Home / Forum / Liebe & Beziehung / Hilfe

Hilfe

18. Februar um 11:10

Hallo zusammen, bin neu hier und ich hoffe ihr könnt mir helfen. Mein freund und ich sind seit 2,5 jahren zusammen. seit 1,5 jahren wohnen wir in dem Haus welches ich von meiner oma vererbt bekommen habe. Mein Freund ist gelernter Schlosser und Landwirt noch nebenbei. Wir haben uns zusammen entschieden in das Haus zu ziehen. Aktuell sind wir an der Familienplanung dran. Gestern abend hat mein Freund mir dann gesagt das seine Elterm ihn gefragt hätten ob er auf den Hof zieht, welcher er eigentlich erben soll. Er hat daraufhin wohl nichts gesagt. Mir gegenüber hatte er dann gesagt das er schon gerne irgendwann auf den Hof ziehen möchte. Er hatte sich dort eine Wohnung angefangen zurecht zu machen bevor wir uns kennengelernt haben. Der Plan war eiegntlich das seine Eltern dort einziehen. Jeden Tag ändern die jedoch ihre Meinung. Jetzt wollen sie von ihm hören ob er dort einzieht, weil wenn nicht würden sie den Hof verkaufen. Ich kann es nachvollziehen das er nicht will das der Hof verkauft wird, jedoch hatten wir uns dazu eigentlich entschieden im Haus zu bleiben. ich habe dort alles neu renoviert inklusive riesen Garten, so das wir uns einfach gemütlich zurück ziehen können. Auf dem Hof hätte ich keine Ruhe weil seine Eltern dort jeden Tag sind. Ich komme gut mit ihnen aus, aber jeden Tag sehen muss ich sie auch nicht. Der Hof liegt ca 300 m luftlinie vom Haus entfernt. Ich kann es auch nachvollziehen das es ihn stört das er immer pendelt zwischen Haus und Hof. Die einfachste Lösung wäre eigentlich wenn seine Eltern dort einziehen, dann wäre die Sache für die nächsten 10,20,30 Jahre vom Tisch. Aber die kotzen(entschuldigt für den Ausdruck) sich nicht aus. Ich weis einfach nicht mehr was ich machen soll. Das hört sich für mich schon nach leichter erpressung an, "entweder du ziehst auf den Hof oder wir verkaufen" Aber ich möchte das Haus von meiner Oma genauso wenig aufgeben. Es ist alles so komplizert.

Mehr lesen

18. Februar um 12:16

Dadurch das er hauptberuflich Schlosser ist ist die landwirtschaft nur ein"Hobby" jedoch als familienbetrieb. Er verbringt viel Zeit dort, was ich jedoch auch unterstütze weil ich ihn so kennen und lieben gelernt habe. Zeitweise fahre ich mal mit auf dem Traktor oder Mähdrescher, das macht mir auch spaß.
Ich kann dich verstehen, es ist nicht einfach mit einem Landwirt, aber es ist auch schön. Im Sommer wenn die Ernte rein muss, ist es schonmal 3 wochen stressig aber der rest der Zeit geht eigentlich. Dadurch das ich auch im Schichtdienst tätig bin muss ich zeitweise am wochenende auch arbeiten, Wenn ih frei habe, ist er auch zuhause wenn ich arbeiten bin geht er auf dem Hof. Urlaub machen wir 2 mal im Jahr, das reicht mir, solange halt keine Kinder da sind muss es auch nicht in den ferien sein.
Vermieten möchte ich eigentlich zur Zeit nicht. Wie gesagt wir wohnen gerade mal 1,5 jahre hier. Was in 10 jahren oder so ist weiß ich nicht. Vielleicht möchte ich dann einen Tapeten wechsel
Es klappt ja mit dem pendeln und die Strecke ist ja keine kilometer entfernt. Ist nur den Bergrunter Und mit seinen Eltern zusammenwohnen möchte ich nicht. Ich zeihe nicht bei meinen Etern aus und um mit sienen zu leben, das weis  er auch.
Deswegen denk ich es wäre doch die beste möglichkeit das seine Eltern dort einziehen, die Wohnung die sie haben vermieten (weil das Haus gehört ihnen und es leben bereits 2 Mieter mit im Haus und mit Mietern im Haus wohnen ist auch nicht das wahre für Schwiegermutter so wie sie sagt)
Dadurch das der Hof nicht ihm aktuell gehört, würde er von dem Geld nichs sehen. Das würden dann die lieben schwiegereltern einsacken. Es ist einfach eine scheiß situation.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen