Home / Forum / Liebe & Beziehung / Herz oder Kopf? Was soll ich machen?

Herz oder Kopf? Was soll ich machen?

16. November 2015 um 20:17

Hallo ihr Lieben,

wir ihr an der Überschrift schon hört, ich brauche einfach ein paar andere Meinungen...

zum Thema, ich und mein Freund, beide 21 sind nun schon fast 6 Jahre lang zusammen. Wir sind wirklich glücklich und lieben uns sehr. Diese fast 6 Jahre haben wir wirklich jeden Tag miteinander verbracht - bitte ohne darüber zu urteilen, ja wir haben auch noch Freunde und Hobbys, mit jeden Tag meine ich auch nicht 24 h. - Und wir sind auch komplett verschieden . Also zumindest ist unsere Bindung wirklich sehr stark und ich weiß auch nicht genau wie ich das erklären soll, er macht mich einfach glücklich und ich könnte den ganzen Tag mit ihm verbringen, wirklich jede Sekunde.

Ich wohne noch bei meinen Eltern und habe meine Ausbildung beendet und bin nun Vollzeit Berufstätig. Das heißt jeden Tag von 8 bis 6 Uhr arbeiten. Und er ist vor einem guten halben Jahr wieder zu seiner Mutter gezogen, um Mietkosten für seine neue Wohnung zu sparen, vorher hat er in einer WG gelebt, 10 min. weit weg von mir. Er hat sein Abitur und studiert nun... Und in der Woche können wir uns gar nicht mehr sehen. Wenn wir Glück haben und er an einem Samstag keine Arbeit schreib, können wir uns ab Freitag Abend sehen.

Alles was ich mir immer gewünscht hatte, in den ganzen 3 Jahren meiner Ausbildung war, dass wir zusammen ziehen. Nach meiner Ausbildung finde ich einen Job und er eine Uni in der Nähe. Tja, das mit meinem Job hat ganz gut geklappt, aber das mit der Uni in der Nähe nicht. Und so hat das Leben uns einen fetten Strich durch die Rechnung gemacht. Man sollte einfach nichts planen...
Ich hab sogar schon - vor lauter Vorfreude auf meinen baldigen Auszug - eine Art Aussteuer gesammelt. Also Deko und Co ...


Mein Problem, ich möchte zu ihm. Ich kann das nicht das er mir so fehlt, ich weiß ehrlich gesagt gar nicht genau wie ich das nun in Worte schreiben soll, das Wort Sehnsucht passt ganz gut. Wir leben einfach beide unser Leben in der Woche und das fällt mir schwer. Ich kann in der Nacht nicht mehr so gut schlafen und hab irgendwie die Freude, die Leichtigkeit im Alltag verloren. Ohne ihn macht einfach nichts mehr Spaß bzw. ohne zu wissen, dass er immer da ist...

Ich habe natürlich auch schon überlegt einfach zu ihm zu ziehen. Aber das Problem ist, dass mir mein Job gut gefällt und ich bin da ja auch noch nicht so lange und habe Angst das wenn ich nun gehe, gerade erst ausgelernt, dass ich nicht nochmal was neues finde gerade mit so wenig Arbeitserfahrung. Was mache ich, wenn er studiert und ich arbeitslos bin? Das geht nicht

Und meine Familie rät mir davon ab. Meine Mutter möchte auch gerne, dass ich bei ihr bleibe. Sie meinte ich soll erstmal arbeiten, dabei sparen und abwarten. Vielleicht ist er ja in drei Jahren fertig mit seinem Studium und dann können wir uns was zusammen aufbauen. Aber das auf ihn warten, dass Abscheid nehmen jeden Montag morgen zum Zug fahren, es tut einfach sehr weh und ich weiß nicht wie ich damit umgehen soll.

Und überall sehe ich Paare die heiraten, ziehen zusammen, bekommen Kinder und und und... aber warum ist das bei uns so schwer? Warum musste es diese Uni sein ... Mein Kopf und mein Herz stehen sich gegenüber...Aber andererseits, ist es denn so falsch einfach vom Land in die Großstadt? Neue berufliche Erfahrung und Liebe in einem? Aber meine Freunde hier, meine Familie? Mein sicherer Job, der übrigens unbefristet ist ... ich weiß einfach nicht was ich machen soll. Meine Freundin meinte auch zu mir, ich habe ja noch Urlaub und er Semesterferien, ich soll erstmal abwarten bis er sich auch eingelebt hat. Aber es tut einfach so weh ohne ihn

Mehr lesen

17. November 2015 um 18:34

Was sagt
er denn? Würde er überhaupt wollen, dass ihr zusammen in seiner Uni-Stadt lebt?
Ansonsten sehe ich das recht pragmatisch: Du kannst doch völlig ohne Zeitdruck Bewerbungen an Firmen in seiner Umgebung schicken und erst wenn du eine gefunden hast, die dir gefallen würde, bei der anderen kündigen und umziehen. In umgekehrter Reihenfolge ist es tatsächlich nicht besonders clever....

Dass deine Mutter dich lieber in ihrer Nähe hätte, ist normal. Schließlich ist sie deine Mutter, aber sie muss akzeptieren dass du erwachsen wirst und dein Leben mit deinem Freund gemeinsam gestalten willst.

Aber wie gesagt: Wichtig ist die Frage: Wie sieht dein Freund das alles?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. November 2015 um 1:01

Ich
Führe seit 4 Jahren eine Wochenendbeziehung und am Anfang fand ich das fürchterlich. Mittlerweile frage ich mich wie das wird wenn wir in 3 Wochen jeden Tag zusammen sind.
Wenn du dieses "oh gott er ist nie da und ich bin so traurig" überwunden hast genießt du die zeit die du für dich hast. Mal ganz davon abgesehen hat diese Zeit ja auch irgendwann mal ein Ende. Wenn er in 3 Jahren fertig ist dann hast du ja ein Datum. Er wohnt ja nicht in Timbuktu sondern nur in einer anderen stadt und ihr könnt euch am Wochenende sehen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Untreue meiner Frau
Von: betrogen11
neu
24. November 2015 um 21:57
Filme gucken bei ihm als 2. date?
Von: martyn_12674508
neu
24. November 2015 um 20:27
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen