Forum / Liebe & Beziehung

Hilfe ich bin wirklich verzweifelt

Letzte Nachricht: 28. Juni um 21:49
28.06.21 um 17:47

Hallo,

Ich bin nun schon seit 11 Jahren mit meinem Freund zusammen... Naja soweit passt alles immer noch ganz gut ... Bis auf eines nicht, er kann noch immer nicht mit meiner sexuellen Neigung umgehen... Er bemüht sich manchmal, allerdings reicht es gar nicht mehr. 
Nun ja ich habe da einen sehr guten Freund (verheiratet) und eines schönen abends kam unsere Neigungen zum Gespräch... 
Es passt alles so furchtbar gut und das Verlangen diese Neigung auszuleben wirs auf beider Seiten unerträglich...
Immer öfter kommen Gedanken auf genau das was bisher nur ein Gedanke ist zu realisieren. 
Ich fühle mich wie ein schlechter Mensch alleine schon wegen den Gedanken🥺

Mehr lesen

28.06.21 um 17:52
In Antwort auf

Hallo,

Ich bin nun schon seit 11 Jahren mit meinem Freund zusammen... Naja soweit passt alles immer noch ganz gut ... Bis auf eines nicht, er kann noch immer nicht mit meiner sexuellen Neigung umgehen... Er bemüht sich manchmal, allerdings reicht es gar nicht mehr. 
Nun ja ich habe da einen sehr guten Freund (verheiratet) und eines schönen abends kam unsere Neigungen zum Gespräch... 
Es passt alles so furchtbar gut und das Verlangen diese Neigung auszuleben wirs auf beider Seiten unerträglich...
Immer öfter kommen Gedanken auf genau das was bisher nur ein Gedanke ist zu realisieren. 
Ich fühle mich wie ein schlechter Mensch alleine schon wegen den Gedanken🥺

Tja. Dann lass es bleiben. Oder aber entscheide, dass dir deine "Neigung" wichtiger ist als deine Beziehung.
Ich unterstelle dir jetzt einfach mal erwachsen zu sein (oder?). Das hat den Vorteil, eigene Entscheidungen treffen zu können - und den Nachteil, mit den Konsequenzen leben zu müssen.

1 -Gefällt mir

28.06.21 um 19:13

Hallo Sweetpain,

Jetzt (in genau diesem Moment) wo ich deinen Namen ausschreibe habe ich das Gefühl verstanden zu haben was deine Neigung so ungefähr sein könnte 

Also in jedem Fall ich dir sagen, dass Du an sich nichts schlechtes begehrst. Du wünscht dir, dass ein grundlegendes Bedürfnis befriedigt wird - und so geht es sicher allen hier auch deinem Partner! Es ist nun mal ein Unglück, dass es so aussieht als könnte es diese Erfüllung nicht in der Beziehung geben. Ich hoffe es weiß jeder zu schätzen, bei dem das anders ist.

Ich kann mir gerade nur zwei Lösungen vorstellen:

1. Es gibt diese Theorie von den 3 Kuchen teilen der Bedürfnisse. Das erste kommt von alleine zu dir. Für das zweite musst du kommunizieren und dich arrangieren. Das Dritte wirst du mit dem aktuellen Partner nie bekommen. Aber hey, so geht es allen. Ich könnte mir vorstellen mit einer gewissen Gelassenheit einfach drauf zu verzichten nach dem Motto - das Leben ist kein Ponyhof. Außerdem gehört deine Phantasie ja dir allein und damit kann man ja auch schon viel anstellen

2. Vielleicht lässt sich ja doch was machen. Bevor ein ganz großes Unglück passiert kannst deinem Partner ja erklären wie du fühlst. Vielleicht spielt strenge Monogamie ja nach 11 Jahre keine so große Rolle mehr? Vielleicht seit ihr ja beide bereit die Beziehung (kontrolliert) zu öffnen? Vielleicht hat er ja auch Phantasien bei ihm unerfüllt sind. Lege doch mal die Karten (also deine Gedanken, keine vollendeten Tatsachen) auf den Tisch, Das könnte verdammt interessant werden was dann kommt. Ich wünsche dir viel Spaß dabei. Diese Gespräch könnte ein kleines Abendteuer werden und einiges an frischen Wind in die Beziehung bringen. Du kannst doch mit ihm über alles reden(!) oder nicht?

Alles Gute!
Der Optimist vom Dienst

 

1 -Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

28.06.21 um 21:49
In Antwort auf

Hallo Sweetpain,

Jetzt (in genau diesem Moment) wo ich deinen Namen ausschreibe habe ich das Gefühl verstanden zu haben was deine Neigung so ungefähr sein könnte 

Also in jedem Fall ich dir sagen, dass Du an sich nichts schlechtes begehrst. Du wünscht dir, dass ein grundlegendes Bedürfnis befriedigt wird - und so geht es sicher allen hier auch deinem Partner! Es ist nun mal ein Unglück, dass es so aussieht als könnte es diese Erfüllung nicht in der Beziehung geben. Ich hoffe es weiß jeder zu schätzen, bei dem das anders ist.

Ich kann mir gerade nur zwei Lösungen vorstellen:

1. Es gibt diese Theorie von den 3 Kuchen teilen der Bedürfnisse. Das erste kommt von alleine zu dir. Für das zweite musst du kommunizieren und dich arrangieren. Das Dritte wirst du mit dem aktuellen Partner nie bekommen. Aber hey, so geht es allen. Ich könnte mir vorstellen mit einer gewissen Gelassenheit einfach drauf zu verzichten nach dem Motto - das Leben ist kein Ponyhof. Außerdem gehört deine Phantasie ja dir allein und damit kann man ja auch schon viel anstellen

2. Vielleicht lässt sich ja doch was machen. Bevor ein ganz großes Unglück passiert kannst deinem Partner ja erklären wie du fühlst. Vielleicht spielt strenge Monogamie ja nach 11 Jahre keine so große Rolle mehr? Vielleicht seit ihr ja beide bereit die Beziehung (kontrolliert) zu öffnen? Vielleicht hat er ja auch Phantasien bei ihm unerfüllt sind. Lege doch mal die Karten (also deine Gedanken, keine vollendeten Tatsachen) auf den Tisch, Das könnte verdammt interessant werden was dann kommt. Ich wünsche dir viel Spaß dabei. Diese Gespräch könnte ein kleines Abendteuer werden und einiges an frischen Wind in die Beziehung bringen. Du kannst doch mit ihm über alles reden(!) oder nicht?

Alles Gute!
Der Optimist vom Dienst

 

Danke yannek1991

Ich hatte das Thema mehr als einmal angesprochen, nur ist das schwer wenn nur einer kommuniziert... Wobei er versucht ja ein wenig auf mein reden zu reagieren.
Auch die Thematik Beziehung öffnen stand öfter im Raum. 
Ich war auch sehr lange der Meinung ich könnte, dass was mich befriedigt in die tiefen meiner Gedanken verbannen...

Gefällt mir