Home / Forum / Liebe & Beziehung / Hilfe - Affäre - aber ich will mehr - ich versteh die Männer nicht

Hilfe - Affäre - aber ich will mehr - ich versteh die Männer nicht

30. Juni 2008 um 20:31 Letzte Antwort: 1. Juli 2008 um 14:23

Hallo zusammen,
ich brauche eure Hilfe und zwar stecke ich in einer meiner Meinung nach relativ dämlichen Situation, versteh die Männer bzw. den einen Mann einfach nicht und würde mich auch freuen, wenn mir Männer schreiben, ob sie dieses Verhalten nachvollziehen können.
Die Situation ist Folgende.

Seit 11 Monaten habe ich eine Affäre mit einem Mann. Im Durchschnitt sehen wir uns vier Tage / Abende die Woche, in guten Wochen können es auch mal fünf-sechs Nächte werden. Wir verbringen also recht viel Zeit miteinander, haben viele gemeinsame Freunde und verstehen uns einfach super. Am Anfang hatte unsere Verbindung den typischen Charakter einer Affäre - wir haben uns hauptsächlich zum Sex getroffen, doch das änderte sich schnell und jetzt führen wir eigentlich eine beziehungsähnliche Verbindung - das Problem ist das ähnlich bei der Sache. Ich kenne seine Eltern, wenn wir irgendwo hin eingeladen sind dann immer zusammen, ich glaube unsere Freunde verstehen gar nicht, dass wir nicht zusammen sind. Naja jedenfalls hab ich mich nach und nach ziemlich verliebt und mir eigentlich auch vorgenommen ihm das irgendwann mal zu sagen - ganz abgesehen davon, dass er das ja eigentlich eh merken muss.
Vor etwa fünf Wochen hat mir ein gemeinsamer Kumpel erzählt, dass er mit ihm über uns geredet hat und da hat er gemeint, dass er Angst hat, dass ich mehr von ihm will.
Ich hab ihn dann auch darauf angesprochen und vor allem warum er nicht darüber mit mir geredet hat. Naja seine Antwort war: Er hatte Angst, dass er damit alles kaputt macht, er ist so glücklich mit mir. Wo ist denn da die Logik? Vor was hat er Angst - er müsste mich jetzt nach beinah einem Jahr so gut kennen, dass er weiß, dass ich ihn niemals einengen würde.
Ich hab ihm dann auf jeden Fall nicht gesagt, dass ich tatsächlich verliebt bin.
Seit diesem Tag und unserem Gespräch ist unsere Verbindung noch einmal schöner und inniger geworden. Das erfreut mich ja auf der einen Seite, aber auf der anderen Seite finde ich es nur absurd. Letzte Woche hat er sogar gesagt, ich sei die perfekte Frau zum Heiraten - klar war das aus der Situation heraus und auch lustig gemeint, aber ein körnchen wahrheit steckt doch in sowas immer. ich verstehe es einfach nicht - wir verstehen uns so gut, er ist so lieb - wie kann es sein, dass er gar nicht in mich verliebt ist. Ich treffe mich doch nicht fast täglich mit Jemandem, der mir nicht wichtig ist.

Naja meine Frage ist nun, wie soll das in Zukunft werden. Wenn wir das so weitermachen hab ich so Angst, dass es darin ändert, dass er sich vielleicht in eine andere verliebt, außerdem ist das kein Zustand den ich ein weiteres Jahr haben möchte. Naja, aber falls ich es ihm sage, dann ist vielleicht alles vorbei. Was soll ich nur tun?

Mehr lesen

30. Juni 2008 um 20:44

Hey
Der Unterschied erscheint vielleicht nicht groß, aber für mich gehört eben auch das zueinander stehen dazu. Und offiziell bin ich zumindest nicht seine Freundin. Er hatte zwar während ich mit ihm schlafe keine andere - das glaube ich zumindest, aber er scheut sich auch nicht zu betonen wenn ihm eine andere Frau gefällt. Und ich hab halt einfach keinen Anspruch auf irgendetwas. Es ist alles so unsicher und so langsam treibt mich das eben zur Verzweiflung. Danke udn Grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
30. Juni 2008 um 21:17

Hallo
was mir nicht ganz klar ist, ist er denn verheiratet oder gebunden? weil du erwähnt hast, dass du eine affäre mit ihm hast?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
30. Juni 2008 um 23:02

Hm
Hm, wahrscheinlich hast du recht.Wobei ich niemals gesagt habe, dass ich keine Ansprüche stelle, ich verneinte nur, dass ich in ihn verliebt sei, weil er meinte, das sei das Schlimmste für ihn und wie kann bitte ein Mensch innig sein, wenn er nichts fühlt. Das verstehe ich einfach nicht. Was meinst du denn mit rennen - nicht wörtlich genommen. Ich kann doch nicht einfach gehen - das würde doch wohl noch weniger bringen, als ihn mit der Situation zu konfrontieren.
Meinst du nicht ich habe die Chance, dass er sich an mich gewöhnt - ok vielleicht blöder Gedanke, aber das alles ist so schwer, wenn man Gefühle hat.

Tja, warum ich es Affäre nenne? Gute Frage - nein er ist nicht vergeben - aber es ist einfach keine Beziehung sondern dieses Zwischending.

Ohje, echt alles nicht so leicht

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
30. Juni 2008 um 23:25

Ohje, du hast wohl so recht...
Mensch, ich bin wirklich fasziniert, wie du mich durchschaust- auch wenn das nicht so angenehm ist - ist aus meiner Nachricht wirklich so herauszulesen, dass ich dazu neige ihm auch einfach mal einen Gefallen zu tun und mich so zu Sklavin zu machen. Ups, dass dies so offensichtlich ist - hm- Gott, ich befürchte du hast recht - jetzt muss ich das nur noch durchsetzen und dabei hasse ich Konflikte solcher Art und außerdem werde ich es sofort wieder vermissen in seinen Armen zu liegen. Seufz - Liebe macht eben doch blind fürchte ich

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
1. Juli 2008 um 14:23

Danke
für eure Antworten. Puh, ich hätte nicht damit gerechnet, dass meine Situation so negativ bewertet wird. Aber es sieht so aus, als habt ihr alle recht. Für mich ist es unglaublich wie sehr man sich an eine Person binnen einem Jahr gewöhnen kann - jeder Gedanken ohne ihn zu leben schmerzt unglaublich, aber es ist wohl nötig. Grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club