Home / Forum / Liebe & Beziehung / Hilfe..brauche den Rat aus der Sicht einer Ehefrau

Hilfe..brauche den Rat aus der Sicht einer Ehefrau

16. Juli 2005 um 14:27

hallo,
ich habe seit 1,5 Jahren ein Verhältnis mit einem verheiratetem Mann.Er kann einfach nicht los lassen und erzählt mir die merkwürdigsten Geschichten sobald ich mit dem Thema Trennung anfange.Ich selbst lebe seit 6 Jahren mit meinem Freund zusammen.Die Affaire ist durch`s Handy rausgekommen.Mein Freund hat SMS von ihm gelesen, anonyme Briefe und Anrufe erhalten und ich glaube entweder steckt meine Affaire oder dessen Frau dahinter.Kann es sein das sich eine Ehefrau so verhält.Das ganze beobachtet und dann handelt.würdet ihr mit der Frau sprechen?Was soll ich tun.Ich liebe beide Männer, aber das läßt sich wohl einfach nicht leben.

Mehr lesen

17. Juli 2005 um 0:49

Fang doch erst mal...
...bei DEINER Beziehung an, bevor Du von Deiner Affaire eine Trennung verlangst.

Wer auch immer diesen Ärger angestiftet hat, das ist doch vollkommen egal!

Warum willst Du mit seiner Frau sprechen, was versprichst Du Dir davon? Ich gehe davon aus, dass sie es weiss...und damit lebt. Möglicherweise bist Du auch nicht seine erste Affaire und sie hat sich deswegen schon dran "gewöhnt"!???

Warte nicht auf diesen Mann...er wird sich eh nicht trennen.

Was ich eigenartig finde: Dein Freund weiss davon und macht das alles so mit?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Juli 2005 um 11:55
In Antwort auf rachyl_12739318

Fang doch erst mal...
...bei DEINER Beziehung an, bevor Du von Deiner Affaire eine Trennung verlangst.

Wer auch immer diesen Ärger angestiftet hat, das ist doch vollkommen egal!

Warum willst Du mit seiner Frau sprechen, was versprichst Du Dir davon? Ich gehe davon aus, dass sie es weiss...und damit lebt. Möglicherweise bist Du auch nicht seine erste Affaire und sie hat sich deswegen schon dran "gewöhnt"!???

Warte nicht auf diesen Mann...er wird sich eh nicht trennen.

Was ich eigenartig finde: Dein Freund weiss davon und macht das alles so mit?

Hallo Nick...
mein Freund geht davon aus das alles beendet ist, was irgendwie je fast auch der Fall ist. Er hat mir verziehen und hegt eigentlich nur Wut und Rachegefühle auf meine Affaire...nicht auf mich, weil er der Meinung ist der Andere hätte seine Position damals ausgenutzt (als mein Chef).Auf der einen Seite hat er recht, auf der anderen Seite bin ich genauso schuldig an dem Ganzen wie meine Affaire.Ich war immer treu und konnte mir auch nie vorstellen etwas mit einem verheiratetem Mann anzufangen. Diese Männer waren eigentlich, und sind es noch, tabu für mich.Eines weiß ich genau...so einen Fehler werde ich kein zweites Mal begehen.Ich will seiner Frau gar nichts erzählen. Ich würde nur einfach gerne wissen ob sie tatsächlich alles weiß und wie sie mit so etwas leben kann. Ich war auch mal verheiratet und ich könnte umgekehrt mit so einem Wissen nicht leben.Das wirklich schlimme an dem ganzen ist, dass man sich selbst die ganze Zeit wie ein Lügner vorkommt, was man ja auch ist.Ich habe immer nach dem Motto gelebt den geraden Weg zu wählen.Von diesem geraden Weg bin ich leider total abgekommen! Ich hoffe ich finde den Weg zurück!
L.G.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Juli 2005 um 13:53

Wenn dein freund
. auch anonyme anrufe erhalten hat, dann müsste er doch sagen können, ob die stimme weiblich oder männlich war.
und unabhängig davon, ob es die ehefrau oder auch nicht: was versprichst du dir von einem gespräch? falls sie es weiss, dann ist die wahrscheinlichkeit eher hoch, dass die briefe usw. von ihr stammen. war sie es aber nicht und weiss sie es auch noch nicht, würdest du euch damit ja outen. was ich zwar als ehrlicher und fairer empfände, aber ich denke mal, dass du das eher nicht möchtest.
und: weshalb sollte dein lover deinem freund anonyme briefe usw. schreiben?!? die motivation sehe ich nicht, denn er dürfte ja kein interesse daran haben, dass es bekannt wird. da ist die ehefrau dann die wahrscheinlichere möglichkeit.
du schreibst, dass du immer einen gerade weg gegangen bist. darf ich dich fragen, wie du dich jetzt in dieser situation fühlst? und was empfindest du gegenüber der ehefrau???

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Juli 2005 um 15:49
In Antwort auf lillika1

Wenn dein freund
. auch anonyme anrufe erhalten hat, dann müsste er doch sagen können, ob die stimme weiblich oder männlich war.
und unabhängig davon, ob es die ehefrau oder auch nicht: was versprichst du dir von einem gespräch? falls sie es weiss, dann ist die wahrscheinlichkeit eher hoch, dass die briefe usw. von ihr stammen. war sie es aber nicht und weiss sie es auch noch nicht, würdest du euch damit ja outen. was ich zwar als ehrlicher und fairer empfände, aber ich denke mal, dass du das eher nicht möchtest.
und: weshalb sollte dein lover deinem freund anonyme briefe usw. schreiben?!? die motivation sehe ich nicht, denn er dürfte ja kein interesse daran haben, dass es bekannt wird. da ist die ehefrau dann die wahrscheinlichere möglichkeit.
du schreibst, dass du immer einen gerade weg gegangen bist. darf ich dich fragen, wie du dich jetzt in dieser situation fühlst? und was empfindest du gegenüber der ehefrau???

Hallo Lillika
...wie ich mich fühle?Ganz ehrlich...einfach schrecklich. Das war auch der Grund warum ich letztlich die Firma verlassen habe...ohne einen neuen Job zu haben. Ich wollte einfach da raus. Diese berufliche Abhängigkeit von meiner Affaire hat mich verrückt gemacht und er hat seine Macht über mich in dieser hinsicht schamlos ausgenutzt..Anfangs durfte ich meinen Hund mitbringen, irgendwann als ich nicht so wollte wie er, habe ich dann eine e-mail von ihm erhalten mit der Anweisung den Hund zukünftig zu Hause zun lassen usw..
Seine Frau tut mir leid und es tut mir auch leid, dass ich auf das Drängen ihres Mannes eingegangen bin. Ich bin mir zwar ziemlich sicher, dass sie weiß, dass ihr Mann sie betrügt und dass sie wahrscheinlich auch weiß, dass er sie mit mir betrügt, da sie mich nicht einmal begrüsst wenn ich sie sehe, aber verstehen kann ich diese angeblich so stolze Frau nicht. Ich habe Telefonate zwischen den beiden mitbekommen, weil wir uns da gerade getroffen haben, die mir ihre Abhängigkeit und Hilflosigkeit gezeigt haben.Eine Situation fand ich besonders schlimm: sie rief an, weil sie die Tüte mit dem Geburtstagsgeschenk ihres Sohnes verloren hat inklusive Geldbeutel. Sie war am weinen und wusste nicht was sie tun sollte. Er streichelte meine Hand und schickte sie wieder los um das Geschenk erneut zu besorgen, aber er zeigte kein Gefühl für sie, weder während des Gesprächs noch danach...traurig.Ich bin sehr schnell nach diesem Vorfall nach Hause gefahren und habe lange darüber nachgedacht. Das schlimmste allerdings, was er einmal zu mir sagte war: "..das was ich für dich empfinde, dagegen ist das was ich für meine Familie empfinde kalte, pure Nüchternheit..."
Ein enormes Kompliment für mich, aber ich habe selber ein Kind und könnte niemals für dieses Kind auch nur annähernd Nüchternheit empfinden....
Vielleicht bin ich deshalb so hin und hergerisswen ob es nicht richtig wäre mit seiner Frau einmal zu sprechen.
Er übt auf mich trotz allem eine Faszination aus, die ich nicht erklären kann. ich brauche ihn nicht, ich habe einen Freund der mich wirklich abgöttisch liebt und doch kann ich ihn nicht vergessen obwohl er unehrlich, manchmal auch gemein aber sehr oft sehr intensiv ist...besonders was unsere gespräche anbetrifft.
Ist wahrscheinlich nicht verwständlich und dumm, oder?
Was soll ich tun?Ihn aufgeben und mich einfach ruhig zurückziehen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Juli 2005 um 16:50
In Antwort auf kalyn_11914302

Hallo Lillika
...wie ich mich fühle?Ganz ehrlich...einfach schrecklich. Das war auch der Grund warum ich letztlich die Firma verlassen habe...ohne einen neuen Job zu haben. Ich wollte einfach da raus. Diese berufliche Abhängigkeit von meiner Affaire hat mich verrückt gemacht und er hat seine Macht über mich in dieser hinsicht schamlos ausgenutzt..Anfangs durfte ich meinen Hund mitbringen, irgendwann als ich nicht so wollte wie er, habe ich dann eine e-mail von ihm erhalten mit der Anweisung den Hund zukünftig zu Hause zun lassen usw..
Seine Frau tut mir leid und es tut mir auch leid, dass ich auf das Drängen ihres Mannes eingegangen bin. Ich bin mir zwar ziemlich sicher, dass sie weiß, dass ihr Mann sie betrügt und dass sie wahrscheinlich auch weiß, dass er sie mit mir betrügt, da sie mich nicht einmal begrüsst wenn ich sie sehe, aber verstehen kann ich diese angeblich so stolze Frau nicht. Ich habe Telefonate zwischen den beiden mitbekommen, weil wir uns da gerade getroffen haben, die mir ihre Abhängigkeit und Hilflosigkeit gezeigt haben.Eine Situation fand ich besonders schlimm: sie rief an, weil sie die Tüte mit dem Geburtstagsgeschenk ihres Sohnes verloren hat inklusive Geldbeutel. Sie war am weinen und wusste nicht was sie tun sollte. Er streichelte meine Hand und schickte sie wieder los um das Geschenk erneut zu besorgen, aber er zeigte kein Gefühl für sie, weder während des Gesprächs noch danach...traurig.Ich bin sehr schnell nach diesem Vorfall nach Hause gefahren und habe lange darüber nachgedacht. Das schlimmste allerdings, was er einmal zu mir sagte war: "..das was ich für dich empfinde, dagegen ist das was ich für meine Familie empfinde kalte, pure Nüchternheit..."
Ein enormes Kompliment für mich, aber ich habe selber ein Kind und könnte niemals für dieses Kind auch nur annähernd Nüchternheit empfinden....
Vielleicht bin ich deshalb so hin und hergerisswen ob es nicht richtig wäre mit seiner Frau einmal zu sprechen.
Er übt auf mich trotz allem eine Faszination aus, die ich nicht erklären kann. ich brauche ihn nicht, ich habe einen Freund der mich wirklich abgöttisch liebt und doch kann ich ihn nicht vergessen obwohl er unehrlich, manchmal auch gemein aber sehr oft sehr intensiv ist...besonders was unsere gespräche anbetrifft.
Ist wahrscheinlich nicht verwständlich und dumm, oder?
Was soll ich tun?Ihn aufgeben und mich einfach ruhig zurückziehen?

Das kann ich gut
verstehen .. er scheint ein relativ dominanter mann zu sein, wenn ich von dem ausgehe, was du über ihn schreibst. und auch wenn seine frau nach aussen hin stolz wirkt und vielleicht auch wirklich ist (oder ist es evtl nur eine fassade - eine maske aus selbschutz heraus?), dann bedeutet das ja nicht zwangsläufig, dass sie eine frau ist, die ihr sonstiges leben auch im griff hat. stolz ist nur eine eigenschaft - mehr nicht.

komisch, ich überlege gerade, weshalb ich gedanklich gerade auf diese schiene gekommen bin .. aber irgendwie hab ich das rein instinktiv nach dem lesen deiner antwort geschrieben.

und wenn er wie bei dir mit druck arbeitet (der hund) und bestraft, sobald du nicht so "funktionierst" wie er möchte, wenn seine frau sich am telefon eher wie eine sklavin verhält (dieses: "was soll ich tun?" nachdem sie das geschenk usw. verloren hatte und er für sie entschied, was sie machen soll) - dann entsteht in mir der eindruck eines ziemlich dominanten mannes. und aus eigener erfahrung heraus weiss ich zwar, dass es durchaus sehr intensiv und auch prickelnd sein kann, aber wenn du eher "normal" veranlagt bist, dann endet es irgendwann in einer art machtkampf ..und das wäre ziemlich kräftezehrend und unschön.(ich bin mit einem dominanten mann verheiratet und selbst aber eher "normal" bis leicht dominant vom verhalten her.)

für mich macht es den eindruck, dass er einfach ein dominanter mann ist, der sich ohne Rücksicht auf die gefühle anderer auslebt. glaubst du, dass du nicht auch irgendwann durch ihn ausgetauscht wirst??? und wenn ein mensch derart nüchtern auf seine familie reagiert, die gefühle seiner frau mit füssen tritt,kann er dann überhaupt noch lieben und etwas für andere empfinden?
diese fragen kannst nur du selbst beantworten.
aber ich befürchte, dass er gefährlich für dich werden könnte, weil er dich trotz allem fasziniert. bitte sei vorsichtig und überleg dir, was DU selbst für dich möchtest.

und so wie du es beschreibst, da weiss seine frau es sicherlich wirklich, dass er sie betrügt. und du dürftest auch weder die erste, noch die letzte sein. seltsamerweise tut ihr mir beide leid . .

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Juli 2005 um 17:23
In Antwort auf lillika1

Das kann ich gut
verstehen .. er scheint ein relativ dominanter mann zu sein, wenn ich von dem ausgehe, was du über ihn schreibst. und auch wenn seine frau nach aussen hin stolz wirkt und vielleicht auch wirklich ist (oder ist es evtl nur eine fassade - eine maske aus selbschutz heraus?), dann bedeutet das ja nicht zwangsläufig, dass sie eine frau ist, die ihr sonstiges leben auch im griff hat. stolz ist nur eine eigenschaft - mehr nicht.

komisch, ich überlege gerade, weshalb ich gedanklich gerade auf diese schiene gekommen bin .. aber irgendwie hab ich das rein instinktiv nach dem lesen deiner antwort geschrieben.

und wenn er wie bei dir mit druck arbeitet (der hund) und bestraft, sobald du nicht so "funktionierst" wie er möchte, wenn seine frau sich am telefon eher wie eine sklavin verhält (dieses: "was soll ich tun?" nachdem sie das geschenk usw. verloren hatte und er für sie entschied, was sie machen soll) - dann entsteht in mir der eindruck eines ziemlich dominanten mannes. und aus eigener erfahrung heraus weiss ich zwar, dass es durchaus sehr intensiv und auch prickelnd sein kann, aber wenn du eher "normal" veranlagt bist, dann endet es irgendwann in einer art machtkampf ..und das wäre ziemlich kräftezehrend und unschön.(ich bin mit einem dominanten mann verheiratet und selbst aber eher "normal" bis leicht dominant vom verhalten her.)

für mich macht es den eindruck, dass er einfach ein dominanter mann ist, der sich ohne Rücksicht auf die gefühle anderer auslebt. glaubst du, dass du nicht auch irgendwann durch ihn ausgetauscht wirst??? und wenn ein mensch derart nüchtern auf seine familie reagiert, die gefühle seiner frau mit füssen tritt,kann er dann überhaupt noch lieben und etwas für andere empfinden?
diese fragen kannst nur du selbst beantworten.
aber ich befürchte, dass er gefährlich für dich werden könnte, weil er dich trotz allem fasziniert. bitte sei vorsichtig und überleg dir, was DU selbst für dich möchtest.

und so wie du es beschreibst, da weiss seine frau es sicherlich wirklich, dass er sie betrügt. und du dürftest auch weder die erste, noch die letzte sein. seltsamerweise tut ihr mir beide leid . .

Er ist vorallem ein kleiner mann..
und das meine ich bezogen auf seine Körpergröße. Was sagt man kleinen Männern nach...sie sind "Wadenbeisser".
Ich habe diese "Faszination" was ihn betrifft mittlerweile Gott sei Dank im Griff.
Habe mich vor ein paar Tagen noch mit ihm getroffen, zum essen, und gemerkt, dass er nicht mehr das für mich ist was er einmal war. Ich habe mich weiterentwickelt und gemerkt, dass sowohl ich, al auch er austauschbar sind. Seine Faszination hat durch seine vielen Lügen verloren und ich habe gelernt meinen, absolut ehrlichen und geradlinigen Freund zu schätzen..mehr denn je.
Meine Freundin sagte einmal:"Wenn schon eine Affaire, dann muß sie dir wenigstens gut tun." Sie hat recht!
Könntest Du Dir als Ehefrau vorstellen mit diesem Wissen zu leben? Sie bleibt sicher nicht wegen finanziellen Belangen bei ihm, da sie beide mehr als genug Geld haben. Ich kann mir einfach nicht vorstellen wie man in einer solchen Situation den Mund halten kann und ihn als Ehefrau nicht zumindest zur Rede stellt. Er ist felsenfest der Meinung sie weiß von nichts, obwohl ich ihm schon zig mal gesagt habe, dass ich das für sehr unwahrscheinlich halte. Oder kann man so sehr an einer 17 Jahre alten Beziehung hängen? Ich bin auch sehr stolz und kann schon alleine aus diesem Grund mir ein Leben als Geliebte nicht vorstellen. Ich bezweifle allerdings, dass er vor mir schon andere Geliebte hatte, weil er sich dafür viel zu unbeholfen und ungeschickt verhält...aber sicher hast Du recht..wer weiß....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Juli 2005 um 17:47
In Antwort auf kalyn_11914302

Er ist vorallem ein kleiner mann..
und das meine ich bezogen auf seine Körpergröße. Was sagt man kleinen Männern nach...sie sind "Wadenbeisser".
Ich habe diese "Faszination" was ihn betrifft mittlerweile Gott sei Dank im Griff.
Habe mich vor ein paar Tagen noch mit ihm getroffen, zum essen, und gemerkt, dass er nicht mehr das für mich ist was er einmal war. Ich habe mich weiterentwickelt und gemerkt, dass sowohl ich, al auch er austauschbar sind. Seine Faszination hat durch seine vielen Lügen verloren und ich habe gelernt meinen, absolut ehrlichen und geradlinigen Freund zu schätzen..mehr denn je.
Meine Freundin sagte einmal:"Wenn schon eine Affaire, dann muß sie dir wenigstens gut tun." Sie hat recht!
Könntest Du Dir als Ehefrau vorstellen mit diesem Wissen zu leben? Sie bleibt sicher nicht wegen finanziellen Belangen bei ihm, da sie beide mehr als genug Geld haben. Ich kann mir einfach nicht vorstellen wie man in einer solchen Situation den Mund halten kann und ihn als Ehefrau nicht zumindest zur Rede stellt. Er ist felsenfest der Meinung sie weiß von nichts, obwohl ich ihm schon zig mal gesagt habe, dass ich das für sehr unwahrscheinlich halte. Oder kann man so sehr an einer 17 Jahre alten Beziehung hängen? Ich bin auch sehr stolz und kann schon alleine aus diesem Grund mir ein Leben als Geliebte nicht vorstellen. Ich bezweifle allerdings, dass er vor mir schon andere Geliebte hatte, weil er sich dafür viel zu unbeholfen und ungeschickt verhält...aber sicher hast Du recht..wer weiß....

*lach* .. das wadenbeisser war gut ..
das freut mich wirklich für dich, dass du diese faszination inzwischen im griff hast. und ich sehe das wohl auch ähnlich wie du: einen menschen, der immer wieder lügt, wie kann ich diesen menschen dann respektieren?!?

und deine freundin hat recht! denn wenn dir die affäre nicht gut tut, welchen sinn hat sie dann?!! hauptziel sollte für dich doch sein, dass dir etwas gut tut und dass du es genießen kannst.

puh, das ist eine frage von dir .. als ich meinen mann kennenlernte, da erzählte er mir von einer freundin, mit der aber schluß wäre .. es war damals auch eine schöne zeit mit ihm .. und obwohl er immer wieder sagte, dass ich ruhig an seinen pc gehen könnte, tat ichs nicht. aber irgendwann, nach einigen monaten wollte ich mich per mail in der firma krank melden und stolperte in seinem outlook über mails von ihr, die äusserst eindeutig waren. ich hab die frau angeschrieben und inzwischen bin ich mit ihr befreundet. ihn habe ich natürlich auch darauf angesprochen - zuerst stritt er ab, log mich an und verharmloste dann alles. und da gab das noch einige andere dinge: profile in singlebörsen, einge yahoo-ids etc. ich sprach ihn immer wieder drauf an und von ihm kam immer das gleiche verhaltensmuster .. erst ableugnen, also lügen .. dann verharmlosen.
das problem dabei: ich kann einem menschen, der mich mehrfach angelogen hat, nicht mehr vertrauen. und ich schaffe es auch nicht, dieses vertrauen wieder aufzubauen. selbst wenn er jetzt nichts mehr macht (und das ist seit anfang des jahres der fall), er hat stück für stück die möglichkeit einer beziehung zerstört. ich möchte einfach mein leben nicht voller misstrauen verbringen müssen. nein!

du, es wirkt zerstörerisch auf vielerlei art .. und wenn die ehefrau deiner affäre das spielchen schon über jahre hinweg mitmacht, und das vermute ich aufgrund ihres verhaltens, dann hat sie sich inzwischen wohl einfach aufgegeben, und kann gar nicht anders als den mund halten .. und das wird vielleicht ja auch der punkt sein, weshalb sie ihn nicht mehr reizt. wer mag schon ein braves hündchen als partner?!! .. aber sie wird ganz bestimmt fürchterlich drunter leiden, denn wenn es ihr egal wäre, würde sie sich ja anders verhalten .. meinste nicht?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Juli 2005 um 18:29
In Antwort auf lillika1

*lach* .. das wadenbeisser war gut ..
das freut mich wirklich für dich, dass du diese faszination inzwischen im griff hast. und ich sehe das wohl auch ähnlich wie du: einen menschen, der immer wieder lügt, wie kann ich diesen menschen dann respektieren?!?

und deine freundin hat recht! denn wenn dir die affäre nicht gut tut, welchen sinn hat sie dann?!! hauptziel sollte für dich doch sein, dass dir etwas gut tut und dass du es genießen kannst.

puh, das ist eine frage von dir .. als ich meinen mann kennenlernte, da erzählte er mir von einer freundin, mit der aber schluß wäre .. es war damals auch eine schöne zeit mit ihm .. und obwohl er immer wieder sagte, dass ich ruhig an seinen pc gehen könnte, tat ichs nicht. aber irgendwann, nach einigen monaten wollte ich mich per mail in der firma krank melden und stolperte in seinem outlook über mails von ihr, die äusserst eindeutig waren. ich hab die frau angeschrieben und inzwischen bin ich mit ihr befreundet. ihn habe ich natürlich auch darauf angesprochen - zuerst stritt er ab, log mich an und verharmloste dann alles. und da gab das noch einige andere dinge: profile in singlebörsen, einge yahoo-ids etc. ich sprach ihn immer wieder drauf an und von ihm kam immer das gleiche verhaltensmuster .. erst ableugnen, also lügen .. dann verharmlosen.
das problem dabei: ich kann einem menschen, der mich mehrfach angelogen hat, nicht mehr vertrauen. und ich schaffe es auch nicht, dieses vertrauen wieder aufzubauen. selbst wenn er jetzt nichts mehr macht (und das ist seit anfang des jahres der fall), er hat stück für stück die möglichkeit einer beziehung zerstört. ich möchte einfach mein leben nicht voller misstrauen verbringen müssen. nein!

du, es wirkt zerstörerisch auf vielerlei art .. und wenn die ehefrau deiner affäre das spielchen schon über jahre hinweg mitmacht, und das vermute ich aufgrund ihres verhaltens, dann hat sie sich inzwischen wohl einfach aufgegeben, und kann gar nicht anders als den mund halten .. und das wird vielleicht ja auch der punkt sein, weshalb sie ihn nicht mehr reizt. wer mag schon ein braves hündchen als partner?!! .. aber sie wird ganz bestimmt fürchterlich drunter leiden, denn wenn es ihr egal wäre, würde sie sich ja anders verhalten .. meinste nicht?

Handzahm ist langweilig...stimmt
...stimmt, ich glaube auch sie leidet! ich möchte nicht an ihrer Stelle sein...könnte ich auch gar nicht, denn dafür wäre ich mir eindeutig zu schade, so wie ich mir zu schade bin auf Dauer die Geliebte zu spielen...
Da hast Du aber auch einigen mit Deinem Mann hinter Dir. Ich kann Dich gut verstehen...Lügen demontieren Stück für Stück jede Beziehung. Aber ist es nicht komisch, daß die meisten Männer auf die gleiche Weise reagieren wenn sie ertappt werden? Erst abstreiten, leugnen und dann das Ganze herunterspielen...
Ich habe auf jeden fall für mich festgestellt, dass ich keine besonders gute Menschenkenntniss habe was Männer anbetrifft-mit Ausnahme meines Freundes. Meine Mutter hatte mich sofort vor meiner Affaire gewarnt von wegen kleine Männer sind gefährlich und dieser besonders. Hätte ich mal bloß auf sie gehört! Aber nein, ich war seinen Liebsschwüren total verfallen..ups.
Vielleicht war es unter anderem auch der Reiz des Verbotenem. Wobei ich zugeben muß ihn wirklich geliebt zu haben..wahrscheinlich tue ich das immer noch, nur habe ich nun mein Leben ohne ihn eingerichtet und fühle mich wieder unabhängig und frei. Als er mir letzte Woche Montag als wir essen waren erzählte er würde mit seiner Familie und Freunden Ende des Monats nach Mallorca fliegen musste ich schon wehmütig an seinen letzten Urlaub dort denken. WSir haben so viel hin und her gesimst, das er eine Handyrechnung von 800,- Euro hatte. Einmal hatte er für ein paar Tage sein Handy verloren. Da bin ich fast verrückt geworden aus Sorge, bis er mich schließlich vom Handy seiner Frau aus anrief. Was tut man nicht alles aus Liebe? Ich will ihn auch gar nicht so schlecht machen, das wäre nicht fair. Er hat wundervolle und wirklich liebenswerte Seiten und letztlich war es gut für mich persönlich einen neuen beruflichen weg einzuschlagen. Ich freue mich schon auf meinen neuen Job! Wer weiß was in einigen Jahren ist. ich weiß nur eins...seine Gefühle und meine Gefühle waren echt und wir hatten sehr schöne Zeiten zusammen. Seine Angst vor seinem Vater (er ist gerade 75 geworden) und sein fehlender Mut sind nicht genug für mich. Verstehst Du was ich meine?
Was ist mit Dir? Willst Du Dich von Deinem Mann trennen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Juli 2005 um 23:12

Na Du bist ja ne Tussi
Kauf Dir ein neues Handy, wenn Du "die Geister, die Du riefst", nicht vertragen kannst. Du Zauberlehrling.
Na, das wächst Dir jetzt über den Kopf, wa? Erst mal poppen und dann mit dem Rest nicht fertig werden, das hab ich gern.
"Huch, Mamiiii. Der kann nicht loslassen! Huch, er vermasselt mir meine Zweitkiste! Huch, Hilfe!!! Ich hab jetzt gerade mal keine Lust auf den, aber der geht nicht auf seinen Hundeplatz! Wie gemein!"

"Ich liebe beide Männer!" PAH, da lache ich ja. Dich liebst Du, NUR Dich.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Juli 2005 um 23:23
In Antwort auf lillika1

*lach* .. das wadenbeisser war gut ..
das freut mich wirklich für dich, dass du diese faszination inzwischen im griff hast. und ich sehe das wohl auch ähnlich wie du: einen menschen, der immer wieder lügt, wie kann ich diesen menschen dann respektieren?!?

und deine freundin hat recht! denn wenn dir die affäre nicht gut tut, welchen sinn hat sie dann?!! hauptziel sollte für dich doch sein, dass dir etwas gut tut und dass du es genießen kannst.

puh, das ist eine frage von dir .. als ich meinen mann kennenlernte, da erzählte er mir von einer freundin, mit der aber schluß wäre .. es war damals auch eine schöne zeit mit ihm .. und obwohl er immer wieder sagte, dass ich ruhig an seinen pc gehen könnte, tat ichs nicht. aber irgendwann, nach einigen monaten wollte ich mich per mail in der firma krank melden und stolperte in seinem outlook über mails von ihr, die äusserst eindeutig waren. ich hab die frau angeschrieben und inzwischen bin ich mit ihr befreundet. ihn habe ich natürlich auch darauf angesprochen - zuerst stritt er ab, log mich an und verharmloste dann alles. und da gab das noch einige andere dinge: profile in singlebörsen, einge yahoo-ids etc. ich sprach ihn immer wieder drauf an und von ihm kam immer das gleiche verhaltensmuster .. erst ableugnen, also lügen .. dann verharmlosen.
das problem dabei: ich kann einem menschen, der mich mehrfach angelogen hat, nicht mehr vertrauen. und ich schaffe es auch nicht, dieses vertrauen wieder aufzubauen. selbst wenn er jetzt nichts mehr macht (und das ist seit anfang des jahres der fall), er hat stück für stück die möglichkeit einer beziehung zerstört. ich möchte einfach mein leben nicht voller misstrauen verbringen müssen. nein!

du, es wirkt zerstörerisch auf vielerlei art .. und wenn die ehefrau deiner affäre das spielchen schon über jahre hinweg mitmacht, und das vermute ich aufgrund ihres verhaltens, dann hat sie sich inzwischen wohl einfach aufgegeben, und kann gar nicht anders als den mund halten .. und das wird vielleicht ja auch der punkt sein, weshalb sie ihn nicht mehr reizt. wer mag schon ein braves hündchen als partner?!! .. aber sie wird ganz bestimmt fürchterlich drunter leiden, denn wenn es ihr egal wäre, würde sie sich ja anders verhalten .. meinste nicht?

Was hast Du nun gemacht
mit dem Lügner??

Das interessiert mich sehr, habe hier genau so einen Fall

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. August 2005 um 15:43
In Antwort auf blanch_12172325

Was hast Du nun gemacht
mit dem Lügner??

Das interessiert mich sehr, habe hier genau so einen Fall

@rumpel6
Hallo,

was ich mit dem Lügner gemacht habe? Ihm leider doch noch einmal geglaubt...aber das war definitiv das letzte Mal!!!

Wir hatten nach unserem Essen ja mal wieder funkstille bis zu einem zufälligem Treffen. Da erzählte er mir irgend jemand hätte wieder seine Frau angeschriebe . Sie hätte daraufhin seine Handyrechnungen kontrolliert und deshalb hätte er nicht mehr simsen können.
Man kann sich ja auch kein Zweithandy anschaffen, nicht wahr!?!
Na ja, er hat mich beschuldigt dahinter zu stecken und ich habe ihn gefragt ob er eigentlich noch ganz normal wäre mir so etwas zu unterstellen...was hätte ich denn davon!?

Das hat er schließlich eingesehen. Letzte Woch ist er mit Familie in den Urlaub gefahren und sagte mir er würde am Montag (diese Woche) bereits alleine zurückkommen und müßte unbedingt mit mir reden. Er heulte am Telefon und und und...

Na ja, am Montag habe ich dann auf seinen Anruf gewartet...es kam nichts.
Am Dienstag bekamm ich eine SMS von seinem normalen Handy mit der Nachricht "komme nächste Woche Dienstag abends zurück,alleine, und weiß noch nicht wie ich vom Flughafen nach Hause komme"
Das war alles!!!!!

Ziemlich unverschämt, oder!?!

Also...es bleibt dabei Lügen, Lügen, nichts als Lügen....

Was ist mit Dir? Was läuft da bei Dir das so ähnlich ist wie bei mir?

Liebe Grüße

Sally

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. August 2005 um 8:24

Hi ...
ich kenn das auch. meine affäre hatte mir erst verschwiegen, dass er ne freundin hat. ich war solo, er auch (wie ich dachte) ... er hatte sich voll in mich verschossen und hakte immer wieder nach, ob ich nicht mit ihm eine beziehung eingehen wollte ... krass, oder?! d.h. seine freundin hätte er dann wohl einfach "entsorgt".

nachdem ich hart blieb (wohl intuition) - also ich war auch total verknallt, aber wollte keine beziehung, war auch erst aus einer draußen und irgendwie hatte ich bei ihm kein gutes gefühl -, also er meldete sich dann auf einmal gar net mehr. da fühlte ICH mich nun total abgelegt, heulte rum, nach 2 wochen schrieb ich ihm dann ne sms. antwort: er wäre wieder mit seiner ex zusammen, sorry, hätte sich nicht getraut mir das zu sagen.

haha. er war die ganze zeit mit ihr zusammen, das weiß ich ja heute ...

na und dann ... ob wir nicht befreundet bleiben könnten. klar, ich verzieh ihm, freundschaft kein prob. logisch dass er nur auf ne bettgeschichte aus war, aber ich glaubte ihm das mit der freundschaft, naiv wie ich war.

aber die faszination die er auf mich hatte führte dann dazu, dass ich ständig mit ihm ins bett stieg. er baggerte mich jedesmal an, machte mir komplimente ohne ende, jedesmal wurde ich butterweich, ich hätte nie gedacht dass ich so etwas mal tun würde.

ich war jedenfalls sehr froh dass ich seine freundin nicht kannte. hatte auch immer wieder ein schlechtes gewissen ihr gegenüber, aber er bekam mich immer wieder rum.

ich hab dann beide zufälligerweise manchmal gesehen abends. er tat dann immer so als würde er mich nicht kennen, tat ihr gegenüber immer besonders verliebt, aber wenn sie nicht hinsah dann zwinkerte er mir zu während er sie im arm hielt.

übrigens, er ist auch ein kleiner mann. sind die alle so?!

naja, diese heimlichkeiten und so törnten ihn irgendwie unheimlich an. ich war einfach nur platt wie gefühlskalt er das alles durchzog. obwohl er mir gegenüber immer wieder behauptete, sie zu lieben!

später kam ich dann mit seinem besten freund zusammen. so wurden die freundin meiner affäre und ich praktisch "offiziell" miteinander bekannt gemacht. sie konnte mich von anfang nicht ausstehen. weibliche intuition wohl ... ich konnte es ihr nicht verübeln.

am wochenende habe ich beide zufälligerweise seit langer zeit gesehen. sie hat durch mich hindurchgesehen, weder hallo gesagt noch mir die hand gegeben ... sie hasst mich. aber beweisen kann sie ja nichts.

er dagegen ging immer davon aus, dass sie denkt, er sei der treueste und liebste mann der welt. das kann ich mir nun wirklich nicht vorstellen ... sicher hat sie so ihre verdachtsmomente.

ach ja, ich war natürlich nicht die einzige mit der er was hatte. er hat immer was nebenbei laufen, kurze nummern, bettgeschichten, ons ... der ist süchtig danach.

ich habe die affäre beendet, weil sie mir nichts mehr gegeben hat. ich weiß heute nicht mehr was ich an ihm so faszinierend fand obwohl ich damals lange glaubte ihn zu lieben. ich verstehe mein damaliges verhalten auch nicht mehr. dabei lief das über jahre.

na, vielleicht weil er sich einfach wirklich allen gegenüber immer nur wie ein a*** verhalten hat und sich da sicher immer noch nicht geändert hat. und seine freundin wirkt nett, wenn ich denke ich wäre an ihrer stelle ... furchtbar. wenn ich mir vorstelle mein freund stellt mir die freundin seines freundes vor, mit der er mich betrügt ... und ich halte das für harmlos .... grausam ...

hmm, ganz ehrlich ist in mir nun auch ne menge vertrauen in die männerwelt an sich kaputtgegangen, seit ich den kennengelernt hab. ich kenn alle tricks die er drauf hatte um sein fremdgehen zu vertuschen. ich hab tatsächlich so ne art urvertrauen verloren ... und darunter hatte wiederum mein freund zu leiden und ich glaub, jede beziehung die ich noch mit nem mann habe wird von misstrauen geprägt sein. ich kann das einfach nicht abschütteln ...

beispiel: wir sind alle in nem club, er sagt zu seiner freundin "schatzi ich hol dir noch was zu trinken, ja?" und gibt ihr einen verliebten kuss auf die backe. sie lächelt, freut sich, geht tanzen. er geht zu mir, umarmt mich, gibt mir nen kuss, lächelt verschwörerisch, sagt er will mich unbedingt wieder sehen und findet mich heute abend wieder total scharf ... "oh, aber wenn ich jetzt zu lange brauche, wird sie misstrauisch ... ich hol ihr jetzt ihr getränk ..."

es ist echt so krank gewesen. und ich machte noch mit, ich dumme kuh ... fühlte mich geschmeichelt und auch irgendwie "cool", weil es perverserweise irgendwo auch spaß machte, dieses versteckspiel ...

aber es gibt nichts umsonst, ich habe mir diesen "spaß" mit einem zuwachs an misstrauen erkauft. sobald mein freund im club verschwand und ne weile nicht wiederkam, dachte ich sofort, er steht irgendwo in ner ecke mit einer mit der er mich betrügt ...

also so gesehen hab ich mich selbst ganz schön reingelegt denn ich hatte nur kopfkino, sobald er nicht in meiner nähe war. und selbst wenn er mich küsste oder nette sachen zu mir sagte, dachte ich sofort "jaja, wer's glaubt ... hat er jetzt nen schlechtes gewissen ... will er dass ich nicht misstrauisch werde" ich konnte auch nichts schönes mehr genießen.

auch wenn wir sex hatten, war ich besorgt. achtete drauf ob der sex "anders" ist als sonst, fragte mich fast jedesmal ob er jetzt an ne andere denkt. meine affäre erzählte mir nämlich auch immer noch prompt, hach, er hätte jetzt mit seiner freundin sex gehabt, die wär ganz freudig überrascht gewesen wie er abgegangen wäre, weil sonst wär er ja doch eher lustlos bei ihr, na dieses mal hätte er aber wieder an mich gedacht ... so ein abartiges a***, echt ...

ich kann einfach keinen unterschied mehr zwischen den männern machen, verallgemeinere jetzt alles und kann von vorneherein einfach nichts mehr glauben. ob sich das irgendwann wieder legt?

lg glen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club