Home / Forum / Liebe & Beziehung / Hilfe, der Alltag ist in die Beziehung eingekehrt.

Hilfe, der Alltag ist in die Beziehung eingekehrt.

15. April 2003 um 13:45

Hallo Ihr lieben,
ich brauche dringend Euren Rat und Eure Anregungen. Seit 9 Monaten bin ich (28) mit meinem Freund (34) zusammen, den ich über alles liebe und ich bin mir sicher, dass er mich auch mehr als liebt. Trotzdem bin ich in letzter Zeit immer unzufriedener mit unserer Beziehung geworden. Im Grunde ist es immer schön, wenn wir zusammen sind. Kein Ärger. Kein Stress. Wir schätzen den anderen sehr. Der Sex ist toll wie von Anfang an, dann aber wieder nicht, weil wir uns so genau kennen, dass wir uns nicht mehr besonders gut überraschen können. Da fehlt einfach die Aufregung.
Leider ist irgendwann ganz schleichend der Alltag bei uns eingekehrt. Wir sind uns gegenseitig so vertraut, dass es manchmal fast langweilig ist. Das Prickeln ist einfach weg. Alles ist zu sehr "Schatzi" und zu wenig Aufregung. Der Kick fehlt einfach. Wenn ich mit ihm darüber rede, sagt er, dass bei ihm alles in Ordnung ist. Mir ist es jedoch einfach zu gemütlich geworden in der Beziehung. Hat bitte, bitte jemand ein paar Anregungen oder Ratschläge für mich, wie ich (oder wir) versuchen können, die Beziehung wieder ein bischen "aufzumöbeln"?
Schon mal Danke und liebe grüsse von der Maus.

Mehr lesen

15. April 2003 um 13:53

Überraschen!?
Dann tu ihn doch einfach mal mit etwas (Dessous?) überraschen. Oder macht etwas, was ihr noch nie gemacht habt. Oder fahrt doch einfach mal spontan am Wochenende weg, wenn es irgendwie möglich ist (auch vom Geld her). Klar kommt in so gut wie jede Beziehung früher oder später mal n bißchen Alltag rein. Aber ich finde, man sollte nicht soviel Alltag zulassen, dass man sich am Ende noch wie so'n altes Ehepaar fühlt oder es nur noch langweilig ist.
Du sagst, der Kick fehlt. Dann überleg dir (am besten noch mit ihm) doch etwas, was wieder ein wenig Schwung in die Beziehung reinbringen kann.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. April 2003 um 12:30

Anregungen
Liebe Maus,

wohnt ihr zusammen? Hm, nach neun Monaten schon zu viel Alltag - das ist früh. Aber macht nichts. Ist trotzdem nicht schlimm.

Aber ich glaube ja ehrlich gesagt nicht, dass Ihr Euch nach "nur" neun Monaten schon so in- und auswendig kennt. Da gibt es doch bestimmt noch das ein oder andere Neue am anderen zu entdecken, oder? Ich bin mit meinem Freund seit neun Jahren zusammen und es passiert mir heute noch, dass ich neue Seiten an ihm entdecke oder ihn überraschen kann.

Ich finde, dass es sehr wichtig ist, dass man sich weiterentwickelt in seiner Persönlichkeit, dass man als Person interessant und überraschend ist für den Partner - das wirkt sich dann auch direkt auf das Sexleben aus. Auch wenn Du den Körper Deines Freundes blind kennst - wenn Du etwas Neues in seiner Person entdeckst, wird auch die "Hülle" der Person wieder spannender...

Ich halte nicht so viel von der üblichen "Dessous - Candle Light Dinner - romantisches Wochenende nur zu zweit"-Kiste. Ist aber subjektiv. Ich steh' einfach nicht auf diese Standards. Viel besser finde ich, wenn jeder an sich selbst arbeitet und dadurch den anderen zu überraschen und zu faszinieren weiß.

Beispiel: Mein Freund hat sich nie übermäßig fürs Bücherlesen interessiert, nur Zeitung und Fachzeitschriften gelesen. Auf einmal hat er, mit Anfang 30, die Literatur entdeckt. Seitdem ist seine Amazon-Rechnung höher als meine (und das will was heißen!), neben dem Bett stapeln sich ca. 10 Bücher von ihm, die er gerade liest, er erzählt mir davon und wir können plötzlich über Literatur reden, was früher nicht so gut ging. Ich find's super und bin begeistert.
Zweites Beispiel: ich hatte nie einen besonders ausgeprägten Musikgeschmack, habe eher so Mainstream-Zeug gehört. Seit einigen Jahren interessiere ich mich richtig für Musik und "entdecke" dauernd tolle neue Bands. Habe mich ein bisschen auf GB spezialisiert und bin da ganz fit. Mein Freund ist begeistert, weil ich ihn plötzlich Hunderte Kilometer weit auf Konzerte schleppe - früher war's eher umgekehrt.

Ich hoffe, Du kannst Dir was rausziehen. Man darf nie stehen bleiben, muss hungrig aufs Leben sein und immer neue Dinge entdecken. Dabei ist es nicht so wichtig, das alles zusammen zu tun, im Gegenteil - wenn man sein eigenes Leben hat und den anderen dann daran teilhaben lässt, ist es viel prickelnder.

Alles Liebe und viel Erfolg!

LG NM

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. April 2003 um 19:16

Alltag in Beziehung eingekehrt
gerade weil ihr euch so genau kennt lasst ihr vieleicht zu schnell den alltag einkehren.das dürft ihr nicht länger zulassen.versucht mal ein wochenende zu verreisen alles um euch herum zu vergessen u. nur für euch da zu sein.es ist auf jedenfall einen versuch wert.ich wünsche euch für eure beziehung weiterhin alles gute u. viel glück.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. April 2003 um 19:21

Hallo Mäuschen!
Zunächst möchte ich mich dem netten Mädel und der Traumfee anschließen, was ihre Anregungen zum INteresse erhalten angeht.

Und dann möchte ich noch mal nen kleinen Anstoss in die andere Richtung geben: Versuch doch mal, den "Alltag" als etwas positives zu sehen. Es ist doch auch sehr schön, wenn man vertraut mit dem anderen ist, wenn man sich an seiner Seite sicher und wohl fühlen kann, wenn man kein schlechtes Gewissen haben muss, weil man einfach mal nur auf dem Sofa liegen und fernsehen will...

Natürlich sollte man trotzdem immer wieder versuchen, die Beziehung spannend zu halten, aber prinzipiell finde ich ein gewisses Maß an Alltag gar nicht schlimm.

Liebe Grüße,
Nindscha

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. April 2003 um 15:19

Danke
*strahl*
*freu*

Schön, dass ich es nicht umsonst geschrieben habe.

Das ist es glaube ich, was man "an einer Beziehung arbeiten" nennt - unter anderem. Vor allem, wenn alles sehr harmonisch ist. Dann muss man wohl mehr an sich selbst arbeiten als an Streitvermeidung etc.

Schwierig, aber lohnenswert, nicht?

GLG NM

P.S. Männer im String, uuuuuargh

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. April 2003 um 15:20
In Antwort auf juli_12673180

Alltag in Beziehung eingekehrt
gerade weil ihr euch so genau kennt lasst ihr vieleicht zu schnell den alltag einkehren.das dürft ihr nicht länger zulassen.versucht mal ein wochenende zu verreisen alles um euch herum zu vergessen u. nur für euch da zu sein.es ist auf jedenfall einen versuch wert.ich wünsche euch für eure beziehung weiterhin alles gute u. viel glück.

Hm...
...maybe es hilft, aber man darf sich keine Wunder davon erwarten. Kann auch daneben gehen. Denn wenn ich's richtig verstanden habe, langweilt die beiden ja nicht der Alltag, sondern der Partner...

LG NM

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. April 2003 um 16:19

Tja
das alte Problem. Der Alltag! Von den meisten Männern gewünscht und von den Frauen gehasst.

Kann mich den Vorrednerinnen nur anschließen. Könnte auch sein das ihr euch ein bischen zu oft seht. Ich meine wenn man auch mal alleine andere Menschen kennenlernt entwickelt man sich ja auch wieder weiter und wird somit für den Partner wieder interessanter.

Ansonsten einfach mal etwas besonderes unternehmen. Etwas was ihr noch nie zusammen gemacht habt. ich mein nach 9 Monaten muß es da ja wohl noch jede menge geben.

Bezgl. des Sex. Auch da mal was neues ausprobieren. Oder habt ihr schon alles durch??? Glaube nicht! Vielleicht macht ihr mal sowas wie ne Wunschbox. Also jeder schreib zehn dinge auf die er mal ausprobieren möchte und dann in die Box und der Zufall entscheidet was gemacht wird. Aber vorsicht er kann auch deine Zettel ziehen

Lieben Gruß

Speedy

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. April 2003 um 19:58

Ändere was, bevor es zu spät ist

Das Problem kenne ich nur zu gut.
Ich kann dir nur raten, redet! Ich kann es nicht mehr wirklich tun, da ich mich vor 7 Wochen von meinem Freund getrennt habe. Dieses Alltaggefühl ist so furchtbar, man fühlt sich irgendwie alt...irgendwie ist es ja der Horror in jeder Beziehung, das der "Alltag" einkehrt.
Besonders schlimm ist es, das dein Freund dieses Gefühl nicht mit dir teilen kann. Versuche du etwas zu ändern, fange mit Kleinigkeiten an, die dir helfen. Einfach mal was nicht tun, was man sonst immer gemacht hat oder umgekehrt.
Viel Glück!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen