Home / Forum / Liebe & Beziehung / Hilfe, Forever Alone - was mach' ich falsch?

Hilfe, Forever Alone - was mach' ich falsch?

23. November 2013 um 16:57 Letzte Antwort: 4. Dezember 2013 um 13:21

Hallo liebe Leute,
ich bin neu hier im Forum und habe mich eigentlich nur angemeldet um jetzt mal etwas zu schreiben, was mich schon lange bedrückt. Mein Leben könnte eigentlich perfekt sein, doch es hapert an einer Sache: Liebe. Ich bin 18 Jahre, hatte noch keinen richtig festen Freund, bin die ganze Zeit auf der Suche nach Liebe aber finde niemandem. Alle sagen ich bin naturschön, hätte eine super Figur...aber ich finde einfach keinen Freund. Ich könnte verzweifeln. Und 18 Jahre!!! Das ist doch sowas von spät, das man noch keinen Freund habe. Mir ist das so peinlich, dass ich echt lügen könnte und sagen würde: "ja, klar, hatten meinen ersten mit 13 und mein erstes Mal mit 15." Bin ich denn so scheiße, dass mich keiner "haben" will? Ich verzweifel echt und könnte nur heulen. Ich habe das Gefühl, ich sehe die Welt, meine Freunde an mir vorbeiziehen, mit immer wieder neuen Partnern, die sie so einfach finden. Klar, man geht auf Partys und findet Bekanntschaften, mit denen man mal ein bisschen Spaß hat (bin aber noch Jungfrau) aber die (große) Liebe hab ich noch nicht gefunden und ich denke mal bei lauter Musik, wummernden Bässen und Blitzlicht ist es auch schwer DEN einen zu finden. Ich könnte echt heulen und MIR IST DAS ALLES SO PEINLICH . Ich wäre echt dankbar wenn mir jemand antworten könnte.

Mehr lesen

1. Dezember 2013 um 17:31

Mach dir nichts draus
Ich bekomme auch andauern gesagt wie hübsch ich bin aber der richtige ist nicht dabei , meine Freunde haben alle eine feste Beziehung nur ich nicht

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
4. Dezember 2013 um 13:21

Das ist echt interessant.
mit 13 hatte der Bruder meiner besten Freundin ( Bruder war damals 15) seine erste Freundin und ich dachte "aha, ja mit 14/15 hat man also einen freund/eine Freundin", als ich mit 14 irgendwann gelesen habe, dass 18/19 jährige ganz unglücklich sind, weil sie keinen Freund gefunden haben dachte ich immer, "Mensch die müssen ja komisch sein." dass .. gut dann ist einige Zeit verstrichen, mit 15 hatte ich keinen Freund, auch nicht in Aussicht, hat mich aber gar nicht gestört. MIt 18 hatte ich zwar mehr Interesse an Männern/Jungs in meinem Alter, aber trotz des ein oder anderen Schwärmens kams nicht zu einer Beziehung. Komisch habe ich mich nicht gefühlt, gut einige meiner Freundinnen waren in Beziehungen, aber mich störte das nicht, weil ich viel reiste und dann arbeitet bevor ich zu studieren begann und dann mit Ende 19 traf ich meinen jetzigen Freund. Bei ihm hatte ich zwar nie die Absicht ihn nach dem ersten Treffen kennenzulernen, und von daher hatte ich eh nicht mit ner Beziehung gerechnet und naja, ich wurde dann von etwas besserem belehrt, habe ihn näher kennengelernt und ich ich mich versah war ich dann in einer Beziehung. So kanns gehn.

Wenn ich Rückblickend an manch eine Mitschülerin denke, die etliche male ihre Tränen vergossen, weil sie und ihre on-off Freunde, mal wieder eine "gaaaaaanz schwierige Zeit haben", muss ich heute lächeln, klar wäre es ein Erlebnis gewesen über das die betroffenen selbst heute womöglich auch lächeln können, aber dieses Hin und her blieb mir verschont und da bin ich auhc ganz froh drüber

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen