Home / Forum / Liebe & Beziehung / Hilfe...

Hilfe...

28. Oktober 2015 um 10:57

Hallo ihr Lieben. ich habe ein problem und weiß nicht wirklich weiter. es ist so.. Mein mann und ich sind seit Juni 2015 verheiratet. wir sind seit 3 jahren zusammen. nun hatte ich das ungute Gefühl das er eventuell jemanden anderen kennen lernen möchte. einfach ein ungutes Bauchgefühl. obwohl ich wahrscheinlich keines haben bräuchte da ich im prinzip weiß das er nur mich liebt. allerdings hab ich in letzter Zeit das Gefühl das ich vieles falsch mache, bin gereizt und zickig und mag mich selbst teilweise nicht - also warum sollte er mich mögen? und aufgrund des Bauchgefühls habe ich (ich weiß man tut es absolut NICHT und ich wünschte ich hätte es auch nicht getan).. ich habe in seinem FB Account geschnüffelt. das passwort hat er mir mal gesagt da er ja nichts zu verheimlichen hat, meinte er. ich weiß das er schon ein Kind hat das im märz 2008 geboren wurde das er aber von der Mutter aus nicht sehen darf.. ich habe darauf hin unter den archivierten Nachrichten eine gefunden die an eine damalige gute freundin ging.. in der stand das er seine ex freundin quasi zur Abtreibung überredet / manipuliert hat und er sich total schuldig fühlte. ich war total geschockt denn das hatte ich von meinem Mann den ich über alles liebe nicht erwartet. er hat es mir aber nie erzählt... nicht mal sein bester freund weiß das lt. der nachricht. mich quält die frage warum er es mir nicht erzählt hat.. meinen Standpunkt kennt er in der Hinsicht - wenn er es mir am anfang unseres kennenlernen erzählt hätte wäre es für mich gelaufen gewesen aber jetzt würde ich mich nicht scheiden lassen deswegen. hat er einfach angst das ich mich trotzdem scheiden lassen würde? oder hat er es einfach verdrängt weil es so schmerzhaft ist für ihn? sollte ich ihn drauf anreden oder darauf beruhen lassen dass es vor unserer zeit war und angesichts dessen dass wir definitiv mal ein gemeinsames Kind wollen? wäre wirklich froh über Ratschläge da es mir echt an die nieren geht da ich noch mit keinem darüber gesprochen hab..

Mehr lesen

28. Oktober 2015 um 11:21

Also
...ihn zu kontrollieren geht erst mal gar nicht. Auch wenn das Bauchgefühl einen echt fertig macht. Es heißt ja immer so schön: wer suchet der findet. Auch wenn es in diesem Fall was ganz anderes ist, als du erwartet hast.
Zu allererst:Wenn du ihn darauf ansprichst, ist das Vertrauen erstmal im Eimer. Verständlicherweise.
Ich an deiner Stelle würde die sache auf sich beruhen lassen. Wie du schon sagst: es war vor deiner Zeit und hat nichts mit dir zu tun. Und vielleicht will man Dinge aus der Vergangenheit eben nicht mit dem jetztigen Partner besprechen. Das musst du akzeptieren.
Wegen deinem Bauchgefühl - red mit ihm. Sag ihm das. Wobei es wirklich daran liegen kann dass DU selbst mit dir unzufrieden bist. Aber ich persönlich nehme dieses Bauchgefühl nie mehr auf die leichte Schulter weil es mich nie betrogen hat. Aber was die Sache mit der Ex angeht - das würde ich akzeptieren und basta.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Oktober 2015 um 13:00

Hi
Den Gedanken hatte ich auch, dass es eben wegen der Frau war. Er hat ja mit seiner ersten Ex schon ein Kind, da sie anscheinend die Pille abgesetzt hat. Und die Kleine darf er nicht sehen - eben weil sie es nicht will. Und wahrscheinlich hatte er die Befürchtung bei der zweiten auch...

Wahrscheinlich hast du Recht, das ich in diesem Punkt nur hinderlich gewesen wäre bzw. sein würde, weil er meine Einstellung zu dem Thema kennt.

ich finde es halt einfach nur irgendwie schade das er es mir nicht erzählt hat, aber gut liegt wohl an mir und meiner sensiblen Ader möchte meinen Mann gerne unterstützen, obwohl ich hier wahrscheinlich alles falsch gemacht hätte weil ich es eben nicht verstehen würde.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Oktober 2015 um 13:06
In Antwort auf eszti_12464753

Also
...ihn zu kontrollieren geht erst mal gar nicht. Auch wenn das Bauchgefühl einen echt fertig macht. Es heißt ja immer so schön: wer suchet der findet. Auch wenn es in diesem Fall was ganz anderes ist, als du erwartet hast.
Zu allererst:Wenn du ihn darauf ansprichst, ist das Vertrauen erstmal im Eimer. Verständlicherweise.
Ich an deiner Stelle würde die sache auf sich beruhen lassen. Wie du schon sagst: es war vor deiner Zeit und hat nichts mit dir zu tun. Und vielleicht will man Dinge aus der Vergangenheit eben nicht mit dem jetztigen Partner besprechen. Das musst du akzeptieren.
Wegen deinem Bauchgefühl - red mit ihm. Sag ihm das. Wobei es wirklich daran liegen kann dass DU selbst mit dir unzufrieden bist. Aber ich persönlich nehme dieses Bauchgefühl nie mehr auf die leichte Schulter weil es mich nie betrogen hat. Aber was die Sache mit der Ex angeht - das würde ich akzeptieren und basta.

Ich weiß ...
... das es gar nicht geht dem Partner nachzuspionieren und ich mir jetzt quasi selbst ein Ei gelegt habe mit dem ich zurecht kommen muss. Was natürlich dauert so eine Überraschung zu verkraften für mich persönlich zumindest

Es geht mich wirklich nichts an... ich würde es wahrscheinlich meinem Partner / meiner Partnerin auch nicht erzählen, alleine aus Angst vor der Reaktion.

Das mit dem Bauchgefühl und das ich mich teilweise nicht leiden kann, hatten wir schon. Da drehen wir uns immer irgendwie im Kreis. (das Thema hatten wir schon vor der Hochzeit im Juni). Er meint immer "wenn ich dich nicht lieben und nur betrügen würde, hätte ich dich nicht geheiratet".. aber mir fehlt es halt teilweise etwas dabei. Kann es eigentlich gar nicht beschreiben.

aber danke für deinen Ratschlag, so einen wollte ich ehrlich gesagt hören - das ich es auf sich beruhen lassen soll, da es mit uns gar nichts zu tun hat.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Oktober 2015 um 13:15

..
...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Oktober 2015 um 13:25
In Antwort auf judith_12882544

..
...

...
das hat jetzt nicht so funktioniert wie erhofft

Klar, versteh ich auch das es für ihn schwer ist / war.
Und ich weiß auch das er der Typ Mann ist der Probleme am liebsten mit sich selbst löst und mich damit nicht belasten möchte, was natürlich nicht immer geht da es mir auffällt wenn ihn was bedrückt. aber ich denke mal das Selbstschutz der Hauptgrund ist das er es mir nicht gesagt hat... vor allem wäre ich nie auf die Idee gekommen das Thema irgendwie richtig intensiv anzusprechen ..

genauso wie es ihm gestern bei mir aufgefallen ist und er alles mögliche versucht hat um mich aufzuheitern, ich aber einfach nur müde war aufgrund dieses Thema und dem ganzen nachdenken. Ich will ihn gar nicht bestrafen dafür, aber mir wäre es halt lieber gewesen wenn er es mir von selbst erzählt hätte. obwohl ich nicht gewusst hätte, wie ich reagieren würde.

Danke für die Wünsche.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Oktober 2015 um 13:28

..
ist mir klar, das das was ich hören will quasi egal ist.

eiteitei möchte ich nicht, möchte nur gern Tipps wie ich damit umgehen kann ohne mir tagelang den Kopf zu zerbrechen was sich dann ggf. im schlechtesten Fall auf unsere Ehe auswirkt.

Nein habe ich nicht - will nicht das sie schlecht von ihm denkt. außerdem geht sie das ebenfalls nichts an. so wie mich.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Oktober 2015 um 13:36

Ich weiß..
das ich mir damit selbst ein Problem geschaffen habe.
Das ist auch mein Gedanke, dass immer zwei dazu gehören und er sie definitiv nicht zwingen kann abzutreiben. Er kann reden mit ihr darüber (in welcher Art dies war, kann ich nicht sagen), aber war anscheinend sehr eindringlich.. ich verstehe es einfach nur nicht .. obwohl er sicher seine Gründe hatte.

Ja ich gehe ganztags arbeiten.
Würde ihn gern immer um mich haben, aber es ist halt nicht möglich da seine Arbeitszeiten total unterschiedlich sind zu meinen (zumindest 2 Schichten von 3). Und wenn er dann teilweise noch Überstunden macht, ist mein Gefühl, dass er von mir weg will perfekt....

Nein schwanger bin ich nicht. Den Test haben wir schon gemacht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Oktober 2015 um 13:38

Datum
lt. Datum der Nachricht war es Anfang 2012.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Oktober 2015 um 14:16

Oktober 2012 ...
kamen wir zusammen ...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Oktober 2015 um 14:20

Im prinzip
kann er auf der arbeit keine anderen frauen kennen lernen weil's nur Männer sind aber wir haben uns damals über's internet kennen gelernt... und er sitzt viel am Pc - spielt allerdings seine Spiele, da seh ich von der couch hin aber hab halt im Internetverlauf auch schon Porno seiten gesehen auf denen er war. und seitdem hat das angefangen das ich so misstrauisch und nervtötend bin hab halt einfach die Angst das er jemand anders kennen lernen könnte. wobei er mit keiner anderen frau schreibt. keine ahnung was da in meinem hirn vorgeht

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Oktober 2015 um 14:23

Mhm...
ich weiß eben nicht ob ich ihn drauf ansprechen kann / soll / darf. vielleicht tut es ihm ja auch trotz dem noch irgendwie "weh". ich will ihn nicht verletzten deswegen hab ich hier geschrieben um es mal jemanden erzählen zu können der ihn nicht kennt und ihn dafür nicht verurteilt...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Oktober 2015 um 14:43

Besser ist es..
wenn wir gemeinsam frei haben.. oder wir untertags öfter schreiben. dann merk ich einfach das ich ihm wichtig bin. er ist ja nicht so der mann dazu der ewige liebesbekundungen macht oder täglich sagt das er mich liebt. aber er arbeitet dran.. meistens zumindest. *g* ich hab einfach irgendwie angst ihm nicht zu genügen auch wenn er letztens meinte "ich hab so lang gebraucht das ich dich find, da lass ich dich sicher nicht mehr gehen".. ein gutes Gefühl hab ich allerdings wenn ich mir die Hochzeitsfotos ansehe. da wirkt er richtig stolz und glücklich

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Oktober 2015 um 15:58

Und wie...
sollte ich ihn am besten darauf ansprechen? auf so ein heikles Thema? einfach rausplatzen oder mal abwarten bis wir so ein thema erreichen? eigentlich hab ich mich damit bisschen abgefunden das er mir eben nicht alles (vorallem sowas nicht) erzählt da es ihm peinlich ist bzw. er weiß das er einen Fehler gemacht hat damals. als ich die pornos gesehen habe und ihn drauf angesprochen habe hatte er einen hochroten Kopf und konnte sich nicht mal richtig artikulieren ohne peinlich berührt zu sein. obwohl pornos und die Geschichte zwei unterschiedliche dinge sind ich hab Angst ihn mit der konfrontation zu dem Thema zu verletzen was ich ja nicht will..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Oktober 2015 um 16:42

...
wir hatten ja schon mal Gespräche über dies und jenes aus seiner Vergangenheit und er meinte immer über vergangen probleme brauche ich mir keinen kopf zu machen. vielleicht meint er das er mir nicht vertrauen kann? oder er weiß wie sehr mich manches mitnimmt (so wie die Situation mit dem ersten Kind). katholisch sind wir definitv nicht ein bekannter meinte mal zu mir das er seiner frau nicht alles sagt um sie nicht zu beunruhigen. selbst wenn es jahre her ist. vielleicht ist das so ein Männer Vogel?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Oktober 2015 um 16:43
In Antwort auf judith_12882544

...
wir hatten ja schon mal Gespräche über dies und jenes aus seiner Vergangenheit und er meinte immer über vergangen probleme brauche ich mir keinen kopf zu machen. vielleicht meint er das er mir nicht vertrauen kann? oder er weiß wie sehr mich manches mitnimmt (so wie die Situation mit dem ersten Kind). katholisch sind wir definitv nicht ein bekannter meinte mal zu mir das er seiner frau nicht alles sagt um sie nicht zu beunruhigen. selbst wenn es jahre her ist. vielleicht ist das so ein Männer Vogel?

Ist ja nicht so..
das ich nicht mit mir reden lasse bzw andere meinungen und Handlungen akzeptiere ...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Oktober 2015 um 19:42

..
ja quasi irgendwie und auch körperlich nicht mehr genügen... vom optischen her. obwohl ich mich nicht "gehen lasse" habe ich manchmal das Gefühl nmim allgemeinen nicht gut genug zu sein

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Oktober 2015 um 20:05

Nein..
gegenüber Kollegen oder Freunden habe ich die Gefühle nicht. meine Eltern sind seit 35 Jahren glücklich verheiratet. naja vor meinem Mann hatte ich was mit jemanden, ca ein halbes Jahr und er wusste nie was er wollte. er war gern mit mir zusammen und ich hab ihm gefehlt (auch seine Freunde kennen gelernt) alles wunderbar.. und dann funkstille bzw nur sporadisch melden. nämlich genau dann wenn ich dachte ich könnt meine Gefühle für den typ loslassen. ein auf und ab halt der typ hat mir schlicht und einfach das herz gebrochen damals. und mein Mann hat es dann wieder zusammen gesetzt. aber sonst hatte ich solche Gefühle eigentlich nie. ich will für meinen Mann nur gut genug sein und attraktiv.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Oktober 2015 um 20:33

Hm
wahrscheinlich hast du recht. der Gedanke kam mir auch schon das es nichts besser macht wenn ich nur an mir zweifle.. aber da dreht man sich öfter mal in Kreis

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Hilfe...
Von: judith_12882544
neu
28. Oktober 2015 um 10:57
Hilfe...
Von: judith_12882544
neu
28. Oktober 2015 um 10:57
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen