Home / Forum / Liebe & Beziehung / Hilfe Hilfe, ich bin so traurig

Hilfe Hilfe, ich bin so traurig

29. September 2008 um 1:46

Ich 39 bin neu hier und muss gerade eine Trennung (4Tage) von meiner Frau und meinen 3 Kinder 4/8/12 nach 10 Jahre Ehe verkraften. Meine Geschichte ist nicht die schönste der Welt aber ich hoffe hier hört mir einer zu und hilft mir aus dem tiefen Tal der Traurigkeit.

Ich will hier nix verheimlichen und deswegen fange ich mal so an.
Ich bin Spieler (Spielautomaten) schon seit längerer Zeit, es ist eine Sucht. Ich habe jetzt seit ca 10 Wochen aufgehört. Ich habe durch die Sucht meine Familie nicht in finanzielle Schwierigkeiten gebracht, aber das soll keine Entschuldigung sein. Inzwischen stehe ich dazu und kann sie bekämpfen und besiegen. Meine Frau weis auch davon.
Jetzt zu unserer Trennungsgeschichte.
Sämtliche Personen hier in diesem Drama sind alles Arbeitkollegen und gute Freunde (incl. Ich)

Vor ca 8 Wochen habe ich meine Frau überführt, wie sie mit dem besten Freund der Familie, (kenn ich seit 19 Jahren, haben zusammen eine WG gehabt und ist unser Trauzeuge), e-mails geschrieben hat ich sage mal bester ... Es war für mich ein Schock. In den E-mails schrieb sie unter anderem, das sie schon mal vor 4 Jahren einen one-night-stand hatte mit einem anderen, geschützt durch eine dritte. Noch ein Treffer ins Herz.

Nach langen Gesprächen haben wir wieder zusammengefunden, dachte ich und sind als Familie in den Urlaub gefahren. Nacht dem Urlaub gingen die Probleme für mich dann richtig los, da wir ja alle Kollegen und zwar im Innendienst und ich im Außendienst. So konnte ich kein Vertrauen aufbauen somal der e-mailschreiber nicht zu seiner tat steht und mir ins Gesicht gesagt hat Was hab ich denn gemacht und die Frechheit besessen hat sich in den Pausen immer noch neben meine Frau zu setzen.
Ich habe dann meine Frau gebeten sie solle doch mit ihm sprechen und sich auseinander setzen, damit Ich wieder zu inneren ruhe komme. Leider hat sich meine Frau dagegen gesträubt und hat gesagt, das sie nicht aus ihrem gewohnten Umfeld gerissen werde möchte. Noch ein riss in mein Herz!!! Aber sie versprach mir dass sie keinen persönlichen Kontakt mehr zu ihm führe.
So ging es dann weiter und ich fand immer noch keine Ruhe und das Mistrauen ihr gegenüber und der Hass gegenüber meines besten Freundes wurde immer größer. Aber meine Frau sagte, dass das nix mehr sei und ich solle doch nicht immer so launisch sein.
Am Donnerstag habe ich sie dann erwischt wie sie mit ihm wieder sms geschrieben hat. Ich habe ein paar Sachen von mir eingepackt und bin in unseren Garten gefahren und habe sie per sms zu einer Stellungnahme gebeten und habe ihr geschrieben sie solle sich entscheiden. Am Freitag kam die antwort. AUS.
Sie schrieb als Erklärung: Mein Herz zu dir ist erkaltet. Deine immer wiederkehrenden Tiefpunkten haben mich alle gemacht.. Jedes Mal wenn du in die Firma kamst habe ich gehofft das du besser drauf bist aber wie sollte ich den. Mein Seele war so kaputt vor misstrauen und Eifersucht aber ich habe sie immer noch geliebt.
Nun habe ich ihr alles dagelassen und bin ich ausgezogen und wohne erst einmal bei meiner Schwester. Ich kann nur noch Heulen und habe auch schon an Selbstmord gedacht, was aber kein Ausweg ist. Ich kann nicht mehr schlafen weil man nur denkt warum, wieso etc. ich kann es nicht verarbeiten.
Die Kinder brauchen mich doch und ich meine Kinder und ich liebe meine Frau immer noch. Deswegen will ich dass es allen 4 gut geht und nehme nichts weg, damit die Kinder nicht noch mehr verstört werden. Die armen süßen.

Bitte helft mir alles zu verarbeiten!!! Ich möchte keinen Rosenkrieg


Mehr lesen

29. September 2008 um 3:29

Wünsche dir, dass du die sache gut klären kannst
sry ich hab zwar keine antwort auf deine probleme, nur schäme ich mich dafür, dass ich grad eine diskussion gestartet habe, weil meine freundin mich verlassen hat. ich finde du hast sehr stark reagiert und respektiere echt dein durchhalte vermögen. es ist weit schlimmer was dir passiert ist und ich gehe schon kaputt am verlust meiner freundin.

wer weiß was ich an deiner stelle machen würde. wünsche dir alles gute und dass du alles schnell verarbeiten kannst.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. September 2008 um 8:59

Zuerst mal großen Respekt,
dass du dich als Spieler outest. Wer sich mit Sucht und mit Spielern auskennt, weiß was das bedeutet. Du hast deiner Familie viel angetan und Menschen die spielen, bekommen nicht mit, was in ihrer Umgebung ist. Hast du eine Therapie gemacht. Bist
du wirklich spielfrei. Das ist eine Krankheit mit einer großen Problematik und laut Aussagen von Fachleuten schwerer zu therapieren als die Heroinsucht. Ich möchte nun nicht beschönigen, was deine Frau macht, aber auf Grund deiner Krankheit hat dich wohl alles nicht interessiert auch deine Kinder nicht, wie bei Spielern üblich. Also fang mal bei dir an. Verändere dich, zeig und beweise, dass es dir ernst ist. Und wenn deine Frau merkt, dass du dich veränderst, dann habt ihr vielleicht noch eine Chance. Ihr könnt euch auch als Paar Hilfe holen. Alleine werdet ihr es nicht schaffen, dafür ist zuviel passiert. Ihre werdet euch Vorwürfe machen und das macht letztendlich alles kaputt. Du mußt dich nicht fertig machen und dich selbst beschuldigen, es geht um die Anerkennung der Realität und das ist bei einem Spieler sehr, sehr schwer. Aber es ist der Weg in die Gesundung. Wenn es dir hier zu öffentlich ist, kannst du mich
auch über PN anschreiben.
Gruß Melike

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. September 2008 um 11:19

Kleine tips
mir ist änliches passiert...
mein mann hat mich nach 19 jahren mit meiner besten freundin sitzen lassen.(haben auch 2 kinder) ich kann mir vorstellen wie du dich fühlst.
ich habe folgendes gemacht: um aus dem allerschlimmsten tief rauszukommen bin ich zum neurologen gegangen und habe mir ein antidepresivum verschreiben lassen.
das hat nach ca 1 woche gewirkt und mir ging es erstmal soweit besser, das man einen klaren gedanken fassen konnte...
such dir unbedingt ein paar freunde bei denen du dich ausheulen kannst. lese bücher über das thema.
vermeide hassgedanken.
lass ein wenig zeit vergehen und fang an dich selbst wieder aufzubauen.
achte unbedingt auf dein äußeres, mach sport, such dir ein neues hobby... (vielleicht ein instrument, motorrad, fahrrad irgendwas)
mach ihr keine vorwürfe, lass sie jetzt erstmal in ruhe. (kein sms terror, anrufe usw)
nur vernünftige regelungen für eure kids treffen. zeig ihr das du auch ein cooler typ sein kannst. sei freundlich zu ihr!
bei meinem mann hats funktioniert, er ist vor 7 wochen ausgezogen und fängt nun an sich langsam wieder anzunähren...
viel glück, das wird schon!
lg seestern

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen