Home / Forum / Liebe & Beziehung / Hilfe Beziehung nach 10 Jahren vor den aus wegen Ex-frau

Hilfe Beziehung nach 10 Jahren vor den aus wegen Ex-frau

10. März 2017 um 5:15

Guten Morgen,
ich stelle mich kurz vor ich bin 44 in2 te ehe und habe 2 Kinder. Bin seit 10 Jahen mit meinen zweiten Mann zusammen und seit 8 Jahren verheiratet. Er hat ein kind aus erster ehe 14 Jahre. Seit 10 Jahrrn haben wir stress mit seiner ex und ihren neuen Mann. Es fing mit spitzen an als wir Heirateten . Da war auch sein sohn aus erster ehe eingeladen.Alles war an den Tag schön. Bis wir abends den sohn heim brachten. Da flogen auf einmal steine auf unser auto und wir wurden übelst beschimpft.Ohne grund.Muss dazu sagen das sie damals auch schon in einer neuen Beziehung mit ihren jetzigen mann war. Und angeblich Glücklich. Seit den Tag der Hochzeit war es dan gang und gebe das wir bei besuchs we beim abholen mit Mittelfinger und Provokation begrüßt wurden. ok da standen wir noch drüber. Aber wo ich dann auch noch Schwanger wurde , hatt sie den Sohn Dan eingeredet der Papa liebt dich nicht mehr er ersetzt dich nun. Wir haben versucht mit den jungen zu reden das dies nicht stimmt. Er wurde akreziv mir gegenüber. Da habe ich mich erstmal aus den Schussfeld geholt. Dann haben wir versucht mit den Jugendamt zu reden das hätten wir uns sparen können. Da seine Ex ja nie sowas tun würde und wie wir darauf kommen wir sollen ihr nix unterstellen immer sie ist eine gute Mutter. Als meine erste Tochter Dan dar war fingen Streitigkeiten wegen den Unterhalt an da wir ja neuberechnen liesen . Von da an hieß es er setzt jetzt Kinder in die Welt um keinen uh zahlen zu müssen. Da sie ja nun weniger bekam.Eines morgens war dann auch unser Auto zerkratzt und die Reifen zerstochen und du Drecksau drauf geschmiert. Wir hatten Anzeige gemacht leider gegen unbekannt weil wir nix nachweisen konnten.Nach diesen Vorfall waren wir umgezogen in eine größere Wohnung da ich da zu zweite Mal schwanger war. Da kam wieder spitzen. Wir waren einkaufen und traffen zufällig auf seine Ex mit ihren neuen Mann .Mitten im Laden wurden wir von ihr angeschrieben wie von einer Furie. Wir sollten uns schämen immer mehr Kinder in die Welt zu setzten.Wir machten nach diesen Vorfall eine Anzeige gegen sie. Diese wurde eingestellt da sie nicht vorbestraft war und Aussage gegen Aussage stand. Wir bekammen Drohanrufe mit verstellter stimme. Mit wir bringen euch alle um ihr Schweine es war von ihren Mann. Wir wechselten darauf die Telefonnummer. Wir versuchten wieder Kontakt mit den Jugendamt zu suchen und wurde geraten die Besuchswochenenden einzustellen den es war kein Zustand mehr da alles immer akressiv würde. Da hatten wir danach 2 Jahre Ruhe. Bis die Mutter meines Mannes verstarb . Seine Ex hatte davon Wind bekommen . Stellte sich auf einmal freundlich. Kam mit Kind und Kegel zur Beerdigung da wir sein Sohn das nicht verwehren wollten. Sie meinte ob wir nicht endlich Frieden schließen sollten . Wir dachten sie meint es ernst also einigten wir uns mit ihr und den Jugendamt auf ein Neuanfang im Interesse für den Sohn er hatte sich auch sichtlich gefreut. Das ging 2 Monate gut. Nun ist wieder terror. Da sie mitbekommen hatte das mein Mann geerbt hatte 2000€ .Ihr steht die Hälfte zu. Der Sohn will auf einmal auch nicht mehr kommen nur noch absagen . Drohungen über WhatsApp kommen aber nicht in ihren Namen im Namen des Schwagers Immer mit den Hinweis seine Ex hat nix mit den zu tun. Wie wir werden noch unsere Strafe bekommen für alles. Bis jetzt hatten wir das Vergnügen mit zugeklebten Autoschloß und Drohbriefe im Namen meines Schwagers. Sie ist ja unschuldig. Jetzt haben wir die Handynummern gewechselt. Wenn das so weiter geht weiss ich nicht mehr weiter. Das Jugendamt will auch nicht mehr helfen bringt angeblich nix mehr. Muss auch noch dazu sagen sie hatt immer den Unterhalt für den Jungen bekommen auch Geschenke alles . Ich weiss nicht was ihr Problem ist. Ihr Satz ist immer nur wenn wir sie sehen wir sollten uns was schämen.Was wir ihr und den jungen doch alles antun es könnte so einfach sein aber wir wollen das ja alles so.

Mehr lesen

10. März 2017 um 5:23
In Antwort auf lisalind

Guten Morgen,
ich stelle mich kurz vor ich bin 44 in2 te ehe und habe 2 Kinder. Bin seit 10 Jahen mit meinen zweiten Mann zusammen und seit 8 Jahren verheiratet. Er hat ein kind aus erster ehe 14 Jahre. Seit 10 Jahrrn haben wir stress mit seiner ex und ihren neuen Mann. Es fing mit spitzen an als wir Heirateten . Da war auch sein sohn aus erster ehe eingeladen.Alles war an den Tag schön. Bis wir abends den sohn heim brachten. Da flogen auf einmal steine auf unser auto und wir wurden übelst beschimpft.Ohne grund.Muss dazu sagen das sie damals auch schon in einer neuen Beziehung mit ihren jetzigen mann war. Und angeblich Glücklich. Seit den Tag der Hochzeit war es dan gang und gebe das wir bei besuchs we beim abholen mit Mittelfinger und Provokation begrüßt wurden. ok da standen wir noch drüber. Aber wo ich dann auch noch Schwanger wurde , hatt sie den Sohn Dan eingeredet der Papa liebt dich nicht mehr er ersetzt dich nun. Wir haben versucht mit den jungen zu reden das dies nicht stimmt. Er wurde akreziv mir gegenüber. Da habe ich mich erstmal aus den Schussfeld geholt. Dann haben wir versucht mit den Jugendamt zu reden das hätten wir uns sparen können. Da seine Ex ja nie sowas tun würde und wie wir darauf kommen wir sollen ihr nix unterstellen immer sie ist eine gute Mutter. Als meine erste Tochter Dan dar war fingen Streitigkeiten wegen den Unterhalt an da wir ja neuberechnen liesen . Von da an hieß es er setzt jetzt Kinder in die Welt um keinen uh zahlen zu müssen. Da sie ja nun weniger bekam.Eines morgens war dann auch unser Auto zerkratzt und die Reifen zerstochen und du Drecksau drauf geschmiert. Wir hatten Anzeige gemacht leider gegen unbekannt weil wir nix nachweisen konnten.Nach diesen Vorfall waren wir umgezogen in eine größere Wohnung da ich da zu zweite Mal schwanger war. Da kam wieder spitzen. Wir waren einkaufen und traffen zufällig auf seine Ex mit ihren neuen Mann .Mitten im Laden wurden wir von ihr angeschrieben wie von einer Furie. Wir sollten uns schämen immer mehr Kinder in die Welt zu setzten.Wir machten nach diesen Vorfall eine Anzeige gegen sie. Diese wurde eingestellt da sie nicht vorbestraft war und Aussage gegen Aussage stand. Wir bekammen Drohanrufe mit verstellter stimme. Mit wir bringen euch alle um ihr Schweine es war von ihren Mann. Wir wechselten darauf die Telefonnummer. Wir versuchten wieder Kontakt mit den Jugendamt zu suchen und wurde geraten die Besuchswochenenden einzustellen den es war kein Zustand mehr da alles immer akressiv würde. Da hatten wir danach 2 Jahre Ruhe. Bis die Mutter meines Mannes verstarb . Seine Ex hatte davon Wind bekommen . Stellte sich auf einmal freundlich. Kam mit Kind und Kegel zur Beerdigung da wir sein Sohn das nicht verwehren wollten. Sie meinte ob wir nicht endlich Frieden schließen sollten . Wir dachten sie meint es ernst also einigten wir uns mit ihr und den Jugendamt auf ein Neuanfang im Interesse für den Sohn er hatte sich auch sichtlich gefreut. Das ging 2 Monate gut. Nun ist wieder terror. Da sie mitbekommen hatte das mein Mann geerbt hatte 2000€ .Ihr steht die Hälfte zu. Der Sohn will auf einmal auch nicht mehr kommen nur noch absagen . Drohungen über WhatsApp kommen aber nicht in ihren Namen im Namen des Schwagers Immer mit den Hinweis seine Ex hat nix mit den zu tun. Wie wir werden noch unsere Strafe bekommen für alles. Bis jetzt hatten wir das Vergnügen mit zugeklebten Autoschloß und Drohbriefe im Namen meines Schwagers. Sie ist ja unschuldig. Jetzt haben wir die Handynummern gewechselt. Wenn das so weiter geht weiss ich nicht mehr weiter. Das Jugendamt will auch nicht mehr helfen bringt angeblich nix mehr. Muss auch noch dazu sagen sie hatt immer den Unterhalt für den Jungen bekommen auch Geschenke alles . Ich weiss nicht was ihr Problem ist. Ihr Satz ist immer nur wenn wir sie sehen wir sollten uns was schämen.Was wir ihr und den jungen doch alles antun es könnte so einfach sein aber wir wollen das ja alles so.

Muss noch kurz ergänzen Finanzielle kann der Hass von ihr auch nicht kommen das sie gut mit ihren Mann lebt . Sie brauchen noch nicht Mal Arbeiten gehen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. März 2017 um 5:38

Hi, 
Sorry wegen de Rechtschreibfehler.
Ja die Ehe geht langsam kaputt dadurch. Und ich schiebe den Sohn nicht die Schuld in die schuhe oder so. Er kann nix dafür. Die Polizei kann nix machen solange nix passiert was wir ihr nachweisen können. Den Tip mit den Anwalt beherzige ich.
Vielen dank

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. März 2017 um 17:45

Ich würde unbekannt weit weg ziehen.  Es bringt ja nix andauernd gegen unbekannt anzuzeigen wenn euer Auto zerkratzt wurde. 
 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook