Home / Forum / Liebe & Beziehung / Hilfe! Freund ist Nesthocker bei Hotel Mama! Was soll ich machen????

Hilfe! Freund ist Nesthocker bei Hotel Mama! Was soll ich machen????

9. Januar 2011 um 13:08

Hallo, ich bin langsam am verzweifeln!
Ich bin seit 5 Jahren mit meinem Freund zusammen.
Und er hat immer noch irgendeine Ausrede wieso er nicht bei Hotel Mama ausziehen kann.

Er er arbeitet in der Stadt und verdient mehr als seine Eltern, und wohnt 50 km weiter auf dem Land bei seinen Eltern im alten Knderzimmer. Er zahlt weder Miete noch Essen, kriegt von Mami alles geputzt, gewaschen gebügelt und muss nicht im Haushalt helfen. Und das mit 26 Jahren!!!

Das schlimme ist, dass seine Eltern, wie soll ich das umschreiben, hm... aus der ungebildeten Arbeiterklasse stammen, und total konservativ und kleinkarrierter sind, (jeden Sonntag Kirche etc) und dauernd in die Beziehung reinreden.

Ich bin hingegen genau das Gegenteil. Ich wohne seit 7 Jahren selbstständig in einer anderen Stadt als meine Eltern.

Ich hab schon alles versucht, (überreden, indirekt zwingen, bitten, lustigmachen) aber er WILL nicht zuhaus ausziehen. Und bei mir platzt der Faden, ich mache mir echt Gedanken, ob ich überhaupt mit so einem Mann zusammenpasse, der sich so in diesem Lebensstil verwurzelt ist, mit dem ich mich null identifizieren kann.

Meine Freund ist der liebste den ich mir vorstellen kann, ich fühle mich total wohl in seinen Armen aber vielleicht ist es ein Zeichen, dass wir einfach nicht zusammenpassen auf die Dauer.... Bin inzwischen echt verzweifelt

Was meint ihr?

Kann ich meinen Freund endlich dazu bewegen aus Hotel Mama auzuziehen? Wie? Oder dulden? Oder Trennung?

Mehr lesen

9. Januar 2011 um 13:14

Vielleicht
probierst du es mit einer Trennung auf Zeit? Nur, um endlich einmal etwas Abstand zwischen euch zu schaffen, daß ihr beide etwas Zeit zum Nachdenken habt?

Nachdem du jetzt bereits alles andere versucht hast, um ihn zu einem selbstständigen Leben zu bewegen, wäre das für ihn die letzte Möglichkeit, eventuell doch einmal ernsthaft darüber nachzudenken, ob er sein Leben lang an Mamis Rockzipfel hängen will oder bereit ist, sich etwas eigenes aufzubauen.

Aber mal ernsthaft, überlege dir gut, mit so einem Mann zuzusammen zu ziehen. Die können nichts und haben auch gar kein Bock, irgendetwas zu lernen. Denen wurde schließlich ihr Leben lang der Ar..... abgewischt und das erwarten sie dann von ihrer jeweiligen Partnerin auch....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Januar 2011 um 14:08


Diazaru hat es trefflich beschrieben: harte Nerven, niedrige Ansprüche.

Ich denke nicht, dass du bei ihm nach 5 Jahren noch viel bewirken kannst. Selbst wenn du ihn jetzt erpresst und sagst "Entweder wir suchen sofort eine gemeinsame Wohnung, oder es ist Schluß", wird er nur vielleicht nachgeben, dann aber bei jeder Kleinigkeit bei Mama am Küchentisch sitzen und jammern.

Du weißt ja, was Hänschen nicht lernt, lernt Hans nimmermehr.

Du bist dann quasi die Zweitmama.

Ich war mit einem Mamasöhnchen verheiratet......

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Januar 2011 um 0:37


Das fällt dir JETZT auf?!
Mein Ex war auch so... Allerdings nicht so alt! Es war gedacht, dass wir gleichzeitig zu Hause ausziehen (mehr oder weniger zum Studium) und dann auch zusammen wohnen. Das hat sich gezogen und gezogen, bis es mir zu dumm wurde und ich mir alleine eine Wohnung gesucht habe. Ab dem Zeitpunkt haben unsere beiden Welten immer weniger zusammen gepasst, bis zur Trennung ging es nicht mehr so lange...
Das ist jetzt 2 Jahre her und er wohnt immer noch zu Hause.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen