Home / Forum / Liebe & Beziehung / Herz oder Verstand?

Herz oder Verstand?

27. August um 23:51

Guten Abend liebe Leser und Leserinnen,

ich bin neu hier und das hier ist mein erster Beitrag. Falls ich etwas falsch mache, entschuldige ich mich schon mal. Aber ich benötige euren Rat.

In zwei Wochen beginnt ein neues Schuljahr und bis dahin muss ich mich entschieden haben wo ich die Schule besuchen werde.
Um das kurz zu erklären:
Ich bin 19 und habe dieses Jahr meine Ausbildung abgeschlossen. Ich werde jetzt das Abitur nachholen.
Mein Freund und ich sind seit etwa 4Monaten zusammen und es ist auch alles perfekt in unserer Beziehung. Der einzige Harken ist, dass wir 300km auseinander wohnen.

Jetzt stehe ich vor folgender Entscheidung,... Entweder ziehe ich zu ihm (wir würden dann die nächsten zwei Jahre in der Wohnung seiner Mutter leben, mit der ich auch hervorragend klarkomme) oder ich bleibe zuhause wohnen für die nächsten zwei Jahre.
Das zusammenwohnen haben wir den letzten Monat ausprobiert, da ich bei ihm einen Ferienjob hatte. Das hat alles hervorragend funktioniert.
Aber ich bin mir nicht zu 100% sicher ob ich schon bereit bin auszuziehen... Mein Familienleben auf diese Art schon zu beenden. Die Freiheit meines Zimmers (so dämlich sich das anhört) aufzugeben.

Die sache ist nur die, mein Herz will bei ihm sein. Mein Verstand sagt mir aber es wäre logischer zuhause zu bleiben für die zwei Jahre. Beides hat Vor und Nachteile. Was soll ich bloß tun?
Habt ihr mir da einen Rat? Ich weiß es ist verzwickt und nur ich allein kann das entscheiden. Aber ich weiß einfach nicht mehr weiter.... Ich zerbrechen mir schon seit Wochen den Kopf und finde einfach keine Lösung... Klar es sind "nur" zwei Jahre.
Aber schon der Gedanke das wir uns zwei Jahre nur am Wochenende sehen können und wenn ich Ferien habe... Der zerreißt mich. Vor allem nach diesem Probemonat...
Und anderseits denke ich dass ich es bereuen werde wenn ich meine Familie jetzt schon verlasse...

Danke für eure Aufmerksamkeit.

Mit freundlichen Grüßen

Mehr lesen

Beste hilfreiche Antwort

28. August um 9:14
In Antwort auf darkprinzess

Guten Abend liebe Leser und Leserinnen,

ich bin neu hier und das hier ist mein erster Beitrag. Falls ich etwas falsch mache, entschuldige ich mich schon mal. Aber ich benötige euren Rat. 

In zwei Wochen beginnt ein neues Schuljahr und bis dahin muss ich mich entschieden haben wo ich die Schule besuchen werde. 
Um das kurz zu erklären: 
Ich bin 19 und habe dieses Jahr meine Ausbildung abgeschlossen. Ich werde jetzt das Abitur nachholen. 
Mein Freund und ich sind seit etwa 4Monaten zusammen und es ist auch alles perfekt in unserer Beziehung. Der einzige Harken ist, dass wir 300km auseinander wohnen. 

Jetzt stehe ich vor folgender Entscheidung,... Entweder ziehe ich zu ihm (wir würden dann die nächsten zwei Jahre in der Wohnung seiner Mutter leben, mit der ich auch hervorragend klarkomme) oder ich bleibe zuhause wohnen für die nächsten zwei Jahre. 
Das zusammenwohnen haben wir den letzten Monat ausprobiert, da ich bei ihm einen Ferienjob hatte. Das hat alles hervorragend funktioniert. 
Aber ich bin mir nicht zu 100% sicher ob ich schon bereit bin auszuziehen... Mein Familienleben auf diese Art schon zu beenden. Die Freiheit meines Zimmers (so dämlich sich das anhört) aufzugeben. 

Die sache ist nur die, mein Herz will bei ihm sein. Mein Verstand sagt mir aber es wäre logischer zuhause zu bleiben für die zwei Jahre. Beides hat Vor und Nachteile. Was soll ich bloß tun? 
Habt ihr mir da einen Rat? Ich weiß es ist verzwickt und nur ich allein kann das entscheiden. Aber ich weiß einfach nicht mehr weiter.... Ich zerbrechen mir schon seit Wochen den Kopf und finde einfach keine Lösung... Klar es sind "nur" zwei Jahre. 
Aber schon der Gedanke das wir uns zwei Jahre nur am Wochenende sehen können und wenn ich Ferien habe... Der zerreißt mich. Vor allem nach diesem Probemonat... 
Und anderseits denke ich dass ich es bereuen werde wenn ich meine Familie jetzt schon verlasse... 

Danke für eure Aufmerksamkeit. 

Mit freundlichen Grüßen 
 

du willst nach nur 4 monaten fernbeziehung (wie oft gesehen....  3x oder 4x?)  zu ihm und seier MUTTER ziehen?

nicht dein ernst

2 LikesGefällt mir 5 - Hiflreiche Antwort !

28. August um 0:48

Darf ich fragen weshalb Diese Entscheidung? 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. August um 5:47
In Antwort auf darkprinzess

Guten Abend liebe Leser und Leserinnen,

ich bin neu hier und das hier ist mein erster Beitrag. Falls ich etwas falsch mache, entschuldige ich mich schon mal. Aber ich benötige euren Rat. 

In zwei Wochen beginnt ein neues Schuljahr und bis dahin muss ich mich entschieden haben wo ich die Schule besuchen werde. 
Um das kurz zu erklären: 
Ich bin 19 und habe dieses Jahr meine Ausbildung abgeschlossen. Ich werde jetzt das Abitur nachholen. 
Mein Freund und ich sind seit etwa 4Monaten zusammen und es ist auch alles perfekt in unserer Beziehung. Der einzige Harken ist, dass wir 300km auseinander wohnen. 

Jetzt stehe ich vor folgender Entscheidung,... Entweder ziehe ich zu ihm (wir würden dann die nächsten zwei Jahre in der Wohnung seiner Mutter leben, mit der ich auch hervorragend klarkomme) oder ich bleibe zuhause wohnen für die nächsten zwei Jahre. 
Das zusammenwohnen haben wir den letzten Monat ausprobiert, da ich bei ihm einen Ferienjob hatte. Das hat alles hervorragend funktioniert. 
Aber ich bin mir nicht zu 100% sicher ob ich schon bereit bin auszuziehen... Mein Familienleben auf diese Art schon zu beenden. Die Freiheit meines Zimmers (so dämlich sich das anhört) aufzugeben. 

Die sache ist nur die, mein Herz will bei ihm sein. Mein Verstand sagt mir aber es wäre logischer zuhause zu bleiben für die zwei Jahre. Beides hat Vor und Nachteile. Was soll ich bloß tun? 
Habt ihr mir da einen Rat? Ich weiß es ist verzwickt und nur ich allein kann das entscheiden. Aber ich weiß einfach nicht mehr weiter.... Ich zerbrechen mir schon seit Wochen den Kopf und finde einfach keine Lösung... Klar es sind "nur" zwei Jahre. 
Aber schon der Gedanke das wir uns zwei Jahre nur am Wochenende sehen können und wenn ich Ferien habe... Der zerreißt mich. Vor allem nach diesem Probemonat... 
Und anderseits denke ich dass ich es bereuen werde wenn ich meine Familie jetzt schon verlasse... 

Danke für eure Aufmerksamkeit. 

Mit freundlichen Grüßen 
 

Eine Fernbeziehung kann funktionieren, es kann der Beziehung aber auch enorm schaden. 
Ich sexte dzt mit einem Mädel dass ich durch puren Zufall übers Internet kennenlernte (kein fake acc, wie haben auch Videochattet) und wir unterhalten uns auch immer stundenlange über Gott und die Welt. 

Und sie erzählte mir von ihrer damaligen Fernbeziehung. Für sie war das damals sehr schmerzhaft und es fühlte sich für sie so an als wäre sie nur ein "Wochenendhobby" für ihren Freund gewesen, weshalb sie sich irgendwann trennten.) 

Ich würde deshalb ausziehen, deine Eltern kannst du ja am WE oder so auch besuchen wenn du sie vermisst, und zu ihnen wird deine Beziehung sicher nicht schwächeln wenn du 2 Jahre weg bist. 

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

28. August um 9:14
In Antwort auf darkprinzess

Guten Abend liebe Leser und Leserinnen,

ich bin neu hier und das hier ist mein erster Beitrag. Falls ich etwas falsch mache, entschuldige ich mich schon mal. Aber ich benötige euren Rat. 

In zwei Wochen beginnt ein neues Schuljahr und bis dahin muss ich mich entschieden haben wo ich die Schule besuchen werde. 
Um das kurz zu erklären: 
Ich bin 19 und habe dieses Jahr meine Ausbildung abgeschlossen. Ich werde jetzt das Abitur nachholen. 
Mein Freund und ich sind seit etwa 4Monaten zusammen und es ist auch alles perfekt in unserer Beziehung. Der einzige Harken ist, dass wir 300km auseinander wohnen. 

Jetzt stehe ich vor folgender Entscheidung,... Entweder ziehe ich zu ihm (wir würden dann die nächsten zwei Jahre in der Wohnung seiner Mutter leben, mit der ich auch hervorragend klarkomme) oder ich bleibe zuhause wohnen für die nächsten zwei Jahre. 
Das zusammenwohnen haben wir den letzten Monat ausprobiert, da ich bei ihm einen Ferienjob hatte. Das hat alles hervorragend funktioniert. 
Aber ich bin mir nicht zu 100% sicher ob ich schon bereit bin auszuziehen... Mein Familienleben auf diese Art schon zu beenden. Die Freiheit meines Zimmers (so dämlich sich das anhört) aufzugeben. 

Die sache ist nur die, mein Herz will bei ihm sein. Mein Verstand sagt mir aber es wäre logischer zuhause zu bleiben für die zwei Jahre. Beides hat Vor und Nachteile. Was soll ich bloß tun? 
Habt ihr mir da einen Rat? Ich weiß es ist verzwickt und nur ich allein kann das entscheiden. Aber ich weiß einfach nicht mehr weiter.... Ich zerbrechen mir schon seit Wochen den Kopf und finde einfach keine Lösung... Klar es sind "nur" zwei Jahre. 
Aber schon der Gedanke das wir uns zwei Jahre nur am Wochenende sehen können und wenn ich Ferien habe... Der zerreißt mich. Vor allem nach diesem Probemonat... 
Und anderseits denke ich dass ich es bereuen werde wenn ich meine Familie jetzt schon verlasse... 

Danke für eure Aufmerksamkeit. 

Mit freundlichen Grüßen 
 

du willst nach nur 4 monaten fernbeziehung (wie oft gesehen....  3x oder 4x?)  zu ihm und seier MUTTER ziehen?

nicht dein ernst

2 LikesGefällt mir 5 - Hiflreiche Antwort !

28. August um 9:30
In Antwort auf ai_18454549

du willst nach nur 4 monaten fernbeziehung (wie oft gesehen....  3x oder 4x?)  zu ihm und seier MUTTER ziehen?

nicht dein ernst

Wir kennen uns seit 5 Monaten und sind vor 4 Monaten zusammengekommen. Seitdem sehen wir uns jedes Wochenende und ich habe wie gesagt den ganzen letzten Monat bei ihm verbracht. Wir waren auch schon zwei mal im Urlaub zusammen.
Natürlich verstehe ich die Zweifel weil alles so schnell geht, aber wenn etwas passt und die Liebe groß genug ist, was spielt Zeit da für eine Rolle? 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. August um 9:36
In Antwort auf kurros1

Eine Fernbeziehung kann funktionieren, es kann der Beziehung aber auch enorm schaden. 
Ich sexte dzt mit einem Mädel dass ich durch puren Zufall übers Internet kennenlernte (kein fake acc, wie haben auch Videochattet) und wir unterhalten uns auch immer stundenlange über Gott und die Welt. 

Und sie erzählte mir von ihrer damaligen Fernbeziehung. Für sie war das damals sehr schmerzhaft und es fühlte sich für sie so an als wäre sie nur ein "Wochenendhobby" für ihren Freund gewesen, weshalb sie sich irgendwann trennten.) 

Ich würde deshalb ausziehen, deine Eltern kannst du ja am WE oder so auch besuchen wenn du sie vermisst, und zu ihnen wird deine Beziehung sicher nicht schwächeln wenn du 2 Jahre weg bist. 

Danke für deine Antwort.
Die Sache ist die, das ich dann komplett ausziehen würde, weil wir in zwei Jahren definitiv so oder so zusammenziehen (insofern nichts passiert was das ändern würde. Schließlich weiß man nie was das Leben vorhat)
Deshalb würde ich das Kapitel mit dem Familienleben so an sich abschließen. Weshalb ich noch etwas hadere. Da mir die Familie sehr viel bedeutet und ich diese Möglichkeit nie wieder bekommen werde. Allerdings würde ich mich dann dennoch gegen mein Herz entscheiden, da das ja bei ihm sein will... 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. August um 13:04
In Antwort auf darkprinzess

Wir kennen uns seit 5 Monaten und sind vor 4 Monaten zusammengekommen. Seitdem sehen wir uns jedes Wochenende und ich habe wie gesagt den ganzen letzten Monat bei ihm verbracht. Wir waren auch schon zwei mal im Urlaub zusammen.
Natürlich verstehe ich die Zweifel weil alles so schnell geht, aber wenn etwas passt und die Liebe groß genug ist, was spielt Zeit da für eine Rolle? 

ja kann immer klappen bzw. schief gehen

nur eines kannst du dir jetzt schon fast sicher sein:  das mit der Mutter wird nicht klappen

1 LikesGefällt mir 2 - Hiflreiche Antwort !

28. August um 13:49

Bleib zu Hause. Nutze diese Zeit, solange es noch geht. Du bist erst 19 und erst seit kurzer Zeit in einer Fernbeziehung. Genieße deine Zeit daheim bei deiner Familie. Du wirst noch früh genug ausziehen. Und wenn das eure Fernbeziehung nicht übersteht, hätte es eh keinen Sinn gemacht.

1 LikesGefällt mir 3 - Hiflreiche Antwort !

5. Oktober um 19:43

Guten Abend, danke für die Antworten. 
Ich wollte eine kurze Info hier reinschreiben, falls jemand mal das selbe Problem hat.
Hatte mich für meine Familie entschieden. Ging zwei Tage gut, aber ich habe mich in der Schule überhaupt nicht wohlgefühlt (wahrscheinlich weil mein Herz bei meinem Partner sein wollte).
Zum Glück hat mich die Schule bei ihm noch aufgenommen und seitdem wohne ich bei ihm. Ich war noch nie zuvor glücklicher. Jeden Tag bei ihm sein zu können, nachts neben ihm zu liegen, das Wissen mich für mein Herz entschieden zu haben...
Das war genau das richtige.
Deshalb rate ich, immer fürs Herz entscheiden, auch wenn es ein Risiko bedeutet! 

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

5. Oktober um 22:14
In Antwort auf darkprinzess

Guten Abend liebe Leser und Leserinnen,

ich bin neu hier und das hier ist mein erster Beitrag. Falls ich etwas falsch mache, entschuldige ich mich schon mal. Aber ich benötige euren Rat. 

In zwei Wochen beginnt ein neues Schuljahr und bis dahin muss ich mich entschieden haben wo ich die Schule besuchen werde. 
Um das kurz zu erklären: 
Ich bin 19 und habe dieses Jahr meine Ausbildung abgeschlossen. Ich werde jetzt das Abitur nachholen. 
Mein Freund und ich sind seit etwa 4Monaten zusammen und es ist auch alles perfekt in unserer Beziehung. Der einzige Harken ist, dass wir 300km auseinander wohnen. 

Jetzt stehe ich vor folgender Entscheidung,... Entweder ziehe ich zu ihm (wir würden dann die nächsten zwei Jahre in der Wohnung seiner Mutter leben, mit der ich auch hervorragend klarkomme) oder ich bleibe zuhause wohnen für die nächsten zwei Jahre. 
Das zusammenwohnen haben wir den letzten Monat ausprobiert, da ich bei ihm einen Ferienjob hatte. Das hat alles hervorragend funktioniert. 
Aber ich bin mir nicht zu 100% sicher ob ich schon bereit bin auszuziehen... Mein Familienleben auf diese Art schon zu beenden. Die Freiheit meines Zimmers (so dämlich sich das anhört) aufzugeben. 

Die sache ist nur die, mein Herz will bei ihm sein. Mein Verstand sagt mir aber es wäre logischer zuhause zu bleiben für die zwei Jahre. Beides hat Vor und Nachteile. Was soll ich bloß tun? 
Habt ihr mir da einen Rat? Ich weiß es ist verzwickt und nur ich allein kann das entscheiden. Aber ich weiß einfach nicht mehr weiter.... Ich zerbrechen mir schon seit Wochen den Kopf und finde einfach keine Lösung... Klar es sind "nur" zwei Jahre. 
Aber schon der Gedanke das wir uns zwei Jahre nur am Wochenende sehen können und wenn ich Ferien habe... Der zerreißt mich. Vor allem nach diesem Probemonat... 
Und anderseits denke ich dass ich es bereuen werde wenn ich meine Familie jetzt schon verlasse... 

Danke für eure Aufmerksamkeit. 

Mit freundlichen Grüßen 
 

... und wirst du dort auch in deinem ausgebildeten Beruf , für deinen Lebensunterhalt,arbeiten und dein Abi in der Abendschule nachholen? 

1 LikesGefällt mir 3 - Hiflreiche Antwort !

6. Oktober um 16:10
In Antwort auf darkprinzess

Guten Abend, danke für die Antworten. 
Ich wollte eine kurze Info hier reinschreiben, falls jemand mal das selbe Problem hat.
Hatte mich für meine Familie entschieden. Ging zwei Tage gut, aber ich habe mich in der Schule überhaupt nicht wohlgefühlt (wahrscheinlich weil mein Herz bei meinem Partner sein wollte).
Zum Glück hat mich die Schule bei ihm noch aufgenommen und seitdem wohne ich bei ihm. Ich war noch nie zuvor glücklicher. Jeden Tag bei ihm sein zu können, nachts neben ihm zu liegen, das Wissen mich für mein Herz entschieden zu haben...
Das war genau das richtige.
Deshalb rate ich, immer fürs Herz entscheiden, auch wenn es ein Risiko bedeutet! 

na dann halt uns auf dem laufenden mit der Schwiegermutter

1 LikesGefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen