Home / Forum / Liebe & Beziehung / Hilfe - ich denke zu viel!

Hilfe - ich denke zu viel!

25. September 2013 um 11:14 Letzte Antwort: 1. Oktober 2013 um 14:50

Hallo ihr Lieben,

vor 4 Wochen habe ich meinen jetzigen Freund das erste Mal getroffen. Der erste Kontakt kam über Friendscout zustande, kurz geschrieben und verabredet und dann war es gleich wie Liebe auf den ersten Blick, es passte einfach zwischen uns. Wir trafen uns dann noch ein paar Mal und landeten auch ziemlich schnell im Bett (der Hammer ) und da wir uns auch sofort in der Öffentlichkeit wie ein Paar zeigten, machten wir das auch gleich offiziell.
Alles in allem bin ich sehr glücklich, wir verstehen uns super, lachen viel zusammen, können aber auch über ernsthafte Themen reden. Wir sehen uns in der Woche 2-3 Mal, da wir 75 km auseinander wohnen und es eben nicht möglich ist, sich täglich zu sehen. Wenn wir uns nicht sehen schreiben wir ab und an über WhatsApp, das wars. Er sagte aber auch, dass er nicht so der Typ ist, der ständig schreibt.
Wir planen nun sogar für kommenden Monat einen gemeinsamen Urlaub. Ich habe aber immer das Gefühl, dass es ihm nicht so wichtig ist, dass wir uns sehen... Er meldet sich schon öfter mal von sich aus und fragt, wie es mir geht usw.
Nun zu meinem Problem: Ich denke zu viel nach. Meine Laune schwenkt ruckartig um, in einem Moment bin ich glücklich, im anderen Moment würde ich am liebsten alles hinschmeißen.
Ich finde es gut, dass jeder noch sein Leben hat, seine Privatsphäre, und auch allein etwas unternimmt, das ist mir auch wichtig

Ich würde ihm am liebsten ständig schreiben und ihn permanent bei mir haben. Dass das nicht geht, weiß ich selber, ist auch völliger Quatsch.

Was kann ich tun, um mit meinem "Gefühl" besser umzugehen? Es fällt mir echt schwer, das auszuhalten. Ich möchte aber auch nicht ständig Kontakt zu ihm, wird ja auf Dauer nervig und irgendwann hat man sich nichts mehr zu erzählen.


Ich hoffe, ihr durchblickt mein geschriebenes Wirrwarr, fällt mir irgendwie sehr schwer, dafür passende Worte zu finden...

Mehr lesen

25. September 2013 um 11:57

Mir gehts auch so
ich verstehe dich gut, da es mir genau so geht und ich in einem moment glücklich und im nächsten voll heulen könnte. Ich weiß auch keinen rat, da ich mir jeden tag selber die frage stellen muss, nicht so süchtig nach ihm zu sein und mein leben und mich selbst in den mittelpunkt stellen.

meiner ist jetzt ins ausland gefahren .. für 2 Tage und ich könnte nur heulen.

thats life !!

alles gute

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
25. September 2013 um 13:31


@gingryu

Interessant das mal aus dieser Sichtweise zu betrachten

@pattygirl5

Schön eine Leidensgenossin zu haben

Ich habe wirklich allen Grund dazu glücklich zu sein! Ich habe nach einer herben Enttäuschung mit meinem Ex jemanden gefunden, der mich so nimmt, wie ich bin und zwar mit Hund und Pferd Wir sind uns nach so kurzer Zeit total vertraut, reden über unseren Sex, wo ich doch normalerweise bei solchen Dingen sehr verschlossen bin. Wir wollen gemeinsam in den Urlaub, wenn das nicht mal ein Beweis ist, dass es was Ernstes mit uns ist.

Ich bin wohl in der Tat süchtig nach ihm, obwohl ich es gar nicht sein will. Eigentlich bin ich froh, dass wir nicht ständig aufeinander hängen und jeder Zeit für seine Hobbys und Freunde hat, aber das ist mein Kopf, mein Herz sieht das ganz anders

Wir haben uns Montag erst nach einer Woche wiedergesehen, da er wegen seines Studiums ein paar Tage weg musste und dann noch Besuch hatte. Die Freude ihn wiederzusehen war riesig und wir hatten einen tollen Tag - kann also auch durchaus positiv sein.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
1. Oktober 2013 um 9:55


Ich bin so genervt von mir selber... ich würde so gerne meinen Kopf ausschalten, kriege es aber nicht hin

Habt ihr irgendwelche Tipps/Ratschläge für mich, wie ich meinen Kopf ein bisschen mehr in den Griff bekomme?


Ich habe genug um die Ohren mit Arbeit, Hund, Pferd, Sport und Freunden, aber trotzdem muss ich ständig grübeln und frage mich, was er wohl macht und warum er nicht schreibt. Dabei weiß ich, dass ich mir keinen Kopf machen muss, weil er viel unternimmt und eben nicht der Typ ist, der ständig schreibt. Es ist manchmal sogar so schlimm, dass sich mein Kopfkino komplett einschaltet, vonwegen er trifft ne andere, er denkt gar nicht an mich und all sowas, obwohl ich weiß, dass es nicht so ist und dass ich ihm da vertrauen kann!
Mein Kopf macht, was er will und ich wäre einfach so gerne viel entspannter mit allem, weil es mich selber nervt und ich so nicht sein will.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
1. Oktober 2013 um 14:50

Ahem
DAS Gefühls-Wirrwarr nennst Du "Denken"?

Also ich muss doch sehr bitten!
Du denkst deutlich zu wenig und gibst deutlich zu viel Deinen Gefühlen nach.

Bitte lösch Dein Posting und schreibe "Hilfe - ich fühle zu viel/ambivalent!" (dann kriegst Du auch deutlich mehr Feedback von all den betroffenen Frauen)

Danke!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper