Home / Forum / Liebe & Beziehung / Heute ganz traurig...EX hat sich verlobt

Heute ganz traurig...EX hat sich verlobt

12. Oktober 2005 um 10:09

Hallo Ihr Lieben...

soeben habe ich erfahren das sich mein EX seit einiger Zeit verlobt hat und nächsten Februar heiraten würde und schon Pläne für ein Haus macht.
Ich habe zwar seit 1 Jahr absolut keinen Kontakt mehr zu ihm und in letzter Zeit auch kaum an Ihm gedacht. Weil sich jemand für mich interesierte, aber nun doch nicht mehr...
Und nun erfahre ich das...Ja es ist sein völliges Recht eine andere Frau zu haben. Darum geht es nicht.

Ich bin gerade auf Arbeit und könnte losheulen so mieß fühle ich mich. Bin gerade erst mal auf die Toilette gegangen um mein rotes tränenunterdrücktes Gesicht aufzumöbilieren...damit es keiner merkt.

Ich fühle mich elend, nur der Gedanke daran...oh man jetzt habe ich erst mal wieder eine Zeit daran zu knappern. Und das ging mir mit meinen 2 anderen EX Freunden genauso, als ich erfuhr das sie heiraten wollten. In der Zeit war ich immer solo, als ich diese Dinge erfuhr und daher war der Schmerz umso schlimmer.

Eigentlich müsste ich meinen letzten EX hassen, weil er mich schamlos ausgenutzt hat und mir sehr sehr weh getahn hat. Seit dem Zeitpunkt als er mit mir Schluss gemacht hat, hatte ich keinen Freund mehr gehabt. Er hat nie leiden müssen, hatte immer seine Freude....und nun hat er eine Verlobte und plant ein Haus...und ich dummer Esel denke immer noch an ihn und lasse es schon wieder zu das es mir wegen ihm so schlecht geht.

....ich glaub das alles einfach nicht.... aber man muss so einiges im Leben hinnehmen, ich weiß. Irgendwann läßt der Schmerz wieder nach und dann kommt noch mal ein kleiner Stich wenn ich erfahre das er heiratet...


Mehr lesen

12. Oktober 2005 um 10:37

Liebe Blossom
Sei erst einmal gedrueckt. Ich kann Dich so gut verstehen !!

Dasselbe hatte ich auch erlebt. Das ganze hatte sich schoen auf 2 Jahre verteilt. Erst hatte er eine neue, dann Verlobung, und danach Hochzeit. Jetzt hat er sie aus Wien nach DE geholt und wohnt eine Strasse von meiner Freundin entfernt. Toll! Jede Nachricht schmerzte...warum er und nicht ich. Ich hatte doch schon so lange gelitten...naja.

Du Arme hast auch noch Schluss mit Deinem Freund. Gibt es momentan keine anderen Kandidaten die Dich interessieren ? Bleibe stark und beweise Deinem Herzen, dass auch Du die Kraft hast gluecklich zu werden !!!!

LG
Ela

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Oktober 2005 um 10:43

Nicht traurig sein
Hi blossom2,

ich kann dich gut verstehen bin in einer ähnlichen Situation mein Ex den ich immer noch liebe und mit dem ich eine sehr gute Freundschaft habe hat mir vor kurzem auch mitgeteilt das er seine neu Flamme Heiraten will
Ich denke du darfst jetzt nicht immer nur sehen was er alles hat und du nicht!
Meine Oma sagt immer Gottes Mühlen mahlen langsam aber gerecht!
Sieh es von der anderen Seite er heiratet die Tussi jetzt sie kriegt ein Kind er baut Haus und dann streiten Sie laßen sich scheiden und er muß das Haus verkaufen
Kann doch so auch kommen
Jeder bekommt irgendwann das zurück was er verdient daran mußt du immer denken der eine Früher und der andere später! Jeder ist einmal in der Situation das es Ihm schlecht geht und bestimmt auch deinem Ex der zur Zeit so Glücklich zu sein scheint!

Also Kopf hoch!

Lg

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

12. Oktober 2005 um 11:25

Nicht DER mann und man selbst
es gibt millionen frauen, mit denen ich mir eine beziehung nicht vorstellen könnte, 1000 mit denen ich mir das sehr wohl vorstellen könnte und unter diesen tausend dann etliche, bei denen sich hinterher rausstellt, dass entweder ich nicht mit ihr oder sie nicht mit mir kann - und ich bin froh, dass diese 1000 für jeden anderen mann auch andere 1000 sind.

manndel

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Oktober 2005 um 11:48

He, sei
nicht traurig. ich habe heute meinem 4. hochzeitstag. mir geht es verdammt gut. ich bin alleine, werde wahrscheinlich heute abend ein gläschen sekt trinken, denn dies ist mein ( vorerst ) letzter hochzeitstag. mein gatte wird mit sicherheit nicht mal daran denken, dass wir heute vor 4 jahren aus liebe geheiratet haben. denn schleißlich hat er seit 7 monaten ( auf den tag genau ) seine neue freundin. mit der er auch zusammen wohnt. ich bin glücklich dass er weg ist. habe lange gebraucht bis ich so denken konnte. viel leid und schmerz ertragen. aber das vergeht. lass ihn doch heiraten. entweder klappt es oder es klappt nicht. das kann die egal sein. eines tages wirst du einen menschen treffen, den du so liebst, den du heiratest, der der vater deiner kinder wird. und vielleicht wird es dann jemanden geben, den es unheimlich stört, dass du vergeben und glücklich bist. genau so, wie es dich gerade stört. so ist leider das leben. ist er es eigentlich wert, dass du deine gedanken an ihn verschwendest? also mein ex nicht. im märz kommt die scheidung und dann war es das.
du schaffst das schon.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Oktober 2005 um 15:04

Immer noch traurig...
war in der Mittagspause erstmal daheim und habe häftig geweint..dachte es gänge dann wieder etwas besser.. aber fühle mich immer noch elend. Kann kaum glauben das er schon im Februar oder Frühjahr heiraten will... mir wird ganz schlecht an den Gedanken. Das wird schlimm werden.... Ich hoffe das ich einen lieben netten Mann finde der mich von dieses Gedanken abbringt.



Würd mich noch über ein paar Antworten von Euch freuen, wer hat darin bezugnehmend schon Erfahrung gemacht. Und wieso verschwende ich noch so viele Gedanken an ihm...

ich glaubdas alles einfach nicht... kann nicht mehr...bin heute vollkommen leer. Fühl nur noch schwarz...Leere..Traurigkeit.... würd am liebsten kotzen gehen, wenn ich könnte.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Oktober 2005 um 15:51

Oje
Liebe Blossom,

ich kann das alles so gut nachvollziehen! Es ist genau ein Jahr her, daß ich erfahren habe, daß meine große Liebe Vater wird. Wir waren zu dem Zeitpunkt erst drei Monate getrennt. Die Trennung war von ihm ausgegangen, und er hatte behauptet, er müsse erstmal alleine sein. Nur komisch, daß seine Neue dann im Oktober bereits im dritten Monat war... Ich hätte ihn dafür hassen müssen. Aber nein...ich habe ihn im Nachhinein nur noch mehr geliebt, ihn auf einen Sockel gesetzt, den zu erreichen für jeden anderen unmöglich war.
Die Nachricht hat mich damals sehr getroffen. Ich hatte zwar einen neuen Freund, aber der war eigentlich völlig unbedeutend. Ich bin total zusammengebrochen. Habe wieder (wie nach der Trennung) angefangen, Beruhigungstabletten zu nehmen und so.
Der Kumpel von meinem Ex, der mir das alles erzählt hatte, berichtete mir dann wenig später (im November), die beiden würden ihre Hochzeit planen.
Zum Glück war der Tag, an dem ich das erfuhr, ein sehr außergewöhnlicher Tag, weil ich einen sehr interessanten (und später für mich wichtigen) Menschen kennenlernte. Nur diese Begegnung hielt mich von größeren Dummheiten ab.
Obwohl es mir sehr widerstrebte, bat ich den Kumpel von meinem Ex, keinen Kontakt mehr zu mir aufzunehmen und mir nichts mehr von ihm zu erzählen. Da wir nicht in derselben Stadt wohnen, habe ich seitdem von alledem nichts mehr gehört oder gesehen.

Geholfen hat es nur ein wenig. Ich denke nach wie vor sehr oft an ihn, egal, ob ich einen Partner habe oder nicht. Mehrmals täglich, glaube ich. Es tut immer noch ein wenig weh. Aber mit der Zeit ist der Schmerz weniger geworden. Vor ungefähr drei Monaten habe ich das letzte Mal deswegen geheult, und ich denke, ich schließe so langsam damit ab. Aber selbst jetzt kommen manchmal die alten Gefühle wieder hoch, und er fehlt mir tierisch. Dann fällt mir ein, daß er jetzt eine Frau und ein Kind hat, und das macht mich sehr traurig.
Aber ich versuche, es positiv zu sehen. Versuche mir vor Augen zu führen, wie glücklich er mich eine Zeit lang gemacht hat, solange es für uns beide bestimmt war. Ich erinnere mich mittlerweile gerne an unsere gemeinsamen Zeiten und Freunde und hoffe darauf, daß ich irgendwann ebenso glücklich mit jemandem sein werde, wie er es jetzt mit seiner kleinen Familie ist.

Ich denke, das ist einfach etwas, womit wir leben müssen. Irgendwie muß man versuchen, das Ganze als Erfahrung zu betrachten. Irgendwann werden wir sicher den Sinn darin erkennen, warum wir eine Zeit lang so leiden mußten.
Ich weiß, das ist nur eingeringer Trost. Aber in schlimmen Zeiten sage ich mir jetzt immer, daß es für mich sicher so vorgesehen ist, und daß alles irgendwann einen Sinn ergibt, auch wenn ich ihn vielleicht jetzt noch nicht erkenne.

Ich wünsche Dir von Herzen, daß Du Dich bald besser fühlst!
Wenn Du Dich noch ein bißchen ausheulen mußt, kannst Du mir gerne ne Mail schreiben!

Liebe Grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Oktober 2005 um 10:00

Mein Gott...
... da dachten wir, dass wir doch endlich
unsere Ruhe hätten, und jetzt haben sie offenbar
doch die "Geschlossene Station" nicht genug gesichert
gehabt, gell Didi.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Oktober 2005 um 10:50

Und bei deinem Alter...
... solltest du schon längst aufgehört
haben so viel Scheißdreck von dir zu geben.

s'Elberl

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen