Forum / Liebe & Beziehung

Hilfe!

Letzte Nachricht: 24. März um 11:53
23.03.21 um 22:59

Hallo,
Ich bin mit meinem Mann seit 13 Jahren verheiratet, haben 3 Kinder ein gemeinsames Haus und seit 2 Wochen einen Welpen.
Vor ca. 2,5 Jahren habe ich erfahren, das mein Mann zu seiner Exfreundin Kontakt aufgenommen hat, hat ihr erzählt das er sich von mir trennen wird usw
Das ging wohl ca. 6 Monate so ohne das ich es gewusst habe.
in unserer Ehe hatten wir viele Höhen und Tiefen, aber wir haben immer zu einander gefunden.
Am Vortag, als ich das mit ihr erfahren habe, habe ich bei ihm Geld gefunden, wovon ich nichts wusste. Ich habe ihn zur Rede gestellt, er ist völlig ausgerastet und hat mich fürchterlich beschimpft. Einen Tag später saß ich auf unserer Terasse und sein Handy lag auf dem Tisch. Auf einmal kam eine Whatsapp Nachricht und ich habe nachgeschaut. Es war eine Nachricht von ihr.
Ich habe ihn zur Rede gestellt und er hat mir sein Handy aus der Hand gerissen, mich beschimpft das ich eine behinderte bin, er sich von mir trennen wird...
Nach einiger Zeit haben wir uns wieder vertragen und er erklärte mir, dass zwischen denen nichts gelaufen ist.
Naja, mein Vertrauen war hin.
Seid diesem Zeitpunkt hintergeht er mich immer wieder. Bei dem kleinsten Ungereimtheiten droht er mir das Haus zu Verkaufen. 
Letztes Jahr im Sommer hat meine Nachbarin bei eBay Kleinanzeigen eine Anzeige gefunden, das er für sich und seine Kinder eine Wohnung suche. Ich wusste wieder nichts davon.
Als ich ihn damit konfrontierte, beschimpfte er mich vor den Kindern und schrie das er Haus verkauft und ich mir eine Wohnung suche soll.
Ich erklärte ihm das ich es nicht tuen werde und wenn er sich trennen will, er erstmal ausziehen soll.. Wir hatten einen Riesen Krach. 
So geht es die ganze Zeit. Bei dem kleinstem Wort von mir entsteht ein riesiger Streit.
Ich arbeite in Teilzeit und kümmere mich um die Kinder, Haushalt und was sonst alles so ansteht. Er kommt von der Arbeit und wehe wenn ich ihm sage das ich kaputt bin oder genervt kriege ich immer wieder die Aussage ich würde nur rumheulen. Ich würde den ganzen Tag nichts tun ausser chillen.. andere Mütter schaffen auch alles nur ich nicht. Ich muss dazu sagen, ich übernehme alles was bei uns so ansteht. Er geht nur arbeiten.
Seid der Corona Pandemie bin ich grössten Teil im Homeoffice. Arbeite mache mit den Kindern die HA und alles andere.
Letzte Woche hat der klassenlehrer meines Sohnes (12) angerufen und sich beschwert, dass die Schule nicht mehr gut läuft.
Ich habe versucht mit meinem Sohn darüber zu sprechen. Er lag im Wohnzimmer auf der Coach und hat sich an dem Gespräch gar nicht beteiligt.
Als ich ihn zur Rede gestellt habe, wieso er nichts dazu sagt. Ist er ausgerastet. Hat mich als HarzIV Schlampe die nichts auf die Reihe bekommt beschimpft und es wäre alles meine Schuld. 
Einen Tag später bin ich Abends mit dem Hund rausgegangen. Als ich wieder kam erzählten mir die Kinder das Papa gerade ein videochat mit einer Frau von der Bank hatte.
Ich habe so getan als würde ich nichts wissen, habe aber nachts seine E-mail gecheckt und erfuhr das er sich ein neues Konto eröffnet hat. Wir haben nur ein gemeinsames Konto wo alles hingeht.Dieses ist total überzogen.
Heute habe ich gesehen das er von einem Makler angeschrieben würde wegen seiner Anfrage für eine Wohnung.
Ich bin völlig mit den Nerven am Ende. Sitze wie gelähmt da und weiß nicht weiter.
Er ignoriert mich. Spricht nicht mit mir.
Ich weiß nicht mehr weiter bin völlig verzweifelt. Weiß nicht was mich morgen erwartet.

 

Mehr lesen

23.03.21 um 23:14

Du solltest dich ehrlich fragen warum du dir dieses Verhalten seit Jahren gefallen lässt. Lieber ein Ende mit Schrecken als ein Schrecken ohne Ende! 

Gefällt mir

24.03.21 um 0:14

Du stellst irgendwie jefem zur Rede, schreist und tust dann so als wäre nichts. Dein Mann ist seid jaaaahren unglücklich und will nur noch weg. Du verschließt dich total und tust so als wäre nichts. Akzeptiere es, dass es vorbei ist. Setzt euch zusammen. Nehmt einen gemeinsamen Anwalt der alles aufteilen und klären soll zwischen euch. Stell dich endlich

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

24.03.21 um 0:14

Du stellst irgendwie jefem zur Rede, schreist und tust dann so als wäre nichts. Dein Mann ist seid jaaaahren unglücklich und will nur noch weg. Du verschließt dich total und tust so als wäre nichts. Akzeptiere es, dass es vorbei ist. Setzt euch zusammen. Nehmt einen gemeinsamen Anwalt der alles aufteilen und klären soll zwischen euch. Stell dich endlich

Gefällt mir

24.03.21 um 11:53

Ja da hilft jetzt echt nichts mehr, außer Augen aufmachen. 

Und einen Rechtsbeistand holen. Du hast dir seit Jahren die heile Familie zurechtgezimmert, die ihr aber nicht seid. 

Wieso lässt du dir das schon so lange gefallen? Sogar dein Sohn übernimmt schon das Verhalten seines Vaters! Streichen wir mal Corona und Pubertät weg, bleibt noch immer Unerhörtes übrig,  was da aus seinem Mund kommt. 

Notiere alles was du gesehen und gehört hast, und geh damit zum Anwalt. 

Gefällt mir