Forum / Liebe & Beziehung

Herz oder Verstand ?

Letzte Nachricht: 31. Oktober 2002 um 20:46
30.10.02 um 16:21

hier eine lange geschichte, ich versuche mich kurz zu fassen:

mit 17, vor 10 jahren, war ich das erste mal mit m. zusammen, es hielt ca. 1 jahr, bis er fremdging.
wir sahen uns zwar ab und zu, in den discos, ich kannte auch seine nächsten freundinnen.... dann verloren wir uns aus den augen - er ging als berufssoldat zum bund.
mit 23 sahen wir uns wieder - und waren praktisch sofort wieder zusammen. es war eine wunderschöne zeit.
sind auch zusammengezogen. dauerte 2,5 jahre.
in dieser zeit hatte ich große probleme mit meiner mutter. sie hat - wohl schon immer- depressionen. diese schwere manische depression lies sie an mir aus, ich hatte schuldgefühle, nichts war ihr recht. ständig sorgen, sie könnte sich was antun. dazu kam eine arbeitsstelle, an der ich gemobbt wurde und das betriebsklima insgesamt überhaupt nicht passte.
ich war einfach nicht mehr ich selbst, hing nur noch rum, ging nicht mehr aus oder zum trainieren.... einfach fertig.
am 01.01.2001 machte ich dann schluss mit m.
ich musste einfach irgendwie raus, schlug "bildlich gesehen" um mich.
er nahm es zwar nicht so hin, aber da ich nachdrücklich darauf bestand (ich kroch in mein schneckenhaus) zog er weg. er wohnt jetzt ca. 200 km von mir.

mittlerweile habe ich eine neue arbeitsstelle, die klasse ist, und eine gesprächstherapie hinter mir. diese hat mir sehr viel gebracht, ich weiss jetzt, dass ich nicht schuld bin an dem zustand meiner mutter und kann die ganzen vorfälle jetzt differenzierter betrachten.

ich habe auch wieder einen freund. s., sehr nett, intelligent, humorvoll, wir verstehen uns wirklich gut.

aber ich kann m. nicht vergessen. es vergeht kein tag, an dem ich nicht an ihn denke, ich vergleiche s. mit ihm, würde am liebsten bei m. sein.

jetzt zum aktuellen problem - endlich !
im mai bereits habe ich m. wiedergesehen. sofort war wieder dieses gefühl da. für ihn auch. es ist aber nichts passiert, wir haben nur geredet.
dann habe ich den kontakt wieder abgebrochen, der verstand hat gesiegt: " du hast ja einen netten freund, alles passt" und m. ist auch wieder in einer beziehung. er sagte im mai: ich mag sie, aber dich wollte ich heiraten. das ist was ganz anderes. mir gehts genauso.

jetzt, im oktober, haben wir uns wieder gesehen und es ist passiert. ich bin das erste mal im leben fremdgegangen. hätte ich nieeee gedacht.
aber ich habe kein schlechtes gewissen - es kam mir irgendwie richtig vor.

er weiss nicht, was er tun soll. er lebt mit seiner freundin zusammen, auch wenns anscheinend nicht optimal läuft, hat sich in der neuen stadt wieder eine existenz aufgebaut.
ich habe hier einen klasse job - gut 200 km sind nicht weit....

aber soll ich alles aufs spiel setzen ? weiss ich, ob es funktioniert ? natürlich erst hinterher, schon klar.

für ein paar worte, meinungen oder ähnliche geschichten wäre ich dankbar !

Mehr lesen

30.10.02 um 16:45

Dankeschön....
hallo chiara, danke für deine liebe antwort !

natürlich hat m. fehler, aber ich habe ihn immer abgöttisch geliebt. - vielleicht zu sehr ?

s. würde von den interessen bestimmt zu mir passen, aber ich kann mir da einfach nicht helfen, ich hänge nicht so an ihm, ich bin nicht so stolz auf ihn, ich will ihn nicht immer in meiner nähe haben.

es stimmt, was du schreibst, könnte ich mit s. glücklich werden ? ich glaube 100%ig nur, wenn ich 1. M. vergesse und mich mit seinen fehlern abfinde. aber das kann ich nicht.

contra:
vielleicht sollte ich aber m. vergessen und zufrieden sein mit dem, was ich habe.

grübel.....

Gefällt mir

30.10.02 um 18:17

Liebe Bridget,
kniffliges Problem was Du da hast. Als 1. würde ich Dir raten, werde Dir ganz sicher über die Gefühle von M., würde er auch seine jetztige Beziehung für Dich aufgeben, was ist mit den 200 Km Entfernung -im Alltag wirklich kein Problem?
Rede mit ihm und gib Dich nur mit einem klaren ja oder nein zufrieden. Zu Deiner jetztigen Beziehung, Du sagst Du bist nicht stolz auf S., Du redest von zufrieden geben, man muß wirklich kein Hellseher zu sein um zu sehen, dass Du ihn nicht wirklich liebst. Verkauf Dich also nicht unter Wert, man sollte den Mann mir dem man zusammen ist abgöttisch lieben und auch stolz auf ihn sein. Wenn M. so fühlt wie Du, dann rate ich Dir hör auf Dein Herz, die Beziehung zu S. (sorry hört sich verdammt hart an, möchte aber ehrlich zu DIr sein) ist sowieso zum scheitern verurteilt.
Ich wünsche Dir viel Glück.

Gefällt mir

30.10.02 um 19:39
In Antwort auf

Liebe Bridget,
kniffliges Problem was Du da hast. Als 1. würde ich Dir raten, werde Dir ganz sicher über die Gefühle von M., würde er auch seine jetztige Beziehung für Dich aufgeben, was ist mit den 200 Km Entfernung -im Alltag wirklich kein Problem?
Rede mit ihm und gib Dich nur mit einem klaren ja oder nein zufrieden. Zu Deiner jetztigen Beziehung, Du sagst Du bist nicht stolz auf S., Du redest von zufrieden geben, man muß wirklich kein Hellseher zu sein um zu sehen, dass Du ihn nicht wirklich liebst. Verkauf Dich also nicht unter Wert, man sollte den Mann mir dem man zusammen ist abgöttisch lieben und auch stolz auf ihn sein. Wenn M. so fühlt wie Du, dann rate ich Dir hör auf Dein Herz, die Beziehung zu S. (sorry hört sich verdammt hart an, möchte aber ehrlich zu DIr sein) ist sowieso zum scheitern verurteilt.
Ich wünsche Dir viel Glück.

Natürlich...
hast du recht, aber wir haben natürlich auch unsere gemeinsamen seiten.
so ziemlichen den gleichen humor, er hat mich gerne und ist absolut ehrlich und nett.

deshalb fällts mir auch schwer, schluss zu machen. obwohl mir allerdings klar ist, das diese beziehung nicht ewig hält. wir haben schon einige male über´s schluss machen geredet. aber er will für die beziehung kämpfen und dass ist ja auch nicht schlecht.

die letzten tage ist mir klar geworden, was der unterschied zwischen liebe und "mögen" ist. hätte ich nie gedacht, dass es nach 2 jahren getrennt sein immer noch so weh tun kann.

Gefällt mir

30.10.02 um 21:18

Hör auf Dein Herz!
Hallo,

Ich kann Dir nur sagen hör auf Dein Herz und versuche nicht krampfhaft jemanden zu vergessen, den Du liebst! Du schaffst es nicht - Du kannst die Gefühle verdrängen, sie kommen aber bei jeder Kleinigkeit wieder!

Ich kann Dir da - versuch mal kurz - eine Geschichte von mir erzählen:

Ich war mal mit 3 Freundinnen weg und wir waren tanzen. Der einen gefiel dann jemand und sie meinte ich solle ihm zum Tanzen auffordern und sie würde dann abklatschen. Ich dachte mir nicht viel dabei, ging einfach hin und forderte ihn auf. Wir tanzten; plötzlich - als sie kam - wollte ich ihn am liebsten gar nicht mehr loslassen. Er war so nett und lieb und alles zusammen. Ich stand dann noch eine Zeit bei ihm und dann fuhren wir nach Hause. Ich sah ihn - vorerst - nie wieder. Dennoch dieses Gesicht, diese warme Ausstrahlung - ich hab sie nie vergessen. Dann hatte ich meinen ersten Freund - ich liebte ihn und als nach 1,5 Jahren Schluss war, sah ich - durch Zufall - IHN (R.) wieder. Es war plötzlich das gleiche Gefühl wie damals da, die gleich angenehme Atmosphäre, wir tanzten wieder und es war wunderschön. Ich sah ihn von da an öfter denn durch Änderungen im Freundeskreis kam ich in eine Clique rein, in der ER auch war. Dann geschah es - es war auf einem Zeltfest. Wir hatten beide schon etwas getrunken und auf einmal kam er mit einem riesen Strauss Rosen auf mich zu und küsste mich. Ich war glücklich, verwirrt - einfach alles auf einmal. Ich schlief dann bei meiner Freundin die gleich um die Ecke wohnte und fragte mich die ganze Zeit wie er das wohl gemeint hat. Tja, es folgten Tage, Wochen, Monate in denen wir uns sahen, weg gingen, tanzten, er mich fest hielt, ich auf seiner Schoss sass, ABER mehr passierte nicht mehr. Was war passiert? Ich rief ihn an, wir gingen alleine weg - er sagte er brauche Zeit aber er könne sich eine Beziehung vorstellen - ja, so ging es hin und her; bis wir uns dann 3 Wochen NICHT sahen. Erst war er 1 Woche auf Urlaub und dann ich 2 Wochen auf Maturareise. Als ich heimkam holte er mich noch vom Flughafen ab, war aber plötzlich ganz anders. Einen Monat später ca. waren wir auf einen Fest und er beachtete mich gar nicht mehr; ich redete dann mit seinem Bruder und irgendwann brach ich dort in Tränen aus. Sein Bruder versuchte mich zu trösten aber es half nix. Er brachte mich dann an die frische Luft, sagte er komme gleich wieder und kam nicht mehr. Er schickte mir R nach und R sagte er wolle im Moment keine Beziehung. Wir fuhren dann heim, ich war total zerstört und R sagte dann ich solle bei ihm schlafen - wie ferngesteuert stieg ich bei ihm aus und schlief auch bei ihm - es passierte nix! Am nächste Mittag als wir munter wurden, blieb er noch lange liegen und schaute fern, deckte mich nochmal ordentlich zu,... Dann kam ein Anruf er müsse zu einem Freund der brauche Hilfe und er fuhr mich dann gleich nach Hause. Er fuhr aber zuerst zu seinem Freund, dann zu mir - über eine großen Umweg, dann als ich ausstieg fragte ich ob es das jetzt gewesen sei und er sagte mit Tränen in den Augen "Ja". Dann sahen wir uns nicht mehr!

Heute wohnt er in meiner NÄhe, ich sehe ihn oft, bin allerdings verheiratet und habe eine Tochter; ABER wenn ich ihm sehe, gibt es mir einen Stich als würden tausende von Messern in meiner Brust stecken. Ich weiss nicht warum es damals so endete, aber ich weiss, dass ich ihn ganz tief drin immer noch liebe und nach seinen Blicken zu urteilen empfindet er auch was für mich!

Mach diesen Fehler NICHT! Es ist grausam wenn Du neben Deinem Mann im Bett liegst und denkst heute hab ich ihn da oder dort gesehen und er hat mich wieder so angeschaut wie damals.

Lg. Schneebaerchen

Gefällt mir

31.10.02 um 7:53
In Antwort auf

Hör auf Dein Herz!
Hallo,

Ich kann Dir nur sagen hör auf Dein Herz und versuche nicht krampfhaft jemanden zu vergessen, den Du liebst! Du schaffst es nicht - Du kannst die Gefühle verdrängen, sie kommen aber bei jeder Kleinigkeit wieder!

Ich kann Dir da - versuch mal kurz - eine Geschichte von mir erzählen:

Ich war mal mit 3 Freundinnen weg und wir waren tanzen. Der einen gefiel dann jemand und sie meinte ich solle ihm zum Tanzen auffordern und sie würde dann abklatschen. Ich dachte mir nicht viel dabei, ging einfach hin und forderte ihn auf. Wir tanzten; plötzlich - als sie kam - wollte ich ihn am liebsten gar nicht mehr loslassen. Er war so nett und lieb und alles zusammen. Ich stand dann noch eine Zeit bei ihm und dann fuhren wir nach Hause. Ich sah ihn - vorerst - nie wieder. Dennoch dieses Gesicht, diese warme Ausstrahlung - ich hab sie nie vergessen. Dann hatte ich meinen ersten Freund - ich liebte ihn und als nach 1,5 Jahren Schluss war, sah ich - durch Zufall - IHN (R.) wieder. Es war plötzlich das gleiche Gefühl wie damals da, die gleich angenehme Atmosphäre, wir tanzten wieder und es war wunderschön. Ich sah ihn von da an öfter denn durch Änderungen im Freundeskreis kam ich in eine Clique rein, in der ER auch war. Dann geschah es - es war auf einem Zeltfest. Wir hatten beide schon etwas getrunken und auf einmal kam er mit einem riesen Strauss Rosen auf mich zu und küsste mich. Ich war glücklich, verwirrt - einfach alles auf einmal. Ich schlief dann bei meiner Freundin die gleich um die Ecke wohnte und fragte mich die ganze Zeit wie er das wohl gemeint hat. Tja, es folgten Tage, Wochen, Monate in denen wir uns sahen, weg gingen, tanzten, er mich fest hielt, ich auf seiner Schoss sass, ABER mehr passierte nicht mehr. Was war passiert? Ich rief ihn an, wir gingen alleine weg - er sagte er brauche Zeit aber er könne sich eine Beziehung vorstellen - ja, so ging es hin und her; bis wir uns dann 3 Wochen NICHT sahen. Erst war er 1 Woche auf Urlaub und dann ich 2 Wochen auf Maturareise. Als ich heimkam holte er mich noch vom Flughafen ab, war aber plötzlich ganz anders. Einen Monat später ca. waren wir auf einen Fest und er beachtete mich gar nicht mehr; ich redete dann mit seinem Bruder und irgendwann brach ich dort in Tränen aus. Sein Bruder versuchte mich zu trösten aber es half nix. Er brachte mich dann an die frische Luft, sagte er komme gleich wieder und kam nicht mehr. Er schickte mir R nach und R sagte er wolle im Moment keine Beziehung. Wir fuhren dann heim, ich war total zerstört und R sagte dann ich solle bei ihm schlafen - wie ferngesteuert stieg ich bei ihm aus und schlief auch bei ihm - es passierte nix! Am nächste Mittag als wir munter wurden, blieb er noch lange liegen und schaute fern, deckte mich nochmal ordentlich zu,... Dann kam ein Anruf er müsse zu einem Freund der brauche Hilfe und er fuhr mich dann gleich nach Hause. Er fuhr aber zuerst zu seinem Freund, dann zu mir - über eine großen Umweg, dann als ich ausstieg fragte ich ob es das jetzt gewesen sei und er sagte mit Tränen in den Augen "Ja". Dann sahen wir uns nicht mehr!

Heute wohnt er in meiner NÄhe, ich sehe ihn oft, bin allerdings verheiratet und habe eine Tochter; ABER wenn ich ihm sehe, gibt es mir einen Stich als würden tausende von Messern in meiner Brust stecken. Ich weiss nicht warum es damals so endete, aber ich weiss, dass ich ihn ganz tief drin immer noch liebe und nach seinen Blicken zu urteilen empfindet er auch was für mich!

Mach diesen Fehler NICHT! Es ist grausam wenn Du neben Deinem Mann im Bett liegst und denkst heute hab ich ihn da oder dort gesehen und er hat mich wieder so angeschaut wie damals.

Lg. Schneebaerchen

Das stimmt...
die gefühle kommen wirklich immer wieder. am schlimmsten war es, als ich mit s. vor einem monat in urlaub fuhr.
ich dachte, das könnte bestimmt schön werden, kein stress. aber schon in der anfahrt zum flughafen musste ich weinen. ich wollte einfach nicht mit s. verreisen, wollte m. bei mir haben.
dann hab ich natürlich wieder gegen mich gearbeitet: der hat eine neue freundin, dem gehts gut, der will dich nicht mehr, das ist vorbei....

und so ging der urlaub auch rum, aber er war nichts gegen den wunderschönen urlaub mit m.

und so tut mir jeder tag leid, den ich nicht mit m. verbringen kann. und ich verstehe es einfach nicht, ich könnte es doch schön haben.

muss wohl liebe sein ....


ich hoffe, ich verrenne mich da nicht in was, nicht das ich dann ganz groß enttäuscht werden. ich bin schon so konfus, die ganze zeit denken, denken, denken....

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

31.10.02 um 11:31

Gleich und Gleich gesellt sich gern...
Na ja, also wenn er ein Fremdgeher ist und Du auch - und dabei noch nicht einmal ein schlechtes Gewissen hast, weil Du es "richtig" findest - dann haben sich doch zwei gefunden, die aus dem gleichen Holz geschnitzt sind. Wo ist dann das Problem? Ihr passt doch zusammen wie die Faust aufs Auge! Ihr beide scheint doch eh nur bei Euren Partnern zu bleiben, weil es so schön heimelig und vertraut ist - Sicherheit eben. Eure Partner tun mir leid.

Chata.

Gefällt mir

31.10.02 um 12:06

Hi Bridget,
ich war in einer ähnlichen Situation und bin der Überzeugung, daß Dich Deine Zuneigung zu m. nicht loslassen, sondern im Gegenteil, daß Dich das Gefühl für ihn immer stärker beschäftigen wird. Ich bin der Meinung, wenn man sich erst von seiner eigenen Beziehung überzeugen muß, bzw. sich einreden muß, daß man doch glücklich ist, stimmt grundsätzlich etwas nicht! Und das Thema ist eigentlich größenteils schon gegessen! Mit anderen Worten, wenn Du ehrlich zu Dir selbst bis, weißt Du bereits, was Du tun möchtest, traust Dich nur nicht es in die Tat umzusetzen. Eine 100%ige Sicherheit (nämlich die, Deiner jetzigen Beziehung) gegen die andere auszutauschen funktioniert nicht so einfach!
Liebe Grüße, Pumperl

Gefällt mir

31.10.02 um 13:34
In Antwort auf

Gleich und Gleich gesellt sich gern...
Na ja, also wenn er ein Fremdgeher ist und Du auch - und dabei noch nicht einmal ein schlechtes Gewissen hast, weil Du es "richtig" findest - dann haben sich doch zwei gefunden, die aus dem gleichen Holz geschnitzt sind. Wo ist dann das Problem? Ihr passt doch zusammen wie die Faust aufs Auge! Ihr beide scheint doch eh nur bei Euren Partnern zu bleiben, weil es so schön heimelig und vertraut ist - Sicherheit eben. Eure Partner tun mir leid.

Chata.

Na na !
das will ich nicht meinen, dass ich ein "fremdgeher" bin !
bei ihm war das in jungen jahren eine jugendsünde und kam auch nicht mehr vor - jedenfalls nicht in unserer beziehung.
und das jetzige problem ist einfach sehr gefühlsbetont.
ich bin noch nieeee fremdgegangen und habe dies auch immer verurteilt. hätte auch nicht gedacht, dass mir das mal passiert.

aber jetzt ist es nun mal passiert und ich kanns nicht mehr ändern ! und die aussage: "es kam mir richtig vor" meinte ich ebenso gefühlsmäßig, denn ich tat meinem herzen gegenüber nichts verbotenes.

das das natürlich meine jetzige beziehung belastet, steht außer frage.

Gefällt mir

31.10.02 um 20:46

Jetzt ists aus
tja, wir (s. und ich) haben heute schluss gemacht. ich habe ihn über meine gefühle erzählt.

ich fühle mich sehr traurig, ihn verloren zu haben. m. hat sich seit 2 tagen nicht mehr gemeldet und ich werde es auch nicht tun.

ich glaube, allein sein und zu mir finden ist jetzt das richtige.

ob es richtig war es ihm zu sagen - keine ahnung.

Gefällt mir