Home / Forum / Liebe & Beziehung / Hilfe 17Jährige Tochter hat Sex mit 43 Jährigen.

Hilfe 17Jährige Tochter hat Sex mit 43 Jährigen.

2. Oktober 2018 um 23:33

Ich glaube die Überschrift sagt schon alles. Ich könnte bei den Gedanken kotzen.

Ich hab bereits versucht mit meiner Tochter zu reden, aber entweder sie blockt ab oder lacht. Sie sagt zwar Sie ist nicht verliebt ( ich hab tatsächlich immer gedacht, dass sie ihn nicht leiden kann ), aber das glaub ich nicht.

Mehr lesen

Top 3 Antworten

4. Oktober 2018 um 0:13
In Antwort auf user146512

Ich glaube die Überschrift sagt schon alles. Ich könnte bei den Gedanken kotzen. 

Ich hab bereits versucht mit meiner Tochter zu reden, aber entweder sie blockt ab oder lacht. Sie sagt zwar Sie ist nicht verliebt ( ich hab tatsächlich immer gedacht, dass sie ihn nicht leiden kann ), aber das glaub ich nicht. 
 

Ich kehre hier bewusst zum Anfang des Threeds zurück.
Zuerst einmal, ich verstehe deine Sorgen. Aber wie immer, wenn alles eindeutig oder eben gar nicht mehr klar scheint, übersehen wir das Wesentliche.
Für mich ist die wichtigste Frage, ob das Vorleben des 43jährigen oder das Alter der 17jährigen Anlass zur Sorge bereiten. Denn die 26 Jahre Altersunterschied mögen vordergründig zwar gross erscheinen, je nach dem wie die beiden funktionieren und was sie voneinander erwarten und haben wollen, sind sie es nicht.
Schliessen wir den Ansatz des Missbrauchs und der Abhängigkeit (immer ein Thema bei einer so jungen Frau mit deutlich älterem Mann) mal aus, wird eine rein auf Sex bezogene Verbindung kaum lange andauern (die gute Nachricht). Ist es aber so, dass sich da zwei gefunden haben, die sich verstehen und aus welchen Gründen auch immer gut tun, hat das durchaus langfristiges Potential (und das wäre dann vielleicht sogar die bessere Nachricht). In beiden Fällen besteht kein eigentlicher Grund zur Panik, weil es so kommt wie es auch in allen anderen Beziehungen kommt. Dass sich Menschen, die nicht nach dem Mainstream geraten sind, auch in ihrer Sexualität und in der Liebe nicht dem Durchschnitt fügen, ist eigentlich folgerichtig. Es greift somit zu kurz, in der 17 jährigen ein naives Mädchen und im 43jährigen einen gewissenlosen Mann zu sehen, der egoistisch und Macht seiner Lebenserfahrung (oder mangelnden Reife) ein junges Leben zerstört.
Berücksichtigen wir ganz allgemein, wie Leben und Lieben heute funktioniert, welche Möglichkeiten der Alltag vorgibt und wo ausgerechnet die Stärken von zwei vermeintlich sehr unterschiedlichen Charakterien und Welten zum tragen kommen, würde ich zumindest vor Vorverurteilungen abraten, auch wenn es schwer fallen mag.
Was eine besorgte Mutter, ein besorgter Vater aber tun kann, ist schlicht und einfach unvoreingenommen und wertschätzend für die eigenen Kinder da zu sein, so sie einem brauchen. Auch das hat dann mit dem Alter der Beteiligten nichts zu tun.
Wir fürchten uns ganz allgemein vor dem Anderssein und hoffen darauf, dass unsere Massstäbe und Werte in den nachfolgenden Generationen weiterleben. Es spricht vieles dafür, dass sich hier ein bald 18jährige aber einen anderen, direkteren Weg herausnimmt. Und ganz nüchtern betrachtet, könnte sie auch mit einem Gleichaltrigen oder Jüngeren traumatisierende Erfahrungen sammeln.
Es bleibt zu wünschen, dass es das Leben mit allen hier Beteiligten gut meint. 
 

21 LikesGefällt mir

5. Oktober 2018 um 7:05
In Antwort auf hhsteff

Ich bin 30+. Meine Freundinnen waren immer 18-25.... Das wird sich auch nicht ändern. 

Ich kann mich noch gut an mein 15. Lebensjahr erinnern. Ich war oft verliebt aber es wurde nicht erwidert. Die Mädels hatten alle ältere Freunde, meistens schon mit Führerschein usw. Mit 18 war es auch nicht viel besser. Während ich mich noch wie ein dummes Kind gefühlt habe, haben die Mädels im Club einen drauf gemacht (ohne Geld mitnehmen zu müssen), hatten aufregende Affären, wurden auf Partys eingeladen etc. Aber ich wusste mein Tag wird kommen. Jetzt bin ich Anfang 30, fahre einen 7er, habe seit 5 Jahren hart trainiert. Ich bin der Alptraum aller Eltern mit Töchtern geworden. Die Mädels von damals? Sitzen jetzt zuhause, gefangen in einer durchschnittlichen Welt, mit durchschnittlichen Werten, durchschnittlichen Menschen und durchschnittlichen Gehältern. Sie tun alles dafür um sich den vermeintlichen Traum vom Angestellten- und Familienleben zu erfüllen und ziehen dabei ihre undankbaren Bälger auf. Das geilste: In 5-10 Jahren knalle ich die Töchter von meinen ehemaligen Klassenkameradinnen. Sorry Mädels, aber ihr kriegt in jungen Jahren von der Gesellschaft einen krassen Vorschuss. Später ist es halt andersrum. Kommt damit klar^^

Fazit: Ich hoffe er reitet deine Tochter richtig ein! Ich würde es an seiner Stelle nicht anders machen. Bin ich deswegen in irgendeiner Form defizitär? Vielleicht, aber das juckt mich nicht. Gehe ich lieber mit einer 18 jährigen nachts um 3 zum McDonalds um uns McFlurrys zu holen weil wir völlig high sind? Ooooder bringe ich mit meiner 35-jährigen Freundin an meinem freien Tag die Kinder weg damit sie mich zu der beknackten Kunstausstellung schleppen kann, die sie unbedingt sehen muss? Hmm, echt ne schwierige Entscheidung... nicht ^^ 

Das heißt, du hängst immer noch Kränkungen deiner Jugend nach, weil du das noch immer nicht überwunden hast.

Ja, solche Gestalten geistern genug rum.

20 LikesGefällt mir

3. Oktober 2018 um 15:11
In Antwort auf user146512

Ich glaube die Überschrift sagt schon alles. Ich könnte bei den Gedanken kotzen. 

Ich hab bereits versucht mit meiner Tochter zu reden, aber entweder sie blockt ab oder lacht. Sie sagt zwar Sie ist nicht verliebt ( ich hab tatsächlich immer gedacht, dass sie ihn nicht leiden kann ), aber das glaub ich nicht. 
 

hmmmm.

ein bekannter von mir war 42. als er sich mit einer 16 jährigen eingelassen hat.
ich und andere haben das damals nicht verstanden.

nun ist das 18 jahre her - zwei kinder sind da - und die gehören zu den glücklichsten paaren die ich kenne.

9 LikesGefällt mir

2. Oktober 2018 um 23:39

Ich kann dich sehr gut verstehen, aber sie ist alt genug vor dem Gesetz Sex zu haben mit wem sie will. Solange sie nicht gezwungen wird zu etwas kannst du glaub ich nichts machen. So schlimm es auch ist. 

Gefällt mir

2. Oktober 2018 um 23:41

Genau das hat sie mir auch gesagt. Ich kann nur nicht verstehen, was beide aneinander finden. 

Gefällt mir

2. Oktober 2018 um 23:45
In Antwort auf user146512

Genau das hat sie mir auch gesagt. Ich kann nur nicht verstehen, was beide aneinander finden. 

Ich weis was du meinst, aber versuch nicht dagegen anzukämpfen sonnst verlierst du sie. Du musst ihr freie Hand lassen und sie ihre Erfahrungen machen lassen. Ich weis das st sehr sehr schwer aber sie wird bald ( spätestens durch ihre Freunde) erkennen das das keine Gute Idee war. Wirst sehen 

1 LikesGefällt mir

3. Oktober 2018 um 8:39
In Antwort auf user146512

Genau das hat sie mir auch gesagt. Ich kann nur nicht verstehen, was beide aneinander finden. 

Guter Sex?

4 LikesGefällt mir

3. Oktober 2018 um 8:50
In Antwort auf user146512

Ich glaube die Überschrift sagt schon alles. Ich könnte bei den Gedanken kotzen. 

Ich hab bereits versucht mit meiner Tochter zu reden, aber entweder sie blockt ab oder lacht. Sie sagt zwar Sie ist nicht verliebt ( ich hab tatsächlich immer gedacht, dass sie ihn nicht leiden kann ), aber das glaub ich nicht. 
 

Trage es mit Humor - in einem Jahr ist sie ohnehin volljährig. 

Je mehr du dagegen bist desto länger wird das dauern. Wechsle am besten die Beziehungsebene von der mit dem Zeigefinger mahnenden Mutter zur Freundin.

Gefällt mir

3. Oktober 2018 um 9:26

Sie kann es verbieten solange sie minderjährig ist und den Mann ggf anzeigen 

8 LikesGefällt mir

3. Oktober 2018 um 9:35
In Antwort auf joey885

Ich weis was du meinst, aber versuch nicht dagegen anzukämpfen sonnst verlierst du sie. Du musst ihr freie Hand lassen und sie ihre Erfahrungen machen lassen. Ich weis das st sehr sehr schwer aber sie wird bald ( spätestens durch ihre Freunde) erkennen das das keine Gute Idee war. Wirst sehen 

Sie hat leider kaum Freunde. Mit ihrer Art schlägt sie die meisten in Wind. 

Gefällt mir

3. Oktober 2018 um 9:44

Nein. Würde sie mir glaub ich auch nicht sagen. Chirurgie  würd ich sagen. Er ist Chirurg. Meine Tochter hat keinen anderen Berufswunsch. Beide ernähren sich vegetarisch. Machen Kampfsport und Laufen. Er spricht wie sie mehrere Sprachen.

Ich glaub sie ist einfach fasziniert von ihn. Er ist alles was wir nicht sind...

1 LikesGefällt mir

3. Oktober 2018 um 9:50
In Antwort auf user146512

Nein. Würde sie mir glaub ich auch nicht sagen. Chirurgie  würd ich sagen. Er ist Chirurg. Meine Tochter hat keinen anderen Berufswunsch. Beide ernähren sich vegetarisch. Machen Kampfsport und Laufen. Er spricht wie sie mehrere Sprachen.

Ich glaub sie ist einfach fasziniert von ihn. Er ist alles was wir nicht sind...

Dann ist es also deutlich mehr als nur Sex. Dein letzter Satz lässt eher auf Eifersucht schließen.

1 LikesGefällt mir

3. Oktober 2018 um 9:50

Ja ich kenne ihn. Er ist 2 Jahre älter als ich. Sein Vater lebt bei uns im Dorf und er lebte als Jugendlicher zeitweise bei seiner Vater.

Um ehrlich zu sein hatte ich früher Angst vor ihn. Ich kann es nicht beschreiben warum. 

Er hat früher ein Mädchen nach der anderen abgeschleppt und dann fallen gelassen. Ich hatte das meiner Tochter erzählt. Es war ihr egal. 

Gefällt mir

3. Oktober 2018 um 9:54
In Antwort auf unbeleidigteleberwurst

Dann ist es also deutlich mehr als nur Sex. Dein letzter Satz lässt eher auf Eifersucht schließen.

Nicht eifersüchtig. Ich wünschte sie wäre so wie wir ( sie ist hochintelligent - keine Ahnung von wen sie das hat ). Ich oder wir konnten mit ihren Interessen nie was anfangen. 

Gefällt mir

3. Oktober 2018 um 10:17
In Antwort auf user146512

Ich glaube die Überschrift sagt schon alles. Ich könnte bei den Gedanken kotzen. 

Ich hab bereits versucht mit meiner Tochter zu reden, aber entweder sie blockt ab oder lacht. Sie sagt zwar Sie ist nicht verliebt ( ich hab tatsächlich immer gedacht, dass sie ihn nicht leiden kann ), aber das glaub ich nicht. 
 

Lass sie sich doch ausprobieren. Warst du mit 17 schon eine Musterschuelerin?
Sie ist eh bald volljaehrig und kann von daher tun und lassen was sie will. Wenn er gut zu ihr ist dann gibt es doch gar kein Problem, sie steht halt auf Aeltere. Waere mir lieber als irgendein gleichaltriger Vollhorst der jedes Wochenede eine Andere hat.
 

4 LikesGefällt mir

3. Oktober 2018 um 11:02

Ich habe auch zwei töchter.ich kann dir sagen.wie die eine ein verhältnis mit ihrem sportlehrer angefangen hat,bin ich ausgeflippt.
ich meldete es in der schule.auch wenn es der sportunterricht der Ausbildung war.
der lehrer wurde versetzt.ABER DIE ZWEI HABEN NOCH IMMER KONTAKT.ich kann nix mehr tun.meine tochter ist inzwischen 24.damals war sie 16.
du kennst den ältern mann aus deiner jugend.
das ist zusätzlich übel.aber mach gute mine zum bösen spiel.je mehr du das nicht willst,desto mehr treibst du sie zu ihm
alles liebe und halte durch.unsere kinder sind nicht unsere kinder....wir müssen sie erfahrungen machen lassen.

2 LikesGefällt mir

3. Oktober 2018 um 11:03

Ja ging mir auch so...

Gefällt mir

3. Oktober 2018 um 11:03
In Antwort auf user146512

Nicht eifersüchtig. Ich wünschte sie wäre so wie wir ( sie ist hochintelligent - keine Ahnung von wen sie das hat ). Ich oder wir konnten mit ihren Interessen nie was anfangen. 

Freu dich daran...besser so wie ne dummbatz aufziehen

2 LikesGefällt mir

3. Oktober 2018 um 12:04
In Antwort auf user146512

Ich glaube die Überschrift sagt schon alles. Ich könnte bei den Gedanken kotzen. 

Ich hab bereits versucht mit meiner Tochter zu reden, aber entweder sie blockt ab oder lacht. Sie sagt zwar Sie ist nicht verliebt ( ich hab tatsächlich immer gedacht, dass sie ihn nicht leiden kann ), aber das glaub ich nicht. 
 

Mein Beileid. Zumal du da hilflos zusehen musst.

Sie muss ihre Erfahrungen selbst machen, erst Recht die schlechten. Kinder sind dämlich, bis sie es besser wissen.
Eltern auch

Alles was du machen kannst ist für sie da zu sein wenn das vorüber ist. So lange die beiden sich gut verstehen, hat er seinen Spaß und sie auch. Das sollte doch trösten.
Außerdem gibt's schlimmeres.

1 LikesGefällt mir

3. Oktober 2018 um 12:20
In Antwort auf sara88

Lass sie sich doch ausprobieren. Warst du mit 17 schon eine Musterschuelerin?
Sie ist eh bald volljaehrig und kann von daher tun und lassen was sie will. Wenn er gut zu ihr ist dann gibt es doch gar kein Problem, sie steht halt auf Aeltere. Waere mir lieber als irgendein gleichaltriger Vollhorst der jedes Wochenede eine Andere hat.
 

Ich bin ausgebildete Psychologin und ich würde da als Mutter eingreifen. Das Verhalten des Mädchens scheint mir eher ein Vaterkomplex darzustellen. Es ist ein normales Verhalten von ihr, dass sie bei diesem Thema abblockt. Aber sie zu lassen und ausprobieren, scheint mir da nicht eine Lösung zu sein. Es wäre mal besser der Sache auf den Grund zu gehen, gab es in letzter Zeit einen konflikt zwischen Tochter und Vater oder gab es als kleines Kind starke Bindungen zu ihm.? 

2 LikesGefällt mir

3. Oktober 2018 um 13:22
In Antwort auf joey885

Ich kann dich sehr gut verstehen, aber sie ist alt genug vor dem Gesetz Sex zu haben mit wem sie will. Solange sie nicht gezwungen wird zu etwas kannst du glaub ich nichts machen. So schlimm es auch ist. 

Du irrst gewaltig, jeder unter 18 ist noch minderjährig und da haben die Eltern das Sorgerecht. Wenn sie Dinge tut, die für sie nicht erlaubt sind, und dazu gehört auch Sex mit Älteren, sind die Eltern haftbar. Aber wo kein Kläger, ist kein Richter.
 

4 LikesGefällt mir

3. Oktober 2018 um 13:22
In Antwort auf user27908

Ich bin ausgebildete Psychologin und ich würde da als Mutter eingreifen. Das Verhalten des Mädchens scheint mir eher ein Vaterkomplex darzustellen. Es ist ein normales Verhalten von ihr, dass sie bei diesem Thema abblockt. Aber sie zu lassen und ausprobieren, scheint mir da nicht eine Lösung zu sein. Es wäre mal besser der Sache auf den Grund zu gehen, gab es in letzter Zeit einen konflikt zwischen Tochter und Vater oder gab es als kleines Kind starke Bindungen zu ihm.? 

" Aber sie zu lassen und ausprobieren, scheint mir da nicht eine Lösung zu sein."

Dann anders gefragt, was willst du dagegen machen? Es steht gar nicht zur Debatte ob die Mutter hier eingreifen will, wenn die Tochter jetzt schon dicht macht wird es sie nur weiter in seine Arme treiben. Das ist die logische Konsequenz, in dem Alter ist man halt einfach manchmal noch "dumm" und muss es auf die harte Tour lernen auch wenn man vermutlich weiss das die Eltern Recht haben. Ich kann das aus eigener Erfahrung sagen.

3 LikesGefällt mir

3. Oktober 2018 um 15:02
In Antwort auf adele123456789

Mein Beileid. Zumal du da hilflos zusehen musst.

Sie muss ihre Erfahrungen selbst machen, erst Recht die schlechten. Kinder sind dämlich, bis sie es besser wissen.
Eltern auch

Alles was du machen kannst ist für sie da zu sein wenn das vorüber ist. So lange die beiden sich gut verstehen, hat er seinen Spaß und sie auch. Das sollte doch trösten.
Außerdem gibt's schlimmeres.

Was gibt es denn schlimmeres als eine 17 jährige Tochter die einen 43 jährigem vögelt von den man auch noch schlechtes aus der Jugend gehört hat ? 

7 LikesGefällt mir

3. Oktober 2018 um 15:11
In Antwort auf user146512

Ich glaube die Überschrift sagt schon alles. Ich könnte bei den Gedanken kotzen. 

Ich hab bereits versucht mit meiner Tochter zu reden, aber entweder sie blockt ab oder lacht. Sie sagt zwar Sie ist nicht verliebt ( ich hab tatsächlich immer gedacht, dass sie ihn nicht leiden kann ), aber das glaub ich nicht. 
 

hmmmm.

ein bekannter von mir war 42. als er sich mit einer 16 jährigen eingelassen hat.
ich und andere haben das damals nicht verstanden.

nun ist das 18 jahre her - zwei kinder sind da - und die gehören zu den glücklichsten paaren die ich kenne.

9 LikesGefällt mir

3. Oktober 2018 um 18:58

So war es bei einem Kollegen... allerdings, ich glaube nicht, dass der die Frau dann wirklich groß unterstützt hat.

Ich war nicht die einzige, die das nicht verstanden hat. Alleine der Gedanke als junge Frau so einen alten Knacker... - also meines wäre das echt nicht. naja, Vorlieben sind eben verschieden. 

Ich verstehe die TE da nur zu gut. Da wäre ich auch nicht erfreut. Ich persönlich würde mich auch informieren, was da rechtlich geht...

3 LikesGefällt mir

3. Oktober 2018 um 19:11

Danke

Gefällt mir

3. Oktober 2018 um 19:14
In Antwort auf user27908

Ich bin ausgebildete Psychologin und ich würde da als Mutter eingreifen. Das Verhalten des Mädchens scheint mir eher ein Vaterkomplex darzustellen. Es ist ein normales Verhalten von ihr, dass sie bei diesem Thema abblockt. Aber sie zu lassen und ausprobieren, scheint mir da nicht eine Lösung zu sein. Es wäre mal besser der Sache auf den Grund zu gehen, gab es in letzter Zeit einen konflikt zwischen Tochter und Vater oder gab es als kleines Kind starke Bindungen zu ihm.? 

Vaterkomplex hatte ich auch schon mal angebracht. Er ist vom aussehen,  Charakter komplett anders als ihr Vater/ mein Mann. 

Nein Verhalten hat sich nicht geändert. Gab auch keine starke Bindung. Also normal wie bei unserer anderen Tochter. 

1 LikesGefällt mir

3. Oktober 2018 um 19:16

Sie sagt vieles frei heraus. Oft sarkastisch. Und ihre Interessen sind halt nicht die anderer Mitschüler 

Gefällt mir

3. Oktober 2018 um 19:17

Nein er ist nicht verheiratet.

Gefällt mir

3. Oktober 2018 um 19:21

Ob er das heute noch macht weiß ich nicht. Dass ist über 20 Jahre her.

Gefällt mir

3. Oktober 2018 um 19:23

Ich hatte nie was mit ihn

Gefällt mir

3. Oktober 2018 um 19:25

Nein wissen tue ich das nicht. Aber ich kann es auch nicht bejahen. Macht es aber auch nicht besser.

Gefällt mir

3. Oktober 2018 um 20:10
In Antwort auf user146512

Ich glaube die Überschrift sagt schon alles. Ich könnte bei den Gedanken kotzen. 

Ich hab bereits versucht mit meiner Tochter zu reden, aber entweder sie blockt ab oder lacht. Sie sagt zwar Sie ist nicht verliebt ( ich hab tatsächlich immer gedacht, dass sie ihn nicht leiden kann ), aber das glaub ich nicht. 
 

Ich finde es OK, das du dich um deine Tochter kümmerst, aber gönne es ihr einfach und lass sie ihre Erfahrungen machen. Widerstand von deiner Seite würde die Bindung sowieso nur intensivieren.

1 LikesGefällt mir

3. Oktober 2018 um 20:18
In Antwort auf fiebie95

Was gibt es denn schlimmeres als eine 17 jährige Tochter die einen 43 jährigem vögelt von den man auch noch schlechtes aus der Jugend gehört hat ? 

Die Beziehung zu einem Junkie mit dem sie zusammen Heroin spitzt und auf den Strich geht.

3 LikesGefällt mir

3. Oktober 2018 um 20:20
In Antwort auf user27908

Ich bin ausgebildete Psychologin und ich würde da als Mutter eingreifen. Das Verhalten des Mädchens scheint mir eher ein Vaterkomplex darzustellen. Es ist ein normales Verhalten von ihr, dass sie bei diesem Thema abblockt. Aber sie zu lassen und ausprobieren, scheint mir da nicht eine Lösung zu sein. Es wäre mal besser der Sache auf den Grund zu gehen, gab es in letzter Zeit einen konflikt zwischen Tochter und Vater oder gab es als kleines Kind starke Bindungen zu ihm.? 

Du musst Alice Miller nicht alles glauben!

3 LikesGefällt mir

3. Oktober 2018 um 21:16

Hab ich schon gesehen. Sie ist mit 28 an einer durch eine schmutzige Spritze verursachten Sepsis gestorben. Ich hab sie übrigens gemocht.

Gefällt mir

3. Oktober 2018 um 21:28
In Antwort auf user27908

Ich bin ausgebildete Psychologin und ich würde da als Mutter eingreifen. Das Verhalten des Mädchens scheint mir eher ein Vaterkomplex darzustellen. Es ist ein normales Verhalten von ihr, dass sie bei diesem Thema abblockt. Aber sie zu lassen und ausprobieren, scheint mir da nicht eine Lösung zu sein. Es wäre mal besser der Sache auf den Grund zu gehen, gab es in letzter Zeit einen konflikt zwischen Tochter und Vater oder gab es als kleines Kind starke Bindungen zu ihm.? 

... mir ist gerade aufgefallen, dass psychologische Betreuung echt oft Unsinn ist... mein Gott mit 18 hätte ich auch einen Freund, der 40+ war. Nein, nie Probleme mit dem Vater und nein, Einwände meiner Mutter hätte ich nicht befolgt 

7 LikesGefällt mir

4. Oktober 2018 um 0:13
In Antwort auf user146512

Ich glaube die Überschrift sagt schon alles. Ich könnte bei den Gedanken kotzen. 

Ich hab bereits versucht mit meiner Tochter zu reden, aber entweder sie blockt ab oder lacht. Sie sagt zwar Sie ist nicht verliebt ( ich hab tatsächlich immer gedacht, dass sie ihn nicht leiden kann ), aber das glaub ich nicht. 
 

Ich kehre hier bewusst zum Anfang des Threeds zurück.
Zuerst einmal, ich verstehe deine Sorgen. Aber wie immer, wenn alles eindeutig oder eben gar nicht mehr klar scheint, übersehen wir das Wesentliche.
Für mich ist die wichtigste Frage, ob das Vorleben des 43jährigen oder das Alter der 17jährigen Anlass zur Sorge bereiten. Denn die 26 Jahre Altersunterschied mögen vordergründig zwar gross erscheinen, je nach dem wie die beiden funktionieren und was sie voneinander erwarten und haben wollen, sind sie es nicht.
Schliessen wir den Ansatz des Missbrauchs und der Abhängigkeit (immer ein Thema bei einer so jungen Frau mit deutlich älterem Mann) mal aus, wird eine rein auf Sex bezogene Verbindung kaum lange andauern (die gute Nachricht). Ist es aber so, dass sich da zwei gefunden haben, die sich verstehen und aus welchen Gründen auch immer gut tun, hat das durchaus langfristiges Potential (und das wäre dann vielleicht sogar die bessere Nachricht). In beiden Fällen besteht kein eigentlicher Grund zur Panik, weil es so kommt wie es auch in allen anderen Beziehungen kommt. Dass sich Menschen, die nicht nach dem Mainstream geraten sind, auch in ihrer Sexualität und in der Liebe nicht dem Durchschnitt fügen, ist eigentlich folgerichtig. Es greift somit zu kurz, in der 17 jährigen ein naives Mädchen und im 43jährigen einen gewissenlosen Mann zu sehen, der egoistisch und Macht seiner Lebenserfahrung (oder mangelnden Reife) ein junges Leben zerstört.
Berücksichtigen wir ganz allgemein, wie Leben und Lieben heute funktioniert, welche Möglichkeiten der Alltag vorgibt und wo ausgerechnet die Stärken von zwei vermeintlich sehr unterschiedlichen Charakterien und Welten zum tragen kommen, würde ich zumindest vor Vorverurteilungen abraten, auch wenn es schwer fallen mag.
Was eine besorgte Mutter, ein besorgter Vater aber tun kann, ist schlicht und einfach unvoreingenommen und wertschätzend für die eigenen Kinder da zu sein, so sie einem brauchen. Auch das hat dann mit dem Alter der Beteiligten nichts zu tun.
Wir fürchten uns ganz allgemein vor dem Anderssein und hoffen darauf, dass unsere Massstäbe und Werte in den nachfolgenden Generationen weiterleben. Es spricht vieles dafür, dass sich hier ein bald 18jährige aber einen anderen, direkteren Weg herausnimmt. Und ganz nüchtern betrachtet, könnte sie auch mit einem Gleichaltrigen oder Jüngeren traumatisierende Erfahrungen sammeln.
Es bleibt zu wünschen, dass es das Leben mit allen hier Beteiligten gut meint. 
 

21 LikesGefällt mir

4. Oktober 2018 um 0:45
In Antwort auf fiebie95

Was gibt es denn schlimmeres als eine 17 jährige Tochter die einen 43 jährigem vögelt von den man auch noch schlechtes aus der Jugend gehört hat ? 

Zum Beispiel 17 jährige Töchter, die in Elternhäuser aufgewachsen sind, die keine waren. In diesem Zusammenhang: Wie viele Erwachsene gibt es, die eigentlich keine Chance (mehr) haben, ihren Kindern zu folgen und von diesen schon längstens abgehängt wurden?  
Und noch was, wieso werden eigentlich Männer und Frauen in der Mitte des Lebens als alt bezeichnet und was um Himmels Willen muss man sich unter "Schlechtes" aus der Jugend vorstellen? Würde ich die Menschen, die mich umgeben darauf reduzieren, wie sie vor 20 Jahren gelebt und gedacht haben, wäre es sehr einsam um mich. 

8 LikesGefällt mir

4. Oktober 2018 um 11:01

Ich auch,heute noch.obwohl ich selbst 50 bin.

5 LikesGefällt mir

4. Oktober 2018 um 16:56

Na, wer solche Freunde hat...

Ist mir jetzt auch egal, ob ich jetzt spießig bin, aber das geht für mich gar nicht.

2 LikesGefällt mir

4. Oktober 2018 um 17:59

Ich bin 30+. Meine Freundinnen waren immer 18-25.... Das wird sich auch nicht ändern. 

Ich kann mich noch gut an mein 15. Lebensjahr erinnern. Ich war oft verliebt aber es wurde nicht erwidert. Die Mädels hatten alle ältere Freunde, meistens schon mit Führerschein usw. Mit 18 war es auch nicht viel besser. Während ich mich noch wie ein dummes Kind gefühlt habe, haben die Mädels im Club einen drauf gemacht (ohne Geld mitnehmen zu müssen), hatten aufregende Affären, wurden auf Partys eingeladen etc. Aber ich wusste mein Tag wird kommen. Jetzt bin ich Anfang 30, fahre einen 7er, habe seit 5 Jahren hart trainiert. Ich bin der Alptraum aller Eltern mit Töchtern geworden. Die Mädels von damals? Sitzen jetzt zuhause, gefangen in einer durchschnittlichen Welt, mit durchschnittlichen Werten, durchschnittlichen Menschen und durchschnittlichen Gehältern. Sie tun alles dafür um sich den vermeintlichen Traum vom Angestellten- und Familienleben zu erfüllen und ziehen dabei ihre undankbaren Bälger auf. Das geilste: In 5-10 Jahren knalle ich die Töchter von meinen ehemaligen Klassenkameradinnen. Sorry Mädels, aber ihr kriegt in jungen Jahren von der Gesellschaft einen krassen Vorschuss. Später ist es halt andersrum. Kommt damit klar^^

Fazit: Ich hoffe er reitet deine Tochter richtig ein! Ich würde es an seiner Stelle nicht anders machen. Bin ich deswegen in irgendeiner Form defizitär? Vielleicht, aber das juckt mich nicht. Gehe ich lieber mit einer 18 jährigen nachts um 3 zum McDonalds um uns McFlurrys zu holen weil wir völlig high sind? Ooooder bringe ich mit meiner 35-jährigen Freundin an meinem freien Tag die Kinder weg damit sie mich zu der beknackten Kunstausstellung schleppen kann, die sie unbedingt sehen muss? Hmm, echt ne schwierige Entscheidung... nicht ^^ 

4 LikesGefällt mir

4. Oktober 2018 um 20:07

 täusch dich da nicht, eine Bekannte - bildhübsch, guter Job usw ist 32 und ihr Mann 58 und die zwei sind sowas von lieb miteinander- alles nur Vorurteile 

5 LikesGefällt mir

5. Oktober 2018 um 7:05
In Antwort auf hhsteff

Ich bin 30+. Meine Freundinnen waren immer 18-25.... Das wird sich auch nicht ändern. 

Ich kann mich noch gut an mein 15. Lebensjahr erinnern. Ich war oft verliebt aber es wurde nicht erwidert. Die Mädels hatten alle ältere Freunde, meistens schon mit Führerschein usw. Mit 18 war es auch nicht viel besser. Während ich mich noch wie ein dummes Kind gefühlt habe, haben die Mädels im Club einen drauf gemacht (ohne Geld mitnehmen zu müssen), hatten aufregende Affären, wurden auf Partys eingeladen etc. Aber ich wusste mein Tag wird kommen. Jetzt bin ich Anfang 30, fahre einen 7er, habe seit 5 Jahren hart trainiert. Ich bin der Alptraum aller Eltern mit Töchtern geworden. Die Mädels von damals? Sitzen jetzt zuhause, gefangen in einer durchschnittlichen Welt, mit durchschnittlichen Werten, durchschnittlichen Menschen und durchschnittlichen Gehältern. Sie tun alles dafür um sich den vermeintlichen Traum vom Angestellten- und Familienleben zu erfüllen und ziehen dabei ihre undankbaren Bälger auf. Das geilste: In 5-10 Jahren knalle ich die Töchter von meinen ehemaligen Klassenkameradinnen. Sorry Mädels, aber ihr kriegt in jungen Jahren von der Gesellschaft einen krassen Vorschuss. Später ist es halt andersrum. Kommt damit klar^^

Fazit: Ich hoffe er reitet deine Tochter richtig ein! Ich würde es an seiner Stelle nicht anders machen. Bin ich deswegen in irgendeiner Form defizitär? Vielleicht, aber das juckt mich nicht. Gehe ich lieber mit einer 18 jährigen nachts um 3 zum McDonalds um uns McFlurrys zu holen weil wir völlig high sind? Ooooder bringe ich mit meiner 35-jährigen Freundin an meinem freien Tag die Kinder weg damit sie mich zu der beknackten Kunstausstellung schleppen kann, die sie unbedingt sehen muss? Hmm, echt ne schwierige Entscheidung... nicht ^^ 

Das heißt, du hängst immer noch Kränkungen deiner Jugend nach, weil du das noch immer nicht überwunden hast.

Ja, solche Gestalten geistern genug rum.

20 LikesGefällt mir

5. Oktober 2018 um 10:51

Tja, die freie Wahl in der Liebe und im Sex. Alles regelkonform und dennoch gibt es da sehr viele moralische Bedenken, die ich nicht teilen kann.

Er sei zu alt. Na ja. Offensichtlich nicht. Spass haben darf man, mit wem man will. Aber wenn dann die Geschlechtsteile ins Spiel kommen, darf das dann nicht sein. Ne ne

Man muss als Eltern keine Freude haben an der Partnerwahl und es scheint wohl eher eine Affäre zu sein. Wobei die beiden ja viele Gemeinsamkeiten (Sport, Ernährung) haben und sie sich offensichtlich wohl fühlt mit ihm. So what?

Ich gehe jetzt mal davon aus, dass es ihr gefällt. Was soll dann bitte schlimm sein? Jeder Gleichaltrige kann genau gleich ein Volldepp sein. Der Chirurg schleppt halt immer wieder Frauen ab und das ist ja auch nicht verwerflich. Alles freiwillig.

3 LikesGefällt mir

5. Oktober 2018 um 15:41
In Antwort auf user146512

Ich glaube die Überschrift sagt schon alles. Ich könnte bei den Gedanken kotzen. 

Ich hab bereits versucht mit meiner Tochter zu reden, aber entweder sie blockt ab oder lacht. Sie sagt zwar Sie ist nicht verliebt ( ich hab tatsächlich immer gedacht, dass sie ihn nicht leiden kann ), aber das glaub ich nicht. 
 

Und was genau erhoffst du dir nun davon, dieses hier zu erzählen?

Ist es wirklich nur das Alter, das dich stört?
Und wenn sie verliebt ist, was ist daran so schlimm?
Was wäre dir lieber, ein Gleichaltriger? Was könnte dir an dem nicht gefallen? 

Weißt du, die Männer deiner Tochter müssen allein ihr gefallen, ob nun intellektuell, optisch oder sexuell. Allein ihr.

2 LikesGefällt mir

5. Oktober 2018 um 15:45
In Antwort auf -orchidee-

Und was genau erhoffst du dir nun davon, dieses hier zu erzählen?

Ist es wirklich nur das Alter, das dich stört?
Und wenn sie verliebt ist, was ist daran so schlimm?
Was wäre dir lieber, ein Gleichaltriger? Was könnte dir an dem nicht gefallen? 

Weißt du, die Männer deiner Tochter müssen allein ihr gefallen, ob nun intellektuell, optisch oder sexuell. Allein ihr.

Irgendwas schwingt bei deinem Post noch mit.
Irgendwas steht zwischen euch... und das ist nicht der ältere Mann deiner Tochter.

2 LikesGefällt mir

5. Oktober 2018 um 20:05
In Antwort auf -orchidee-

Und was genau erhoffst du dir nun davon, dieses hier zu erzählen?

Ist es wirklich nur das Alter, das dich stört?
Und wenn sie verliebt ist, was ist daran so schlimm?
Was wäre dir lieber, ein Gleichaltriger? Was könnte dir an dem nicht gefallen? 

Weißt du, die Männer deiner Tochter müssen allein ihr gefallen, ob nun intellektuell, optisch oder sexuell. Allein ihr.

Warum ich das hier schreibe? Ich müsste das alles einmal loswerden. 

Ja ein Gleichaltriger wäre mir lieber.

Ich habe mir immer gewünscht das meine Tochter die Schule beendet.  Ausbildung. Freund. Mann. Hochzeit. Kind. Hier bei uns bleibt. So wie es hier die meisten machen. Genügend Jungs in ihren Alter die auch Interesse hätte gäbe es. 

Gefällt mir

5. Oktober 2018 um 20:10
In Antwort auf -orchidee-

Irgendwas schwingt bei deinem Post noch mit.
Irgendwas steht zwischen euch... und das ist nicht der ältere Mann deiner Tochter.

Sie sagt sie liebt ihn nicht. Und das glaub ich nicht. Ich sehe wie sie sich verhält wenn er da ist bzw wie sie ihn ansieht. 


Ich könnte mich in den Ärsch beißen, dass ich nicht schon vorher darauf gekommen bin. Vielleicht wollte ich es auch nur verdrängen. 

Gefällt mir

5. Oktober 2018 um 20:33
In Antwort auf user146512

Sie sagt sie liebt ihn nicht. Und das glaub ich nicht. Ich sehe wie sie sich verhält wenn er da ist bzw wie sie ihn ansieht. 


Ich könnte mich in den Ärsch beißen, dass ich nicht schon vorher darauf gekommen bin. Vielleicht wollte ich es auch nur verdrängen. 

Was hätte das geändert ?

2 LikesGefällt mir

5. Oktober 2018 um 21:23
In Antwort auf hhsteff

Ich bin 30+. Meine Freundinnen waren immer 18-25.... Das wird sich auch nicht ändern. 

Ich kann mich noch gut an mein 15. Lebensjahr erinnern. Ich war oft verliebt aber es wurde nicht erwidert. Die Mädels hatten alle ältere Freunde, meistens schon mit Führerschein usw. Mit 18 war es auch nicht viel besser. Während ich mich noch wie ein dummes Kind gefühlt habe, haben die Mädels im Club einen drauf gemacht (ohne Geld mitnehmen zu müssen), hatten aufregende Affären, wurden auf Partys eingeladen etc. Aber ich wusste mein Tag wird kommen. Jetzt bin ich Anfang 30, fahre einen 7er, habe seit 5 Jahren hart trainiert. Ich bin der Alptraum aller Eltern mit Töchtern geworden. Die Mädels von damals? Sitzen jetzt zuhause, gefangen in einer durchschnittlichen Welt, mit durchschnittlichen Werten, durchschnittlichen Menschen und durchschnittlichen Gehältern. Sie tun alles dafür um sich den vermeintlichen Traum vom Angestellten- und Familienleben zu erfüllen und ziehen dabei ihre undankbaren Bälger auf. Das geilste: In 5-10 Jahren knalle ich die Töchter von meinen ehemaligen Klassenkameradinnen. Sorry Mädels, aber ihr kriegt in jungen Jahren von der Gesellschaft einen krassen Vorschuss. Später ist es halt andersrum. Kommt damit klar^^

Fazit: Ich hoffe er reitet deine Tochter richtig ein! Ich würde es an seiner Stelle nicht anders machen. Bin ich deswegen in irgendeiner Form defizitär? Vielleicht, aber das juckt mich nicht. Gehe ich lieber mit einer 18 jährigen nachts um 3 zum McDonalds um uns McFlurrys zu holen weil wir völlig high sind? Ooooder bringe ich mit meiner 35-jährigen Freundin an meinem freien Tag die Kinder weg damit sie mich zu der beknackten Kunstausstellung schleppen kann, die sie unbedingt sehen muss? Hmm, echt ne schwierige Entscheidung... nicht ^^ 


Aber sein Jugendtrauma einfach an anderen zu rächen, also das finde ich aus menschlicher Sicht unter aller Kritik. Und deine Ausdrucksweise ist nicht nur defizitär, sondern ordinär.
In diesem Forum habe ich schon vieles gelesen, das ich persönlich grenzwertig fand, aber deine Antwort ist unter den top 3 der scheusslichsten! 

6 LikesGefällt mir

5. Oktober 2018 um 21:24
In Antwort auf devil0075

Was hätte das geändert ?

Ich hätte versucht ihr so viele Aufgaben auszugeben dass sie keine Zeit mehr gehabt hätte ihn zu sehen oder andere Sachen unternommen, bis er wieder weg wäre....

Ja ich weiß das hätte nichts gebracht.....

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Geschenkbox

Teilen

Das könnte dir auch gefallen