Home / Forum / Liebe & Beziehung / Hilfe, ich glaube ich bin zu eng für Sex!!!

Hilfe, ich glaube ich bin zu eng für Sex!!!

7. Dezember 2017 um 21:25

Ok, das ist mir alles wirklich ein wenig peinlich auf grund, dass ich eigentlich schon eine Frau bin (bin 18 vor kurzem geworden). Ich erzähle mal ein bisschen, damit ihr mich vielleicht besser verstehen könnt. Mein ganzes Leben habe ich bis her Binden benutzt bei meinen Tagen und habe es mehrfach mit Tampons probiert, aber die wollten nie so wirklich rein und dann hab ich es gelassen (ich muss dazu sagen ich habe immer sehr schnell aufgegeben wenn es auf anhieb nicht funktioniert hat und habe es dann weiter mit Binden gemacht). Letzten Monat war ich aber so entschlossen, dass ich gesagt habe : Heute passt der Tampon und ich nehme mir Zeit dafür! & Zack, war er auch schon drin. Nach vielen vielen Verusuchen hat es dann geklappt. Nun zu meinem ernsten Problem: ich habe seit einem Jahr mit einem Jungen was am laufen und man kann schon sagen das wir sogut wie zusammen sind(er ist19). Verständlicher Weise möchte er demnächst dann auch mal mit mir schlafen und ich will das auch!! (er drängt mich zu nichts) wenn wir was unternehmen und auch mal rummachen werde ich auch immer ziemlich feucht, aber ich breche dann immer schnell ab weil ich Angst vor dem nächsten Schritt habe. Ihr könnt nicht glauben, was ich für eine panische Angst vor dem ersten mal habe. Das größte Problem ist einfach, dass ich glaube das sein erregter Penis nieeeeemals in meine Scheide passen kann. Zur Vorgeschichte nochmal zurück, wisst ihr ja das ich es gerade mal schaffe mir einen Mini Tampon einzuführen was ja gar nicht vergleichbar ist. ich habe es schon oftmals alleine mit meinem Finger probiert ihn einzuführen, aber so Selbstbefriedigung ist denke ich eher nichts so für mich und ich werde alleine nicht feucht genug das der Finger rein passt. Am liebsten würde ich mir mein Jungferhäutchen dort unten selbst zerstören. Klingt der Brutal und unvernünftig aber ihr glaubt nicht wie mich das alles belastet. Ich möchte mir einfach eine Peinliche Situation wenn es so weit ist ersparen und mein erstes mal soll ja auch schön sein und nicht voller Qualen und ich möchte entspannt an die Sache ran gehen und das geht einfach nicht wenn ich weis, dass mir dieses kleine Häutchen dort unten alles versaut. Viele werden jetzt die Meinung vertreten dass es doch viel schöner sein von dem Freund sich sozusagen ''entjungfern'' zu lassen und es voll und ganz ihm zu überlassen. Oder das es auch gefährlich sei...usw. Aber Leute ich sehe das einfach ganz anders und möchte endlich Sex haben ohne irgendwelche Komplikationen. BITTE HELFT MIR. ich bin so so so so verzweifelt. bitte erspart mir blöde Kommentare. Über Hilfreiche Vorschläge wäre ich unendlich dankbar

Mehr lesen

7. Dezember 2017 um 21:45

du hast recht mit alle dem was du sagst. aber bei mir ist es nicht so eine Angst, dass ich Aufgeregt sei sondern es ist wirklich panische Angst. Ich hoffe, dass ich es irgendwie in den Griff kriege. In meinem Kopf bin ich eindeutig bereit dazu und mein Körper will diese Nähe auf jeden fall auch spüren, nur hab ich nicht das Gefühl, dass die Vorraussetzungen bei mir dort unten ausreichend gegeben sind

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Dezember 2017 um 8:27
In Antwort auf liisa04

Ok, das ist mir alles wirklich ein wenig peinlich auf grund, dass ich eigentlich schon eine Frau bin (bin 18 vor kurzem geworden). Ich erzähle mal ein bisschen, damit ihr mich vielleicht besser verstehen könnt. Mein ganzes Leben habe ich bis her Binden benutzt bei meinen Tagen und habe es mehrfach mit Tampons probiert, aber die wollten nie so wirklich rein und dann hab ich es gelassen (ich muss dazu sagen ich habe immer sehr schnell aufgegeben wenn es auf anhieb nicht funktioniert hat und habe es dann weiter mit Binden gemacht). Letzten Monat war ich aber so entschlossen, dass ich gesagt habe : Heute passt der Tampon und ich nehme mir Zeit dafür! & Zack, war er auch schon drin. Nach vielen vielen Verusuchen hat es dann geklappt. Nun zu meinem ernsten Problem: ich habe seit einem Jahr mit einem Jungen was am laufen und man kann schon sagen das wir sogut wie zusammen sind(er ist19). Verständlicher Weise möchte er demnächst dann auch mal mit mir schlafen und ich will das auch!! (er drängt mich zu nichts) wenn wir was unternehmen und auch mal rummachen werde ich auch immer ziemlich feucht, aber ich breche dann immer schnell ab weil ich Angst vor dem nächsten Schritt habe. Ihr könnt nicht glauben, was ich für eine panische Angst vor dem ersten mal habe. Das größte Problem ist einfach, dass ich glaube das sein erregter Penis nieeeeemals in meine Scheide passen kann. Zur Vorgeschichte nochmal zurück, wisst ihr ja das ich es gerade mal schaffe mir einen Mini Tampon einzuführen was ja gar nicht vergleichbar ist. ich habe es schon oftmals alleine mit meinem Finger probiert ihn einzuführen, aber so Selbstbefriedigung ist denke ich eher nichts so für mich und ich werde alleine nicht feucht genug das der Finger rein passt. Am liebsten würde ich mir mein Jungferhäutchen dort unten selbst zerstören. Klingt der Brutal und unvernünftig aber ihr glaubt nicht wie mich das alles belastet. Ich möchte mir einfach eine Peinliche Situation wenn es so weit ist ersparen und mein erstes mal soll ja auch schön sein und nicht voller Qualen und ich möchte entspannt an die Sache ran gehen und das geht einfach nicht wenn ich weis, dass mir dieses kleine Häutchen dort unten alles versaut. Viele werden jetzt die Meinung vertreten dass es doch viel schöner sein von dem Freund sich sozusagen ''entjungfern'' zu lassen und es voll und ganz ihm zu überlassen. Oder das es auch gefährlich sei...usw. Aber Leute ich sehe das einfach ganz anders und möchte endlich Sex haben ohne irgendwelche Komplikationen. BITTE HELFT MIR. ich bin so so so so verzweifelt. bitte erspart mir blöde Kommentare. Über Hilfreiche Vorschläge wäre ich unendlich dankbar ♥

Ich hab seit 16 Jahren Sex (nicht durchgehend) und schaff es noch immer kaum ein Tampon reinzukriegen.

Das sind zwei ganz unterschiedliche Sachen, die nichts miteinander zu tun haben. Zugegeben, mein erstes Mal war recht schmerzhaft und es hat ein paar Mal gedauert, bis ich es halbwegs genießen konnte. Aber das sind die Schmerzen, die zum Leben dazugehören.

Wir haben das damals so gemacht, dass er immer wieder leicht in mich eingedrungen ist und wenn die Schmerzen zu stark waren, haben wir zehn Minuten oder so Pause gemacht, in denen wir gekuschelt haben, dann hab ich Bescheid gesagt, wenns weitergehen kann. Ich hatte den festen Vorsatz, dass er am Ende des Nachmittags ganz in mir drinnen ist und wir haben es geschafft. Was ich hier oft gelesen habe ist, dass das Mädchen dann vor Schmerzen abbricht und es dann nicht weiterversucht wird und sich dann eine noch viel größere Angst aufbaut, sodass eine komplette Blockade entsteht.
Wenn ihr anfangt, führt es darum am gleichen Tag zuende. Sonst machst du dich nur selbst total verrückt vor dem nächsten Versuch.

4 LikesGefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

8. Dezember 2017 um 9:21

Also Tampons bekam ich in deinem Alter auch nicht rein, aber wie schon gesagt wurde, ist das was gaaaaanz anderes. Und auch wenn kein Jungfernhäutchen mehr da ist muss man entspannt genug sein usw. Denn sonst kann es auch unangenehm sein. Ich finde das ist ein Irrglaube,  dass ohne das Häutchen dann alles supi wäre. Vertrauen braucht man trotzdem und aufeinander acht geben, gefühlvoll sein. Er soll einfach vorsichtig sein, Gleitgel nicht vergessen und du solltest stopp sagen wenn es zu fest ist.
Angst hat jede Frau, aber es war bei mir nur ein ganz kurzer Schmerz und dann war es schon gerissen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Dezember 2017 um 10:13

Ich finds ehrlich gesagt übertrieben deswegen gleich beim Frauenarzt anzutanzen und so eine große Sache draus zu machen. Dass das Hymen zu fest ist, ist nur deine persönliche Diagnose. Sehr viele junge Mädls/Frauen haben Probleme mit Tampons und die haben nicht alle außergewöhnlich dicke Jungfernhäutchen bzw. haben die das Problem auch als Nicht-Jungfrauen.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Dezember 2017 um 18:19

Also wenn die traumatisiert sind, dann hat der Mann/Junge da ja auch wohl seinen Teil zu beigetragen, denn er sollte gefühlvoll und vorsichtig sein oder aber die Frauen haben nicht rechtzeitig was gesagt, sich nicht getraut stopp zu sagen. 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Dezember 2017 um 22:21

da gebe ich dir Recht, ich bin nämlich nicht so eine die direkt bei jeder Kleinigkeit zum Arzt direkt rennt, weil mich das wahrscheinlich noch verrückter machen würde

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Dezember 2017 um 22:25
In Antwort auf lumusi_12929047

Ich hab seit 16 Jahren Sex (nicht durchgehend) und schaff es noch immer kaum ein Tampon reinzukriegen.

Das sind zwei ganz unterschiedliche Sachen, die nichts miteinander zu tun haben. Zugegeben, mein erstes Mal war recht schmerzhaft und es hat ein paar Mal gedauert, bis ich es halbwegs genießen konnte. Aber das sind die Schmerzen, die zum Leben dazugehören.

Wir haben das damals so gemacht, dass er immer wieder leicht in mich eingedrungen ist und wenn die Schmerzen zu stark waren, haben wir zehn Minuten oder so Pause gemacht, in denen wir gekuschelt haben, dann hab ich Bescheid gesagt, wenns weitergehen kann. Ich hatte den festen Vorsatz, dass er am Ende des Nachmittags ganz in mir drinnen ist und wir haben es geschafft. Was ich hier oft gelesen habe ist, dass das Mädchen dann vor Schmerzen abbricht und es dann nicht weiterversucht wird und sich dann eine noch viel größere Angst aufbaut, sodass eine komplette Blockade entsteht.
Wenn ihr anfangt, führt es darum am gleichen Tag zuende. Sonst machst du dich nur selbst total verrückt vor dem nächsten Versuch.

danke für deine Antwort ich habe wahrscheinlich einfach zu viel Schiss vor den Schmerzen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Dezember 2017 um 0:20

Hallo TE

​ich hab hier jetzt schon einiges gelesen- von Tampons die man nicht reinbekommt, von der Diskussion wovor DU Angst hast, von dem Begriff Hymen (der mir hier jetzt tatsächlich zum ersten Mal begegnet. Musste erstmal googlen bis klar war dass es das Jugfernhäutchen ist :mryellow.
​Vielleicht ist es alles, was zutrifft, vielleicht ja auch garnichts. Ich kann dir nur von meinen eigenen Erfahrungen berichten, denn ich hab mein erstes Mal auch sehr spät gehabt- mit 19.

​Seit ich 13 bin hab ich immer Tampons benutzt. Ich konnte sie mir weniger tief einführen, bis so tief das ich garnicht mehr weiter schieben konnte. Schmerzhaft ist es für mich nicht.
Mein erster Sex war auch extrem schmerzhaft. Es hat sogar meinem Partner wirklich wehgetan 
Aber das lag eher an mir und nicht weil ich zu verspannt war. Jahrelang habe ich regelmäßig meine Finger eingeführt aber für den Penis war er zu eng. Nicht mal die ersten 4 cm drin und es hat schon geschmerzt.
Nachdem es beim 3. Mal immer noch wehtat, entschied ich mich, mir einen Dildo zu kaufen und meine Vagina selbst zu erweitern. War ja nicht fair, das alle vom Sex schwärmen und sagen wie toll er sein kann und nur mir tuts weh. Gesagt, getan. Nachdem ich mehrmals mit dem Dildo gearbeitet habe, tat mir der Sex nicht mehr weh.

​Vielleicht wäre es auch für dich was?

Ich las hier auch von einer Userin die die Idee hatte, alle paar Versuche eine Pause einzulegen und ihrem Freund Bescheid zu sagen. Das ist auch nicht schlecht. Hätte ich vielleicht mal machen sollen 

​Nimm auf jeden Fall Gleitgel. Lass es langsam angehen. Wenn du schon ein Jahr mit ihm zusammen bist wird er dich auch beim ersten Mal nicht drängen. Vielleicht redest du mit ihm mal darüber und ihr kommt auf andere Ideen oder werdet kreativ? 

 

1 LikesGefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

9. Dezember 2017 um 15:29
In Antwort auf lifestylexchangexpaige

Hallo TE

​ich hab hier jetzt schon einiges gelesen- von Tampons die man nicht reinbekommt, von der Diskussion wovor DU Angst hast, von dem Begriff Hymen (der mir hier jetzt tatsächlich zum ersten Mal begegnet. Musste erstmal googlen bis klar war dass es das Jugfernhäutchen ist :mryellow.
​Vielleicht ist es alles, was zutrifft, vielleicht ja auch garnichts. Ich kann dir nur von meinen eigenen Erfahrungen berichten, denn ich hab mein erstes Mal auch sehr spät gehabt- mit 19.

​Seit ich 13 bin hab ich immer Tampons benutzt. Ich konnte sie mir weniger tief einführen, bis so tief das ich garnicht mehr weiter schieben konnte. Schmerzhaft ist es für mich nicht.
Mein erster Sex war auch extrem schmerzhaft. Es hat sogar meinem Partner wirklich wehgetan 
Aber das lag eher an mir und nicht weil ich zu verspannt war. Jahrelang habe ich regelmäßig meine Finger eingeführt aber für den Penis war er zu eng. Nicht mal die ersten 4 cm drin und es hat schon geschmerzt.
Nachdem es beim 3. Mal immer noch wehtat, entschied ich mich, mir einen Dildo zu kaufen und meine Vagina selbst zu erweitern. War ja nicht fair, das alle vom Sex schwärmen und sagen wie toll er sein kann und nur mir tuts weh. Gesagt, getan. Nachdem ich mehrmals mit dem Dildo gearbeitet habe, tat mir der Sex nicht mehr weh.

​Vielleicht wäre es auch für dich was?

Ich las hier auch von einer Userin die die Idee hatte, alle paar Versuche eine Pause einzulegen und ihrem Freund Bescheid zu sagen. Das ist auch nicht schlecht. Hätte ich vielleicht mal machen sollen 

​Nimm auf jeden Fall Gleitgel. Lass es langsam angehen. Wenn du schon ein Jahr mit ihm zusammen bist wird er dich auch beim ersten Mal nicht drängen. Vielleicht redest du mit ihm mal darüber und ihr kommt auf andere Ideen oder werdet kreativ? 

 

wow, das sind ja fast schon Horror Storys die mich um ehrlich zu sein noch mehr verunsichern. Macht mir schon etwas angst, dass mein Problem ja anscheiend nicht selten ist. Das Problem bei mir ist nur das selbst der Finger nicht wirklich rein passt, dass liegt wahrscheinlich zu dem auch daran das ich wenn ich es alleine mal versuche nicht feucht genug werde und dann funktioniert es ja logischer weise auch nicht. Daher ist der Vorschlag einen Dildo zu kaufen eher nicht so effektiv bei mir wenn es nicht mal mein Finger dort rein schafft. Ich bin einfach so verzweifelt und rede mir die ganze zeit ein das es bei mir nie möglich sei sex zu haben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Dezember 2017 um 15:36
In Antwort auf liisa04

wow, das sind ja fast schon Horror Storys die mich um ehrlich zu sein noch mehr verunsichern. Macht mir schon etwas angst, dass mein Problem ja anscheiend nicht selten ist. Das Problem bei mir ist nur das selbst der Finger nicht wirklich rein passt, dass liegt wahrscheinlich zu dem auch daran das ich wenn ich es alleine mal versuche nicht feucht genug werde und dann funktioniert es ja logischer weise auch nicht. Daher ist der Vorschlag einen Dildo zu kaufen eher nicht so effektiv bei mir wenn es nicht mal mein Finger dort rein schafft. Ich bin einfach so verzweifelt und rede mir die ganze zeit ein das es bei mir nie möglich sei sex zu haben.

Es geht ja nicht nur ums Feuchtwerden, die Vagina weitet sich ja auch bei Erregung. Bzw. ist es ja auch nach langer sexueller Erfahrung nicht so, dass der Mann dann einfach mal so reinflutscht in die Frau, sondern da braucht es auch mehrere, weitende Stöße, bis er ganz drinnen ist. Zum Glück ist das dann aber sehr schön und nicht mehr schmerzhaft.

Ich würd dir sonst vorschlagen, dass du einfach mal ein Gleitgel kaufst - das gibts eh auch in jeder Drogerie bei den Kondomen. Und dann probiers nochmal mit dem Finger, da wirst du sehen, dass es schon sehr viel besser klappt damit.

Finger haben ja auch die Eigenschaft, dass sie gerne über die Haut Feuchtigkeit aufnehmen, wenn man also nicht sehr erregt ist, kann es durchaus passieren, dass man während des Fingerns trockener wird. Da muss man dann mit Spucke oder eben Gleitgel nachhelfen, damit es nicht schmerzhaft wird.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Dezember 2017 um 18:20
In Antwort auf lumusi_12929047

Es geht ja nicht nur ums Feuchtwerden, die Vagina weitet sich ja auch bei Erregung. Bzw. ist es ja auch nach langer sexueller Erfahrung nicht so, dass der Mann dann einfach mal so reinflutscht in die Frau, sondern da braucht es auch mehrere, weitende Stöße, bis er ganz drinnen ist. Zum Glück ist das dann aber sehr schön und nicht mehr schmerzhaft.

Ich würd dir sonst vorschlagen, dass du einfach mal ein Gleitgel kaufst - das gibts eh auch in jeder Drogerie bei den Kondomen. Und dann probiers nochmal mit dem Finger, da wirst du sehen, dass es schon sehr viel besser klappt damit.

Finger haben ja auch die Eigenschaft, dass sie gerne über die Haut Feuchtigkeit aufnehmen, wenn man also nicht sehr erregt ist, kann es durchaus passieren, dass man während des Fingerns trockener wird. Da muss man dann mit Spucke oder eben Gleitgel nachhelfen, damit es nicht schmerzhaft wird.

danke für die Antwort

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Dezember 2017 um 18:23

das die Vaginer bei Erregung weiter wird, war mir noch gar nicht so bewusst. Ich würde es im Vorfeld gerne allein mit mir selbst probieren um mich vielleicht ein bisschen vertraut damit zu machen was auf mich zukommt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Dezember 2017 um 7:45
In Antwort auf lumusi_12929047

Es geht ja nicht nur ums Feuchtwerden, die Vagina weitet sich ja auch bei Erregung. Bzw. ist es ja auch nach langer sexueller Erfahrung nicht so, dass der Mann dann einfach mal so reinflutscht in die Frau, sondern da braucht es auch mehrere, weitende Stöße, bis er ganz drinnen ist. Zum Glück ist das dann aber sehr schön und nicht mehr schmerzhaft.

Ich würd dir sonst vorschlagen, dass du einfach mal ein Gleitgel kaufst - das gibts eh auch in jeder Drogerie bei den Kondomen. Und dann probiers nochmal mit dem Finger, da wirst du sehen, dass es schon sehr viel besser klappt damit.

Finger haben ja auch die Eigenschaft, dass sie gerne über die Haut Feuchtigkeit aufnehmen, wenn man also nicht sehr erregt ist, kann es durchaus passieren, dass man während des Fingerns trockener wird. Da muss man dann mit Spucke oder eben Gleitgel nachhelfen, damit es nicht schmerzhaft wird.

kommt natürlich auch auf die Vagina an. Da gibts welche, da kannst du Kühlschränke drin verstauen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Können seit 6 Monaten nicht schlafen
Von: undyberhaupt
neu
10. Dezember 2017 um 23:44
Zurück nach Deutschland nach Scheidung vom Amerikaner
Von: usa8413
neu
10. Dezember 2017 um 21:41
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen