Home / Forum / Liebe & Beziehung / Hilfe! Er ignoriert mich - sind aber noch zusammen!

Hilfe! Er ignoriert mich - sind aber noch zusammen!

14. August 2012 um 13:31

Hallo Leute, wo fang ich bloß an. Mir kommts schon wie ne Ewigkeit vor wo ich von meiner ersten Beziehung getrennt bin. Na ja, jedenfalls bin ich vor ca. 3 Wochen mit einenn guten Freund zusammengekommen. Er hat mir aus dem Tief geholfen und sich dann in mich verliebt, hat auch lange darüber meditiert und nachgedacht. Wir beide sind uns sehr ähnlich und hatten beide viel durchgemacht. Jedenfalls sind wir beide sehr schwierig. Am Ende des 1. Treffen sind wir zusammen gekommen. 1 Woche später war das 2. Treffen. Im Elternhaus (bei Mutter und Stiefvater) war es schon ein wenig eng von der Stimmung her. Stiefvater auf Rauchentzug im Arbeitsstress und ich war selber nicht gut zu reden auf meine Eltern. Hab auch gar keinen Kontakt mehr zu meinen Vater, bzw. zu meinen Bruder. Beim 3. Treffen bin ich nach Tirol gefahren, nachdem ich dort rausgeworfen wurde bei meinen ersten Freund (jetzt Ex). Das war an meinen 18. Geburtstag.

Hatte trotzdem den Schritt gewagt und bin dort hingefahren, auch wenn es ein traumatisierendes Erlebnis war. In der einen Woche war es schon hart für mich. Hatte Panikattacken, doch eigentlich war es immer recht schön. Wir hatten ne schöne Zeit miteinander, bis am Wochenende über meine Zukunft gesprochen wurde, nachdem meine Mutter mir schrieb ich solle diesen Mittwoch heimfahren. Danach kams zum Gespräch mit seinen Eltern. Ich war total überfordert und am Sonntag war ich sehr schweigsam und brachte kaum was aus mir heraus. Nach langen hin und her konnte ich es ihm dann doch sagen. Den Tag darauf gings mir ziemlich mies. Musste sogar heulen weil er zur Arbeit ging (Nachhilfelehrer). Danach gings mir ein wenig besser. Als er um halb 4 von der Arbeit (musste zweimal hin, was ihn selber sehr stresste) hatte er vorgeschlagen in ein Restaurant zu gehen, was sich als Fast Food Restaurant herausstellte. Da kams dann zur Diskussion. Wir gingen heim und na ja, dann passierte es. Er sagte mir, dass es so nicht weiterginge, machte aber nicht Schluss, sagte aber ich solle am Mittwoch schon heimfahren. Ich versuchte noch einen Kompromiss zu finden und dann... es ging alles so schnell... ehe ich mich versah war es Abend. War total überfordert und ging ihm sogar freiwillig aus dem Weg, damit er seinen Freiraum hatte. Dachte ich hatte alles richtig gemacht.

Er sagte selber er hätte es mir früher sagen sollen. Na ja, ich geb zu, dass ich zweimal suizid begehen wollte und er mich davon abhielt. Seine Eltern schickten mich dann noch binnen dieser Nacht heim und jetzt bin ich hier, total verwirrt. Er hat mich überall blockiert und meine Mutter meinte es wäre gut wenn ich nicht drängeln würde. Bin nur total überfordert, weil ich dachte wir würden heute abend noch reden. Er hat mir sogar Zeug von sich mitgegeben. Sind wir noch zusammen? Braucht er einfach Pause? Ich fühl mich so schuldig. Beim Abschied hat er mich sogar mal weggedrückt, aber er hat sich trotzdem Sorgen um mich gemacht und hat andauernd nach mir geschaut als ich draußen am Balkon war und auch so hat er sich manchmal an mich gekuschelt. Liebt er mich noch? Ich versteh grad die Welt nicht mehr. Es ist alles so schnell gegangen. Wünschte mir, dass wäre nie passiert. Bin total fertig.

Mehr lesen

14. August 2012 um 21:05

Bitte...
...helft mir. Bin am Verzweifeln.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. August 2012 um 22:13

Er hat Schluss gemacht
Übers Handy. Bin am Ende. Weiß grad nicht mehr weiter.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. August 2012 um 23:10

Oh man...
Hey !
Mach dich nicht fertig, red mit einer Freundin darüber und lenk dich ab.
So macht das meine Schwester
Zieh dich nicht zurück oder werd depri, dass ist nicht gut.
Ich wünsch dir noch viel glück..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. August 2012 um 7:29

Re: 'Hilfe! Er ignoriert mich - sind aber noch zusammen!'
hi caseraphinseloraenzo,

zunächst tut es mir auch leid, dass er nun schluss gemacht hat. dazu finde ich den rat von slaps gut.

das problem, das ich in der geschichte sehe, liegt darin, dass man eigentlich erst mit sich selbst im reinen sein sollte, bevor man unter anderem noch verantwortung für eine beziehung auf sich nimmt. die aufgaben der partner können nicht so verteilt sein, dass der eine ständig der starke ist. es muss immer ausgeglichen sein. der partner fängt einen gerne auf, wenn es einem schlecht geht, aber wenn das dauernd der fall ist, kann das die beste beziehung nicht durchstehen. eure beziehung war außerdem noch so jung.

wie ich das verstanden habe, gibt es in deinem leben sehr viel trubel. jetzt ist der richtige zeitpunkt, das alles endlich mal zu ordnen. geh den stress mit deiner familie an und arbeite auch an dir selbst. so kannst du dich auch ein bisschen von der trennung ablenken, denn das ist jetzt das wichtigste. ich denke, du bist momentan einfach nicht bereit für eine beziehung. z.b. auch die suizidgedanken. warum wolltest du dich denn umbringen?

lg lovely0435

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen