Home / Forum / Liebe & Beziehung / Hilfe

Hilfe

2. Juli um 19:15

Hallo,ich bin neu hier und bin verzweifelnd auf der Suche nach Hilfe.Hab so ziemlich Mist gebaut.Nach meiner 17 jährigen gescheiterten Ehe(er war handgreiflich und sparte auch nicht mit bösen Worten),aus der aber zwei wundervolle Söhne(heute 23 und 17Jahre)entstanden sind,hatte ich dann meinen jetzigen Partner kennengelernt.Mit dem bin/war ich 4 Jahre Jahre zusammen(im gemeinsam gekauften Haus)und seit  1Jahr bin ich und mein zweiter Sohn aus erster Ehe in eine Wohnung umgezogen...der Grund war Selbstverständlichkeit,Routine,Streit,sehr wenig Interesse an Zweisamkeit,aufgrund vielen Arbeitens beiderdeits,das Haus herzurichten.Als ich dann versucht hab  mit ihm zu sprechen,war irgendwie nie die Zeit dafür und ich hab mich immer mehr vernachlässigt gefühlt,so das Motto:er will mich nicht mehr.und immer schlimmer wurde die Situation,bis wir dann fast gar nicht mehr gesprochen haben...bis ich dann nicht mehr konnte und eine Wohnung gesucht habe..als es ihm klar wurde das ich erst mache ..machte er mir einen Heiratsantrag mit Kinderwunsch(was auch eigentlich unser Ziel war)..bloss kam er mit dem Antrag in einem Moment in dem ich sehr verletzt war ..wo wir in einer Situation waren die wirklich nicht schön war.da ich ihn liebe bin ich doch geblieben,am Anfang hatten wir dann miteinander gesprochen...versucht unser Beziehungs-Problem aus der Welt zu schaffen,aber dann,immer wegen der Arbeit fielen wir wieder in alte Gewohnheiten zurück und ich hatte Angst wieder dasselbe durchzumachen,mit dem Mann zusammenzuleben denn ich liebe aber keine Kommunikation hatte.Er hat dann als Ersatz eine andere Frau getroffen..bin nicht sicher wie oft und ob er auch damit Sex hatte(denke schon),als ich aber ihn darauf angesprochen hatte,hatte er es anfangs abgestritten,dann irgendwie zugegeben,mit der Begründung er hatte Zuneigung gesucht,aber bis heute hat er es nicht wirklich zugegeben.Nach diesem Verhalten bin ich dann  endgültig ausgezogen,das nun 1 Jahr her.Die ersten 2 Monate hatten wir uns gar nicht gehört. Dann kam die erste:Hallo wie gehts-Nachricht von ihm.Um ehrlich zu sein war ich froh.Er fehlte mir nämlich.und dann fingen die langen Gespräche ,die wir eigentlich schon viel früher machen hätten sollen,an.Sei's als Nachricht oder wir trafen uns bei ihm...oder wir gingen ins Restaurant..hatten dann auch wieder schönen Sex.Dann kam die Corona-Virus Zeit und in diesen 3 Monaten hatte ich dann sehr viel Zeit über unsere Beziehung nachzudenken.Kam zum Schluss,dass trotz allem ich immer noch in diesen Mann verliebt bin und ihn endlich mein Ja -wort geben will.Er hat mir auch bestätigt dass er mich auch noch genauso liebt bloss hat er nun Angst dass wenn wir jetzt heiraten,ich dann irgendwann wieder ausziehen werde.Aus diesem Grund zeigt er mir auch fast keine Gefühle.Mehr als kurze Küsse gibts momentan nicht,auch wenn wir guten und schönen Sex,beiderseits,haben.Das aber selten da er ja nun auch zur Zeit für mein Einkommen arbeiten muss(sind beide Normalverdiener).Und hier hab ich nun auch ein sehr schlechtes Gewissen ihn damit alleine gelassen zu haben,ich war zu egoistisch,mehr Zuneigung zu wollen,.mehr Aufmerksamkeit,und hab ihn dabei mit den finanziellen Verpflichtungen  im Stich gelassen.Ich hab versucht es ihm klar zu machen wie ernst es mir nun ist.Aber nun weiss ich auch nicht wie ich mich ihm gegenüber verhalten soll.Als ich ihm gesagt,hab mit Liebeserklärung,dass ich ihn heiraten will wurde mir gesagt:ich hab ihn warten lassen und nun hab ich zu warten.Klingt zwar etwas kindisch aber irgendwie kann ich ihn schon verstehen.und er glaubt auch dass auch meine vorherige Ehe dazu geführt hat ,in dieser Situation zu sein..vielleicht in letzterem hat er auch Recht!?kann mir jemand einen Rat geben ,aus diese saublöde Lage zu kommen,in die ich mich letztendlich gebracht habe?

Mehr lesen