Home / Forum / Liebe & Beziehung / Hilfe!Hat hier jemand Erfahrung mit Transgendern?

Hilfe!Hat hier jemand Erfahrung mit Transgendern?

23. Juni 2007 um 20:35

Hallöchen Ihr Lieben! Ich bin seit nunmehr 13 Jahren mit meinem Freund zusammen, und wir waren einige Jahre sehr glücklich. Während einer Krise wegen absoluter Sexflaute hat er mir erzählt, dass er Transgender ist. Er stehe auf Frauenklamotten, sei aber nicht schwul. Und ich Idiotin hatte extra scharfe Unterwäsche gekauft und mich ständig gewundert, warum ihn das nicht interessierte. Auf alle Fälle hat ihn das eher unangenehm berührt, und als es raus war, habe ich erstmal erleichtert aufgeatmet. Jetzt wusste ich endlich was los war! Aber: nachdem ich ihn mir einige Monate in Frauenklamotten angesehen habe, die er zu Hause dann nur noch trug, konnte ich nicht mehr. Das war nicht der Mann, in den ich mich wegen seiner männlichen Seite verliebt hatte! Wir haben hart miteinander gekämpft, verständnis bekommen und waren uns einig, dass wir uns nicht trennen wollen und er doch bitte die Klamotten in meinem Beisein lässt. Bevor wir jedoch alles klären konnten, hatte die entspannte Situation ein Baby gebracht Freude! Alles schien auf den ersten Blick gut zu laufen, aber seine Vaterrolle konnte er nur teilweise annehmen. Er hat mir ins Stillen reingequatscht bis nichts mehr ging und wenn er den Brei macht oder die Windel, ist alles 100 mal besser als bei mir. Er möchte lieber Mutter sein, denke ich. Oder zumindest manchmal eben. Unser Kind ist jetzt 16 Monate alt und im Bett ist-wenn er es bis August aushält- seit 2 Jahren dann nichts gelaufen. Mittlerweile frage ich mich doch, ob er sich nicht besser einen Freund bzw. Lebensgefährten sucht. Ich komme damit nicht klar! Kann es sein, dass ein mann in Frauenklamotten rumläuft und trotzdem auf Frauen steht? Ich glaube das nicht mehr! Viele Grüße, issmiling

Mehr lesen

23. Juni 2007 um 21:02

Danke!
Danke! Das hat mir viele neue Gedanken gegeben! Besonders diese Sache mit dem Fetischerscheint mir sehr naheliegend. Du hast sicherlich Recht, dass die Gleichung Frauenklamotte= homosexuell nicht aufgeht. Wenn ich recht überlege, dann hat er sich das auch schon mal gewünscht die Frauenklamotten beim Sex tragen zu dürfen. Ja, du hast bestimmt Recht! Ichhatte das vergessen! Danke! Problem ist nur, ich kann das nicht mitspielen. Da wird mir wohl keiner helfen können!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Juli 2007 um 14:09
In Antwort auf sayuri_12268707

Danke!
Danke! Das hat mir viele neue Gedanken gegeben! Besonders diese Sache mit dem Fetischerscheint mir sehr naheliegend. Du hast sicherlich Recht, dass die Gleichung Frauenklamotte= homosexuell nicht aufgeht. Wenn ich recht überlege, dann hat er sich das auch schon mal gewünscht die Frauenklamotten beim Sex tragen zu dürfen. Ja, du hast bestimmt Recht! Ichhatte das vergessen! Danke! Problem ist nur, ich kann das nicht mitspielen. Da wird mir wohl keiner helfen können!

Transgender oder einfacher DWT?
Hallo Issmiling,
ich habe bis vor zwei Wochen heimlich das Tragen von Damenwäsche gelebt. Auch wir (Frau und ich) hatten eine Sexflaute und ich spürte im Tragen von DW eine Art Ersatz, meiner oder (einer) Frau näher zu sein. Leider machte diese Situation weder mich, noch die Ehe glücklicher und ich suchte Informationen und Rat im Net und Chat.
Nach 20 Jahren Ehe offenbarte ich mich dann meiner Frau. Sie hatte bisher nur mitbekommen, dass ich gern ihre Dessous beim Sex trage. Mit meinem Outing dachte ich, ich könnte einfach auch in ihrem Beisein DW tragen (außer wenn Kinder im Haus umhergehen).

Mein bisheriges DWT-Dasein beschränkte sich mehr auf die Wäsche meiner Frau, hatte mir nur wenige eigene Sachen zugelegt. Mit der Aussprache legten wir auch ein paar Regeln fest - dass ich ihre DW mitbenutzen kann, soweit sie keinen Einspruch hatte. Was sie nicht wollte, dass ich ihre Kleider trage (würden mir nicht passen) und keine DW beim Sex. Soweit so gut, dachte ich mir und genoss jede Stunde in DW, mal nur Slip und Bh, und dann auch mehr...


Jedenfalls komme ich jetzt zu den Punkt, warum ich dir unbedingt antworten wollte:

Dein Zitat:
"Kann es sein, dass ein mann in Frauenklamotten rumläuft und trotzdem auf Frauen steht?"

Dazu kann ich dir sagen: Ich trage DW nur aus dem Gefühl heraus - ich will damit weder öffentlich Auftreten, noch als "Frau" mit anderen Männern mein Faible ausleben! Ich liebe meine Frau!


Dein Zitat:
"Ich komme damit nicht klar!"

Nach meinem Outing tolerierte meine Frau, das Tragen von DW.
Sie fand vorher blöd, dass ich in ihrem Nachtkleid schlief (in der vorletzten Woche meines heimlichen DWTs) - jetzt schlafe ich nur noch im Nachtkleid (oft auch mit Bh darunter), angekuschelt an ihr!

Ich trage jetzt früh für ein paar Stunden (wenn Kinder außer Haus und SchwieMu noch schläft) voll DW und verrichte die Hausarbeit - eine Art Dank an die Frau und es ist auch sehr schön in DW sich zu bewegen.
Am Anfang hatte ich dabei immer das Nachtkleid an, ein paar Tage später trug ich eine Sommerkleid mit ausfallenden Rockteil - als meine Frau mich darin sah, lächelte sie verwundert (sie kannte es nicht, ich hatte dieses Kleid vor einigen Wochen als heimlicher DWT mir gekauft...) und sagte mir später, dass ich ihr darin gefallen habe. Aber als ich ein paar Tage später eine Bluse und einen Rock von ihr trug, sollte ich das ausziehen!
Im Gespräch später sagte sie auch: "Ich komme damit nicht klar! Ich kann dich in den Frauenklamotten nicht als Mann sehen!"
Meine Erkenntnis war - ich habe sie überfordert, vielleicht habe ich ein zu großes Tempo vorgelegt oder ich bin über eine Grenze hinausgegangen...? Darauf erzählte ich ihr, warum ich DWT bin, wie und wann es angefangen hatte. Ich glaube, damit hat es bei ihr vollständig Klick gemacht. Ich erfahre jetzt immer mehr Unterstützung von ihr, aber sie weiß auch, dass ich Rücksicht nehme!

Alle weiteren Erlebnisse dazu hier aufzuzeigen, würden deinen Beitrag verzerren. Ich wollte damit dir zeigen, dass BEIDE den anderen verstehen müssen und ZEIT sich geben sollen!

Gruß Olga


PS: Wenn du mehr erfahren willst, lasse es mich wissen.
Wie ich aus deinem Profil ersehen kann, suchst Du auch Infos zu Fesselspiele, bist du dabei, das Faible DWT deines Mannes zu tolerieren und willst es ihm auch zeigen?
Obwohl wir wenig im Liebesleben "experimentieren" sind kleine Fesselspiele Bestandteil - ich weiß was meine Frau sich wünscht, aber umgekehrt ist es nicht ganz so... wird aber mit neuer Offenheit bestimmt auch!




Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram