

ich bin seit 7 Jahren in einer festen Beziehung und mit meinem Freund eigentlich ganz glücklich, nur dass mittlerweile eben der Alltag eingekehrt ist, so wie es in allen längeren Beziehungen irgendwann passiert.

Vor drei Wochen habe ich nun durch meine Arbeit einen Mann kennengelernt, der auch in meiner Stadt wohnt.
Ich fand ihn von Anfang an ganz toll, er ist einfach total mein Typ und es war auch von Anfang an klar, dass er was von mir will.

Es hat ihn nie groß interessiert, dass ich in einer Beziehung bin.

An einem Abend ist es dann passiert, ich bin noch einen kleinen Umweg mit zu ihm nach Hause gegangen, weil er mir da für den nächsten Tag noch was für die Arbeit mitgeben wollte.
Er hat mich dann geküsst und ich hab ihn zuerst weggestoßen, aber dann konnte ich mich auch nicht mehr zusammenreißen und wir haben miteinander geschlafen.

Ich hab so ein tierisch schlechtes Gewissen und weiß jetzt überhaupt nicht, was ich tun soll!

Kennt ihr das, wenn die Anziehungskraft zwischen zwei Menschen so groß ist, dass man einfach nicht anders kann?
Ich hab wirklich tagelang versucht, ihm aus dem Weg zu gehen, aber es hilft einfach nicht, ich muss den ganzen Tag an ihn denken.

Eine Woche später waren wir nochmal miteinander im Bett


Ich bin normalerweise überhaupt nicht der Typ, dem sowas passiert, ich habe meinen Freund vorher auch noch nie betrogen.

Ich möchte meinen Freund nicht verlieren, weil ich ihn liebe, aber ich habe auch so ein großes Verlangen nach dem Anderen... der übrigens momentan sowieso gar keine Beziehung will.
Ich bin auch nicht verliebt in ihn, ich möchte ihn einfach nur die ganze Zeit anfassen und küssen, es ist verrückt.

Soll ich es meinem Freund beichten? Oder lieber abwarten, ob sich das Ganze in Luft auflöst und ihm nicht unnötig wehtun?

Mehr lesen

15. August 2010 um 18:01

Das löst sich nicht in
Luft auf, er gibt Dir das, was Dir fehlt und Du kannst nicht genug davon bekommen.
Was Du machen sollst, weiß ich nicht, ich weiß nur, das Du ganz schön in Konflikten steckst.

Entweder Du reisst Dich zusammen und gehst nicht mehr mit zu ihm,
oder Du gehst weiter hin, hast ein schlechtes Gewissen und dein Freund kriegt es irgendwann raus (oder wird von einer netten Kollegin angerufen)
oder Du machst Schluss mit deinem Freund und hast weiter deinen Spaß, aber keinen Freund mehr, sondern "Nur" noch einen Mann, der immer mal der Bequemlichkeit halber mit Dir ins Bett geht und Dich am langen Arm verhungern lässt.
Alles doof.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. August 2010 um 18:19
In Antwort auf bopha_11900629

Das löst sich nicht in
Luft auf, er gibt Dir das, was Dir fehlt und Du kannst nicht genug davon bekommen.
Was Du machen sollst, weiß ich nicht, ich weiß nur, das Du ganz schön in Konflikten steckst.

Entweder Du reisst Dich zusammen und gehst nicht mehr mit zu ihm,
oder Du gehst weiter hin, hast ein schlechtes Gewissen und dein Freund kriegt es irgendwann raus (oder wird von einer netten Kollegin angerufen)
oder Du machst Schluss mit deinem Freund und hast weiter deinen Spaß, aber keinen Freund mehr, sondern "Nur" noch einen Mann, der immer mal der Bequemlichkeit halber mit Dir ins Bett geht und Dich am langen Arm verhungern lässt.
Alles doof.

Oje...
ich fühl mich total mies... ich hab mich eigentlich auch schon dazu entschlossen, das Ganze zu beenden, weil sonst alles nur noch schlimmer wird und ich ihn jedes Mal nur noch mehr vermissen werde.

Es weiß bis jetzt definitiv niemand davon.

Das Problem ist, dass ich und meine Affäre uns zwangsläufig öfters über den Weg laufen.
Wir arbeiten zwar nicht direkt zusammen, aber meine Wohnung ist nah bei seinem Arbeitsplatz und ich muss da auf dem Weg zu meiner Arbeitsstelle täglich zwei Mal dran vorbei.

Ich weiß einfach nicht, ob ich so stark bin, einfach nur Hallo zu sagen und weiterzulaufen... OBWOHL ich auch weiß, dass er im Prinzip ein egoistischer A..... ist, der nur ne Bettgeschichte mit mir will.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. August 2010 um 8:49

Abstand
Hallo Isi,
kann dich sehr gut verstehen, bei mir ist es ähnlich. (Bin 10 Jahre verheiratet, 2 Kinder eigentlich ganz zufrieden) und was völlig ungeplant mit einem Kollegen angefangen. Hab mich ein paar Mal getroffen und geh am schlechten Gewissen fast ein.

Seh ihn aus Urlaubsgründen jetzt 6 Wochen nicht und hab inzwischen beschlossen Schluss zu machen. so schwer es mir fällt, es muss sein.

Ich denk in so einer Situation ist Abstand das Beste. Ich war auch am Anfang von hormonen so vernebelt, dass ich Sachen gemacht habe, von denen ich weiß, dass ich nicht darf, aber nicht anders konnte.
Jetzt nach zwei wochen Funkstille, meldet sich mein Verstand (und mein Gewissen!) wieder sehr heftig.

Allein der Gedanke was ich gefährde macht mich fertig.
Beichten werde ich allerdings nicht, das halte ich für egoistisch und wäre noch gefährlicher für die Ehe.

Schwierig wird allerdings der Herbst, wo ich meinen Kollegen wieder seh und das jeden Tag.

Bin aber zuversichtlich, dass ich standhaft bleibe. so leiden wie jetzt will ich nie mehr. Und eine Lehre war`s mir auch: Nie wieder untreu.

Vielleicht hilft es dir auch mal eine längere Pause einzulegen, ihn nicht zu sehen auch nicht anzurufen.

Viel Glück !
Schottin2

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. August 2010 um 11:10
In Antwort auf maarja_12250442

Abstand
Hallo Isi,
kann dich sehr gut verstehen, bei mir ist es ähnlich. (Bin 10 Jahre verheiratet, 2 Kinder eigentlich ganz zufrieden) und was völlig ungeplant mit einem Kollegen angefangen. Hab mich ein paar Mal getroffen und geh am schlechten Gewissen fast ein.

Seh ihn aus Urlaubsgründen jetzt 6 Wochen nicht und hab inzwischen beschlossen Schluss zu machen. so schwer es mir fällt, es muss sein.

Ich denk in so einer Situation ist Abstand das Beste. Ich war auch am Anfang von hormonen so vernebelt, dass ich Sachen gemacht habe, von denen ich weiß, dass ich nicht darf, aber nicht anders konnte.
Jetzt nach zwei wochen Funkstille, meldet sich mein Verstand (und mein Gewissen!) wieder sehr heftig.

Allein der Gedanke was ich gefährde macht mich fertig.
Beichten werde ich allerdings nicht, das halte ich für egoistisch und wäre noch gefährlicher für die Ehe.

Schwierig wird allerdings der Herbst, wo ich meinen Kollegen wieder seh und das jeden Tag.

Bin aber zuversichtlich, dass ich standhaft bleibe. so leiden wie jetzt will ich nie mehr. Und eine Lehre war`s mir auch: Nie wieder untreu.

Vielleicht hilft es dir auch mal eine längere Pause einzulegen, ihn nicht zu sehen auch nicht anzurufen.

Viel Glück !
Schottin2

Danke
für Deine Antwort.

Ich hoffe, dass ich es auch schaffe, stark zu bleiben.

Ich habe ihn sowieso noch nie von mir aus angerufen...

Ich denke, ich werde meinem Freund nichts sagen, weil ich ihm einfach nicht unnötig wehtun möchte, obwohl ich glaube dass er mir evtl. sogar verzeihen könnte, wenn ich von selbst beichte.

Wünsche Dir auch viel Glück!




Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. August 2010 um 14:33

Ich weiß ja,
was mir in meiner Beziehung fehlt:

Es ist halt dieses neue, aufregende Gefühl von Schmetterlingen im Bauch, das man hat, wenn man jemanden neu kennenlernt und es ist auch die Leidenschaft, mit der meine "Affäre" mich einfach umhaut.
Wenn er mich nur anschaut, schmelze ich schon dahin, es ist wirklich nicht auszuhalten!
Ich hasse mich selber dafür.

In einer langjährigen Beziehung gibts es halt einfach kein aufregendes Gefühl mehr, weil man sich ja schon so lange kennt.
Da kann man sich noch so viel Mühe geben, so schön wie am Anfang ist es einfach nicht mehr.

Die Liebe ist auf jeden Fall noch da, aber ich weiß einfach nicht, ob mir das auf die Dauer reicht.

Wahrscheinlich bin ich beziehungsunfähig und sollte lieber wieder als Single leben

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. August 2010 um 15:25

Ich glaube
ich weiß momentan einfach selber nicht genau, was ich eigentlich will.

Eine Zeit lang war ich echt total überzeugt, dass mein Freund der richtige Mann fürs Leben ist und dass ich ihn irgendwann heiraten werde.

Aber in letzter Zeit konnte ich mir das gar nicht mehr so recht vorstellen, mein ganzes Leben lang NUR mit dem selben Mann zusammen zu sein.
Mir kommt es so vor, als würde ich dann was verpassen.

Ne Paartherapie oder sowas würde ich nicht machen - warum auch. Davon halte ich wenig.

Wenn man sich nicht mehr versteht, sollte man sich eben trennen. Vor allem dann, wenn weder Kinder, noch Haus oder sonstige Verpflichtungen vorhanden sind.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen