Home / Forum / Liebe & Beziehung / Hey Männer, Frauen, WARUM seid Ihr fremdgegangen?

Hey Männer, Frauen, WARUM seid Ihr fremdgegangen?

8. März 2005 um 12:20

nachdem die Diskussion "Was sind das für Frauen, ja recht aufgemischt war, hier vielleicht eine Möglichkeit beiden Parteien zu helfen.
Warum seid Ihr fremdgegangen?
Wie kam das zustande?
Wie ginget Ihr damit um, wie fühltet Ihr Euch dabei?
Würdet Ihr das Gleiche nochmal genauso tun?
Was hat es Eurer Partnerschaft gebracht?
Wusste Euer(e) Partner (in) davon?
Wie verhaltet Ihr Euch, wenn Euer(e) Parner (in) das herauskriegt im Falle, wo es nicht bekannt ist?

Das hier soll keine Hetzkampagne werden, ich hoffe ich habe meine Fragen unparteiisch genug gestellt. Ich wäre einfach nur froh, wenn es sogut den Betrogenen wie den Geliebten Aufklärung über Eure Sicht der Situation verschaffen würde.

Strusell

Mehr lesen

8. März 2005 um 13:38

Prima Denkanstösse
Hallo Strusell,

bin gespannt ob hier wirklich der/die eine oder andere merkt was du damit meinst

Erst wenn man sich selbst mit den Gedanken auseinander setzt, kann man auch für sich selbst herausfinden was einem eigentlich wichtig ist.

Ich wäre froh gewesen, wenn ich früher schon so "Denkanstösse" bekommen hätte, das hätte sicher einiges verkürzt und erleichtert.

lg, Pedy

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. März 2005 um 14:19
In Antwort auf danak_12668866

Prima Denkanstösse
Hallo Strusell,

bin gespannt ob hier wirklich der/die eine oder andere merkt was du damit meinst

Erst wenn man sich selbst mit den Gedanken auseinander setzt, kann man auch für sich selbst herausfinden was einem eigentlich wichtig ist.

Ich wäre froh gewesen, wenn ich früher schon so "Denkanstösse" bekommen hätte, das hätte sicher einiges verkürzt und erleichtert.

lg, Pedy

Und ich
muss sagen, Hut ab vor Dir, dass du deinen Beitrag reingesetzt hast. Ich bin mir nicht so sicher, ob einige den Mut dazu haben, wünschen würde ich es mir und auch den andern.
Strusell

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. März 2005 um 14:27
In Antwort auf medina_12714759

Und ich
muss sagen, Hut ab vor Dir, dass du deinen Beitrag reingesetzt hast. Ich bin mir nicht so sicher, ob einige den Mut dazu haben, wünschen würde ich es mir und auch den andern.
Strusell

Danke für die Blumen
wobei ich wirklich nicht stolz darauf bin, überhaupt einen Beitrag zu diesem Forum selbst "verursacht" zu haben.

Aber vielleicht hilft es wenigstens in die eine oder andere verirrte Seele ein wenig Licht zu bringen.

lg, Pedy

"ein Vogel der im Käfig sitzt, kann sich nicht selbst von aussen betrachten!"

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. März 2005 um 15:21

Ja, da haben
ja die Geliebten sowie auch die Betrogenen sich zu Wort gemeldet.
Dazu gehört aber auch als wichtiger Faktor der Betroffene, der Mann oder die Frau, die fremdgegangen ist. Und deren Stellungnahme würde ich gerne hier lesen, weil ich der Meinung bin, dass diese Stellungnahme sogut den Betrogenen wie auch den Geliebten helfen kann ihre Situation besser zu verstehen, oder ihre eventuelle Mitschuld (und das meine ich wohlverstanden für beide Seiten, und jetzt nicht gleich mich wieder zerreissen) zu erkennen.

Danke dass du gepostest hast
Strusell

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. März 2005 um 15:23

Hi
hier meine (männlichen) Antworten:

Warum?

Tja, gute Frage. Zum Einen weil ich mit meinem Sexleben mit meiner Partnerin damals nicht zufrieden war. Zum Anderen weil ich nie so der Typ Frauenschwarm war (eher im Gegenteil) und plötzlich von einer tollen Frau massiv angemacht wurde. Und ich habe es einfach genossen, so begehrt zu werden.


Wie kam es zustande?

Mit einer Kollegin. Übliches Kaffeetrinken im Büro. Allgemeine Gespräche wurden zu persönlichen Gesprächen wurden zu intimen Gesprächen. Und dann wollten wir es beide. Erste Treffen heimlich in einer dunklen Straße, dann im Hotel.


Wie fühlte ich mich dabei?

Einerseits euphorisch. Eben dieses Gefühl, wirklich begehrt zu werden.
Andererseits nie wirklich angenehm. Weil eben immer die Angst im Hinterkopf war, dass unsere Partner - bei denen wir auf jeden Fall bleiben wollten - was herausbekommen könnten.

Unser Sexleben musste sich daher auf wenige Treffen beschränken und dabei musste ich feststellen, dass ich mit ihr zwar einiges sexuell mehr machen konnte als mit meiner Partnerin, aber dass das nicht unbedingt auch besser sein muss. Ehrlich gesagt, fand ich ihre Art des Sex sehr gewöhnungsbedürftig und anstrengend.


Würdet Ihr das Gleiche wieder tun?

Nein, wohl nicht. Meine Geliebte und ich hatten eine klare Abmachung, dass wir uns, wenn bei einem von uns Nachwuchs kommen würde, sofort trennen würden. Denn Untreue ohne Nachwuchs ist schon nicht gerade nett, aber wenn dann noch einer Nachwuchs bekommt, wird das nicht mehr tragbar. Und als der Fall eintrat, haben wir uns auch getrennt.
Wir sehen uns heute noch, und sind inzwischen gut befreundet.


Was hat es Eurer Partnerschaft gebracht?

Eigentlich Positives. Wir beide haben uns in dieser Zeit sehr viel um unsere Partner gekümmert. Wegen dem schlechten Gewissen halt. Unsere Partnerschaften sind eher besser geworden.


Wusste der Partner davon?

Um Gottes Willen, nein!


Was tue ich, wenn sie es herausbekommt?

Ich hoffe, sie bekommt es nie heraus. Auf jeden Fall war ich nicht so blöd, SMS auf meinem Handy zu speichern oder die sonst üblichen Fehler zu machen. Ich würde sicher versuchen, alles abzustreiten. Zugeben nur im absoluten Notfall.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. März 2005 um 15:27

Ach ja,
aus Sicht meiner Geliebten:

Warum?
Weil sie zwar ihren Partner liebte, sich aber zugleich in mich verliebt hatte.

Unterbewusst sicher eine Midlife-Crisis. Über 40, die Tochter zum ersten Mal aus dem Haus...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. März 2005 um 15:32
In Antwort auf jamaar_12157168

Hi
hier meine (männlichen) Antworten:

Warum?

Tja, gute Frage. Zum Einen weil ich mit meinem Sexleben mit meiner Partnerin damals nicht zufrieden war. Zum Anderen weil ich nie so der Typ Frauenschwarm war (eher im Gegenteil) und plötzlich von einer tollen Frau massiv angemacht wurde. Und ich habe es einfach genossen, so begehrt zu werden.


Wie kam es zustande?

Mit einer Kollegin. Übliches Kaffeetrinken im Büro. Allgemeine Gespräche wurden zu persönlichen Gesprächen wurden zu intimen Gesprächen. Und dann wollten wir es beide. Erste Treffen heimlich in einer dunklen Straße, dann im Hotel.


Wie fühlte ich mich dabei?

Einerseits euphorisch. Eben dieses Gefühl, wirklich begehrt zu werden.
Andererseits nie wirklich angenehm. Weil eben immer die Angst im Hinterkopf war, dass unsere Partner - bei denen wir auf jeden Fall bleiben wollten - was herausbekommen könnten.

Unser Sexleben musste sich daher auf wenige Treffen beschränken und dabei musste ich feststellen, dass ich mit ihr zwar einiges sexuell mehr machen konnte als mit meiner Partnerin, aber dass das nicht unbedingt auch besser sein muss. Ehrlich gesagt, fand ich ihre Art des Sex sehr gewöhnungsbedürftig und anstrengend.


Würdet Ihr das Gleiche wieder tun?

Nein, wohl nicht. Meine Geliebte und ich hatten eine klare Abmachung, dass wir uns, wenn bei einem von uns Nachwuchs kommen würde, sofort trennen würden. Denn Untreue ohne Nachwuchs ist schon nicht gerade nett, aber wenn dann noch einer Nachwuchs bekommt, wird das nicht mehr tragbar. Und als der Fall eintrat, haben wir uns auch getrennt.
Wir sehen uns heute noch, und sind inzwischen gut befreundet.


Was hat es Eurer Partnerschaft gebracht?

Eigentlich Positives. Wir beide haben uns in dieser Zeit sehr viel um unsere Partner gekümmert. Wegen dem schlechten Gewissen halt. Unsere Partnerschaften sind eher besser geworden.


Wusste der Partner davon?

Um Gottes Willen, nein!


Was tue ich, wenn sie es herausbekommt?

Ich hoffe, sie bekommt es nie heraus. Auf jeden Fall war ich nicht so blöd, SMS auf meinem Handy zu speichern oder die sonst üblichen Fehler zu machen. Ich würde sicher versuchen, alles abzustreiten. Zugeben nur im absoluten Notfall.

In genau
diesem Notfall hat mein Mann sich befunden, da ich ihm einiges beweisen konnte, nachem er es 2x abgestritten hatte.
Aber danke für deine ehrliche Antwort, darum ging es.
Strusell

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. März 2005 um 13:18

Beziehung lief nicht gut..
also ich bin fremd gegangen, weil meine Beziehung nur noch ein nebeneinander her leben war. Ich hab eigentlich nur auf den richtigen Zeitpunkt gewartet. Ich muss sagen, damals fand ich es nicht schlimm ich hatte auch absolut kein schlechtes Gewissen. Freund war eh ein Arsch, Beziehung war sowieso ne tickende Bombe. Mein damaliger Partner hat es nie erfahren, schade eigentlich!


Ob ich es heute nochmal machen würde? Im moment würde ich es nicht machen, weil mein jetziger Partner mir über alles geht..aber freisprechen kann sich keiner davon denke ich..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. März 2005 um 13:18

Beziehung lief nicht gut..
also ich bin fremd gegangen, weil meine Beziehung nur noch ein nebeneinander her leben war. Ich hab eigentlich nur auf den richtigen Zeitpunkt gewartet. Ich muss sagen, damals fand ich es nicht schlimm ich hatte auch absolut kein schlechtes Gewissen. Freund war eh ein Arsch, Beziehung war sowieso ne tickende Bombe. Mein damaliger Partner hat es nie erfahren, schade eigentlich!


Ob ich es heute nochmal machen würde? Im moment würde ich es nicht machen, weil mein jetziger Partner mir über alles geht..aber freisprechen kann sich keiner davon denke ich..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. März 2005 um 13:52

*seufz*
warum seid ihr fremdgegangen?
weil ich sex vermisst habe, weil ich es vermisst habe, begehrt zu werden, weil ich dachte ich wöllte es, weil ich mit meinem partner( die beziehung war sehr firsch) keinen sex hatte und nicht wusste warum.
aus geltungssucht, aus *coolness*, aus dummheit und ignoranz

wie kam das?
nun- die gelegenheit ergab sich.
einmal mit meinem ex - wir waren uns noch recht vertraut und seid dem weiss ich das ich mit diesem mann NIE mehr wieder schlafen werde *grusel*.
die anderen beiden male mit meinem *besten* freund. ich war lange zeit SEHR verliebt ihn gewesen und auch hier ergab sich die gelegenheit.

wie ginget ihr damit um, wie fühltet ihr euch dabei?
es war dreimal sex auf den ich gut& gerne hätte verzichten können. dazu kommt noch das schlechte gewissen meinem partner gegenüber

würdet ihr das gleiche nochmal genauso tun?
um gottes willen!! NEIN!

was hat es eurer partnerschaft gebracht?
nix.

wusste euer partner davon?
nein- auf keinen fall. ich denke wir wären nicht mehr zusammen, da er grossen wert auf treue legt.
ich hatte schon mal im forum eine diskussion darüber das es unfair wäre, ihm diese information vorzuenthalten. schliesslich kann er sich nicht frei entscheiden mit jemanden wir mir( schliesslich habe ich ihn hintergangen) eine beziehung zu führen.
der punkt ist einfach der, dass diese *information* das bild verfälschen, statt berichtigen würde. ich habe aus motiven gehandelt die heute nicht mehr gegeben sind und in dieser form auch nicht mehr auftauchen werden.
es tut mir leid das ich ihn hintergangen habe, aber ich bin nicht bereit für diesen fehler meine beziehung aufzugeben. ich habe daraus gelernt- dass muss einfach reichen.

wie verhaltet ihr euch wenn euer partner es rauskriegt?
weiss nicht- 'n loch suchen und eingraben?
ich würde es halt zu geben und versuchen zu erklären, wie ich hier getan habe.

ich habe meine sitution geschrieben weil sie, denke ich, schon nicht dem *klassichen* betrug entspricht. und vielleicht wirklich helfen kann zu sehen, dass nicht alle die betrügen aus boshaftigkeit oder lieblosigkeit handeln.


sparkling

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. März 2005 um 17:50

Ach je ...
>Warum seid Ihr fremdgegangen?

aus frust. weil der mann meines herzens sich so verhielt dass ich mich von ihm nicht wahrgenommen fühlte.

>Wie kam das zustande?

wiederaufnehmen eines alten kontakts aus solozeiten

>Wie ginget Ihr damit um, wie fühltet Ihr Euch dabei?

hat absolut null gebracht.

>Würdet Ihr das Gleiche nochmal genauso tun?

nein

>Was hat es Eurer Partnerschaft gebracht?

nichts

>Wusste Euer(e) Partner (in) davon?

nein

>Wie verhaltet Ihr Euch, wenn Euer(e) Parner (in) das herauskriegt im Falle, wo es nicht bekannt ist?

dazu stehen.

liebe grüße, glen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper