Home / Forum / Liebe & Beziehung / Hilfe! Am Rande der Verzweiflung...

Hilfe! Am Rande der Verzweiflung...

19. August um 15:51 Letzte Antwort: 21. August um 10:38

Hallo zusammen,
hab ein riesengroßes  Problem und weiss nicht wie ich damit umgehen soll..
Mein Verlobter und ich suchen uns derzeit eine Wohnung zum kaufen. Ich habe problemlos die Finanzierungsbestätigung erhalten, jedoch er nicht, da er vor ein paar Jahren einen Eintrag in der Schufa kassiert hat und dieser erst in 2 Jahren erlischt. Kein Thema, also finanziere ich allein. Als ich dann gesagt habe, dass wenn ich alleine finanziere, ich auch alleine notariell genannt werden möchte, gabs den riesen Stress (muss dazu sagen, dass ich schon eine Wohnung besitze und auf diese teilweise eine Hypothek eingetragen sein wird). Seit wir zusammen sind verweigert er mir den Einblick in seine Finanzen, er hat nicht großartig was gespart und auch nie in etwas investiert. Manchmal frage ich mich, was mit seinem ganzen Lohn passiert, frage ihn dann und erhalte fromme Antworten. Dass ich mich da in Sicherheit wiegen möchte, ist doch selbstverständlich oder bin ich zu misstrauisch? Aufjedenfall ist er nun total gekränkt und so langsam plagt mich mein schlechtes Gewissen.
Was meint Ihr?
PS.: Aus kulturell bedingten Gründen können wir nicht vor der Hochzeit zusammen leben (seufz). Wären wir bereits in einer gemeinsamen Mietwohnung, wüsste ich ja, wie er mit seinem Geld umgeht und wohin er es verprasselt hat. Der Eintrag in der Schufa macht mich auch stutzig. Ich stoße mega auf Unverständnis und werde wie ein Monster an den Pranger gestellt. Ich freue mich über neutrale Antworten

Mehr lesen

19. August um 15:59

Wie es so schön heißt, beim Geld hört die Freundschaft auf. Und aus gutem Grund.

Mit anderen Worten, er möchte den Nutzen haben und du trägst das Risiko allein. Dickes fettes NO WAY !

Gefällt mir
19. August um 16:02
In Antwort auf mimoza

Hallo zusammen,
hab ein riesengroßes  Problem und weiss nicht wie ich damit umgehen soll..
Mein Verlobter und ich suchen uns derzeit eine Wohnung zum kaufen. Ich habe problemlos die Finanzierungsbestätigung erhalten, jedoch er nicht, da er vor ein paar Jahren einen Eintrag in der Schufa kassiert hat und dieser erst in 2 Jahren erlischt. Kein Thema, also finanziere ich allein. Als ich dann gesagt habe, dass wenn ich alleine finanziere, ich auch alleine notariell genannt werden möchte, gabs den riesen Stress (muss dazu sagen, dass ich schon eine Wohnung besitze und auf diese teilweise eine Hypothek eingetragen sein wird). Seit wir zusammen sind verweigert er mir den Einblick in seine Finanzen, er hat nicht großartig was gespart und auch nie in etwas investiert. Manchmal frage ich mich, was mit seinem ganzen Lohn passiert, frage ihn dann und erhalte fromme Antworten. Dass ich mich da in Sicherheit wiegen möchte, ist doch selbstverständlich oder bin ich zu misstrauisch? Aufjedenfall ist er nun total gekränkt und so langsam plagt mich mein schlechtes Gewissen.
Was meint Ihr?
PS.: Aus kulturell bedingten Gründen können wir nicht vor der Hochzeit zusammen leben (seufz). Wären wir bereits in einer gemeinsamen Mietwohnung, wüsste ich ja, wie er mit seinem Geld umgeht und wohin er es verprasselt hat. Der Eintrag in der Schufa macht mich auch stutzig. Ich stoße mega auf Unverständnis und werde wie ein Monster an den Pranger gestellt. Ich freue mich über neutrale Antworten

Bei Geld hört die Freundschaft auf , seufz 

Gefällt mir
19. August um 16:07
In Antwort auf iban

Bei Geld hört die Freundschaft auf , seufz 

Da is wohl was dran^^

Gefällt mir
19. August um 16:09
In Antwort auf monasmama

Wie es so schön heißt, beim Geld hört die Freundschaft auf. Und aus gutem Grund.

Mit anderen Worten, er möchte den Nutzen haben und du trägst das Risiko allein. Dickes fettes NO WAY !

Ach das is so n doofes Thema, ich bin ja kein gieriger Mensch, ich möchte eben bedacht an die Sache rangehen, aber er versucht erst gar nicht sich in meine Lage zu versetzen. Jetzt heisst es: Du vertraust mir nicht!

Gefällt mir
19. August um 16:32
In Antwort auf mimoza

Ach das is so n doofes Thema, ich bin ja kein gieriger Mensch, ich möchte eben bedacht an die Sache rangehen, aber er versucht erst gar nicht sich in meine Lage zu versetzen. Jetzt heisst es: Du vertraust mir nicht!

Kein Mensch, der einigermaßen fit in der Birne ist, würde jemandem in Gelddingen vertrauen, der einen Schufa-Eintrag hat. Das würde ich ihm auch so sagen.

1 LikesGefällt mir
19. August um 17:24

geht gar nicht!zumal er dir den Einblick in die Finanzen verweigert.und dann sagen,du vertraust mir nicht

Du brauchst kein schlechtes gewissen haben.

1 LikesGefällt mir
19. August um 17:31
In Antwort auf amiga

Kein Mensch, der einigermaßen fit in der Birne ist, würde jemandem in Gelddingen vertrauen, der einen Schufa-Eintrag hat. Das würde ich ihm auch so sagen.

Kein Mensch der fit in der Birne ist u Geld hat würde so etwas schreiben.
Ich weiss ja das du sehr alt bist, nicht fit u nie Geld hattest.

Gefällt mir
19. August um 17:36
In Antwort auf iban

Kein Mensch der fit in der Birne ist u Geld hat würde so etwas schreiben.
Ich weiss ja das du sehr alt bist, nicht fit u nie Geld hattest.

Na gut; ich hab´ kein Geld, aber dafür Schokolade mit Erdbeerfüllung. Die futter´ ich jetzt alleine. ÄTSCHE-BÄTSCH!

2 LikesGefällt mir
19. August um 17:53
In Antwort auf amiga

Na gut; ich hab´ kein Geld, aber dafür Schokolade mit Erdbeerfüllung. Die futter´ ich jetzt alleine. ÄTSCHE-BÄTSCH!

Treib es nicht zu weit Fräulein. Ich habe Wirsing Chips, aber mein Mund weigert sich noch.

Meine Schwester ist vor Jahren in die Schufa aufgenommen worden.Ganz selbstlos 
Die ist zwar bekloppt, aber ich vertrau ihr. Die würde nie jemanden bescheissen.

Gefällt mir
19. August um 18:11

Laß den auf gar keinen Fall mit ins Grundbuch!!! Er soll dir wenn dann Miete zahlen etc. 
Aber auf keinen Fall glaub mir!!

1 LikesGefällt mir
19. August um 18:19
In Antwort auf iban

Treib es nicht zu weit Fräulein. Ich habe Wirsing Chips, aber mein Mund weigert sich noch.

Meine Schwester ist vor Jahren in die Schufa aufgenommen worden.Ganz selbstlos 
Die ist zwar bekloppt, aber ich vertrau ihr. Die würde nie jemanden bescheissen.

Wirsing-Chips sind lecker, glaub´ mir! Mit einem saftigen Burger gehen die runter wie nix. 

Schokoladen-Chips sind auch lecker. Notfalls kann man damit auch seine Miete zahlen, wenn man eine Palette davon in der Garage hat.

Vielleicht kann man auch den Stadt-Angestellten damit bestechen, dass er einen mit ins Grundbuch einträgt. Versuchen kann man´s ja mal.

Gefällt mir
19. August um 18:31
In Antwort auf amiga

Wirsing-Chips sind lecker, glaub´ mir! Mit einem saftigen Burger gehen die runter wie nix. 

Schokoladen-Chips sind auch lecker. Notfalls kann man damit auch seine Miete zahlen, wenn man eine Palette davon in der Garage hat.

Vielleicht kann man auch den Stadt-Angestellten damit bestechen, dass er einen mit ins Grundbuch einträgt. Versuchen kann man´s ja mal.

Gleich werd ich abgeholt.......

Wirsing chips sind super lekker, aber nicht meine. Boah saftiger Burger

Jetzt klopft es, oh oh...

Gefällt mir
19. August um 18:34
In Antwort auf mimoza

Hallo zusammen,
hab ein riesengroßes  Problem und weiss nicht wie ich damit umgehen soll..
Mein Verlobter und ich suchen uns derzeit eine Wohnung zum kaufen. Ich habe problemlos die Finanzierungsbestätigung erhalten, jedoch er nicht, da er vor ein paar Jahren einen Eintrag in der Schufa kassiert hat und dieser erst in 2 Jahren erlischt. Kein Thema, also finanziere ich allein. Als ich dann gesagt habe, dass wenn ich alleine finanziere, ich auch alleine notariell genannt werden möchte, gabs den riesen Stress (muss dazu sagen, dass ich schon eine Wohnung besitze und auf diese teilweise eine Hypothek eingetragen sein wird). Seit wir zusammen sind verweigert er mir den Einblick in seine Finanzen, er hat nicht großartig was gespart und auch nie in etwas investiert. Manchmal frage ich mich, was mit seinem ganzen Lohn passiert, frage ihn dann und erhalte fromme Antworten. Dass ich mich da in Sicherheit wiegen möchte, ist doch selbstverständlich oder bin ich zu misstrauisch? Aufjedenfall ist er nun total gekränkt und so langsam plagt mich mein schlechtes Gewissen.
Was meint Ihr?
PS.: Aus kulturell bedingten Gründen können wir nicht vor der Hochzeit zusammen leben (seufz). Wären wir bereits in einer gemeinsamen Mietwohnung, wüsste ich ja, wie er mit seinem Geld umgeht und wohin er es verprasselt hat. Der Eintrag in der Schufa macht mich auch stutzig. Ich stoße mega auf Unverständnis und werde wie ein Monster an den Pranger gestellt. Ich freue mich über neutrale Antworten

Lass gut sein. Du kennst ihn überhaupt nicht. Ihr wohnt nicht zusammen aus kulturellen Gründen. Woher weißt du, dass er nicht schon Kinder hat? Geschieden ist? Vielleicht ist sein Geld dort? Er hat Schulden. Ihr habt keine Zukunft. Kauf die Wohnung auf deinen namen. Heirate ihn nicht oder nur mit Vertrag. Da stinkt alles!!!!

Gefällt mir
19. August um 22:55
In Antwort auf sky_20730506

Lass gut sein. Du kennst ihn überhaupt nicht. Ihr wohnt nicht zusammen aus kulturellen Gründen. Woher weißt du, dass er nicht schon Kinder hat? Geschieden ist? Vielleicht ist sein Geld dort? Er hat Schulden. Ihr habt keine Zukunft. Kauf die Wohnung auf deinen namen. Heirate ihn nicht oder nur mit Vertrag. Da stinkt alles!!!!

Du vertraust ihm nicht weil er sich nicht vertrauenswürdig verhält. Das ist dein gutes Recht. 

P.s. scheiß kulturelle Gründe. Wer denkt so ein Bullshit aus heiraten zu müssen ohne sich gründlich kennengelernt zu haben? Kann ja nur schief gehen..

Gefällt mir
19. August um 23:14
In Antwort auf mimoza

Hallo zusammen,
hab ein riesengroßes  Problem und weiss nicht wie ich damit umgehen soll..
Mein Verlobter und ich suchen uns derzeit eine Wohnung zum kaufen. Ich habe problemlos die Finanzierungsbestätigung erhalten, jedoch er nicht, da er vor ein paar Jahren einen Eintrag in der Schufa kassiert hat und dieser erst in 2 Jahren erlischt. Kein Thema, also finanziere ich allein. Als ich dann gesagt habe, dass wenn ich alleine finanziere, ich auch alleine notariell genannt werden möchte, gabs den riesen Stress (muss dazu sagen, dass ich schon eine Wohnung besitze und auf diese teilweise eine Hypothek eingetragen sein wird). Seit wir zusammen sind verweigert er mir den Einblick in seine Finanzen, er hat nicht großartig was gespart und auch nie in etwas investiert. Manchmal frage ich mich, was mit seinem ganzen Lohn passiert, frage ihn dann und erhalte fromme Antworten. Dass ich mich da in Sicherheit wiegen möchte, ist doch selbstverständlich oder bin ich zu misstrauisch? Aufjedenfall ist er nun total gekränkt und so langsam plagt mich mein schlechtes Gewissen.
Was meint Ihr?
PS.: Aus kulturell bedingten Gründen können wir nicht vor der Hochzeit zusammen leben (seufz). Wären wir bereits in einer gemeinsamen Mietwohnung, wüsste ich ja, wie er mit seinem Geld umgeht und wohin er es verprasselt hat. Der Eintrag in der Schufa macht mich auch stutzig. Ich stoße mega auf Unverständnis und werde wie ein Monster an den Pranger gestellt. Ich freue mich über neutrale Antworten

Aus persönlicher Erfahrung sage ich Dir: Hab kein schlechtes Gewissen und sichere Dich ab!

Gefällt mir
20. August um 9:06
In Antwort auf sunnyworld

Du vertraust ihm nicht weil er sich nicht vertrauenswürdig verhält. Das ist dein gutes Recht. 

P.s. scheiß kulturelle Gründe. Wer denkt so ein Bullshit aus heiraten zu müssen ohne sich gründlich kennengelernt zu haben? Kann ja nur schief gehen..

Ich habs mir leider nicht ausgedacht
Muss mich damit arrangieren, da geht kein Weg dran vorbei, deshalb habe ich auch das starke Bedürfnis mich absichern zu wollen..

Gefällt mir
20. August um 9:07
In Antwort auf suseg.

Aus persönlicher Erfahrung sage ich Dir: Hab kein schlechtes Gewissen und sichere Dich ab!

Das ist das vernünftigste und das werde ich tun!

Gefällt mir
20. August um 9:15
In Antwort auf mimoza

Hallo zusammen,
hab ein riesengroßes  Problem und weiss nicht wie ich damit umgehen soll..
Mein Verlobter und ich suchen uns derzeit eine Wohnung zum kaufen. Ich habe problemlos die Finanzierungsbestätigung erhalten, jedoch er nicht, da er vor ein paar Jahren einen Eintrag in der Schufa kassiert hat und dieser erst in 2 Jahren erlischt. Kein Thema, also finanziere ich allein. Als ich dann gesagt habe, dass wenn ich alleine finanziere, ich auch alleine notariell genannt werden möchte, gabs den riesen Stress (muss dazu sagen, dass ich schon eine Wohnung besitze und auf diese teilweise eine Hypothek eingetragen sein wird). Seit wir zusammen sind verweigert er mir den Einblick in seine Finanzen, er hat nicht großartig was gespart und auch nie in etwas investiert. Manchmal frage ich mich, was mit seinem ganzen Lohn passiert, frage ihn dann und erhalte fromme Antworten. Dass ich mich da in Sicherheit wiegen möchte, ist doch selbstverständlich oder bin ich zu misstrauisch? Aufjedenfall ist er nun total gekränkt und so langsam plagt mich mein schlechtes Gewissen.
Was meint Ihr?
PS.: Aus kulturell bedingten Gründen können wir nicht vor der Hochzeit zusammen leben (seufz). Wären wir bereits in einer gemeinsamen Mietwohnung, wüsste ich ja, wie er mit seinem Geld umgeht und wohin er es verprasselt hat. Der Eintrag in der Schufa macht mich auch stutzig. Ich stoße mega auf Unverständnis und werde wie ein Monster an den Pranger gestellt. Ich freue mich über neutrale Antworten

Kulturelle Gründe? Das erklärt und entschuldigt natürlich alles! Sorry, aber wieso willst du eine Immobilien-Finanzierung mit jemandem machen, der dir keine Einsicht in seine Finanzgebarung geben will? Finger weg! Und eine Hochzeit käme für mich mit so jemandem auch nicht in Frage!

Gefällt mir
21. August um 10:38
In Antwort auf mimoza

Das ist das vernünftigste und das werde ich tun!

Super Entscheidung! 👍

Gefällt mir