Home / Forum / Liebe & Beziehung / Hilfe - Gefühle für einen sehr guten Freund - gestehen ja oder nein

Hilfe - Gefühle für einen sehr guten Freund - gestehen ja oder nein

6. August um 11:54

Vor 20 Jahren (mit 20 Jahren) habe ich mich in einen Mann verliebt, der diese Gefühle allerdings leider nicht erwidert hat. Außer viel freundschaftlichem Kontakt und einmal küssen war damals nichts. Ich habe sehr gelitten, weil es sich anfühlte, als sei er die Liebe meines Lebens. Irgendwann habe ich einen Versuch gemacht, ihn über meine Gefühle in Kenntnis zu setzen, bin aber massiv abgewiesen worden, was unglaublich weh tat.

Er war jedenfalls kein Kostverächter und hat es auch im Bezug auf Frauen ordentlich krachen lassen, was mir jedes Mal wieder weh getan hat, da ich es meist mitbekommen habe. Wir verloren uns dann allerdings aufgrund von Beziehungen aus den Augen. Nachdem wir uns nach rund 2 Jahren wieder getroffen haben, ist eine Freundschaft entstanden, die bis heute sehr starken Bestand hat. Einmal hat er dann einen massiven Annäherungsversuch unternommen, den ich allerdings nicht zugelassen habe, weil ich bereits in Beziehung mit meinem jetzigen Mann war. Unsere Ehe ist kinderlos und seit einigen Jahren nicht mehr glücklich.

Mein Freund ist vor einigen Jahren ausgewandert, dennoch ist der Kontakt nie abgebrochen. Als er nun letztes Jahr auf Heimaturlaub war, hatte ich plötzlich das Gefühl, dass er anders zu mir war. Lieber, zugänglicher, interessierter an meiner Person, charmanter... als früher. Natürlich ist nichts vorgefallen zwischen uns aber wir haben uns sehr häufig gesehen und viel unternommen auf seine Initiative hin. Im Herbst meinte er dann, ich solle ihn in seiner neuen Heimat besuchen kommen und das tat ich dann auch. 3 Wochen war ich bei ihm und es war eine wunderbare Zeit. Es ist nichts vorgefallen zwischen uns. Wir hatten nur jede Menge Spaß und haben viel unternommen. Über uns haben wir aber nie geredet. Als ich nach Hause gefahren bin und auch schon kurz vor der Abreise, ist in mir allerdings eine Welt zusammengebrochen, weil die Gefühle plötzlich wieder ganz stark da waren und ich es nicht geschafft habe, das Gespräch zu suchen. Ich musste mich erst langsam wieder aufrappeln - ich war so glücklich in diesen 3 Wochen wie seit Jahren nicht mehr.

Und dann war er plötzlich anders zu mir - kühler, weniger Kontakt, keine so langen Telefonate mehr etc. Ich muss aber dazu sagen, dass ich wirklich das Talent habe, mögliche Annäherungen nicht als solche zu verstehen. Ich bin leider total verkopft und schaffe es gut, Situationen zu zerstören, die eigentlich schön gewesen wären. Eventuell liegt es ja daran, dass er meint, es besteht meinerseits kein Interesse. Ich weiß es einfach nicht. Als ich bei ihm war fragte er, ob ich mir vorstellen könne, dort zu leben. Das habe ich sogar mit ja beantwortet...

Aktuell ist er auch wieder hier in Deutschland auf Heimaturlaub. Und er ist jedoch wieder einen Schritt zurückgegangen mir gegenüber und ich weiß nicht warum. Wir haben schon viel unternommen allerdings nie nur zu zweit. Immer waren jede Menge Leute dabei. Dennoch wollte er mich immer dabei haben. Jetzt endet sein Urlaub diese Woche und ich bin am Überlegen, ob ich es riskieren soll, ihm von meinen Gefühlen zu erzählen. Leider habe ich nur wahnsinnige Angst vor einer negativen Reaktion oder auch vor einem Freundschafts-Aus.
Was meint Ihr dazu? Er ist übrigens ein Skorpion-Mann...

Mehr lesen

6. August um 12:30

es handelt sich um einen #skorpion mann - liebe skorpis: wie seht ihr das??

Gefällt mir

6. August um 12:53
In Antwort auf hannah0601

Vor 20 Jahren (mit 20 Jahren) habe ich mich in einen Mann verliebt, der diese Gefühle allerdings leider nicht erwidert hat. Außer viel freundschaftlichem Kontakt und einmal küssen war damals nichts. Ich habe sehr gelitten, weil es sich anfühlte, als sei er die Liebe meines Lebens. Irgendwann habe ich einen Versuch gemacht, ihn über meine Gefühle in Kenntnis zu setzen, bin aber massiv abgewiesen worden, was unglaublich weh tat.

Er war jedenfalls kein Kostverächter und hat es auch im Bezug auf Frauen ordentlich krachen lassen, was mir jedes Mal wieder weh getan hat, da ich es meist mitbekommen habe. Wir verloren uns dann allerdings aufgrund von Beziehungen aus den Augen. Nachdem wir uns nach rund 2 Jahren wieder getroffen haben, ist eine Freundschaft entstanden, die bis heute sehr starken Bestand hat. Einmal hat er dann einen massiven Annäherungsversuch unternommen, den ich allerdings nicht zugelassen habe, weil ich bereits in Beziehung mit meinem jetzigen Mann war. Unsere Ehe ist kinderlos und seit einigen Jahren nicht mehr glücklich. 

Mein Freund ist vor einigen Jahren ausgewandert, dennoch ist der Kontakt nie abgebrochen. Als er nun letztes Jahr auf Heimaturlaub war, hatte ich plötzlich das Gefühl, dass er anders zu mir war. Lieber, zugänglicher, interessierter an meiner Person, charmanter... als früher. Natürlich ist nichts vorgefallen zwischen uns aber wir haben uns sehr häufig gesehen und viel unternommen auf seine Initiative hin. Im Herbst meinte er dann, ich solle ihn in seiner neuen Heimat besuchen kommen und das tat ich dann auch. 3 Wochen war ich bei ihm und es war eine wunderbare Zeit. Es ist nichts vorgefallen zwischen uns. Wir hatten nur jede Menge Spaß und haben viel unternommen. Über uns haben wir aber nie geredet. Als ich nach Hause gefahren bin und auch schon kurz vor der Abreise, ist in mir allerdings eine Welt zusammengebrochen, weil die Gefühle plötzlich wieder ganz stark da waren und ich es nicht geschafft habe, das Gespräch zu suchen. Ich musste mich erst langsam wieder aufrappeln - ich war so glücklich in diesen 3 Wochen wie seit Jahren nicht mehr.

Und dann war er plötzlich anders zu mir - kühler, weniger Kontakt, keine so langen Telefonate mehr etc. Ich muss aber dazu sagen, dass ich wirklich das Talent habe, mögliche Annäherungen nicht als solche zu verstehen. Ich bin leider total verkopft und schaffe es gut, Situationen zu zerstören, die eigentlich schön gewesen wären. Eventuell liegt es ja daran, dass er meint, es besteht meinerseits kein Interesse. Ich weiß es einfach nicht. Als ich bei ihm war fragte er, ob ich mir vorstellen könne, dort zu leben. Das habe ich sogar mit ja beantwortet...

Aktuell ist er auch wieder hier in Deutschland auf Heimaturlaub. Und er ist jedoch wieder einen Schritt zurückgegangen mir gegenüber und ich weiß nicht warum. Wir haben schon viel unternommen allerdings nie nur zu zweit. Immer waren jede Menge Leute dabei. Dennoch wollte er mich immer dabei haben. Jetzt endet sein Urlaub diese Woche und ich bin am Überlegen, ob ich es riskieren soll, ihm von meinen Gefühlen zu erzählen. Leider habe ich nur wahnsinnige Angst vor einer negativen Reaktion oder auch vor einem Freundschafts-Aus.
Was meint Ihr dazu? Er ist übrigens ein Skorpion-Mann...

Du kennst ihn sehr lange,ihr seid euch irgendwo nahe und doch wieder nicht.

Ich geh mal davon aus,dass er weiss dass Du verheiratet bist..kann sein dass er aus diesem Grund einfach auf ABstand geht.

Ansonsten würde ich die Lage klären oder zumindest..mal offen reden.Nach 20J sollte das möglich sein.
Es kann sein,Du steigerst Dich rein.

ABer ebenso ist Klärungsbedarf was Deine Ehe angeht..wollt ihr euch nochmal zusammenraufen oder eher mit Deinem Noch-Mann über die baldige Scheidung und Trennung sprechen?

Gefällt mir

6. August um 13:22
In Antwort auf coleen41

Du kennst ihn sehr lange,ihr seid euch irgendwo nahe und doch wieder nicht.

Ich geh mal davon aus,dass er weiss dass Du verheiratet bist..kann sein dass er aus diesem Grund einfach auf ABstand geht.

Ansonsten würde ich die Lage klären oder zumindest..mal offen reden.Nach 20J sollte das möglich sein.
Es kann sein,Du steigerst Dich rein.

ABer ebenso ist Klärungsbedarf was Deine Ehe angeht..wollt ihr euch nochmal zusammenraufen oder eher mit Deinem Noch-Mann über die baldige Scheidung und Trennung sprechen?

Hallo Coleen,

danke dir! Ja - er weiß, dass ich verheiratet bin. Er kam damals ganz überraschend nicht zur Hochzeit, womit niemand gerechnet hatte.

Es sollte tatsächlich möglich sein, offen zu reden und ich hoffe, dass ich nicht zu feige bin es aber dann bereue. Wir können auch über alles perfekt reden nur eben nicht über uns.

Das Zusammenraufen versuchen wir schon seit einigen Jahren allerdings ist es nicht sehr erfolgreich. Aber das ist ein anders Thema...

LG

Gefällt mir

6. August um 13:35
In Antwort auf hannah0601

Vor 20 Jahren (mit 20 Jahren) habe ich mich in einen Mann verliebt, der diese Gefühle allerdings leider nicht erwidert hat. Außer viel freundschaftlichem Kontakt und einmal küssen war damals nichts. Ich habe sehr gelitten, weil es sich anfühlte, als sei er die Liebe meines Lebens. Irgendwann habe ich einen Versuch gemacht, ihn über meine Gefühle in Kenntnis zu setzen, bin aber massiv abgewiesen worden, was unglaublich weh tat.

Er war jedenfalls kein Kostverächter und hat es auch im Bezug auf Frauen ordentlich krachen lassen, was mir jedes Mal wieder weh getan hat, da ich es meist mitbekommen habe. Wir verloren uns dann allerdings aufgrund von Beziehungen aus den Augen. Nachdem wir uns nach rund 2 Jahren wieder getroffen haben, ist eine Freundschaft entstanden, die bis heute sehr starken Bestand hat. Einmal hat er dann einen massiven Annäherungsversuch unternommen, den ich allerdings nicht zugelassen habe, weil ich bereits in Beziehung mit meinem jetzigen Mann war. Unsere Ehe ist kinderlos und seit einigen Jahren nicht mehr glücklich. 

Mein Freund ist vor einigen Jahren ausgewandert, dennoch ist der Kontakt nie abgebrochen. Als er nun letztes Jahr auf Heimaturlaub war, hatte ich plötzlich das Gefühl, dass er anders zu mir war. Lieber, zugänglicher, interessierter an meiner Person, charmanter... als früher. Natürlich ist nichts vorgefallen zwischen uns aber wir haben uns sehr häufig gesehen und viel unternommen auf seine Initiative hin. Im Herbst meinte er dann, ich solle ihn in seiner neuen Heimat besuchen kommen und das tat ich dann auch. 3 Wochen war ich bei ihm und es war eine wunderbare Zeit. Es ist nichts vorgefallen zwischen uns. Wir hatten nur jede Menge Spaß und haben viel unternommen. Über uns haben wir aber nie geredet. Als ich nach Hause gefahren bin und auch schon kurz vor der Abreise, ist in mir allerdings eine Welt zusammengebrochen, weil die Gefühle plötzlich wieder ganz stark da waren und ich es nicht geschafft habe, das Gespräch zu suchen. Ich musste mich erst langsam wieder aufrappeln - ich war so glücklich in diesen 3 Wochen wie seit Jahren nicht mehr.

Und dann war er plötzlich anders zu mir - kühler, weniger Kontakt, keine so langen Telefonate mehr etc. Ich muss aber dazu sagen, dass ich wirklich das Talent habe, mögliche Annäherungen nicht als solche zu verstehen. Ich bin leider total verkopft und schaffe es gut, Situationen zu zerstören, die eigentlich schön gewesen wären. Eventuell liegt es ja daran, dass er meint, es besteht meinerseits kein Interesse. Ich weiß es einfach nicht. Als ich bei ihm war fragte er, ob ich mir vorstellen könne, dort zu leben. Das habe ich sogar mit ja beantwortet...

Aktuell ist er auch wieder hier in Deutschland auf Heimaturlaub. Und er ist jedoch wieder einen Schritt zurückgegangen mir gegenüber und ich weiß nicht warum. Wir haben schon viel unternommen allerdings nie nur zu zweit. Immer waren jede Menge Leute dabei. Dennoch wollte er mich immer dabei haben. Jetzt endet sein Urlaub diese Woche und ich bin am Überlegen, ob ich es riskieren soll, ihm von meinen Gefühlen zu erzählen. Leider habe ich nur wahnsinnige Angst vor einer negativen Reaktion oder auch vor einem Freundschafts-Aus.
Was meint Ihr dazu? Er ist übrigens ein Skorpion-Mann...

"Es ist nichts vorgefallen zwischen uns."

ich vermute, damit ist sex gemeint?

nun, wenn mann und frau drei wundervolle wochen zusammen verbringen, und keiner von beiden auch nur den versuch macht, dem anderen näher zu kommen - dann würde ich als erwachsener mensch tatsächlich nicht davon ausgehen, dass da weiterreichendes interesse da sein könnte!

wäre er teenager, hätte ich gesagt: er ist so verliebt in dich, dass er einfach zu viel angst vor ablehnung hat, und deswegen nichts unternimmt. aber so schüchtern kann doch keiner sein, der 40 ist, und keine jungfrau mehr!?!??

Gefällt mir

6. August um 13:35
In Antwort auf derspieltdochblos

"Es ist nichts vorgefallen zwischen uns."

ich vermute, damit ist sex gemeint?

nun, wenn mann und frau drei wundervolle wochen zusammen verbringen, und keiner von beiden auch nur den versuch macht, dem anderen näher zu kommen - dann würde ich als erwachsener mensch tatsächlich nicht davon ausgehen, dass da weiterreichendes interesse da sein könnte!

wäre er teenager, hätte ich gesagt: er ist so verliebt in dich, dass er einfach zu viel angst vor ablehnung hat, und deswegen nichts unternimmt. aber so schüchtern kann doch keiner sein, der 40 ist, und keine jungfrau mehr!?!??

p.s. natürlich könnte er von dir das gleiche denken!

Gefällt mir

6. August um 13:57
In Antwort auf derspieltdochblos

"Es ist nichts vorgefallen zwischen uns."

ich vermute, damit ist sex gemeint?

nun, wenn mann und frau drei wundervolle wochen zusammen verbringen, und keiner von beiden auch nur den versuch macht, dem anderen näher zu kommen - dann würde ich als erwachsener mensch tatsächlich nicht davon ausgehen, dass da weiterreichendes interesse da sein könnte!

wäre er teenager, hätte ich gesagt: er ist so verliebt in dich, dass er einfach zu viel angst vor ablehnung hat, und deswegen nichts unternimmt. aber so schüchtern kann doch keiner sein, der 40 ist, und keine jungfrau mehr!?!??

ja und nein - nicht nur, irgendwelche annäherungen sind gemeint. und du hast recht, keiner von uns beiden hat einen versuch unternommen. wahrscheinlich besteht einfach kein interesse seinerseits. ich sollte es wohl einfach auf sich beruhen lassen.

Gefällt mir

6. August um 14:03
In Antwort auf derspieltdochblos

p.s. natürlich könnte er von dir das gleiche denken!

ps: könnte natürlich auch sein...

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Beliebte Diskussionen

Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Long4Lashes

Teilen

Das könnte dir auch gefallen