Forum / Liebe & Beziehung

Hilfe! Ich fange vielleicht bald was mit einem verheirateten Mann an!

8. Juni um 12:05 Letzte Antwort: 9. Juni um 7:47

Hallo, 

Ich habe mich extra hier angemeldet weil ich fremde Meinungen haben möchte, da ich selbst heillos verwirrt bin! 

Ich (w23) hatte gestern unglaublich guten Sex mit einem Mann, der verheiratet ist. Ich wusst das nicht und habe es erst danach erfahren. 

Normalerweise habe ich sehr starke Moralvorstellungen. Ich habe noch nie jemanden betrogen oder hatte beim Betrügen mitgemacht. Ich finde das sehr verwerflich und habe jeden sehr verurteilt, der das gemacht hat. 

Nun bin ich der Zwickmühle wegen diesem Mann. Ich möchte keine Beziehung mit ihm und kann mir auch nix anderes vorstellen. Es ist nur, ich hatte noch nie so guten Sex. Es war wie in einem Film, die sexuelle Anziehung war unerträglich. 

Er ist bisher der erste Mann, der mir sexuell genau das gegeben hat was ich wollte ohne, dass ich es ihm sagen musste. 

Ich weiß, dass er mir die Entscheidung überlässt ob das nochmal passiert. Auf meine Frage ob er sich schlecht seiner Frau gegenüber fühlt hat er ja gesagt, aber es hält ohn trotzdem nicht ab. Ich bin auch nicht die erste mit der er sie betrogen hat. 

Im Gegensatz zu ihm fühle ich mich ihr gegenüber sehr schlecht, denn ich würde das auch nicht wollen und eigentlich möchte als Frau ihr sowas nicht antun. Ich war noch nie selbstsüchtig was Beziehungen angeht und hab immer gut entschieden aber hier weiß ich wirklich nicht weiter. 

Für den Sex würde ich gerne weitermachen, aber ob ich damit leben kann weiß ich nicht. 

Habt ihr so etwas schon erlebt? Was würdet ihr mir raten? 

Bitte keine unhöflichen Antworten, mir ist bewusst, dass ich mit dem Thema keine Heilige bin. 

Mehr lesen

Beste hilfreiche Antwort

8. Juni um 12:45

Hat er Dich vor eurem Sex bewusst angelogen oder habt ihr einfach überhaupt nicht über euren Beziehungsstatus gesprochen? Letzteres wäre etwas seltsam, aber vielleicht hast Du in eurer Situation einfach unterstellt, dass er nicht vergeben ist, andernfalls würde er nicht mit Dir ins Bett steigen? Keine Ahnung.

Aber da Du nichts wusstest, dass er ein verheiratet Mann ist, hast Du bis jetzt nichts "falsch" gemacht. Deine nächsten Entscheidungen und Handlungen hingegen geben Zeugnis darüber, ob Du Deinen eigenen Moralvorstellungen gerecht wirst oder nicht.

Ein paar Anstöße:

Dieser Mann betrügt seine Frau, hat es vor Dir schon getan und wird es nach Dir wieder tun. Und er kommt damit durch. Willst Du das unterstützen?

Vielleicht hattest Du bisher einfach "Pech" mit Deinen sexuellen Erfahrungen. Nun weisst Du, wie es auch laufen kann und was Dir gefällt, das erhöht die Chancen, dass Du das mit einem anderen Mann wieder erleben kannst. Und dann vielleicht sogar mit echten Gefühlen, die den Sex nicht zu einem reinen triebhaften Akt machen sondern noch viel erfüllender.

Gerade weil keine Gefühle im Spiel waren, konntet ihr euch sexuell möglicherweise hemmungslos ausleben. Die Magie des ersten Augenblicks kommt vielleicht nicht wieder, schon gar nicht mit dem Wissen, dass da irgendwo draußen eine Ehefrau auf Deinen Lover wartet und ihn dann möglicherweise freudestrahlend in Empfang nimmt, nach einem langen, anstrengenden "Arbeitstag". Vielleicht reizt Dich aber genau auch dieses Verbotene?

Möglicherweise entwickeln sich bei Dir doch Gefühle, möglicherweise sind sie sogar schon da, denn immerhin wiegst Du Deine Moralvorstellungen gegen weitere sexuelle Erfahrungen mit diesem Mann auf und bist unschlüssig. Das wärst Du wahrscheinlich nicht, wenn da absolut keine Gefühle wären. Dieser Mann hat etwas in Dir ausgelöst und das wird sich womöglich verstärken. Nun meine Frage: Glaubst daran, dass Dich dieser Affärenzustand auf Dauer glücklich macht, wenn Du eigentlich mehr willst?

Manche werden womöglich denken, dass Du nicht für sein Handeln verantwortlich bist. Er betrügt seine Frau, nicht Du. Du wirst sein Verhalten nicht ändern, ob Du nun weitermachst oder nicht. Er ist ein Schwein, der seine Frau betrügt, egal wie Du Dich nun in dieser Nummer verhältst. Die Frage ist, ob Du einem Schwein zu Befriedigung und Bestätigung verhelfen möchtest? Falls ja, dann paare Dich weiter und genieße Deine eigenen Gelüste. Falls Du aber auch in Deinem eigenen Handeln Verantwortung erkennst, dann wirst Du Dich nicht dafür hergeben, in diesem Betrug eine Teilrolle zu spielen.

Ich wünsche Dir viel Glück dabei, eine gute Entscheidung zu treffen!

 

4 LikesGefällt mir
8. Juni um 12:16

Wenn du nicht damit leben kannst und deine Prinzipien dagegenstehen, würde ich erstmal nicht weitermachen. Außer du kannst damit leben, dass es erstmal nicht mehr als eine Affäre sein wirst. Aber langfristig wird das denke ich nix sein mit ihm, er scheint wohl ein notorischer Betrüger zu sein... Es gibt auch noch sehr viele andere Männer, die gut im Bett sind

4 LikesGefällt mir
8. Juni um 12:19

Ich hatte eine Affäre mit einem verheirateten Mann, und der Sex war ebenfalls der beste bis dahin. Ich hatte auch ein sehr schlechtes Gewissen, habe mich aber wegen dem Sex immer wieder darauf eingelassen. Beendet habe ich es, als ich meinen Partner kennenlernte.

Ich würde es nicht mehr tun, denn es ist unfair, und eines musst du wissen: Deine Hemmschwelle für sowas wird für immer heruntergesetzt. Du wirst dich viel leichter wieder auf einen vergebenen Mann einlassen und vielleicht auch mal selber (deinen Partner) betrügen.

Andererseits ist ER der Betrüger. Er geht fremd, nicht du. Und er tut es ja auch mit anderen. 

Es ist deine Entscheidung. Verrate deine moralischen Grundsätze nicht, so wie ich es getan habe.

2 LikesGefällt mir
8. Juni um 12:22
In Antwort auf javon_18791411

Wenn du nicht damit leben kannst und deine Prinzipien dagegenstehen, würde ich erstmal nicht weitermachen. Außer du kannst damit leben, dass es erstmal nicht mehr als eine Affäre sein wirst. Aber langfristig wird das denke ich nix sein mit ihm, er scheint wohl ein notorischer Betrüger zu sein... Es gibt auch noch sehr viele andere Männer, die gut im Bett sind

PS hatte selbst eine Affäre mit einem verheirateten Mann, 1,5 Jahre lang. Es war schön, aber ich hab mich dann anferweitig verliebt und genieße jetzt eine "richtige" Beziehung. Bei einer Affäre ist kan immer die 2. Geige und die meisten trennen sich nie und selbst wenn, einfach wird es auch nicht. Das muss man abkönnen.

1 LikesGefällt mir
8. Juni um 12:31
In Antwort auf miruna_20419569

Hallo, 

Ich habe mich extra hier angemeldet weil ich fremde Meinungen haben möchte, da ich selbst heillos verwirrt bin! 

Ich (w23) hatte gestern unglaublich guten Sex mit einem Mann, der verheiratet ist. Ich wusst das nicht und habe es erst danach erfahren. 

Normalerweise habe ich sehr starke Moralvorstellungen. Ich habe noch nie jemanden betrogen oder hatte beim Betrügen mitgemacht. Ich finde das sehr verwerflich und habe jeden sehr verurteilt, der das gemacht hat. 

Nun bin ich der Zwickmühle wegen diesem Mann. Ich möchte keine Beziehung mit ihm und kann mir auch nix anderes vorstellen. Es ist nur, ich hatte noch nie so guten Sex. Es war wie in einem Film, die sexuelle Anziehung war unerträglich. 

Er ist bisher der erste Mann, der mir sexuell genau das gegeben hat was ich wollte ohne, dass ich es ihm sagen musste. 

Ich weiß, dass er mir die Entscheidung überlässt ob das nochmal passiert. Auf meine Frage ob er sich schlecht seiner Frau gegenüber fühlt hat er ja gesagt, aber es hält ohn trotzdem nicht ab. Ich bin auch nicht die erste mit der er sie betrogen hat. 

Im Gegensatz zu ihm fühle ich mich ihr gegenüber sehr schlecht, denn ich würde das auch nicht wollen und eigentlich möchte als Frau ihr sowas nicht antun. Ich war noch nie selbstsüchtig was Beziehungen angeht und hab immer gut entschieden aber hier weiß ich wirklich nicht weiter. 

Für den Sex würde ich gerne weitermachen, aber ob ich damit leben kann weiß ich nicht. 

Habt ihr so etwas schon erlebt? Was würdet ihr mir raten? 

Bitte keine unhöflichen Antworten, mir ist bewusst, dass ich mit dem Thema keine Heilige bin. 

Wenn du nicht die Affäre eines verheirateten Mannes sein willst sei es nicht.
Er mag sexuell passen aber er ist verlogen, untreu, unzuverlässig. Die Gefühle der Frauen um ihn herum interessieren ihn null.
Wenn er ernsthaft Interesse hätte würde er spätestens jetzt die Angelegenheit mit seiner Frau klären und dann (!) mit dir was neues angehen.
Du hast andere Möglichkeiten. 

Gefällt mir
8. Juni um 12:39
In Antwort auf miruna_20419569

Hallo, 

Ich habe mich extra hier angemeldet weil ich fremde Meinungen haben möchte, da ich selbst heillos verwirrt bin! 

Ich (w23) hatte gestern unglaublich guten Sex mit einem Mann, der verheiratet ist. Ich wusst das nicht und habe es erst danach erfahren. 

Normalerweise habe ich sehr starke Moralvorstellungen. Ich habe noch nie jemanden betrogen oder hatte beim Betrügen mitgemacht. Ich finde das sehr verwerflich und habe jeden sehr verurteilt, der das gemacht hat. 

Nun bin ich der Zwickmühle wegen diesem Mann. Ich möchte keine Beziehung mit ihm und kann mir auch nix anderes vorstellen. Es ist nur, ich hatte noch nie so guten Sex. Es war wie in einem Film, die sexuelle Anziehung war unerträglich. 

Er ist bisher der erste Mann, der mir sexuell genau das gegeben hat was ich wollte ohne, dass ich es ihm sagen musste. 

Ich weiß, dass er mir die Entscheidung überlässt ob das nochmal passiert. Auf meine Frage ob er sich schlecht seiner Frau gegenüber fühlt hat er ja gesagt, aber es hält ohn trotzdem nicht ab. Ich bin auch nicht die erste mit der er sie betrogen hat. 

Im Gegensatz zu ihm fühle ich mich ihr gegenüber sehr schlecht, denn ich würde das auch nicht wollen und eigentlich möchte als Frau ihr sowas nicht antun. Ich war noch nie selbstsüchtig was Beziehungen angeht und hab immer gut entschieden aber hier weiß ich wirklich nicht weiter. 

Für den Sex würde ich gerne weitermachen, aber ob ich damit leben kann weiß ich nicht. 

Habt ihr so etwas schon erlebt? Was würdet ihr mir raten? 

Bitte keine unhöflichen Antworten, mir ist bewusst, dass ich mit dem Thema keine Heilige bin. 

"Normalerweise habe ich sehr starke Moralvorstellungen."

tja ja, die moral... dazu haben sich schon so manche ihre gedanken gemacht. bert brecht z.b.:

Macheath:
Ihr Herrn, die ihr uns lehrt, wie man brav leben,
Und Sünd und Missetat vermeiden kann,
Zuerst müsst ihr uns was zu fressen geben,
Dann könnt ihr reden, damit fängt es an.
Ihr, die ihr euren Wanst und unsre Bravheit liebt,
Das eine wisset ein für allemal,
Wie ihr es immer dreht, und wie ihr's immer schiebt,
Erst kommt das Fressen, dann kommt die Moral.
Erst muss es möglich sein auch armen Leuten,
Vom grossen Brotlaib sich ihr Teil zu schneiden.

Jenny:
Denn wovon lebt der Mensch?

Macheath:
Denn wovon lebt der Mensch?
Indem er stündlich, den Menschen peinigt, auszieht, anfällt, abwürgt und frisst.
Nur dadurch lebt der Mensch,
Vergessen kann, dass er ein Mensch doch ist.

Chor:
Ihr Herren, bildet euch nur da nichts ein,
Der Mensch lebt nur von Missetat allein!

Gefällt mir
8. Juni um 12:45

Hat er Dich vor eurem Sex bewusst angelogen oder habt ihr einfach überhaupt nicht über euren Beziehungsstatus gesprochen? Letzteres wäre etwas seltsam, aber vielleicht hast Du in eurer Situation einfach unterstellt, dass er nicht vergeben ist, andernfalls würde er nicht mit Dir ins Bett steigen? Keine Ahnung.

Aber da Du nichts wusstest, dass er ein verheiratet Mann ist, hast Du bis jetzt nichts "falsch" gemacht. Deine nächsten Entscheidungen und Handlungen hingegen geben Zeugnis darüber, ob Du Deinen eigenen Moralvorstellungen gerecht wirst oder nicht.

Ein paar Anstöße:

Dieser Mann betrügt seine Frau, hat es vor Dir schon getan und wird es nach Dir wieder tun. Und er kommt damit durch. Willst Du das unterstützen?

Vielleicht hattest Du bisher einfach "Pech" mit Deinen sexuellen Erfahrungen. Nun weisst Du, wie es auch laufen kann und was Dir gefällt, das erhöht die Chancen, dass Du das mit einem anderen Mann wieder erleben kannst. Und dann vielleicht sogar mit echten Gefühlen, die den Sex nicht zu einem reinen triebhaften Akt machen sondern noch viel erfüllender.

Gerade weil keine Gefühle im Spiel waren, konntet ihr euch sexuell möglicherweise hemmungslos ausleben. Die Magie des ersten Augenblicks kommt vielleicht nicht wieder, schon gar nicht mit dem Wissen, dass da irgendwo draußen eine Ehefrau auf Deinen Lover wartet und ihn dann möglicherweise freudestrahlend in Empfang nimmt, nach einem langen, anstrengenden "Arbeitstag". Vielleicht reizt Dich aber genau auch dieses Verbotene?

Möglicherweise entwickeln sich bei Dir doch Gefühle, möglicherweise sind sie sogar schon da, denn immerhin wiegst Du Deine Moralvorstellungen gegen weitere sexuelle Erfahrungen mit diesem Mann auf und bist unschlüssig. Das wärst Du wahrscheinlich nicht, wenn da absolut keine Gefühle wären. Dieser Mann hat etwas in Dir ausgelöst und das wird sich womöglich verstärken. Nun meine Frage: Glaubst daran, dass Dich dieser Affärenzustand auf Dauer glücklich macht, wenn Du eigentlich mehr willst?

Manche werden womöglich denken, dass Du nicht für sein Handeln verantwortlich bist. Er betrügt seine Frau, nicht Du. Du wirst sein Verhalten nicht ändern, ob Du nun weitermachst oder nicht. Er ist ein Schwein, der seine Frau betrügt, egal wie Du Dich nun in dieser Nummer verhältst. Die Frage ist, ob Du einem Schwein zu Befriedigung und Bestätigung verhelfen möchtest? Falls ja, dann paare Dich weiter und genieße Deine eigenen Gelüste. Falls Du aber auch in Deinem eigenen Handeln Verantwortung erkennst, dann wirst Du Dich nicht dafür hergeben, in diesem Betrug eine Teilrolle zu spielen.

Ich wünsche Dir viel Glück dabei, eine gute Entscheidung zu treffen!

 

4 LikesGefällt mir
8. Juni um 13:30

Noch ein anderer Ansatz:

Was glaubst Du, macht diesen "verheirateten" Mann so attraktiv für Dich?
Es wird ja niemand ernsthaft behaupten, dass man "guten Sex" nur mit diesem einen Mann haben könne, der gebunden ist.

Bist Du Dir sicher, dass nicht ausgerechnet dieses "Verheiratet-" und "Vergebensein" den größten Reiz auf Dich ausübt?

Was könnten die Gründe dafür sein?

Gefällt mir
8. Juni um 13:41
In Antwort auf miruna_20419569

Hallo, 

Ich habe mich extra hier angemeldet weil ich fremde Meinungen haben möchte, da ich selbst heillos verwirrt bin! 

Ich (w23) hatte gestern unglaublich guten Sex mit einem Mann, der verheiratet ist. Ich wusst das nicht und habe es erst danach erfahren. 

Normalerweise habe ich sehr starke Moralvorstellungen. Ich habe noch nie jemanden betrogen oder hatte beim Betrügen mitgemacht. Ich finde das sehr verwerflich und habe jeden sehr verurteilt, der das gemacht hat. 

Nun bin ich der Zwickmühle wegen diesem Mann. Ich möchte keine Beziehung mit ihm und kann mir auch nix anderes vorstellen. Es ist nur, ich hatte noch nie so guten Sex. Es war wie in einem Film, die sexuelle Anziehung war unerträglich. 

Er ist bisher der erste Mann, der mir sexuell genau das gegeben hat was ich wollte ohne, dass ich es ihm sagen musste. 

Ich weiß, dass er mir die Entscheidung überlässt ob das nochmal passiert. Auf meine Frage ob er sich schlecht seiner Frau gegenüber fühlt hat er ja gesagt, aber es hält ohn trotzdem nicht ab. Ich bin auch nicht die erste mit der er sie betrogen hat. 

Im Gegensatz zu ihm fühle ich mich ihr gegenüber sehr schlecht, denn ich würde das auch nicht wollen und eigentlich möchte als Frau ihr sowas nicht antun. Ich war noch nie selbstsüchtig was Beziehungen angeht und hab immer gut entschieden aber hier weiß ich wirklich nicht weiter. 

Für den Sex würde ich gerne weitermachen, aber ob ich damit leben kann weiß ich nicht. 

Habt ihr so etwas schon erlebt? Was würdet ihr mir raten? 

Bitte keine unhöflichen Antworten, mir ist bewusst, dass ich mit dem Thema keine Heilige bin. 

Liebe blahblah,

Sex ist nicht alles. Es war gut, es war schön, aber aus prinzipiellen Erwägungen solltest du es bleiben lassen. Das weißt du im Inneren schon längst, aber falls dir noch die Ermunterung von außen gefehlt haben sollte: bitteschön, hier ist sie. Lass es bleiben!

Nur weil sich etwas gut anfühlt, sollte man es trotzdem nicht tun, wenn man es nicht tun will. Eigentlich ganz einfach.

Freundliche Grüße, Christoph

2 LikesGefällt mir
8. Juni um 13:49
In Antwort auf wankendespony

Hat er Dich vor eurem Sex bewusst angelogen oder habt ihr einfach überhaupt nicht über euren Beziehungsstatus gesprochen? Letzteres wäre etwas seltsam, aber vielleicht hast Du in eurer Situation einfach unterstellt, dass er nicht vergeben ist, andernfalls würde er nicht mit Dir ins Bett steigen? Keine Ahnung.

Aber da Du nichts wusstest, dass er ein verheiratet Mann ist, hast Du bis jetzt nichts "falsch" gemacht. Deine nächsten Entscheidungen und Handlungen hingegen geben Zeugnis darüber, ob Du Deinen eigenen Moralvorstellungen gerecht wirst oder nicht.

Ein paar Anstöße:

Dieser Mann betrügt seine Frau, hat es vor Dir schon getan und wird es nach Dir wieder tun. Und er kommt damit durch. Willst Du das unterstützen?

Vielleicht hattest Du bisher einfach "Pech" mit Deinen sexuellen Erfahrungen. Nun weisst Du, wie es auch laufen kann und was Dir gefällt, das erhöht die Chancen, dass Du das mit einem anderen Mann wieder erleben kannst. Und dann vielleicht sogar mit echten Gefühlen, die den Sex nicht zu einem reinen triebhaften Akt machen sondern noch viel erfüllender.

Gerade weil keine Gefühle im Spiel waren, konntet ihr euch sexuell möglicherweise hemmungslos ausleben. Die Magie des ersten Augenblicks kommt vielleicht nicht wieder, schon gar nicht mit dem Wissen, dass da irgendwo draußen eine Ehefrau auf Deinen Lover wartet und ihn dann möglicherweise freudestrahlend in Empfang nimmt, nach einem langen, anstrengenden "Arbeitstag". Vielleicht reizt Dich aber genau auch dieses Verbotene?

Möglicherweise entwickeln sich bei Dir doch Gefühle, möglicherweise sind sie sogar schon da, denn immerhin wiegst Du Deine Moralvorstellungen gegen weitere sexuelle Erfahrungen mit diesem Mann auf und bist unschlüssig. Das wärst Du wahrscheinlich nicht, wenn da absolut keine Gefühle wären. Dieser Mann hat etwas in Dir ausgelöst und das wird sich womöglich verstärken. Nun meine Frage: Glaubst daran, dass Dich dieser Affärenzustand auf Dauer glücklich macht, wenn Du eigentlich mehr willst?

Manche werden womöglich denken, dass Du nicht für sein Handeln verantwortlich bist. Er betrügt seine Frau, nicht Du. Du wirst sein Verhalten nicht ändern, ob Du nun weitermachst oder nicht. Er ist ein Schwein, der seine Frau betrügt, egal wie Du Dich nun in dieser Nummer verhältst. Die Frage ist, ob Du einem Schwein zu Befriedigung und Bestätigung verhelfen möchtest? Falls ja, dann paare Dich weiter und genieße Deine eigenen Gelüste. Falls Du aber auch in Deinem eigenen Handeln Verantwortung erkennst, dann wirst Du Dich nicht dafür hergeben, in diesem Betrug eine Teilrolle zu spielen.

Ich wünsche Dir viel Glück dabei, eine gute Entscheidung zu treffen!

 

Hallo, danke für deine Antwort!
Das mit der Beziehung kam tatsächlich nicht zur Sprache, da wir nichtmal geflirtet haben. Es war wirklich merkwürdig, ich fand ihn überhaupt nicht anziehend deswegen war ich aich vollkommen überrascht als er mich einfach in einer Ecke geküsst hat. Das war so unerwartet und ich war in dem Moment naiv zu glauben, dass er das nicht tun würde wenn er vergeben ist.
Danach hat eine Bekannte seine Freundin erwähnt und da hat er es zugegeben aber das schlimmste war, dass ich erst gestern zufällig erfahren habe, dass er eigentlich verheiratet ist. Er hat mich also schon belogen, da er nichts direkt gesagt hat. 

Aber ist jetzt auch nicht mehr wichtig, ich wollte einfach wissen was man so denkt und machen würde. In so einer Lage war ich noch nie und bin schon recht jung und teilweise auch unerfahren. 

Da ich aber weder Ja zu der Affäre sagen möchte, noch ist es ein 100%iges Nein, werde ich einfach gar nichts tun. 

Die Aufregung wird sich legen und erst da kann ich entscheiden was ich mache, nur in einem bin ich mir sicher: nie im Leben würde ich eine Beziehung mit ihm eingehen. 

1 LikesGefällt mir
8. Juni um 13:53
In Antwort auf zauderer22

Noch ein anderer Ansatz:

Was glaubst Du, macht diesen "verheirateten" Mann so attraktiv für Dich?
Es wird ja niemand ernsthaft behaupten, dass man "guten Sex" nur mit diesem einen Mann haben könne, der gebunden ist.

Bist Du Dir sicher, dass nicht ausgerechnet dieses "Verheiratet-" und "Vergebensein" den größten Reiz auf Dich ausübt?

Was könnten die Gründe dafür sein?

Hallo, 

Glaub mir es ist der Sex. Ich möchte hier nicht ins Detail gehen, aber meine bisherigen Partner waren sehr auf "Kuschelsex" aus und mir gefällt es eher fordernd und hart und er ist bisher der einzige, der obwohl er mich nicht kennt, das sofort wusste. 

Er ist nicht der erste vergebene Mann der was von mir wollte, aber da habe ich sofort abgeblockt weil es mich total abturnt wenn jemand betrügt.

Deswegen bin ich ja so ratlos, weil Betrüger für mich normalerweise ein absolutes NoGo sind.

Gefällt mir
8. Juni um 14:31
In Antwort auf miruna_20419569

Hallo, 

Glaub mir es ist der Sex. Ich möchte hier nicht ins Detail gehen, aber meine bisherigen Partner waren sehr auf "Kuschelsex" aus und mir gefällt es eher fordernd und hart und er ist bisher der einzige, der obwohl er mich nicht kennt, das sofort wusste. 

Er ist nicht der erste vergebene Mann der was von mir wollte, aber da habe ich sofort abgeblockt weil es mich total abturnt wenn jemand betrügt.

Deswegen bin ich ja so ratlos, weil Betrüger für mich normalerweise ein absolutes NoGo sind.

Wenn du weißt, was du für Sex magst, warum suchst du nicht gezielt nach solchen Männern, bzw kannst deine Wünsche nicht kommunizieren?

Es laufen dort draußen genügend Singlemänner rum, die auch dominant sind. 

Der Zweck heiligt nie die Mittel. Ich kann es nicht verstehen, wie man sich wegen gutem Sex auf ein derartig tiefes Niveau begeben kann.

Mich würde es auch so anekeln, dass er so einen miesen Charakter hat, durch die Welt vögelt und Zuhause eine ahnungslose Frau sitzen hat 

Allein die Vorstellung diesen Mann zu küssen, nachdem man weiß, dass er an Frauen mitnimmt was geht... da hätte ich schon Angst, mir Herpes oder wer weiß was einzufangen, wer weiß wo er überall mit seinem Mund ist, von seinem Geschlechtsteil wollen wir hier gar nicht anfangen.

Ich wäre mir zu schade um als Sexpüppchen für einen gelangweilten Ehemann hinzuhalten um dann bald wieder gegen ein anderes Modell eingetauscht zu werden.

Gefällt mir
8. Juni um 14:49

Du musst für dich rausfinden, was für dich vereinbar ist.
Hatte auch schon eine Affaire, ganz ehrlich, die enden wahrscheinlich selten bis nie gut 😊
Und eigentlich bereue ich nichts im Leben, aber das irgendwie schon und ich fühle mich heute noch schlecht sowas gemacht zu machen. Ich hab auf jedenfall meine Lehre drausgezogen! Jetzt meint ihr beide, es dreht sich nur um Sex, oftmals dreht es sich dann nicht mehr nur um das. Und dann ist es für mehrere Parteien schmerzhaft…Jeder muss seine Erfahrungen selbst machen.. ich würde aber eher abraten. Der beste Sex gibt es immernoch in einer Beziehung voller Vertrauen 😉 Und auch für F+ gibt es bestimmt die eine oder andere Bekanntschaft, die frei ist und es drauf haben 😊
 

4 LikesGefällt mir
8. Juni um 15:19
In Antwort auf miruna_20419569

Hallo, 

Ich habe mich extra hier angemeldet weil ich fremde Meinungen haben möchte, da ich selbst heillos verwirrt bin! 

Ich (w23) hatte gestern unglaublich guten Sex mit einem Mann, der verheiratet ist. Ich wusst das nicht und habe es erst danach erfahren. 

Normalerweise habe ich sehr starke Moralvorstellungen. Ich habe noch nie jemanden betrogen oder hatte beim Betrügen mitgemacht. Ich finde das sehr verwerflich und habe jeden sehr verurteilt, der das gemacht hat. 

Nun bin ich der Zwickmühle wegen diesem Mann. Ich möchte keine Beziehung mit ihm und kann mir auch nix anderes vorstellen. Es ist nur, ich hatte noch nie so guten Sex. Es war wie in einem Film, die sexuelle Anziehung war unerträglich. 

Er ist bisher der erste Mann, der mir sexuell genau das gegeben hat was ich wollte ohne, dass ich es ihm sagen musste. 

Ich weiß, dass er mir die Entscheidung überlässt ob das nochmal passiert. Auf meine Frage ob er sich schlecht seiner Frau gegenüber fühlt hat er ja gesagt, aber es hält ohn trotzdem nicht ab. Ich bin auch nicht die erste mit der er sie betrogen hat. 

Im Gegensatz zu ihm fühle ich mich ihr gegenüber sehr schlecht, denn ich würde das auch nicht wollen und eigentlich möchte als Frau ihr sowas nicht antun. Ich war noch nie selbstsüchtig was Beziehungen angeht und hab immer gut entschieden aber hier weiß ich wirklich nicht weiter. 

Für den Sex würde ich gerne weitermachen, aber ob ich damit leben kann weiß ich nicht. 

Habt ihr so etwas schon erlebt? Was würdet ihr mir raten? 

Bitte keine unhöflichen Antworten, mir ist bewusst, dass ich mit dem Thema keine Heilige bin. 

Jetzt kannst du es noch ändern .

Gefällt mir
9. Juni um 7:47

Toller Sex ist schon was. Aber wenn du dir jetzt deinen Kopf für ihn zerbrichst, läuft etwas falsch. Du bist nicht verliebt und nicht an Beziehung interessiert. Du betrügst niemanden. So läuft es, wenn du eine eigensüchtige körperliche Affäre mit jemandem eingehst. Wenn sein Betrugsverhalten Dich jedoch stört, dann lass es. Es wird dich noch mehr stören, trotz des ganzen Reizes und des tollen Sexes. Aber nun ja, vielleicht ist es schon zu spät und du denkst einfach zu sehr hormonell...

ich hatte mal sowas, fing genauso an wie bei dir. Und dann nach zwei Monaten bekam die Ehefrau das raus und dann wurde alles schrecklich und der Typ wurde leider sehr entzaubert. Ich weiß nicht, ob ich das nochmal machen würde. Die Anfangsspannung war phantastisch ... aber dann wurde alle so schal... 

1 LikesGefällt mir