Home / Forum / Liebe & Beziehung / Hilfe,

Hilfe,

5. November um 19:00

Hallo Zusammen,


und zwar hab ich ein Problem bei dem ich solangsam echt nicht mehr weiter weiß.


Mein Freund und ich sind kürzlich nach knapp 4 Jahren Beziehung zusammen gezogen.
Er hat Geld geerbt und sich damit eine Wohnung gekauft. Er wollte das ich mit einziehe, ich wär ansonsten erst nach meinem Studium von Zuhause ausgezogen. Da ich kein Bafög bekomme und um mir das Studium leisten zu können nebenher am Wochenende arbeiten muss.


Ich bezahle die Hälfte des Stromes, des Internets und des Haushaltsgeldes.
Die Kosten für Wasser und Heizung muss ich nach meinem Studium zurück bezahlen (Was auch ok für mich ist). Das einzige was ich nicht trage ist Miete.


Nun muss ich mir ständig Dinge anhören wie
das ich den sleep timer vom Fernseher anschalten soll falls ich einschlafe (mache ich schon seit Jahren). Das ich mein Laptop nicht angesteckt lassen soll, nun ich brauche ihn jeden Tag für die Uni und kann doch nicht jede Nacht aufstehen um ihn auszustecken bei erreichter 100% Batterieladung.
Warum ich schon wieder meine Haare waschen würde Ich solle ja nicht zu lange duschen das man nicht 2-3 mal die Woche waschen kann, man wäscht Handtücher nunmal einmal die Woche und dann noch eine Maschine hell oder dunkel das ist doch völlig legitim oder etwa nicht ?

Zusätzlich gibt es ein ständiges Gestöhne und Gemeckere wenn mit etwas runter fällt.. oder er schreit mich an wenn ich es nicht schaffe mit meinem eigenen Auto seitlich direkt einzuparken..


Ich war nie der Mensch der ewig geduscht hat, ich lasse nicht einmal den Wasserhahn an beim Zähneputzen.. wenn ich mir aber schon etwas anhören muss weil ich den großen Knopf der Klospülung anstelle des kleinen betätigt habe.. ist es nunmal irgendwann Zuviel für mich..


Das ist doch nicht normal?


Ich brauche dringend einen Rat.. ich weiß nicht mehr weiter und bin so langsam emotional auch am Ende..


Liebe Grüße

Mehr lesen

Beste hilfreiche Antwort

5. November um 19:05
In Antwort auf melina13621

Hallo Zusammen, 


und zwar hab ich ein Problem bei dem ich solangsam echt nicht mehr weiter weiß. 


Mein Freund und ich sind kürzlich nach knapp 4 Jahren Beziehung zusammen gezogen. 
Er hat Geld geerbt und sich damit eine Wohnung gekauft.  Er wollte das ich mit einziehe, ich wär ansonsten erst nach meinem Studium von Zuhause ausgezogen. Da ich kein Bafög bekomme und um mir das Studium leisten zu können nebenher am Wochenende arbeiten muss. 


Ich bezahle die Hälfte des Stromes, des Internets und des Haushaltsgeldes.
Die Kosten für Wasser und Heizung muss ich nach meinem Studium zurück bezahlen (Was auch ok für mich ist). Das einzige was ich nicht trage ist Miete. 


Nun muss ich mir ständig Dinge anhören wie
das ich den sleep timer vom Fernseher anschalten soll falls ich einschlafe (mache ich schon seit Jahren). Das ich mein Laptop nicht angesteckt lassen soll, nun ich brauche ihn jeden Tag für die Uni und kann doch nicht jede Nacht aufstehen um ihn auszustecken bei erreichter 100% Batterieladung. 
Warum ich schon wieder meine Haare waschen würde Ich solle ja nicht zu lange duschen das man nicht 2-3 mal die Woche waschen kann, man wäscht Handtücher nunmal einmal die Woche und dann noch eine Maschine hell oder dunkel das ist doch völlig legitim oder etwa nicht ?

Zusätzlich gibt es ein ständiges Gestöhne und Gemeckere wenn mit etwas runter fällt.. oder er schreit mich an wenn ich es nicht schaffe mit meinem eigenen Auto seitlich direkt einzuparken..


Ich war nie der Mensch der ewig geduscht hat, ich lasse nicht einmal den Wasserhahn an beim Zähneputzen.. wenn ich mir aber schon etwas anhören muss weil ich den großen Knopf der Klospülung anstelle des kleinen betätigt habe.. ist es nunmal irgendwann Zuviel für mich..


Das ist doch nicht normal?


Ich brauche dringend einen Rat.. ich weiß nicht mehr weiter und bin so langsam emotional auch am Ende.. 


Liebe Grüße

 

Das Problem wäre fuer mich schnell gelöst. Ich würde noch heute meine Sachen packen und zurueck zu meinen Eltern ziehen. Eine Horrorvorstellung mit so einem Menschen sein Leben zu verbringen. 

3 LikesGefällt mir 7 - Hiflreiche Antwort !

5. November um 19:05
In Antwort auf melina13621

Hallo Zusammen, 


und zwar hab ich ein Problem bei dem ich solangsam echt nicht mehr weiter weiß. 


Mein Freund und ich sind kürzlich nach knapp 4 Jahren Beziehung zusammen gezogen. 
Er hat Geld geerbt und sich damit eine Wohnung gekauft.  Er wollte das ich mit einziehe, ich wär ansonsten erst nach meinem Studium von Zuhause ausgezogen. Da ich kein Bafög bekomme und um mir das Studium leisten zu können nebenher am Wochenende arbeiten muss. 


Ich bezahle die Hälfte des Stromes, des Internets und des Haushaltsgeldes.
Die Kosten für Wasser und Heizung muss ich nach meinem Studium zurück bezahlen (Was auch ok für mich ist). Das einzige was ich nicht trage ist Miete. 


Nun muss ich mir ständig Dinge anhören wie
das ich den sleep timer vom Fernseher anschalten soll falls ich einschlafe (mache ich schon seit Jahren). Das ich mein Laptop nicht angesteckt lassen soll, nun ich brauche ihn jeden Tag für die Uni und kann doch nicht jede Nacht aufstehen um ihn auszustecken bei erreichter 100% Batterieladung. 
Warum ich schon wieder meine Haare waschen würde Ich solle ja nicht zu lange duschen das man nicht 2-3 mal die Woche waschen kann, man wäscht Handtücher nunmal einmal die Woche und dann noch eine Maschine hell oder dunkel das ist doch völlig legitim oder etwa nicht ?

Zusätzlich gibt es ein ständiges Gestöhne und Gemeckere wenn mit etwas runter fällt.. oder er schreit mich an wenn ich es nicht schaffe mit meinem eigenen Auto seitlich direkt einzuparken..


Ich war nie der Mensch der ewig geduscht hat, ich lasse nicht einmal den Wasserhahn an beim Zähneputzen.. wenn ich mir aber schon etwas anhören muss weil ich den großen Knopf der Klospülung anstelle des kleinen betätigt habe.. ist es nunmal irgendwann Zuviel für mich..


Das ist doch nicht normal?


Ich brauche dringend einen Rat.. ich weiß nicht mehr weiter und bin so langsam emotional auch am Ende.. 


Liebe Grüße

 

Das Problem wäre fuer mich schnell gelöst. Ich würde noch heute meine Sachen packen und zurueck zu meinen Eltern ziehen. Eine Horrorvorstellung mit so einem Menschen sein Leben zu verbringen. 

3 LikesGefällt mir 7 - Hiflreiche Antwort !

5. November um 19:11

Boah das geht ja garnicht.. Red mal bitte mit ihm darüber, dass du das nicht akzeptieren kannst. Unerträglich 

1 LikesGefällt mir 2 - Hiflreiche Antwort !

5. November um 19:17
In Antwort auf melina13621

Hallo Zusammen, 


und zwar hab ich ein Problem bei dem ich solangsam echt nicht mehr weiter weiß. 


Mein Freund und ich sind kürzlich nach knapp 4 Jahren Beziehung zusammen gezogen. 
Er hat Geld geerbt und sich damit eine Wohnung gekauft.  Er wollte das ich mit einziehe, ich wär ansonsten erst nach meinem Studium von Zuhause ausgezogen. Da ich kein Bafög bekomme und um mir das Studium leisten zu können nebenher am Wochenende arbeiten muss. 


Ich bezahle die Hälfte des Stromes, des Internets und des Haushaltsgeldes.
Die Kosten für Wasser und Heizung muss ich nach meinem Studium zurück bezahlen (Was auch ok für mich ist). Das einzige was ich nicht trage ist Miete. 


Nun muss ich mir ständig Dinge anhören wie
das ich den sleep timer vom Fernseher anschalten soll falls ich einschlafe (mache ich schon seit Jahren). Das ich mein Laptop nicht angesteckt lassen soll, nun ich brauche ihn jeden Tag für die Uni und kann doch nicht jede Nacht aufstehen um ihn auszustecken bei erreichter 100% Batterieladung. 
Warum ich schon wieder meine Haare waschen würde Ich solle ja nicht zu lange duschen das man nicht 2-3 mal die Woche waschen kann, man wäscht Handtücher nunmal einmal die Woche und dann noch eine Maschine hell oder dunkel das ist doch völlig legitim oder etwa nicht ?

Zusätzlich gibt es ein ständiges Gestöhne und Gemeckere wenn mit etwas runter fällt.. oder er schreit mich an wenn ich es nicht schaffe mit meinem eigenen Auto seitlich direkt einzuparken..


Ich war nie der Mensch der ewig geduscht hat, ich lasse nicht einmal den Wasserhahn an beim Zähneputzen.. wenn ich mir aber schon etwas anhören muss weil ich den großen Knopf der Klospülung anstelle des kleinen betätigt habe.. ist es nunmal irgendwann Zuviel für mich..


Das ist doch nicht normal?


Ich brauche dringend einen Rat.. ich weiß nicht mehr weiter und bin so langsam emotional auch am Ende.. 


Liebe Grüße

 

Ausziehen. Ich würde umgehend ausziehen. Das geht so nicht. 

2 LikesGefällt mir 5 - Hiflreiche Antwort !

5. November um 21:47

Oh wie kleinlich... er lässt dir ja nicht mal 1 mm für deine Bedürfnisse. Brrrr, da wär ich schon wieder weg.

1 LikesGefällt mir 2 - Hiflreiche Antwort !

6. November um 9:36
In Antwort auf melina13621

Hallo Zusammen, 


und zwar hab ich ein Problem bei dem ich solangsam echt nicht mehr weiter weiß. 


Mein Freund und ich sind kürzlich nach knapp 4 Jahren Beziehung zusammen gezogen. 
Er hat Geld geerbt und sich damit eine Wohnung gekauft.  Er wollte das ich mit einziehe, ich wär ansonsten erst nach meinem Studium von Zuhause ausgezogen. Da ich kein Bafög bekomme und um mir das Studium leisten zu können nebenher am Wochenende arbeiten muss. 


Ich bezahle die Hälfte des Stromes, des Internets und des Haushaltsgeldes.
Die Kosten für Wasser und Heizung muss ich nach meinem Studium zurück bezahlen (Was auch ok für mich ist). Das einzige was ich nicht trage ist Miete. 


Nun muss ich mir ständig Dinge anhören wie
das ich den sleep timer vom Fernseher anschalten soll falls ich einschlafe (mache ich schon seit Jahren). Das ich mein Laptop nicht angesteckt lassen soll, nun ich brauche ihn jeden Tag für die Uni und kann doch nicht jede Nacht aufstehen um ihn auszustecken bei erreichter 100% Batterieladung. 
Warum ich schon wieder meine Haare waschen würde Ich solle ja nicht zu lange duschen das man nicht 2-3 mal die Woche waschen kann, man wäscht Handtücher nunmal einmal die Woche und dann noch eine Maschine hell oder dunkel das ist doch völlig legitim oder etwa nicht ?

Zusätzlich gibt es ein ständiges Gestöhne und Gemeckere wenn mit etwas runter fällt.. oder er schreit mich an wenn ich es nicht schaffe mit meinem eigenen Auto seitlich direkt einzuparken..


Ich war nie der Mensch der ewig geduscht hat, ich lasse nicht einmal den Wasserhahn an beim Zähneputzen.. wenn ich mir aber schon etwas anhören muss weil ich den großen Knopf der Klospülung anstelle des kleinen betätigt habe.. ist es nunmal irgendwann Zuviel für mich..


Das ist doch nicht normal?


Ich brauche dringend einen Rat.. ich weiß nicht mehr weiter und bin so langsam emotional auch am Ende.. 


Liebe Grüße

 

du solltest aber weiterwissen!
und zwar:  wieder ausziehen!  

ich glaub nämlich nicht dass er sich dahingehend bessern wird!

ganz ehrlich?
ich würde die beziehung überdenken ....


btw:
ich lasse nicht einmal den Wasserhahn an beim Zähneputzen..
das sollte aber selbstverständlich sein

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest